Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trennung, Rat...

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Trennung, Neuer Mann

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:37
@slider
slider schrieb: Ich habe beruflich als Berater, Trainer, Coach sehr viel mit anderen Menschen zu tun. Ich werde dafür bezahlt mit Menschen zu interagieren und wenn ich dabei tatsächlich den Eindruck vermitteln würde, den ihr hier skizziert, dann dürfte es keinen Kunden geben, der mich ein zweites Mal engagiert.
Das glaubst aber auch nur du. Wenn die geleistete arbeit stimmt, dann ist es egal, wie es dir privat geht oder welche einstellung du dir gegenüber hast.
slider schrieb:Allerdings sind das in der Masse keine gescheiterten Persönlichkeiten sondern durchaus auch Menschen mit stabilem sozialen Umfeld und Erfolgen in beruflicher und persönlicher Hinsicht.
Das eine hat mit dem anderen nicht zwangsläufig etwas zu tun. Das persönliche auftreten ist relativ unabhängig zum persönlichen oder beruflichen erfolg. Denn letzlich kann erfolg in jedem bereich ebenfalls unglücklich machen. Sei es zuviel arbeit oder die tatsache, dass man nicht allen freunden/bekannten gerecht werden kann obwohl man es will. Dies alles spiegelt sich in der eigenen ausstrahlung wieder und zwar ganz unabhängig davon, ob man putzfrau mit 2 jobs ist oder chef einer riesen firma. Man muss zwangsläufig mit sich selbst im reinen sein und dinge ändern, die einem selbst missfallen. Schafft man das, geht man mit einer ganz anderen ausstrahlung durchs leben.

Man wird zwar immernoch nicht von allen gemocht, aber da fliessen so oder so noch andere gründe ein.


melden
Anzeige

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:42
@slider
Ich verstehe das. Ich habe Baustellen in meinem Leben, die ich ähnlich lang bearbeitet habe, bis ich auf einen grünen Zweig gekommen bin, aber es waren eben nur Baustellen - zwar nicht wenige, aber ich habe gerade dadurch und durch die Tiefschläge im Leben gelernt, mich zu mögen und zu akzeptieren und mir zu verzeihen, wenn ich für etwas länger brauche als andere, mich schwerer damit tue, bestimmte Sachen zu erledigen oder an Dingen, nach denen jeder strebt, einfach kein Interesse habe.

Dass du anscheinend gar nicht mehr den Willen hast, etwas zu ändern, finde ich sehr schade. Obwohl ich verstehe, dass der ständige Kampf mit sich selbst auslaugt.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:47
@Minderella
Minderella schrieb:Dass du anscheinend gar nicht mehr den Willen hast, etwas zu ändern, finde ich sehr schade. Obwohl ich verstehe, dass der ständige Kampf mit sich selbst auslaugt.
Das habe ich nicht gesagt und es ist auch nicht der Fall. Aber es wird zunehmend schwerer. Zum Einen weil sich einfach von alleine eine Einstellung einschleicht, dass es gar nicht erst zu versuchen weniger unangenehm ist als wieder zu versagen. Zum Anderen, weil mir ein soziales Umfeld fehlt, das mich unterstützt oder herausfordert oder mir einfach mal in den Arsch tritt, wenn ich wieder mal in einem tiefen Loch stecke.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:50
Ich hab's vielleicht schlecht ausgedrückt - ich lese da schlicht eine ganze Menge Resignation und Bitterkeit zwischen deinen Zeilen. Als mitfühlendem Menschen tut mir das selbst immer ein stück weit mit weh. Ich weiß ja nicht, worum es konkret geht; ich geh mal davon aus, professionelle Hilfe kommt nicht in Frage oder hast du bereits probiert?


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 14:59
@Minderella

Ich denke sogar, dass ich durchaus über eine ganze Menge mehr Willen verfüge als andere Menschen ... sonst gäbe es mich wahrscheinlich schon nicht mehr. Der scheint mir nur nichts zu bringen, weil er offenbar zusammen mit einer ebenso großen Unfähigkeit im Ergebnis zu nichts führt.

Über professionelle Hilfe denke ich aktuell durchaus nach, bin mir allerdings noch nicht so ganz klar darüber, wie und wo man ansetzen könnte. Wie gesagt, eine weitere "Tschakka, du schaffst das"-Person, bringt mir wohl nicht viel.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:00
Das klassische.."ich will nur das was ich nicht haben kann..und wenn ich es habe, interessiert es mich nicht mehr"-Syndrom?


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:03
@Waldkind

Eigentlich nicht. Ich würde nur gerne wieder dahin zurück, wo ich früher mal war. Das war weiß Gott nicht das Leben, dass man sich in seinen kühnsten Träumen ausgemalt hat ... aber es hat gereicht.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:04
slider schrieb:Über professionelle Hilfe denke ich aktuell durchaus nach, bin mir allerdings noch nicht so ganz klar darüber, wie und wo man ansetzen könnte. Wie gesagt, eine weitere "Tschakka, du schaffst das"-Person, bringt mir wohl nicht viel.
Nein, das wird nicht helfen. Ich würde mal mit deinem Hausarzt sprechen bzgl. einer möglichen Verhaltenstherapie, oder alternativ vielleicht mal nach psychologischen Beratern schauen - ich kann das schlecht beurteilen, da ich nicht weiß, wie das Problem genau gelagert ist, aber mir scheint fast, ein klassischer Therapeut passt hier vielleicht nicht ganz.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:05
Ich glaube, @Waldkind meinte die TS... ;)


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:05
@slider
hab dich zwar nicht direkt angesprochen aber schön wenn mein Satz auch zu deinem Anliegen passt :troll:


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:07
@Waldkind

Achso, ok, falsch interpretiert.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:07
himbeere88 schrieb:Darauf ansprechen will ich ihn nicht.......... weil ich Angst habe ihn damit zu bedrängen.
Wer nie über etwas spricht, um Gewissheit zu erlangen, der wird im Ungewissen weiter leben müssen. Ewiglich.
Zumindest so lange, bis er/sie den Mund aufmacht.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 15:11
@slider
macht nichts Bro...wir lieben dich doch!


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 17:10
@slider
Du bist alleine lebensfähig.
Du bist beruflich selbständig erfolgreich.
Gut.
Du hast kein privates Umfeld.
Liegt vermutlich daran, daß (2) halt sehr stressig und zeitaufwendig ist,
und Du dabei so viel mit Menschen zu tun hast,
daß Du Deine spärliche Freizeit besser und lieber alleine verbringst.
Nicht so gut,
und nur zu ändern, wenn Du auch beruflich was änderst.

Aber vielleicht schätze ich auch alles falsch ein.
Viele Grüße,
sandra


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 17:23
@sandra.31
sandra.31 schrieb:Du bist alleine lebensfähig.
In dem Sinn, dass ich nicht verwahrlose ... ja.
sandra.31 schrieb:Du bist beruflich selbständig erfolgreich.
Nur der Form halber ... bin angestellt, arbeite aber was Akquise und Ausführung angeht sehr selbstständig.
sandra.31 schrieb:Du hast kein privates Umfeld.
Ich kenne schon andere Menschen. Aber außer einem Menschen, den ich als Freund bezeichnen würde, habe ich nur "Bekannte", die in meinem alltäglichen Leben keine Rolle spielen.
sandra.31 schrieb:Liegt vermutlich daran, daß (2) halt sehr stressig und zeitaufwendig ist,
und Du dabei so viel mit Menschen zu tun hast,
daß Du Deine spärliche Freizeit besser und lieber alleine verbringst.
(1) Geht so. War auch schon schlimmer mit dem Job. Derzeit ist es zeitlich weniger belastend, dafür inhaltlich unbefriedigend.
(2) Eigentlich nicht. Bin durchaus ein geselliger Mensch ... ist halt nicht so leicht mit dem Aufbau eines Freundeskreis mit 33 Jahren und kaum Menschen, die man gut kennt. Bei anderen Menschen scheint das aber irgendwie zu klappen ... bei mir nicht.
sandra.31 schrieb:und nur zu ändern, wenn Du auch beruflich was änderst.
Ist geplant ... raus aus der Beratung und was Ortsfestes da, wo ich gerade lebe. Aber wie so Vieles klappts halt einfach nicht.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 17:25
slider schrieb:Ich kenne schon andere Menschen. Aber außer einem Menschen, den ich als Freund bezeichnen würde, habe ich nur "Bekannte", die in meinem alltäglichen Leben keine Rolle spielen.
Ich wette, wenn wir eine Umfrage machen würden, käme dabei heraus, dass es sehr sehr vielen Menschen so geht.


melden

Trennung, Rat...

18.04.2016 um 23:37
Spielen andere Menschen nicht immer die Rolle, die wir Ihnen "zuteilen "?


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trennung, Rat...

19.04.2016 um 00:21
@himbeere88

egal was du tust der Mann wird sich wie ein wie sagtest du noch so schön ... Lückenbüßer vorkommen

das geht ans männliche ego thats it...


melden

Trennung, Rat...

26.05.2016 um 00:25
habe mich nach langem leiden und überlegen auch vor 3 wochen von meinem partner nach 6,5 jahren getrennt......wir sind zum glück nicht im bösen auseinander gegangen, aber seine entwicklung im letzten jahr konnte ich nichtmehr mitmachen und aushalten - jobverlust, aggressionen, depressionen aber ohne hilfe anzunehmen. meine verbliebenen gefühle für ihn reichten einfach nicht aus, um eine weitere gemeinsame zeit als sinnvoll und "gesund" anzusehen.
aber schuldgefühle, dass ich ihn verlassen habe, habe ich trotzdem....ich habe stets das gefühl gehabt, dass ich ihn aufbauen muss und helfen muss....

wie dem auch sei....
Die erste woche meinte ich, ich müsse sterben. dieses sprichtwörtlich herzzerreißende gefühl hatte ich lange nicht mehr und besonders gut damit umgehen kann ich als borderliner auch nicht.
jetzt geht es eigentlich. ich fühle mich wesentlich freier - ohne diese belastenden gedanken ständig im kopf bezüglich ihm.

und eine andere sache wollte ich mir auch länger nicht eingestehen - dass ich in dieser "trennungsphasenzeit" gefühle für jemand anderen entwickelt habe......und er auch für mich.
gestern hat er mich gefragt ob wir versuchen wollen, eine beziehung einzugehen. aber ich bin einfach nicht bereit dafür und möchte ihn eben nicht als lückenbüßer missverstehen. ich brauche definitiv zeit....es kann sein, dass er die aber nicht hat/will. dennoch besser, als jemanden oder mich (wieder) großartig verletzten zu müssen.....

solche situationen sind einfach mist, schwer und erstmal kaum durchzublicken.....für mich ist die zeit mein bester freund momentan. es ist hart und tut abartig weh - aber mit jedem tag, jeder woche wird es leichter und werde ich stärker. und falls diese neue liebe zustande kommen sollte - wunderbar. wenn nicht, bin ich stark genug und mir selbst genug um es alleine zu schaffen.

@himbeere88
ich wünsche dir sehr viel kraft, durchhaltevermögen und lichtblicke für die nächste zeit


melden
Anzeige

Trennung, Rat...

26.05.2016 um 13:45
Nach einer Trennung würde ich mich zunächst einmal auf mich selbst konzentrieren, bevor ich mir jemand anderes zum Lückenstopfen (*hüstel*) suchen würde.


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden