Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Freunde, Vertrauen, Anzahl

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 01:46
Richtig gute Freunde zu finden ist heutzutage wie ein Sechser im Lotto.
Mal davon abgesehen, dass ich die Frage, wie viele Freunde wirklich nötig sind, schwer beantworten kann.
Ist unterschiedlich und kommt auf den Menschen drauf an. Mit den Jahren ändert sich auch manchmal die Anzahl der Freunde.
Das war zumindest bei mir so. Im Kindes - und Jugendalter hatte ich -im Vergleich zu heute- viele Freunde.
Heute ist eher das Gegenteil der Fall. Habe sehr wenige Freunde, aber dass sind dann auch Menschen von denen ich weiss, dass ich Ihnen vertrauen kann - und das sie auch dann für einen da sind, wenn man sprichwörtlich "bis zum Hals in der Schei*e steckt".
Denn ich finde in eine Freundschaft muss auch Kritik ihren Platz finden - für mich ist es keine richtige Freundschaft, wenn man den anderen nur Honig ums Maul schmieren muss, nur damit die Freundschaft bestehen bleibt.

Allgemein gesagt, im Laufe des Lebens brechen Freundschaften auseinander - Freunde kommen und gehen.
Es bleiben oft nur die schönen Erinnerungen an eine vergangene Zeit.

Zum Thema Freundschaft fällt mir ein schönes Zitat ein von Johann Wolfgang von Goethe:

Es kommt nicht darauf an, daß die Freunde zusammenkommen, sondern darauf, daß sie übereinstimmen.


melden
Anzeige

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 01:46
Man kann sich auch in einer großen Menge absolut einsam fühlen.
Insofern, wieviel Freunde/ Bekannte man hat ist individuell.
Ist doch egal ob der Gegenüber einen riesigen Bekanntenkreis hat und damit klar kommt - und man selbst hat grade mal eine Handvoll Bekannter und noch weniger wirklich gute Freunde. Wenn man damit umgehen kann ist alles gut.

Ich selbst, nun ... einen riesigen Freundeskreis hatte ich nie. Brauchte ich auch nie, als Jugendliche hatte ich eh kaum Zeit um Freundschaften zu pflegen (die Lernerei für die Schule fraß recht viel Zeit) und ich hatte auch nicht so besonderes Interesse daran mit den Gleichaltrigen aus der Klassenstufe meine private Zeit zu verbringen (wollte mit klauen, rauchen, saufen, pöbeln etc nix zu tun haben).
Später hin ergab es sich in der Regel so das der Freundeskreis des Partners teils zum eigenen Freundeskreis wurde. Man hatte halt Kontakt, auch wenn der eigene Partner keine Zeit hatte. Ich wurde von einigen dieses Freundeskreises auch seperat gefragt ob ich Bock auf dieses oder jenes habe.
Klar, ich hab auch zwischendrin mal alleine mit anderen Leuten Freundschaften geschlossen, aber meist ist das dann im Laufe der Jahre wieder im Sande verlaufen. Schließlich entwickelt sich jeder im Leben weiter und man zieht halt auch mal um.

Wie definiere ich eigentlich Freundschaft?
Jemand, mit dem ich über alles reden kann. Ganz ohne mir den Kopf darüber zerbrechen zu müssen welche Themen ich definitiv aussparen muss. Jemand, der mit mir über alles sprechen kann.
Jemand, der mir nicht die Worte im Mund herum dreht oder alles auf sich selbst bezieht.
Eine Freundschaft ist nicht zwangsläufig davon abhängig das man sich regelmäßig sieht, regelmäßig Kontakt hat. Eine Freundschaft kann auch über eine sehr weite Entfernung hinweg bestehen.

Meine längste Freundschaft (besteht noch immer) habe ich mit einem Amerikaner. Wir kennen uns nun seit bald 15 Jahren.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 02:33
Zusatz:
Grade hänge ich in einem Online-Gespräch mit diesem besagten besten und längsten Freund (dem Ami).
Man könnte sogar sagen das wir sozusagen seelenverwandt sind, oder so etwas wie "siblings from different mothers".
Wir denken ähnlich, haben eine ähnliche Lebenseinstellung, haben den selben Humor.


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 02:59
"Bekannte" oder auch "Kollegen" hat man viele, Freunde gibts aber nur ganz selten. Eine Faustregel wie viele echte Freunde wirklich nötig sind gibts nicht. Dem einen reicht 1, dem anderen 2 und andere 100, wobei oftmals dann von den 100 die meisten eher unter der Kategorie Bekannte/Kollegen fallen dürften.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 08:48
Ich hab lieber paar richtig enge Freunde, anstatt nur so oberflächliche Bekanntschaften. Gerade mit Kind trennt sich irgendwann die Spreu vom Weizen, aber ich bin nicht böse drum, so weiß man wem man wirklich wichtig ist.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 09:34
Bekannte habe ich eine Menge, echte Freunde zur Zeit nur zwei. Mit denen kann ich wirklich über alles reden und so sein wie ich bin, ohne mir einen Kopf darüber zu machen.
In den Vergangenheit habe ich auch Freunde verloren, von denen ich gedacht habe, die Freundschaft würde für immer halten. Dafür habe ich dann auch Jemanden neuen kennengelernt, mit dem ich mich wirklich gut verstehe.


melden
TomSchmus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 09:45
Ich hab überhaupt keine Freunde, schon seit über 10 Jahren nicht mehr. Auch keine Kumpels oder einfache Bekannte. Auch die eigene Mutter oder der Vater wird total Überbewertet :D


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 11:54
Es kommt ja nicht darauf an wieviele man hat, es zählt die Qualität.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 12:09
Qualität vor Quantität. Ich hab für meinen Teil nur sehr wenige Freunde, aber dafür sind es sehr enge Freundschaften...Menschen mit denen ich über alles reden kann. Das ist viel sinnvoller, als hunderte Kumpels oder viele Facebook-Freunde.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

31.05.2016 um 16:58
Naja am besten ist es von du mal eine Scheiss Zeit durchmachst, am Ende kannst du wenn du Glück hast deine Freunde an einer Hand abzählen.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

01.06.2016 um 17:43
Man braucht nicht viele Freunde.
Es reicht wenn man solche hat, die einen, wenn man morgens mit nem Slip aufm Kopf in Oslo aufwacht, kommentarlos abholen :D


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

01.06.2016 um 17:48
Sorry für den OT. Aber ich habe statt: wieviel Freunde sind wirklich nötig - wieviel Frauen sind wirklich nötig gelesen :D

Also ich habe meine beste und Länge Freundin. Wir sind seid 12 Jahren befreundet. Und dann habe ich noch 5 sehr enge Freunde, due uch je navh dem odr sehe. Dann habe ich noch so 4/5 Bekannte mit denen ich ab und zu was unternehme.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

03.06.2016 um 12:32
Ich bezweifle, dass es sowas wie einen "großen Freundeskreis" gibt.
Ich selbst habe einen relativ großen, wenn auch im Gegensatz zur Teeniezeit schon geschrumpften, Bekanntenkreis.
Wahre Freunde jedoch habe ich so vier. Das sind halt Leute, die ich seit mindestens mehreren Jahren kenne und bei denen ich weiß, die könnte ich ohne schlechtes Gewissen nachts anrufen, wenn ich in der Scheiße hocken würde. Und andersrum ebenso.
Mit einigen dieser Leute hab ich aus diversen Gründen vielleicht nur noch alle paar Wochen bis halbe Jahre was mit zu tun aber dann ist es als gäbe es diese Pausen gar nicht.
Und andere, mit denen ich fast täglich zu tun habe, sind trotzdem keine "wahren" Freunde, da ich dort nicht voraussehen kann, ob man in einem Jahr noch so aneinanderhängt. Dafür kennt man sich auch einfach noch nicht lang genug oder naja.
Manchmal sind diese Kontakte so toll und intensiv, dass es sich wie die beste Freundschaft der Welt anfühlt, aber nach einigen Monaten bis Jahren Geschichte..
Deswegen nenne ich mittlerweile nur noch ganz langfristige Freunde gute oder wahre Freunde


melden
dandelion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

03.06.2016 um 21:06
"Nötig".. wahrscheinlich einer oder zwei..
Schön ist es aber, wenn man vllt noch einen oder zwei mehr hat.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

03.06.2016 um 21:20
Kuschki schrieb:Ich bezweifle, dass es sowas wie einen "großen Freundeskreis" gibt.
Den gibt es nicht. Man kann vielleicht einen großen Bekanntenkreis haben, aber keinen großen Freundeskreis. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mehr als 1-3 wirkliche Freunde haben kann. Alleine schon aus dem Grund, dass man sich nur auf eine begrenzte Anzahl Menschen wirklich einlassen kann.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

03.06.2016 um 21:23
@Nebelschwade
Nebelschwade schrieb:Alleine schon aus dem Grund, dass man sich nur auf eine begrenzte Anzahl Menschen wirklich einlassen kann.
Ansonsten wird es allein schon zeitlich knapp. Gute Freundschaften wollen gepflegt werden.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

03.06.2016 um 21:27
@KicherErbse

Der temporäre Aspekt spielt dabei natürlich auch eine Rolle. ;)


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

04.06.2016 um 16:47
KicherErbse schrieb:Ansonsten wird es allein schon zeitlich knapp. Gute Freundschaften wollen gepflegt werden.
Das sehe ich anders. Eine gute Freundschaft ist und bleibt eine gute Freundschaft, ob man nun Zeit hat oder nicht.

Es gab Zeiten, da haben meine Freundin und ich uns kaum gesprochen und gesehen, sie hatte ihre Kinder und die Firma und ich ... Heute, wo wir beide unser Rentnerdasein leben, fühlen wir uns so wie damals als Teenager. Da ist heute noch das gleiche Urvertrauen da, wie damals in der ersten Klasse.


melden

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

04.06.2016 um 16:59
@emz

Klar, wenn sich schon eine Freundschaft entwickelt hat, dann sind Pausen kein Problem - es sei denn man stellt danach fest, sich komplett anders weiterentwickelt zu haben. Trotzdem benötigt eine wachsende Freundschaft ihre Zeit, ansonsten bleiben die Menschen, für mich zumindest, nur oberflächliche Bekanntschaften.


melden
Anzeige

Wieviele Freunde sind wirklich nötig?

04.06.2016 um 23:37
Also ich kann die Frage nicht wirklich beantworten. Ich denke mal vielleicht ein guter Freund reicht.
Wie das bei euch Menschen so ist habt ihr ja gerne mal mehrere Freunde um euch. Besonders wenn ich so an Facebook denke.
Hat man zwei oder drei, dann sollte man mit allen dreien gleichsam etwas zusammen machen, so das keiner denkt, er ist das dritte Rad am Wagen.


melden
138 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden