Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

295 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Eltern, Wohnen, Ausziehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

30.12.2018 um 16:13
Zitat von ahriahri schrieb:Was macht einen Auszug für dich denn nötig und was macht ihn unnötig?
Gehen wir mal vom Normalbürger aus. Zwei Elternteile, kein kränkelnden Verwandten, alles läuft super und normal.
Irgendwann im Leben will man einen Partner finden und mit ihm eine Familie gründen. Das geht schlecht im eigenen Elternhaus. Außerdem will man seine Bude und den Alltag selbst und frei gestalten. Im Elternhaus geht das nicht, wenn Mama und Papa noch ein Wörtchen mitzureden haben.

Schon alleine deswegen ist ab einem gewissen Alter der Auszug nötig. Eben um sich weiterzuentwickeln und ein eigenes Leben führen zu können. Man ist erwachsen, steht auf eigenen Füßen. Da muss man nicht mehr im Elternnest verbleiben.

Unnötig finde ich es, wenn die Eltern ein großes Anwesen haben und das Kind zum Beispiel gerade studiert oder eine Ausbildung macht. Die Wohnungsangebote sind schlecht, das Kind hat kein oder nur mangelndes eigenes Einkommen und ist schon bei einer kaputten Glühbirne im Auto überfordert und braucht Papas Hilfe. Da halte ich einen Auszug für unnötig. Die Eltern haben Platz und das Kind ist noch nicht selbstständig.
Jetzt stell dir mal vor, dieses Kind will nur ausziehen, weil man das in dem Alter halt so macht. Es sucht sich mit Frust irgendeine beknackte Wohnung. Papa bezahlt und macht das verstopfte Klo sauber. Zum Abendessen besucht das Kind dennoch die Eltern, weil es nicht kochen kann.

Natürlich kommen im realen Leben mehr Störfaktoren und Lebensumstände hinzu. Das war nur mal ein Beispiel.
Meiner Meinung nach sollte man ausziehen, wenn man es größtenteils alleine schafft. Wenn aber die Eltern eine sehr große Wohnung mit viel Platz für Privatsphäre haben, dann kann das Kind ruhig noch ne Weile bleiben, bis es eine vernünftige Wohnung gibt. Da sind aber auch die Eltern gefragt. Denn Eltern sollten ihren Kindern Selbstständigkeit beibringen.


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

30.12.2018 um 16:19
@Ford

Okay, dem stimm ich soweit zu.


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 09:34
Als Erwachsener ist es schon wichtig, dass man sich selbst versorgen kann. Allerdings finde ich nicht, dass etwas dagegen spricht, länger im Elternhaus zu bleiben. Es kommt auf die Lebensumstände an. Allerdings ist man nicht sein Leben lang ein Kind, das von den Eltern versorgt wird. :ok:


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 10:22
Also ich wollte ziemlich früh schon auf den eigenen Beinen stehe.
Als ich 19 wurde bin ich dann ausgezogen und wohne seid dem alleine.
Ich finde es nicht schlimm, bei "Hotel Mama" zu leben, aber ich habe echt die Freiheit genossen, die ich dadurch hatte.
Schließlich konnte ich kommen und gehen wann ich wollte und auch tuen was und wann ich es wollte! :)


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 10:25
Ich bin mit 16 von zu Hause weg, weil ich es dort nicht mehr aushielt. Meine Kinder haben nach dem Abi auch das Nest verlassen bzw. die Jüngste wird das noch tun. Ich sehe meine Erziehungsaufgabe darin, meinen Nachwuchs zu befähigen, so früh wie möglich eigenverantwortlich zu leben.


2x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 10:29
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ich bin mit 16 von zu Hause weg, weil ich es dort nicht mehr aushielt.
Mit 16 ausziehen, finde ich sehr früh, aber "früh" und "spät" sind eh relativ. :ok:


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 10:31
@Yoshi

Ich hatte einen Job und genug Geld für ein Zimmer in einer WG. Als Ex-Schlüsselkind konnte ich auch schon alles, was man braucht, um einen eigenen Haushalt zu managen.


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 11:04
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Mit 16 ausziehen, finde ich sehr früh, aber "früh" und "spät" sind eh relativ. :ok:
Früh?
Die meisten die Ausbildung anfangen ziehen aus. Manche bleiben aber wg finazellen Sorgen aber die meisten dank ort d. AB ziehen ide dann weg


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 11:29
Mit 16 ausziehen ist in der Tat extrem früh. Persönlich kenne ich keinen, der in dem Alter schon alleine lebt. Statistiken bestätigen das: In Deutschland ziehen junge Menschen im Durchschnitt mit 23,7 Jahren aus.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/73631/umfrage/durchschnittliches-alter-beim-auszug-aus-dem-elternhaus/


2x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 11:37
Zitat von neonbibleneonbible schrieb:Mit 16 ausziehen ist in der Tat extrem früh. Persönlich kenne ich keinen, der in dem Alter schon alleine lebt. Statistiken bestätigen das: In Deutschland ziehen junge Menschen im Durchschnitt mit 23,7 Jahren aus.
Wiedersprech mir doch nicht ;)

Danke für den Link, ist echt interessant zu sehenSpoiler, wie falsch mal liegen kann ;)


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:05
Zitat von FordFord schrieb am 30.12.2018:Schon alleine deswegen ist ab einem gewissen Alter der Auszug nötig. Eben um sich weiterzuentwickeln und ein eigenes Leben führen zu können. Man ist erwachsen, steht auf eigenen Füßen. Da muss man nicht mehr im Elternnest verbleiben.
Das ist einerseits richtig, mehr Freiheit und Unabhängigkeit. Ist mir auch lieber als dauernd den Eltern auf den Leim zu gehen.

Es hat auch gewisse Vorteile wenn alles in einem Haus wohnt, und sich so Sachen wie Miete teilt. Wenn es den Eltern recht ist, sollen die es doch ermöglichen.

Schlimm ist es wenn Leute über andere lachen, weil die mit 50 noch bei den Eltern leben.


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:14
Zitat von skattoneskattone schrieb:Schlimm ist es wenn Leute über andere lachen, weil die mit 50 noch bei den Eltern leben.
Lachen würde ich über solche Leute nicht, aber mit 50 noch bei den Eltern zu leben, ist doch schon arg ungewöhnlich ... Kenne ich jetzt keinen Fall.


2x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:18
Allerdings erklärt die Aussage:
Zitat von DoorsDoors schrieb:... weil ich es dort nicht mehr aushielt.
... einen frühen Auszug. :ok:


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:19
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Lachen würde ich über solche Leute nicht, aber mit 50 noch bei den Eltern zu leben, ist doch schon arg ungewöhnlich ... Kenne ich jetzt keinen Fall.
Hier kämen wir wieder auf die "normalität" zu sprechen ;)


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:23
Solange einem mit 50 nicht mehr die Windeln gewechselt werden, passt doch alles. :D :ok:


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:24
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Solange einem mit 50 nicht mehr die Windeln gewechselt werden, passt doch alles. :D :ok:
Wenn man eine Magen bzw Blasenschwäche hat?
ich meine mit der Zeit entwickelt man sich ja wieder zurück, man wird kleiner, grau und .. pipipi


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:25
Zitat von BossMengBossMeng schrieb:Wenn man eine Magen bzw Blasenschwäche hat?
ich meine mit der Zeit entwickelt man sich ja wieder zurück, man wird kleiner, grau und .. pipipi
Ja, aber das geschiet dann wohl eher im Altenheim oder man wird zuhause gepflegt, aber eben nicht von den Eltern. :D


2x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:26
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Ja, aber das geschiet dann wohl eher im Altenheim oder man wird zuhause gepflegt, aber eben nicht von den Eltern. :D
is ja cool, wird man da dann gewickelt?
Die sind dann meistens eh verstorben - also die Eltern.


1x zitiertmelden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 13:28
Zitat von BossMengBossMeng schrieb:is ja cool, wird man da dann gewickelt?
Weiß ich nicht. ^^
Zitat von BossMengBossMeng schrieb:Die sind dann meistens eh verstorben - also die Eltern.
Deswegen:
Zitat von YoshiYoshi schrieb:... aber eben nicht von den Eltern. :D
:ok:


melden

Als junger Erwachsener bei den Eltern leben

13.03.2019 um 18:54
Zitat von DoorsDoors schrieb:Als Ex-Schlüsselkind konnte ich auch schon alles, was man braucht, um einen eigenen Haushalt zu managen.
Schlüsselkind. Das ist ein interessanter Begriff. :ok:
Ich wurde mit etwa 9 Jahren Schlüsselkind. Das war an sich auch kein großes Problem und trug sicher zur Selbstständigkeit bei.
Zitat von neonbibleneonbible schrieb:Mit 16 ausziehen ist in der Tat extrem früh. Persönlich kenne ich keinen, der in dem Alter schon alleine lebt. Statistiken bestätigen das: In Deutschland ziehen junge Menschen im Durchschnitt mit 23,7 Jahren aus.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/73631/umfrage/durchschnittliches-alter-beim-auszug-aus-dem-elternhaus/
Genialer Link, danke dafür! Da sieht man man, dass Deutschland auf dem 8. Platz in der EU ist. Süd- und Osteuropa sind weiter hinten in der Statistik und das war auch zu erwarten. Dort sind die Sitten ganz anders.
Bei uns in Kroatien ist es zum Beispiel so, dass man normalerweise auch erst zur Hochzeit auszieht. Drittletzter Platz mit durchschnittlich 31,9 Jahren. Da bin ich mit 25 Jahren bei Auszug weit unter dem Durchschnitt. Bezogen auf Deutschland (23,7) aber wieder leicht über dem Durchschnitt. :Y:
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Lachen würde ich über solche Leute nicht, aber mit 50 noch bei den Eltern zu leben, ist doch schon arg ungewöhnlich ... Kenne ich jetzt keinen Fall.
Man darf da nicht nur auf das Alter schauen. Sowas hat immer irgendwelche Gründe. Wenn das Haus viel Platz bietet und das "Kind" eigenständig leben kann, dann ist das doch auch kein Problem.


1x zitiertmelden