Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

933 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreuzfahrt, Aidaluna, Daniel Küblböck, Neufundland

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:33
knopper schrieb:hm und ur kurz eine etwas technische Frage, wie läuft dann das umdrehen genau? Ist das heutzutage immer noch so das gebremst wird indem sich die Schiffsschrauben einfach in die Gegenrichtung drehen (Titanic-Film), heißt man dreht die Motoren in die Gegenrichtung? oder wie geht das?
Bzw. wie bremst man so ein Schiff?
Beitrag von E_M, Seite 1

Da steht ein Artikel über MOB Manöver


melden
Anzeige
Contenance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:41
@Lienliu
Danke für die Info
KFB schrieb:Warum denn nicht? Was spräche dagegen, alleine zu reisen?
Ich habe nicht geschrieben das etwas dagegen spräche, sondern wollte nur wissen ob Daniel alleine auf der Reise war. Und für einen jungen Menschen finde ich es zwar ungewöhnlich alleine zu reisen, aber es spricht natürlich nichts dagegen. Man ist doch vielleicht eher lieber in Gesellschaft wenn man so eine Reise macht, so mein Empfinden.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:45
knopper schrieb:hm und ur kurz eine etwas technische Frage, wie läuft dann das umdrehen genau? Ist das heutzutage immer noch so das gebremst wird indem sich die Schiffsschrauben einfach in die Gegenrichtung drehen (Titanic-Film), heißt man dreht die Motoren in die Gegenrichtung? oder wie geht das?Bzw. wie bremst man so ein Schiff?
Ein Artikel in dem ein Kapitän fundiert über Rettungsmaßnahmen auf hoher See spricht.


Düsseldorf. Die Suche nach Daniel Küblböck war bisher ergebnislos, er soll auf einem Kreuzfahrtschiff über Bord gegangen sein. Was genau passiert in einem solchen Fall auf einem Schiff? Wie sind die Rettungschancen? Ein ehemaliger Kapitän gibt Antworten.

Link zum Artikel:

https://rp-online.de/panorama/deutschland/daniel-kueblboeck-nach-kreuzfahrt-vermisst-mit-modernen-mann-ueber-bord-system...


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:45
Contenance schrieb:Man ist doch vielleicht eher lieber in Gesellschaft wenn man so eine Reise macht, so mein Empfinden.
Da gehen Geschmäcker auseinander. Ist etwas über seine sonstigen Reisegewohnheiten bekannt, ob er vielleicht öfter allein verreiste?


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:46
Mephi schrieb: schrieb auch nur, dass Luxemburgs Leiche im Wasser gefunden wurde. Die Parallele zu Kübelböck ist schon bemerkenswert, finde ich, welchen Bezug könnte dieser Instagram-Account sonst zu Rosa Luxemburg haben?
Das ist schon sehr weit hergeholt, zumal ja noch nicht mal klar ist, ob es wirklich sein Account ist. Die Bilder zeigen ihn, aber verifiziert ist der Account nicht. Und selbst wenn es sein Account ist, ich sehe da keinerlei Parallelen. Vielleicht hat er rosa Luxemburg bewundert, vielleicht sich gar nichts dabei gedacht, das ist alles reine Spekulation. Vielleicht ging es ihm auch um das Zitat von ihr
. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:46
Ich finde das hier Bildzeitungsniveau.

Da ist ein C Promi was passiert und schon schlagen die Wellen (Sorry) hoch, wie und wann und mit technischen Details überhaupt was passiert ist.
Wenn überhaupt, Gesellschaftlich ändert sich nichts. Wie im Falle Robert Enke.
Etwas Klatsch und Tratsch, bissel Betroffenheitsgetue, aber die Sensationsgier siegt. Ist aber Menschlich.

Wen interessiert es schon wenn Hans Mustermann sich aufknüpft?

Wenn es stimmt: RIP Daniel.


melden
Onida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:46
@EDGARallanPOE
Was sagen die Kenner zu der Aussage von dem Kapitän : „Mit modernen Mann-über-Bord-Systemen hätte man Küblböck längst finden können“?

Wie ist es gemeint?


melden
Onida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:49
Hyperborea schrieb:Wen interessiert es schon wenn Hans Mustermann sich aufknüpft?
Ich würde auch das ziemlich tragisch finden und es würde mich irgendwo treffen. Natürlich ist die Reaktion immer anders, wenn man denjenigen "kannte".. Empathie sollte jedoch in beiden Fällen vorhanden sein. Die Krimirubrik bei Allmy besteht übrigens fast nur aus "Non-Promis". Und trotzdem sind viele irgendwo betroffen, erschüttert, schockiert und interessiert. Wo ist da der Unterschied?


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:49
@Onida
Gegenwärtig ist ein System in Prüfung, da wird auf zwei Frequenzen gleichzeitig gesendet. Bzw das doppelte Signal wird dann nur von Personen ausgesendet, die einen solchen Chip haben.
So können Rettungsmannschaften die Personen schneller finden.

Das war kürzlich im Deutschlandfunk, vielleicht finde ich das noch. Nachteil: Die Schiffe müssten alle aufgerüstet werden.



Edit: https://www.deutschlandfunk.de/neue-radartechnik-schiffbruechige-schneller-finden.676.de.html?dram:article_id=427522


melden
Contenance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:53
KFB schrieb:Da gehen Geschmäcker auseinander. Ist etwas über seine sonstigen Reisegewohnheiten bekannt, ob er vielleicht öfter allein verreiste?
Kann alles sein, vielleicht reist DK gerne alleine. Wenn aber nicht, dann könnte man das schon so deuten, dass er eventuell sein Ableben geplant hat.


melden
Onida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:53
KFB schrieb:Das war kürzlich im Deutschlandfunk, vielleicht finde ich das noch. Nachteil: Die Schiffe müssten alle aufgerüstet werden.
Also Prinzipiell nur eine Sache des Geldes / Investition?

Bei angeblich 5 verschwundenen Menschen im Monat wäre es tatsächlich eine Überlegung wert, auch wenn vielleicht teuer.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 13:54
Onida schrieb:Also Prinzipiell nur eine Sache des Geldes / Investition?
Die Transponder ließen sich günstig herstellen, die neue Antenne auf dem Schiff wäre sicher kostspieliger aber ich hab meinen Beitrag um den Link ergänzt :)


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:03
Onida schrieb: zu der Aussage von dem Kapitän : „Mit modernen Mann-über-Bord-Systemen hätte man Küblböck längst finden können“?Wie ist es gemeint?
Ich denke damit sind die elektronischen Markierer gemeint.

Vor allem wohl der Search and Rescue Radar Transponder.

Wiki Artikel dazu:

Wikipedia: Search_and_Rescue_Radar_Transponder


Kostet um die 700 Euro pro Gerät.

Sollte man sich bei einem Schiff dessen Bau mit 315 Millionen Euro zu Buche geschlagen hat, eigentlich leisten können.

10 Geräte strategisch auf den Decks verteilt, damit immer eines in unmittelbarer Nähe griffbereit ist.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:11
Ich finde es bedenklich, dass gar nicht mehr so viel über die Sache geschrieben wird, also was noch möglich wäre, wie herausgefunden werden kann, was passiert ist, (Beitrag von @EDGARallanPOE jetzt ausgenommen), sondern um vermeintliche Seelenzustände spekuliert wird.

Da muss ich in diesen Zusammenhängen dran denken, dass ich mal geträumt habe (im Traum, kein Wunschtraum), ich wäre mit einem Schauspieler liiert. Stress ohne Ende, immer Bilder in den Zeitungen. Das ist doch ätzend, kein Privatleben mehr.

Ich höre jetzt hier auf mich zu beteiligen, gucke dann morgen mal in die neuen Meldungen.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:18
Onida schrieb:Was mich noch interessieren würde: Es sieht so viele Unglücksfälle auf Kreuzfahrtschiffen passiert (Suizid hierbei ausgeschlossen), gibt es keine innovativen Möglichkeiten, wie man diese wenigstens etwas dämmen kann? Wie würde es aussehen, wenn jeder, der sich auf dem Promenadendeck befindet eine Schwimmweste tragen würde? Das würde zwar nicht alle Decks decken, wäre aber möglich oder nicht? So gut kenne ich mich nun auch nicht aus...
Bei neueren Schiffen wird da schon viel gemacht. Zum Beispiel ist das Rettungsdeck nicht mehr regulär öffentlich zugänglich und das Promenadendeck mit übermannshohen Glaswänden versehen. Die Fenster der Meerblickkabinen sind seit Jahren nicht mehr zu öffnen und mit ordentlichem Sicherheitsglas „abgesichert“.

Bleiben die Balkonkabinen als Sicherheitsrisiko. Aber die wird man nicht komplett abriegeln können - Balkonkabinen kosten bedeutend mehr wie eine Meerblickkabine (abhängig vom Schiff) und sind sehr beliebt. So sehr, dass ein Grund für die Pleite der Deilmannreederei (MS Deutschland, damals als „Traumschiff“ in der gleichnamigen Serie) die Weigerung war, die MS Deutschland mit Balkonkabinen auszustatten.
Onida schrieb:Was sagen die Kenner zu der Aussage von dem Kapitän : „Mit modernen Mann-über-Bord-Systemen hätte man Küblböck längst finden können“?

Wie ist es gemeint?
Das er Werbung für sein Buch macht?
Die Schifffahrt ist von Haus aus sehr konservativ. So ein System muss auch zuverlässig funktionieren und gleichzeitig auch so wenig wie möglich Fehlalarme produzieren. Zusätzlich ist der mögliche Nutzen relativ gering - wir reden von 20 Personen je Jahr weltweit, und 2016 sind 6,7Millionen Europäer auf einer Hochseekreuzfahrt gewesen...
https://www.cliadeutschland.de/presse/CLIA-veroeffentlicht-Statistik-zu-europaeischen-Kreuzfahrtmaerkt-107
EDGARallanPOE schrieb:Ich denke damit sind die elektronischen Markierer gemeint.

Vor allem wohl der Search and Rescue Radar Transponder.
Kann man mit den Rettungsringen kombinieren, die es eh schon an Bord gibt. Aber der Kapitän erwähnt auch Infrarotkameras usw.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:22
Onida schrieb:Müssen wir jetzt darüber diskutiert, dass du nicht alles glauben solltest, was du bei RTL siehst oder denkst du tatsächlich nach?
Wer sagt das ich alles glauben muss? Was hat RTL denn verhöhnendes Gesagt? Sollte er dort Agressiv gewesen sein ließe das ja rückschlüsse auf seiner Verfassung zu.

Du solltest auch mal einen Tonfall bedenken, nur weil du vielleicht in DK, einen Engel oder Markellosen Menschen zu sehen scheinst.
Onida schrieb:Du verstehst es nicht. Ja und? Und wenn er es war?
Da ist ein junger Mensch gestorben, meine Güte, da hat es keinen zu interessieren, wie er war, was er davor gegessen hat, was er an hatte, wann er zuletzt aufm Pott saß usw. Wenn der angebliche Agressionsvorfall über den wir NICHTS wissen, die Hintergründe nicht kennen, nichts mit seinem Umkommen zu tun hat, ist es ebenfalls unwichtig!!
Ach hat es nicht? Mmh tja wie erwähnt so ist das mit Prominenten. Und dieser Thread allein straft ja schon lügen. Oder gibt es hier für jeden jungen Mensche der den Tod findet einen Thread?

Und was wichtig und Unwichtig ist, in der Promiszene ist wieder mal was subjektives. Denn letzendlich wäre auch sein Tod nur für die Verwandten und Enge Freunde wichtig und nicht für den Rest des Landes, um mal bei deiner Argumentation zu bleiben.
Onida schrieb:ben doch, er war auch abgesehen von Showbiz ein erfolgreicher Unternehmer und Millionär. Ob nun B oder C Promi, ist ebenfalls unwichtig. Er hat gearbeitet, hat seine Arbeit geliebt, zauberte vielen seiner Fans ein Lächeln ins Gesicht. Ich bin kein Fan von DK, finde es jedoch äußerst ekelhaft, wie du dich hier gibst. Du musst ihn nicht anhimmeln. Zeig Empathie.
Och bitte wir reden über Bekanntheit. Ja er hatte durch die Adoption ordentlich vermögen gemacht.

Und was sage ich denn Ekelhaftes? Nix, du bist da doch wohl sehr Emotional. Bzgl Kunst und Bekanntheit hatte er eben seine große Zeit hinter sich. SEit dem Gurkenklastunfall und der Adoption nix neues.

Tun wir mal nicht als hätten wir hier einen großen Sänger oder Schauspieler oder gar National Treasure vor uns gehabt.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:23
@Fichtenmoped
Es gibt Alternativen die günstiger sind, die stehen kurz vor Marktreife und jeder Passagier könnte die in einem Bändchen am Handgelenk tragen.
Die Schiffe bräuchten nur einmalig eine neue Antenne, ansonsten sind die Kosten wohl überschaubar.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:26
Fedaykin schrieb:Oder gibt es hier für jeden jungen Mensche der den Tod findet einen Thread?
Wer kennt denn jeden jungen Menschen? Bei einer Person des öffentlichen Lebens ist immer alles interessant. Neues Werk, neuer Partner, neue Schuhe, neues Haus, mutmaßliche Drogengeschichten, Affäre und halt auch der Tod.


Das muss niemandem gefallen, ist aber menschlich. Viele Promis lassen ihre Fans ja auch teilweise an ihrem ganzen Tag teilhaben. Zum Teil jeder Tag.

Soziale Netzwerke machens einfach, kostet ja nichts. Lediglich die Privatsphäre.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:28
Es kommt sehr häufig vor, dass Passagiere bei einem Unfall (zum Beispiel durch Wasserrutschen) über Board gehen. Meistens fällt es hier aber direkt auf, wodurch sofortige Rettung naht.
Springt man aber absichtlich über Board, womöglich allein, so wird es sicher nicht direkt auffallen (Sofern es keine Sicherheitsbeauftragten und andere Gäste gesehen haben).
Somit wird es viel schwieriger, die genaue Unglücksstelle ausfindig zu machen. Die Frage ist, wie lange hält es ein Mensch auf hoher See aus?
Aber ist es nicht wirklich traurig, dass nun darüber diskutiert wird, ob er Frauen- oder Männerbekleidung trug und warum? Anstatt darüber nachzudenken, wie eine solche Tragödie überhaupt passieren konnte und warum Menschen bereit sind so einen Schritt zu wagen (im Falle, dass es seine Absicht war zu springen). Ich war noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff, deshalb meine Frage an Leute, die bereits eine Kreuzfahrt unternommen haben: Gibt es wirklich so wenig Sicherheitsbeauftragte auf einem derartigen Schiff?


melden
Anzeige

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 14:30
Thaddeus schrieb: Hier lesen Leute mit, die genau so einen Tod, eine Seebestattung ohne Überreste, schon in Erwägung gezogen haben. Am besten beschwert, damit auf keinen Fall was von dem unwerten Leben übrig bleibt an dem sich noch jemand stören könnte.
Sorry aber das ist hier keine Selbhilfeforum. Und wer schrieb was von unwerten Leben? Geht es sonst noch gut?

Wer solche Gedanken hat sollte nicht bei Allmy suchen sondern Professionelle Hilfe. Das wurde hier schon in mehreren Threads so kommuniziert.
Thaddeus schrieb:Und dann liest so jemand Deine so berechtigt vorgetragene Gleichgültigkeit. Diese menschenentwertende Sachlichkeit. Kein Problem damit, daß Du nicht mitfühlst, das machen die meisten und es ist normal. Aber es ist pietätlos und es ist ein Signal für Nachahmer, Gleichgültigkeit öffentlich zu vertreten. Kein sehr lautes Signal, aber es zeigt in die gewohnte Richtung
Nope, das ist es nicht. Und ich kannte ihn nicht, und es gibt 7 Mrd Menschen. LEide habe ich nicht zu allen die gleiche Emotionale Bindung. Ist so.

Ansonsten vermisse ich deine Thread zu den ungezählten andere Todesfällen junger Menschen, wovon viel vermutlich nicht die "Wahl" hatten.

Weißt du wenn du mal Mehr bei "Opfern" geleistet hast, sondern Elend abwehrst, aktiv, dann kannst du mir mal davon was erzählen. ABer nicht mit der auch so tollen "Onlinemitgefühl".


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt