Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Negativ, Positiv

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:34
@Eljon
Weil es evolutionsbiologisch bedingt so ist.


melden
Anzeige

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:34
Das ist kein Chat. Kommt mal aus diesem Modus wieder raus!


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:35
Eljon schrieb:Sehe dir doch die Definition von Gewalt an.
Was genau an der Definition spricht für Deine These?
Eljon schrieb:Es ist nicht die Quelle der Gewalt aber es fördert es.
Wo steht das in dem Text?
Eljon schrieb:Das werden wir hier gleich ohne wissenschaftler raus bekommen.
Bestimmt. Quelle: Dein Bauch.
Eljon schrieb:Warum guckt ihr euch Filme an?
Zum Zeitvertreib.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:45
@Fennek

Da Gewalt evolitionsbiologisch bedingt ist, sind wir den nicht evolutionsbedingt da angekommen, wo wir für uns entscheiden können, ohne Gewalt zu leben?

Auch du und jeder andere Mensch kann sich nun entscheiden, nicht gewalttätig zu sein. Ghandi ist dir bestimmt ein bekannter Name. Wir haben nun, evokutionsbedingt die Möglicjkeot zu wählen, wohin die reise geht. Wenn wir aber uns der persönlichen Gewalt zuwenden und dadurch auch noch unsere Gesellschaft dementslrechend erziehen, ja wohin geht die reise dann, fennek? ☺️

Alleine die Tatsache, das wir nun in der Lage sind zu wählen, Gewaltbereit oder nicht gewaltbereit zu sein, zeigt doch auf, das wir dementsprechend handeln können. Aber wie handeln wir? Wir produzieren Gewalt in dem wir Gewalt säen. Und wie sät man durch Filme Gewalt?

In dem man Gewalt zeigt. Natürlich hat es einen direkten einfluss auf das bewusstsein. Und natürlich legitimiert man so Gewalt. Denn es kommt ja aus der Natur, nicht?! Filme kommen nicht aus der Natur. Unsere Gewaltbereitschaft mag aus der Natur kommen,doch auch unsere Wesentlichkeit kommt von der Natur. Es ermöglicht uns Gewalt zu säen oder eben nicht zu säen. Filme säen Gewalt.

Du entscheidest dich für den jeweiligen Film. Das ist schon definitionstechnisch.....Gewalt.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:47
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Was genau an der Definition spricht für Deine These?
Das hier:


Ge·walt
/Gewált/
Substantiv, feminin [die]
1.
Macht und Befugnis, Recht und die Mittel, über jemanden, etwas zu bestimmen, zu herrschen
"die staatliche, richterliche, elterliche, priesterliche, göttliche Gewalt"
2a.
[ohne Plural] rücksichtslos angewandte Macht; unrechtmäßiges Vorgehen
"in ihrem Staat geht Gewalt vor Recht


Quelle: www.Duden.de


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:49
@Eljon
Jetzt mal Real-Talk:
Ich zocke regelmäßig, mal mit mehr Gewaltdarstellung, mal mit weniger, mal ohne. Ich schaue Filme und Serien mit und ohne Gewaltdarstellung. Ich lese Bücher, die teilweise sowohl Gewaltdarstellungen, als auch pornographische Szenen beschreiben. Ich höre Musik, deren Texte teilweise von Gewaltdarstellungen und sexuellen Handlungen handeln.
Trotzdem habe ich noch nie Gewalt gegen einen Menschen oder ein Tier (zugegeben Fliegen und Mücken vielleicht) ausgeübt, noch hatte ich je das Bedürfnis danach. Ich habe keinerlei Lust irgendwelche dieser in den Medien dargestellten Handlungen im echten Leben durchzuführen. Ich verabscheue Gewalt im echten Leben. Ich will sie nicht selbst ausüben und verurteile es wenn andere das tun. Meine Meinung ist: Tötet so viele Pixel, wie ihr wollt, aber lasst die echten Lebewesen unversehrt.

Und ich kenne viele Menschen, die Gewalt in jeglicher Form im echten Leben verabscheuen, aber kein Problem mit den Medien haben und davon auch keine Gewalt ausüben wollen.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 14:54
@Fennek
Fennek schrieb:Jetzt mal Real-Talk:
Ich zocke regelmäßig, mal mit mehr Gewaltdarstellung, mal mit weniger, mal ohne. Ich schaue Filme und Serien mit und ohne Gewaltdarstellung. Ich lese Bücher, die teilweise sowohl Gewaltdarstellungen, als auch pornographische Szenen beschreiben. Ich höre Musik, deren Texte teilweise von Gewaltdarstellungen und sexuellen Handlungen handeln.
Trotzdem habe ich noch nie Gewalt gegen einen Menschen oder ein Tier (zugegeben Fliegen und Mücken vielleicht) ausgeübt, noch hatte ich je das Bedürfnis danach. Ich habe keinerlei Lust irgendwelche dieser in den Medien dargestellten Handlungen im echten Leben durchzuführen. Ich verabscheue Gewalt im echten Leben. Ich will sie nicht selbst ausüben und verurteile es wenn andere das tun. Meine Meinung ist: Tötet so viele Pixel, wie ihr wollt, aber lasst die echten Lebewesen unversehrt
Ja, weil all das bei dir nicht geerdet hat. Du warst noch nie und würdest auch wahrscheinlich nie, dazu kenne ich dich, deine Person zu wenig, Gewalt anwenden. Stimmts?!

(Warum siehst du dir solche sachen eigentlich an? Liest Bücher mit pornographischen Inhalten? )

Es gibt aber auch Menschen, bei den das gesäte auch fruchtet, weil die Grundvorraussetzung da gegeben ist.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:26
Eljon schrieb:Du warst noch nie und würdest auch wahrscheinlich nie, dazu kenne ich dich deine Person zu wenig, Gewalt anwenden. Stimmts?!
Wenn es darum ginge, mich selbst, Freunde / Familie oder schwächere gegen Angriffe anderer zu Schützen, würde ich nicht ausschließen, Gegengewalt einzusetzen, sofern es keinen anderen Ausweg mehr gibt. Das ist aber wohl vermutlich auch Teil des Selbsterhaltungstriebes.
Eljon schrieb:(Warum siehst du dir solche sachen eigentlich an? Liest Bücher mit pornographischen Inhalten? )
Bei den Büchern handelt es sich nicht explizit um pornographische Bücher, sondern um (laut Kritikern sehr realitätsnahe und historisch korrekte) Mittelalterromane, in denen in zwei oder drei Szenen pornographische Darstellungen beschrieben werden. Unter Anderem auch eine Vergewaltigung. Warum ich das nicht problematisch finde? Weil es für mich ein Stilmittel ist in dem Fall. Im Mittelalter und auch in der Antike war es oft so, dass die Herrschenden sich von den Untertanen einfach genommen haben, was sie wollten. Und sei es in dem Fall sexuelle Befriedigung. Das heißt ja nicht dass ich das gutheiße, aber es ist im historischen Kontext passend und für mich wirkt es sehr gut als Mahnmal der Geschichte. Frei nach dem Motto: "Das war damals so, das sollte man nicht vergessen und wiederkehren lassen!"
Genau so machen möglichst viel Gewalt noch lange keine guten Filme oder Videospiele aus. Es kommt immer auf das Gesamtpaket an. Es gibt Videospiele, sogenannte Antikriegsspiele, die sehr brutal und gewaltdarstellend sind, aber dies dient dem Zweck die Gewalt des Krieges den Menschen zuhause nahezubringen und als Abschreckung zu dienen. In diesem Kontext finde ich das okay und vertretbar. Genau so gibt es Spiele und Filme, die ihre Nachricht vollkommen ohne Gewalt übermitteln können. Das finde ich auch super. Was ich nicht mag, wenn zum Beispiel mit der Gewalt übertrieben wird und es überhaupt nicht zum Rest passt.
Die Sache ist doch, diese Medien wollen uns eine Geschichte erzählen, egal ob Gewalt oder nicht, hauptsache diese Geschichte ist stimmig. Gewaltdarstellung ist da nur ein Faktor der Stimmigkeit neben Plot, Bild, Ton, ggf. historische Genauigkeit. Es ist nunmal schwierig eine Geschichte über den Krieg zu erzählen und mit dieser die Nachricht zu vermitteln, dass es nie wieder zu so etwas kommen soll, wenn man nicht die Grausamkeiten des Krieges aufzeigt. Eine schlechte Geschichte wird durch Gewalt nicht besser und eine gute durch Gewalt nicht schlechter, wenn es passend ist.
Eljon schrieb:Es gibt aber auch Menschen, bei den das gesäte auch fruchtet, weil die Grundvorraussetzung da gegeben ist.
Das sind aber nur die Menschen, die nie gelernt haben zu differenzieren, sich zu reflektieren und zu abstrahieren und das sind meiner Meinung und Erfahrung nach die wenigsten. Und selbst bei denen würde ich sagen, dass die Medien nur ein sehr kleiner Faktor sind. Viel mehr Einfluss haben soziales Umfeld, familiäres Umfeld und Erziehung sowie in einigen Fällen psychische Verfassung. Und wenn die Faktoren Erziehung und Umfeld aus dem Weg geräumt sind (bzw. keine Probleme verursachen), haben nach meiner Einschätzung Gewaltdarstellungen nur einen verschwindend geringen Einfluss.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:53
@Fennek
Fennek schrieb:Wenn es darum ginge mich selbst, Freunde / Familie oder schwächere gegen Angriffe anderer zu Schützen würde ich nicht ausschließen, Gegengewalt einzusetzen, sofern es keinen anderen Ausweg mehr gibt.
So würden die meisten wahrscheinlich handeln.
Fennek schrieb:Die Sache ist doch, diese Medien wollen uns eine Geschichte erzählen, egal ob Gewalt oder nicht, hauptsache diese Geschichte ist stimmig.
Welche Geschichte wäre das? Die Geschichte der negativen Welt? Wenn man den Fernseher einschaltet, dann sind über 80% der Nachrichten negativ. So viele Nachrichten handeln von körperlicher und verbaler Gewalt. Was ist das für eine Geschichte die sie da erzählen wollen? ☺️

Filme sind da nur die Erweiterung des Geschichten erzählens. Wer solche Filme und solche medialen Nachrichten nicht nur vefolgt sondern auch sucht, ob nun aus langer Weile oder anderweitigen Gründen, der verherrlicht das auch. Selbst wenn man all die Gewalt kritisiert, in den Filmen oder historisch gesehen es als notwendig ansieht, so verherrlicht man es, in dem man seine und die Aufmerksamkeit der umliegenden Menschen darauf richtet.

Aus Vorbildern schaffen sich Menschen ihre Welt. Ein Bild auf dem Gewalt zu sehen ist, schafft auch dementsprechend die Welt, die daraus gebildet wird. Ja, du bist nicht gewalttätig. Und dennoch siehst du dir gewaltätige Filme an. Und spielst auch, unter anderem, gewaltätige Spiele. Das ist ein widerspruch. Jemand, der Gewalt nicht sehen möchte, zieht seine Augmerksamkeit auch nicht dahingehend.

Du bist nicht gewaltätig im körperlichem Sinne, aber doch im geistigen bzw aus dem Verstand heraus. Und welches Vorbild gibst du damit den Kindern? Eines, das eben zu Gewalt, in einer Form, bereit ist und auch diese Art von Gewalt auslebt.

Der Grund warum Filme Gewalt säen ist der, das sie Gewalt zeigen. Und da, wo Gewalt ist, im körperlichem und mentalem Sinne, da ist auch das potential zu Gewalt. Es kommt wohl auf die Erziehung drauf an, ob die Gewalt da fruchtet, körperlich und mental, oder ob der Grund dafür von vornherein nicht gelegt ist.

Doch wie soll man einen Grund ohne Gewalt legen, wenn es da lauter Bilder von Gewalt gibt?

Schon mal bei den Amish gelebt? Die glauben nicht nur an eine Welt ohne Gewalt, sie leben es auch. Und hast du mal mit einem amish Kind gesprochen? Du wirst sehr schnell den unterschied zwischen einem Kind, das in dieser Gesellschaft aufgewachsen ist, wo Gewalt an der tahesorrdnung ist und dem amish Kind erkennen. Ihr bewusstsein kennen gar keine Gewalt mehr. (Ausnahmen bestätigen die Regel☺️)


melden
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:53
Eljon schrieb:Und wie sät man durch Filme Gewalt?
Das ist eine interessante Frage. Soweit ich weiß gibt es niemanden welcher durch Gewalt in Filmen oder Musik Gewalttätig geworden ist. Klar hören sicher genug gewaltbereite Leute "gewaltmusik" oder sehen entsprechende Filme aber daraus kann man nicht schließen das sie durch diese Kunst getriggert werden.

Ebenso bei Pornografie. Die Sexualität ist den Leuten quasi von Geburt an gegeben, da können pornos nichts dran ändern.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:55
Eljon schrieb:Warum guckt ihr euch Filme an?
Zur Unterhaltung
Eljon schrieb:Das hier:
Das spricht überhaupt nicht für Deine These über die Auswirkung medialer Einflüsse und was dagegen zu tun ist.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:55
@gorasul
gorasul schrieb:Das ist eine interessante Frage. Soweit ich weiß gibt es niemanden welcher durch Gewalt in Filmen oder Musik Gewalttätig geworden ist. Klar hören sicher genug gewaltbereite Leute "gewaltmusik" oder sehen entsprechende Filme aber daraus kann man nicht schließen das sie durch diese Kunst getriggert werden.
Nicht unmittelbar. Kinder die mit Gewalt aufwachsen müssen nicht unbedingt selbst Gewalt anwenden. Es reicht auch das viele dadurch abgestumpft werden.


melden
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:57
Eljon schrieb:Nicht unmittelbar. Kinder die mit Gewalt aufwachsen müssen nicht unbedingt selbst Gewalt anwenden. Es reicht auch das viele dadurch abgestumpft werden.
Das sind komplett verschiedene Dinge. Gewalt erfahren kann nicht mit Gewalt auf der Leinwand sehen (oder lesen) gleichgesetzt werden.

Genug Leute sehen sich gore Filme an und sich zu gruseln oder Ekeln aber haben kein Verlangen danach dies zu erleben.


melden

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 15:58
@gorasul
gorasul schrieb:Das sind komplett verschiedene Dinge. Gewalt erfahren kann nicht mit Gewalt auf der Leinwand sehen (oder lesen) gleichgesetzt werden.
Nicht? Gebe es auf der Leinwand gewalt zu sehen, wenn doch niemand Gewalt erfahren hätte?


melden
Anzeige
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt, Pornografie, Negativität in den Medien. Was macht das mit uns?

18.07.2019 um 16:00
Eljon schrieb:Nicht? Gebe es auf der Leinwand gewalt zu sehen, wenn doch niemand Gewalt erfahren hätte?
Das ist vertauschung von Ursache und Wirkung. Damit Argumentierst du nicht das äußerliche Reize etwas triggern sondern das erlebtes verarbeitet wird.

Aber netter Versuch.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt