Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trennung, Rat...

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Trennung, Neuer Mann

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 11:32
Ich denke es wäre möglich das er von deiner Trennung gehört hat und denkt das du erst einmal deine Ruhe brauchst. Die Hintergründe kennt er ja wahrscheinlich nicht. Denn im Normalfall ist so eine Trennung schmerzhaft und man möchte dann erstmal keine neue Beziehung. Aber in deinem Fall ist das ja anders. Du solltest auf ihn zugehen und ihm das evtl. erklären. Warum du dich getrennt hast und das du das schon länger vorhattest. Auch das du emotional nicht mehr an deinem Ex hängst.


melden
Anzeige
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 12:55
Vielleicht soll es ja einfach nicht sein .. meistens sucht man sich doch unbewusst immer die gleiche Sorte aus. Am Anfang isses noch der Waahnsinnnsmann und dann mit der Zeit kommt das böse Erwachen. Ich würde da mal vorsichtig sein, mit der Verlieberei im Vorfeld.


melden
Lazarus71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 13:00
slider schrieb:Hör ich hier öfter. Wie stellt ihr euch das eigentlich vor? Wie "arbeitet" man an seinem Selbstwertgefühl oder an seinem Selbstvertrauen? Schlechtes Selbstwertgefühl oder Selbstvertrauen kommt ja im Allgemeinen nicht von Nichts sondern von schlechten Erfahrungen.
HIER darf man ruhig auch mal etwas tiefer ansetzen.

Fassen wir mal zusammen:
himbeeere hat noch Jahre mit einem Mann zusammengelebt obwohl sie wusste, das wird nichts mehr. Respekt dafür, denn Viele schmeissen ja eine Beziehung gleich weg wen die Schmetterlinge weniger werden. Aber dennoch, man ist auch für seine Gefühle verantwortlich.
Vor nicht allzu langer Zeit wurde Himbeere auf der Arbeit von allen raus gemobbt.

Nun hat sie einen Mann gefunden den sie auf einen Sockel stellt, als "Hammertyp" usw.

Also all das zeugt schon von wenig Selbstwertgefühl. Auch der Umgang mit Gefühlen und Beziehungen will gelernt sein und ich sehe es nicht als anrüchig an, wenn man sich da Hilfe holt. Sonst wird irgendwann eine Beziehung und das, was andere von einem halten oder für einen fühlen als Maßstab für einen selbst. Nicht ratsam.


melden

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 15:42
@slider
und auch alle,
weil ich "am Selbstwertgefühl arbeiten" auch wichtig finde:

1. Gesunde Ernährung, möglichst auch wohlschmeckend.
2. Bewegung an der frischen Luft.
3. Ausreichend Schlaf.
4. Regelmäßige Kommunikation mit netten Menschen,
nicht nur im Internet.
5. Allgemein Körperpflege, duschen, Zähne putzen, Haare waschen und kämmen.
6. Einigermaßen ordentlicher Haushalt.

Wenn/Falls/Sobald das alles läuft,
darfst Du Dir schonmal auf die Schulter klopfen.

Und dann kannst Du anfangen, über ein allererstens kleinwinziges Zusatzziel nachzudenken.
Viel Erfolg,
sandra


melden

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 15:49
Ps: Und dieses kann auch sein, "Heute nehme ich mal ein Schaumbad", oder,
"Heute hole ich mir ein Croissant aus der Bäckerei". s.


melden

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 15:59
pps: Falls Du ein Messi bist, vergiß den Haushalt. Dann gehört "Haushalt" zu den wirklich großen , schwierigen Zielen.
Dann reicht, "keine Tierchen im Haushalt" und "verdorbene Lebensmittel in den Müll bringen".
(So weit mein derzeitiger Kenntnisstand.)S.


melden

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 16:43
@sandra.31

hast du recht...aber...das läuft bei mir eigentlich auch schon immer und ist eigentlich selbstverständlich.
Mann kann halt nicht etwas verlangen, was man selber nicht für nötig hält bzw. nicht tut.

Z.b. Körperpflege, oder Fitness...das ist Logo.

Man darf es aber auch nicht übertreiben...denn wenn du als Mann länger im Bad bist als die Frau...kommt das evt. auch nicht so gut beim gegenüber an.


melden

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 17:01
@sandra.31
sandra.31 schrieb:1. Gesunde Ernährung, möglichst auch wohlschmeckend.
2. Bewegung an der frischen Luft.
3. Ausreichend Schlaf.
4. Regelmäßige Kommunikation mit netten Menschen,
nicht nur im Internet.
5. Allgemein Körperpflege, duschen, Zähne putzen, Haare waschen und kämmen.
6. Einigermaßen ordentlicher Haushalt.
1. Im Großen und Ganzen krieg ich das hin.
2. Könnte mehr sein ... liegt leider zeitmäßig größtenteils nicht in meiner Hand.
3. Ernstes Problem ... ist aber ein Teufelskreis, wenn es einem sowieso schon nicht gut geht (bei mir zumindest).
4. Erstmal die entsprechenden Leute kennen.
5./6. Eh klar.

Ich bin schon grundsätzlich alleine lebensfähig.
Es ist halt nur so, dass schon sehr lange Zeit die Dinge nicht so laufen wie ich mir das vorstelle. Von Außen ist es natürlich immer einfach zu sagen "versuch es weiter", "steh wieder auf" oder die ganzen anderen Standardsprüche, die es da so gibt. Aber irgendwann ist das Konto an Fehlschlägen, Niederlagen und Versagen, die ein Mensch einfach so wegstecken kann voll ... und das hat dann Folgen.
Und wenn dir dann noch das soziale Umfeld fehlt, dass dich mal über schlechte Phasen mitzieht ...


melden

Trennung, Rat...

17.04.2016 um 17:14
slider schrieb:Aber irgendwann ist das Konto an Fehlschlägen, Niederlagen und Versagen, die ein Mensch einfach so wegstecken kann voll ... und das hat dann Folgen.
korrekt! Es ist ja nun auch nicht so das man ständig dieses "Bestätigungsfutter" braucht, was sich ja manche Frauen bspw. nur über ihr äußeres holen.

Aber zu sagen das einem das eh alles sch..egal ist und man keinerlei Bestätigung oder Erfolge braucht...ist auch gelogen.

Auf der anderen Seite sollte man aber auch nicht ständig versuchen sich in den Vordergrund zu bringen, gut dazustehen usw...

Ein gesundes Mittelmaß ist hier von Vorteil.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 12:54
Hallo.
Bei mir war es auch so, daß die Dinge sehr lange nicht so liefen, wie ich sie mir vorstellte,
und meine Vorstellungen waren auch erstmal garnicht sooo unrealistisch.

Jahre später, und ich war wirklich mies drauf, weil ich ja sah, was für ein Versager ich war, im Vergleich zu ... zb meinen ehemaligen Klassenkameraden.
Und zufällig finden wir raus, daß ich an einer sehr leichten chronischen Krankheit leide,
die genau deshalb auch nicht früher aufgefallen war, weil sie nur ganz leicht ausgeprägt ist.
Tja.
Was ich aufgezählt habe, ist annähernd das Maximum dessen, was ich überhaupt erreichen kann.
Seither fühle ich mich ziemlich erfolgreich.
Gruß, sandra


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 12:55
@slider
s.o.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 13:39
Ich finde dieses Gerede von "Geh öfter Joggen und nimm ab und an ein Schaumbad" immer blöd, das ist so stereotyp und löst bei vielen zusätzlichen Druck aus. ("Oh Gott, es ist nicht nur so, dass ich nicht joggen gehe, es ist sogar so, dass ich draußen sein doof finde, ich bin der totale Freak!") ;)

Selbstwertgefühl baut man dadurch auf, dass man sieht, was man selbst kann - wenn man keinen Bock auf Bewegung an der frischen Luft hat, sondern das nur macht, weil ein Ratgeber sagt, dass das gut sei, man danach aber superschlechte Laune hat, dann bringt das gar nichts - was nicht heißt, dass es nicht auch zum Selbstwertgefühl beitragen kann, den inneren Schweinehund zu überwinden, aber hier greift dann die Regel: "Sich angemessene Ziele stecken". Ich rate Menschen immer lieber, sich ein Hobby zu suchen, etwas, was ihnen auch komplett allein Freude macht und wofür sie keine anderen Leute brauchen - erfahrungsgemäß sind die Personen, die sich sehr an einen Partner hängen oder ihr Selbstwertgefühl durch die Bestätigung von außen aufbauen, auch diejenigen, die allein recht uninspiriert sind und nichts mit sich anzufangen wissen. Gut ist auch, mal allein rauszugehen, egal, wohin und weshalb - muss ja nicht gleich die Urlaubsreise allein sein, aber mal etwas machen, was man mit Freunden auch machen würde: Einen Kaffee trinken gehen, mit einem Buch im Park sitzen, allein auf ein Konzert oder ins Kino gehen. Sehen, dass man das allein kann, wenn es sein muss.

Struktur ins Leben bringen kann auch helfen. Listen schreiben und abhaken, neuen Routinen in den Alltag integrieren. Zeit einplanen für Dinge, die einem gut tun. Akzeptieren, dass man ist, wie man ist, und man trotzdem liebenswert ist.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 13:49
@Minderella
Minderella schrieb:Akzeptieren, dass man ist, wie man ist, und man trotzdem liebenswert ist.
Das ist im Grunde genau so ein sinnloser Rat, wie "geh joggen!". Diese Menschen haben ja oft diese Probleme, weil sie sich selbst nicht mögen. Das kann man nicht ändern indem man es einfach mal von heute auf morgen beschließt. Vor Allem nicht, wenn diese Einstellung regelmäßig (wenn nicht sogar täglich) aufs Neue bestätigt wird.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 13:53
Das ist mir schon klar, dass das nicht von heut auf morgen zu beschließen ist, @slider
. ;) Der Unterschied zum Joggen ist: Nicht jeder Mensch muss joggen wollen, aber jeder Mensch muss sich bis zu einem gewissen Grad selbst akzeptieren wollen, um zu überleben. Und es gibt durchaus Strategien und Taktiken, um das zu erlernen - dass das ein Prozess, ein Weg ist, ist klar, aber der Ansatz sollte immer "Akzeptanz" sein.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 13:54
@Minderella

Aber was bringt es mir denn, wenn ich mich selbst mag aber der Rest der Welt eben nicht? Es löst doch das Problem nicht.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:04
Es geht nicht darum, dass der Rest der Welt dich mag, sondern dass es dir egal ist, ob der Rest der Welt dich mag - wichtig ist, dass DU dich magst, und wenn du dich selbst magst, gehst du mit einer komplett anderen Attitüde durch dein Leben. Das spricht andere Menschen ganz anders an und erfahrungsgemäß wird dich die Welt dann auch mögen, bzw. gehst du dann nicht mehr mit der Haltung an die Welt: "Mich mag ja eh keiner, weil ich doof bin", sondern du bist offener, siehst ganz andere Möglichkeiten, triffst ganz andere Menschen und gehst mit Rückschlägen ganz anders um. Ein "Jeden Tag wird mir bestätigt, dass ich scheiße bin" wird dann ein "Jeden Tag treffe ich komische Menschen, die sich seltsam anderen gegenüber verhalten, aber das hat nichts mit mir zu tun", zum Beispiel. Das ist der Ansatz, um das Problem zu lösen.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:08
@slider
Mal ne frage: warum sollte dich denn jemand mögen, wenn du dich selbst schon nicht magst? Unbewusst trägst du diese "antihaltung" dir gegenüber nach aussen und sie wird ebenfalls unbewusst von anderen bemerkt und übernommen.

Du selbst kannst sicherlich auch nicht jeden in deinem umfeld leiden. Achte in zukunft mal auf deren ausstrahlung, mimik und gestik, ja auf deren komplettes auftreten und dann merkst du, dass die leute, die du auf anhieb nicht leiden kannst, alle eher wirken als hätten sie resigniert und sind nicht mit sich selbst im reinen.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:26
@Minderella
@gastric

Ich halte das für Wunschdenken.
Es gibt genau eine Person auf der Welt, die weiß wie (beschissen) es mir wirklich geht ... und das auch nur, weil ich entschieden habe, dass sie es wissen soll.
Allen Anderen gegenüber verhalte ich mich wohl "unauffällig". Ich habe beruflich als Berater, Trainer, Coach sehr viel mit anderen Menschen zu tun. Ich werde dafür bezahlt mit Menschen zu interagieren und wenn ich dabei tatsächlich den Eindruck vermitteln würde, den ihr hier skizziert, dann dürfte es keinen Kunden geben, der mich ein zweites Mal engagiert. Auch privat bin ich noch nie von jemanden direkt angesprochen worden, was denn mit mir los sei und mir wurde bisher auch von noch niemandem gesagt, dass er/sie darauf angesprochen wurde. Im Allgemeinen habe ich den Eindruck, dass ich bei Menschen einen sehr neutralen Eindruck hinterlasse. Ich bleibe Menschen nämlich offenbar nicht wirklich weder positiv noch negativ in Erinnerung. Beruflich ist das tatsächlich etwas anders, da eine mehr oder weniger direkte Bewertung meiner Arbeit und Person (z.B. nach einer Schulung) stattfindet und die Menschen so im Grunde gezwungen werden sich mit mir zu befassen (außerdem ist es von Grund auf was Anderes, wenn da einer 8 Stunden alleine vor einem steht und Sachen erzählt, die für einen wichtig sind).

Und @gastric ... ja, auch ich treffe Menschen, die ich nicht mag. Allerdings sind das in der Masse keine gescheiterten Persönlichkeiten sondern durchaus auch Menschen mit stabilem sozialen Umfeld und Erfolgen in beruflicher und persönlicher Hinsicht.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:29
slider schrieb:Ich halte das für Wunschdenken.
Deiner Auffassung nach magst du dich nicht, und das ist egal, weil dich ja sonst auch keiner mag, und du siehst auch keine Veranlassung, daran etwas zu verändern? :ask:


melden
Anzeige

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:33
@Minderella

Es geht mir im Grunde nicht um andere Menschen. Das ist mir am Ende tatsächlich relativ egal.
Ich mag mich in der Tat nicht. Und zwar, weil ich es nicht auf die Reihe kriege mein Leben so zu gestalten, dass ich zufrieden damit bin. Und was die Versuche angeht ... die dauern inzwischen gut 15 Jahre an. Allerdings lässt sich eine gewisse Motivationslosigkeit inzwischen nicht abstreiten ...


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden