Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Träume steuern

132 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Träume+träume Steuern+luzides Träumen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Träume steuern

19.05.2005 um 13:57
Wenn du Handlungen in deinem Traum selber bestimmen kannst, dann ist das luzides Träumen.
Aber selbst wenn man es kann, sollte man es nicht dauernd verwenden, finde ich :)
Ist doch schön wenn man träumt :)

Ich persönlich mache es nur als Schutzmechanismus, wenn ich Alpträume habe oder Träume, die ich nicht durchleben möchte.
Ansonsten machts mir einen heidenspaß, die auf mich niederprasseln zu lassen ;)

Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur :)


melden

Träume steuern

19.05.2005 um 14:23
Ja eben, aber ich weiss ja nicht mehr, ob ich das wirklich gesteuert habe. ich wusste zumindest, dass es ein Traum ist, aber ich denke mir, wenn ich ihn tatsächlich gesteuert hätte, hätte ich viel schönere Sachen gemacht


melden

Träume steuern

19.05.2005 um 14:28
Du kannst nicht den ganzen Traum verändern.
Nur Teile wie gesagt.
Sobald du WEISST dass es ein Traum ist und den Willen in deinem Traum gezeigt hast, dann hast dus auch gesteuert :)

Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur :)


melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

20.05.2005 um 10:52
Hey Leute!!

"Das gibt's doch nicht!", an etwas anderes konnte ich heute morgen um 8:30 nicht mehr denken. Ausser vielleicht an den anderen Satz der mir den ganzne morgen im Kopf rumschwirrte: "... weils ja eh nur ein Traum ist."

Warum ich euch das erzähle?

Ganz einfach!

Es hat geklappt, ich hatte einen Luziden Traum!

Aber fangen wir am Anfang an:

Im Traum war ich Manager einer grossen Firma und sollte von der Firma 1.000.000€ bekommen, aber weil die Arbeiter mir die Knete wieder anbknöpfen wollten, beschloss ich einen Wettbewerb unter ihnen zu veranstallten. Der Gewinner sollte 10.000€, alle anderen je 1.000€ bekommen. Für mich blieben noch 635.000€. (Ich kann mich so genau daran erinnern weil ich mir alles aufgeschrieben hab, nachdem ich aufgewacht war, extra für euch da draussen) Mein persönlicher Sekretär gab mir einen Pager, da die Arbeiter meine Telefonkabel gekappt hatten. Ich war gerade auf dem Weg in mein Büro, als der Pager piepte. Er wurde in meiner Hand auf einmal größer und größer. Da erinnerte ich mich zum ersten mal an den Satz: "... weils ja eh nur ein Traum ist." Ich fand mein Büro nicht, und ich ging in den Keller. Ich zog meinen Pager aus der Tasche und er war so groß dass ich mich wunderte und wünschte er wäre kleiner, und prompt war er es auch. Da kam wieder dieser Satz in meinm Kopf: "... weils ja eh nur ein Traum ist." Ich zog mein Handy aus der Tasche und bemerkte dass ich auf einmal ein 3310 besass obwohl ich in der Realität ein 6610i besitze. Also wünschte ich mir mein Handy wieder und es klappte. Da wusste ich sicher: ich träume und kann sie steuern, ich kann tun und lassen was auch immer ich will, weils ja eh nur ein Traum ist. Da kam der Satz wieder: "... weils ja eh nur ein Traum ist." Im Keller sah ich ein zugegebenermassen schöner Mädchen, cih wünschte sie wäre meine Freundin, und schwuppdiwupp, kam sie auf mich zu, umarmte mich, küsschen und so weiter ( NEIN!, ich habe sie nicht flach gelegt!!!!! ) Ich brachte noch einen plötzlich auftauchenden Leichenwagen zum Crashen und dann wachte ich leider auch schon auf... . Den Rest kennt ihr ja...

"... weils ja eh nur ein Traum ist."







Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden

Träume steuern

20.05.2005 um 16:15
Na bitte freut mich wenn es geklappt hat, dann war das hier ja nicht umsonst :)

Und mit ein bisschen Übung lernst du dann auch noch dein Unterbewußtsein im Schlaf so zu steuern, dass du genau sagen kannst, in welchen Traum du eingreifen willst und in welchen nicht ;)


Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur :)


melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

20.05.2005 um 21:06
Schaun war mal...

mfg

Fabrice

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden
tosca ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

21.05.2005 um 03:49
@fabrice
Gratulation zum "ersten mal". Natürlich halte ich Dich nicht für sexbesessen, aber siehe da, waren ja doch ein paar Mädels in Deinen Träumen unterwegs.
Also dann: träum weiter ;-)

@quendoline
Bist Du auch aktiv in Deinen Träumen unterwegs ?


melden

Träume steuern

21.05.2005 um 07:19
"Träume bewußt steuern"

In einem "luziden Traum" - auch "Klartraum" genannt - weiß der oder die Träumende schon während des Traumes, also im Schlaf, daß das Erlebte bloß geträumt ist, womit sich die Möglichkeit eröffnet, bewußt handelnd auf das Traumgeschehen einzuwirken. Die Beschäftigung mit derartigen Bewußtseinszuständen blieb bis vor wenigen Jahrzehnten eine Domäne religiöser oder spiritistischer Lehren. Erst in neuerer Zeit haben Wissenschaftler begonnen, diese und verwandte Phänomene zu erforschen. Zu den Pionieren zählt die britische Psychologin Celia Green, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Charles McCreery eine auch an Laien gerichtete Darstellung des Forschungsstandes dazu verfaßt hat.

Das in leicht verständlichem Stil geschriebene Buch gewinnt an Anschaulichkeit durch die große Zahl von Erfahrungsberichten, die zur Illustration wissenschaftlicher Befunde und theoretischer Ausführungen eingestreut sind. Beim Lesen konnte ich mehrfach eigene Erlebnisse als Klarträumer wiedererkennen, manche davon in neuem Licht sehen.

Die Autoren behandeln das Thema unter allen für sein Verständnis wesentlichen Aspekten, beschreiben die Art der Wahrnehmung, der intellektuellen Fähigkeiten und der Gefühle in luziden Träumen, den Grad der gezielten Einflußmöglichkeiten wie auch die Beschränkungen, denen manche Handlungen darin unterliegen. Sie gehen auf vermeintliche Gefahren - wie Schlafdefizit, Realitätsflucht oder Horrortrips - ein, für die sie keine Indizien sehen, und nicht zuletzt auf die Chancen, die luzides Träumen in der Therapie seelischer Störungen und körperlicher Krankheiten bietet, betonen, es habe sich zumindest in der Beseitigung von Alpträumen bewährt. Bei alledem muß es nicht vom Zufall abhängen, ob jemand luzid träumt - Green und McCreery stellen die wichtigsten Methoden vor, mit denen sich dieser Zustand - auch autodidaktisch - gezielt herbeiführen läßt oder die Häufigkeit seines Eintretens gesteigert werden kann.

Am spannendsten finde ich die Kapitel, in denen die Autoren die Beziehungen zwischen luziden Träumen und diesen ähnlichen oder eng mit ihnen zusammenhängenden Erlebnissen beschreiben und interpretieren. Hier sind vor allem Erscheinungserlebnisse zu nennen sowie außerkörperliche Erfahrungen, bei denen die Betreffenden ihren eigenen Körper verlassen, oft über diesem schwebend auf ihn hinunterblicken. Ich empfinde es als wohltuend, daß die beiden nicht in die Falle spiritistischer Deutungen tappen, sondern ihrem wissenschaftlichen Anspruch treu bleiben, diese Phänomene als Halluzinationen einstufen und sogar eine sie alle einschließende Hypothese über die Merkmale von Halluzinationen entwickeln. Sie tun dies, ohne in den umgekehrten Fehler zu verfallen, Halluzinationen als sinnlos oder gar als per se krankhaft zu bewerten. Analog betrachten sie die Zusammenhänge zwischen derartigen Bewußtseinszuständen und gewissen Schlafstörungen, sogenannten "Schlaflähmungen", die vor dem Hintergrund der hierbei gewonnenen Ergebnisse erklärbar und behandelbar werden.

Zu guter Letzt untersuchen sie die mit dem luziden Träumen verbundene Gehirnaktivität und andere mit ihm einhergehende Körperreaktionen, schließen auf eine besonders hohe Aktivität des Gehirns und insbesondere der rechten, eher ganzheitlich arbeitenden Hirnhälfte in diesen Zuständen.

Das Fehlen einer klar formulierten, schlüssigen philosophischen Ausgangsposition der Autoren führt manchmal zu nicht ganz logischen, schwammigen Aussagen, und Äußerungen anderer Wissenschaftler werden nicht immer sauber zitiert. Trotz solcher Schwächen beinhaltet das Buch die informativste Gesamtdarstellung des Themas, die ich bisher kenne.


melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

21.05.2005 um 20:36
Ich schon wissen was du zu sagen vermagst... hmm, die sith besiegen wir müssen...

mfg

de muller

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden

Träume steuern

23.05.2005 um 14:08
@tosca:
Ja bin ich, aber nicht bei allen.
Ich lass mich auch gerne von meinem Unterbewußtsein überraschen ;)
Ich greif nur dann ein, wenn ich etwas nicht will oder wenn es sich um einen Alptraum handelt.

Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur :)


melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

25.05.2005 um 08:41
@Bacchus

Ein Buch meinst du???? Wäre schön wenn du mir den Isbn reinschreiben würdest, dann hätte cih auch mal die chance das Buch zu lesen!!

Gruss

Fabrice

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden

Träume steuern

25.05.2005 um 11:49
Hallo Fabrice,
ich habe auch eine Buchempfehlung:
"Die Physik der Träume" von Fred Alan Wolf
(Von den Traumpfaden der Aborigines bis ins Herz der Materie)
ISBN 3-929029-37-5
BYBLOS VERLAG BERLIN
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine Steuerung der Träume auch wirklich funktioniert. Aber damals, als ich es auch praktizierte, war ich sportlich aktiv und medtierte täglich von 4:00 - 6:00 Uhr. Da gab es noch sehr viel mehr Seinszustände - die Flugträume waren nur ein Aspekt davon. Astralreisen sind wieder etwas ganz anderes.
MfG Sonja

Wer den Kopf in den Sand steckt - wird am Hintern erkannt!



melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

25.05.2005 um 18:18
@ Sonja

1. Danke für den Buchtipp!!!
2. Astralreisen interressieren misch natürlich auch sehr aber ich versuche immer sie willentlich zu erzeugen, aber es klappt einfachn nicht, hast du da nicht einen Tipp???

mfg

Fabrice

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden

Träume steuern

26.05.2005 um 07:51
Hallo Fabrice,

mit Astralreisen kenne ich micht nicht aus, aber vielleicht wirst Du bei
http://www.astralreisen.net (Archiv-Version vom 06.04.2005)
fündig.
MfG Sonja


Wer den Kopf in den Sand steckt - wird am Hintern erkannt!



melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

26.05.2005 um 17:01
DAnke aber den Link kenne ich bereits, ich bin dort angemeldet! :) trotzdem danke für deine Mühe!!!

mfg

fabrice


Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden

Träume steuern

27.05.2005 um 01:50
Träume lassen sich steuern nur durch Wünsche. Es gibt auch verschiedene Techniken in der esoterischen Fachliteratur - man muß nur suchen.
Eine Technik ist Yoga mit Meditation zu verbinden - wird in Tibet praktiziert -
hol dir doch das tibetische Totenbuch ist sehr beruhigend. LG


melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

30.05.2005 um 14:20
@ Atlan2010

" Träume lassen sich steuern nur durch Wünsche " Du schon lang in dieses Land?

Nee, nee, aber jetzt mal im ernst 8) D)

Was soll das heissen, dass man zwar die Themen des Traumes wählen, ihn aber nicht aktiv steuern kann??? Wenn du das damit sagen wolltest, so muss ich dir wiedersprechen!! Denn ich ( oder besser gesagt jeder kann ) die eigenen Träum aktiv steuern, kein problem!!

Und wenn du mir den ISBN dieses Buches geben könntest, wäre das sehr behilflich!!

Danke im Voraus!!

mfg

Fabrice

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden
ayumi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

30.05.2005 um 14:51
ja klar geht das, wenn du weißt das du träumst und du etwas wirklich willst dann kannst du deinen traum steuer....ich schaffs auf jeden fall^^

Wenn die Dunkelheit es schafft die kontrolle über dich zu haben so versuche das licht in deinem Geist zu sehen un verspüre die wohlige Wärme des beinahe sicheren verschwinden deiner noch nicht dagewesenen Existenz.................


melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

30.05.2005 um 18:18
Klar, ich auch 8)

mfg

fabrice

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden
fabrice Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume steuern

01.06.2005 um 08:13
Habt ihr luzide träume? Wenn ja, könntet ihr mir vielleicht bitte Ereignisberichte schreiben???

mfg

fabrice

Life's a game and certainly a mystake

www.photo.page.lu



melden