Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Verhalten Von Menschen

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 21:58
@sunshinelight
Ok, für mich hast Du dann ganz offensichtlich weder das Threadthema noch den Beitrag von @Fraukie verstanden.


melden
Anzeige

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:00
@amerasu
Lustig, denn für mich hat ja erst mal Fraukie die Aussage nicht verstanden.
Aber dir steht es doch frei, darauf einzugehen oder hast du dafür bezahlt, dass ich drauf eingehe? Dann verlang dein Geld zurück.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:00
@Philosoph82
Was ist nun mit der Menschheit los? Die Menschheit am Abgrund?

Alles nicht neu - nur schneller und grenzenloser denn je. Der Egoismus wird befeuert wie nie. Soziale Medien sind vermutlich mehr Fluch als Segen.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:05
Starkiller69 schrieb:Soziale Medien sind vermutlich mehr Fluch als Segen.
Also ich würd jetzt nicht die Verantwortung bei den sozialen Medien suchen, sondern immer noch bei den Menschen. Oder sind soziale Medien ein Fluch einer alten Hexe und beschwört das Böse, das Besitz von uns ergreift? :D
Aber wie erklärst du dir dann besipielsweise den Holocaust, da gab es noch keine sozialen Medien.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:10
@sunshinelight
Ich habe jetzt nur Dinge wie Egoismus gemeint - und nicht gleich Mega-Extrembeistpiele wie das Deine.

Und mit 'Soziale Medien sind MÖGLICHERWEISE mehr Fluch als Segen' meine ich das genauso. Auch ich nutze soziale Medien, auch ich nutze WhatsApp, fahre Auto, konsumiere, bin ungeduldig, egoistisch... nur, die Menge macht das Gift.

Aus dem Eingangsbeitrag von Philosoph82 entnehme ich eine gewisse Frustration mit der Menschheit, die auch ich nur zu gut nachvollziehen kann. Egoismus ist an sich erstmal kein Problem, da ganz natürlich - aber wenn dieser sämtliche Grenzen sprengt, wenn jeder nur noch mehr nimmt, als ihm oder ihr von Natur aus zusteht, dann wird all das zum Problem. Mäßigung, Zurückhaltung, Fairness, GEDULD... all diese Dinge scheinen in der Tat ein wenig zu Leiden in unserer Hyper-Schnelllebigen Welt.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:10
@sunshinelight
Leseverständnis ist nicht so dein Ding? Ich hatte bereits geschrieben, dass ich den Ausführungen von @Fraukie nichts hinzufügen kann.

Die Diskussion, wer von euch beiden die Threadfrage nicht erfasst hat, mag ich mit Dir angesichts Deiner bisherigen Äußerungen nicht führen. Deine Sicht der Dinge ist mir zu einseitig, zu negativ und insgesamt zu wenig bzw. gar nicht reflektiert. Du ignorierst konsequent inhaltliches und beharrst auf Deiner negativen Sicht. Warum sollte ich Dich bekehren wollen? Ich empfand Deine Antwort auf einen ernsthaften Beitrag schlicht als billig und wollte Dir das gesagt haben, weil ich ein solches Verhalten als mindestens ärgerlich empfinde. Auf platte Beiträge platt zu antworten ist ok. Auf Beiträge, die sich ernsthaft mit der Threadfrage beschäftigen derart zu reagieren, empfinde ich als respektlos und schlicht und ergreifend platt.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:16
Starkiller69 schrieb:Ich habe jetzt nur Dinge wie Egoismus gemeint - und nicht gleich Mega-Extrembeistpiele wie das Deine.
Egoismus ist ein Wesenszug und kein Anfall. Den hat man als Kind schon. Eltern versuchen, den Kindern etwas anderes beizubringen, aber dennoch ist der Wesenszug vorhanden.
Aber was für Nachteile hast du denn, wenn jemand anderes Instagram nutzt. Inweiweit schadet dir ein anderer damit, wenn er es auch nutzt?
amerasu schrieb:Leseverständnis ist nicht so dein Ding?
Offenbar nicht so deines.
Denn ich schrieb schon, weshalb ich schrieb, was ich schrieb und dennoch wirst du fordernd. Dann hast du ja, was ich schrieb, nicht verstanden.
Und jetzt nerv mich nicht weiter mit deinem Genöle.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

02.05.2019 um 22:21
@sunshinelight
Immer wieder schön höflichen und kritikfähigen Mitgliedern zu begegnen ...
Aggression rettet Deine bisherigen Fehlgriffe nicht. Aber das wirst Du ja wissen.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 00:26
Philosoph82 schrieb:Menschen werten andere ab, um sich selber damit aufzuwerten. Es wird verallgemeinert, der Egoismus wird immer mehr, die Selbstdarstellung und Selbstinszenierung auch, es wird auf Social Media gefaket was das Zeugs hält, es wird gemobbt, es wird gelästert, es wird schikaniert, es wird gepöbelt, immer mehr Aggressivät in der Gesellschaft, es wird ausgegrenzt und diskriminiert. Hinzu kommt der Gruppenzwang, die Gruppenzugehörigkeit, die Gruppendynamik, Kompromisslosigkeit, Selbstüberschätzung, sadistisches Verhalten, Narzissmus, immer mehr Egozentrik, es wird gewertet, bewertet, beurteilt, verurteilt, vorverurteilt, Vorurteile, Ablehnung und Abneigung, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Lügen , Intrigen, Macht, Geld, geldgier, Respektlosigkeit, Undankbarkeit, Unfreundlichkeit, schnell genervt, den Macho-Macker raushängen und zeigen was man für ein toller Hecht ist, prahlen, Arroganz und Überheblichkeit, aus Langeweile oder weil man Bock drauf hat, vielleicht auch den Kick sucht, anderen Menschen, Tieren bewusst verletzen oder Schaden zufügen usw, usf.
Das was du beschreibst ist leider menschlich und leider auch schon immer in der Menschheitsgeschichte dagewesen.
Heute fällt es natürlich umso deutlicher auf; eben wegen Social Media und Co. Ist aber leider keine menschliche Erfindung/kein Verhalten und Denken der Neuzeit bzw. des 21.Jahrhunderts. Solange es den Menschen/die Menschen gibt, solange gibt es Obiges. Leider!
Kommt leider immer auf den Typ Mensch und seinen Charakter an.

Einfachstes Beispiel:
Auf die Putzfrau von heute wird heute noch genauso häufig herabgesehen wie im Mittelalter auf die Bauern zb. Usw usw...
In vielen Bereichen hat sich der Mensch nicht weiterentwickelt. Meine Meinung.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 01:28
rhapsody3004 schrieb:Das was du beschreibst ist leider menschlich und leider auch schon immer in der Menschheitsgeschichte dagewesen.
Heute fällt es natürlich umso deutlicher auf; eben wegen Social Media und Co. Ist aber leider keine menschliche Erfindung/kein Verhalten und Denken der Neuzeit bzw. des 21.Jahrhunderts. Solange es den Menschen/die Menschen gibt, solange gibt es Obiges. Leider!
Kommt leider immer auf den Typ Mensch und seinen Charakter an.
Nach all den bisher eingegangenen Antworten bin ich unterdessen auch zur Ansicht gelangt, daß es diese Verhaltensweisen immer schon gab und immer schon gegeben hat und auch immer geben wird, aber durch den Einzug der modernen Technik und der damit verbundenen globalen sozialen Vernetzung der Mensch ein sehr mächtiges Werkzeug zur Hand bekommen hat, bei welchem die Auswirkungen wegen der globalen Vernetzung eine ganz andere Dimension hat und die Folgen bei Missbrauch dieses mächtigen Instruments viel dramatischer sind als vor der Zeit als es dieses mächtige Instrument noch nicht gab.

Dass es aber nur mehr auffällt und die Anzahl der Fälle destruktiven Verhaltens konstant geblieben ist, würde ich nicht unterschreiben wollen. Ganz einfach deshalb, weil zum einen heute viel mehr Menschen auf der Welt leben (und einen Internetzugang haben) und andererseits wegen der Anonymität die das Internet bietet. Deswegen gehe ich stark von einer Zunahme von destruktiven Verhaltensweisen der Menschen untereinander aus.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 01:36
Philosoph82 schrieb:Deswegen gehe ich stark von einer Zunahme von destruktiven Verhaltensweisen der Menschen untereinander aus.
Die dann aber auf die Sprache beschränkt bleiben? Ich denke mir oft, dass jemand, der mit Beleidigungen unterster Schublade im Netz aufwartet, im "wahren" Leben bestimmt oft ein angepasster Spießbürger ist, für den das Netz die Spielwiese bietet, auf der er halt einfach mal so richtig die Sau rauslassen kann.
Früher ist man dazu ins Wirtshaus um die Ecke gegangen, und hat die krassesten Sprüche rausgehauen; am nächsten Mittag saß man dann wieder brav zuhause/hat in der Kirche gebetet etc. etc.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 01:45
Alicet schrieb:Ich denke mir oft, dass jemand, der mit Beleidigungen unterster Schublade im Netz aufwartet, im "wahren" Leben bestimmt oft ein angepasster Spießbürger ist, für den das Netz die Spielwiese bietet, auf der er halt einfach mal so richtig die Sau rauslassen kann.
Bei solchen Menschen muss man sich gleich doppelt übergeben.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 01:53
Philosoph82 schrieb:Bei solchen Menschen muss man sich gleich doppelt übergeben.
hm, interessanter wären aber die Ursachen, bzw., ob es Möglichkeiten gibt, solche Verhaltensweisen zu beeinflussen
Warum haben manche Menschen das Bedürfnis, andere zu beleidigen? Sie mit Schimpfwörtern zu belegen, z. B.?
Oder einfach, "gemein" zu anderen zu sein?

Eigentlich, wenn man es recht bedenkt, ist das ja selbst ein Armutszeugnis für diejenigen selbst, und jemand wird nur dann übergriffig, wenn er ein Problem mit sich selbst hat. (Als KOmpensation für angestauten Ärger, Frust, etc. vielleicht, den er anders nicht äußern kann, bzw. keine adäquate Strategie dafür findet.)
Kritik (und auch harte Worte) sind ja durchaus okay, um Standpunkte herauszustellen, aber heutzutage ist es anscheinend irgendwie "in", dies oft mit einem persönlichen Abwerten zu verbinden.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 02:12
Alicet schrieb:Warum haben manche Menschen das Bedürfnis, andere zu beleidigen?
Meiner Meinung nach, hast du dir Frage schon selbst beantwortet.
Alicet schrieb:Als KOmpensation für angestauten Ärger, Frust, etc. vielleicht, den er anders nicht äußern kann, bzw. keine adäquate Strategie dafür findet.
Ich bin auch der Meinung, dass "Männlichkeit" einfach nicht mehr dass ist, was sie vor 200+ Jahren noch "aussagte".

"Einen Bären erlegen, galt wohl mal als männlich"

In meinen Augen absolut lächerlich. (Ich bin ein Kerl)

Das arme Tier!

Dieses Tier in seinen Argumentationen zu bestärken, halte ich für viel ausgereifter. (Oder zumindest Abstand nehmen)

Viele "Männer" haben einfach schlichtweg mit ihrem "Ego" zu "kämpfen".

Ruhm dem, der über seinen kleinen Tellerrand hinausschauen kann.

Leider viel zu selten. Deshalb habe ich auch nur wenige Freunde! Das muss auch nicht unbedingt was mit Intelligenz zu tun haben.

Auch wenn es mich manchmal selbst in meinem Ego beschränkt.... :D .... Frauen sind einfach moralisch viel ausgereifter!

Das können die meisten Kerle aber nur schwer akzeptieren..

Haha :D schon witzig!



In meinen Augen ist ein "echter" Mann nur der, der auch konsequent mit seiner Umgebung agieren kann ein echter Mann!!!

Alles andere scheint "manchmal" nur Ego-Gequatsche zu sein.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 02:26
@planke
Meinst du damit, die Inet-Beleidigungs"kultur" sei ein eher männliches Problem? Interessant.
Ich lese ja manchmal so Kommentare unter youtubeVideos, sehr aufschlussreich.
Da kann man ja nicht immer auf das Geschlecht der Person, die postet, schließen.
Manche Art von Schimpfwörtern lässt schon eher vermuten, dass da ein Kerl postet, okay ... aber ich meine auch Frauen können ganz schön ausfallend werden.
Kommt halt aufs Thema an ...

Was ich auch interessant finde ist, dass meiner Beobachtung nach Beleidigungen oft einem Klischee folgen. Also, wo eine weibliche Person vermutet wird, werden (negative) weibliche Attribute angeführt (z. B. dumm, fett, hässlich, Schlampe etc., in unterschiedlichen Varianten), wo ein Mann vermutet wird negative männnliche (also, es wird ins FEld geführt, man sei kein echter Kerl, Schlappschwanz, man sei wie ein Mädchen etc. etc. ...)
Auch hier im Forum sieht man es sehr schön, man starte doch mal nen Selbstversuch! :)
Interessant ist, dass der die Beleidigung aussprechende oft anscheinend gar nicht wahrnimmt, dass er grad beleidigt, oder es nicht zugibt, wenn man es anspricht.


Würde zu deiner These/Beobachtung passen.


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 02:40
@Alicet
Jup...Ich muss dir wohl irgendwie Recht geben, dass die Leute mehr und mehr verblöden, und dabei noch nicht mal an sich selbst glauben, obwohl sie ihre eigene Aussage unterschreiben würden. (mir fliesst gerade eine Träne)
Alicet schrieb:Inet-Beleidigungs"kultur"
Meinst du etwa damit, unsere heutige "Gesellschaft"?
Das Wort sollten sich manche überhaupt erstmal auf der Zunge zergehen lassen, bevor sie es "auskotzen"!!
Viele "Plappern" doch einfach nur nach. Das weisst du doch! (jedenfalls schätze ich dich gerade so ein^^)


mh...Ich weiss auch nicht genau ob man diesen Leuten eher mit Rat&Tat zur Seite stehen, oder eher aus dem ganzen Geschehen raushalten sollte, so dass sie sich nicht noch mehr schaden.

mh...schwierig

Fakt ist:! Jeder der andere beleidigt, ist mit sich selbst nicht zufrieden.

Das kann schon manchmal gefährlich sein!^^


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 02:49
planke schrieb:Meinst du etwa damit, unsere heutige "Gesellschaft"?
Ja. Das Netz ist natürlich nur ein kleiner Teil davon, aber sicher oft exemplarisch für generelle Werte/Haltungen etc.

Manchmal denke ich mir, würde eine außerirdische Spezies uns Menschen beurteilen aufgrund unserer Konversation, die sich in den sozialen Medien so findet, würde sie uns als äußerst aggressiv, gefährlich, feinselig, dumm und und als eine Lebensform, die man besser meidet, einstufen. :D (... und die Taten der Menschheit würden ihr auch noch recht geben ...^^)

naja, fast ein bisschen deprimierend, darüber nachzudenken, zu so später Stunde ... ich hau mich mal hin^^

wünsche dir eine gute Nacht! :)


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 02:59
Hehe, ich wünsche dir nen schönen Traum.
Alicet schrieb:als eine Lebensform, die man besser meidet
Könnte mir schon vorstellen, dass dieser Punkt längst eingetroffen ist, und die "Besucher" sich schon etwaige Gedanken gemacht haben, wie sie sich mit uns koopelieren (gibt´s das wort?).

Die moralischen Gesetze der Menschen und der Extraterrestialen Geschöpfe dürften wahrscheinlich sehr weit auseinder gehen.
Immerhin haben wir nur sehr schwache Bewegungsmöglichkeiten im All.

Aber ich glaube, du wolltest in Wirklichkeit auf etwas anderes hinaus?


Naja...bis später....Gute Nacht dir!


melden

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 04:14
planke schrieb:In meinen Augen ist ein "echter" Mann nur der, der auch konsequent mit seiner Umgebung agieren kann ein echter Mann!!!

Alles andere scheint "manchmal" nur Ego-Gequatsche zu sein.
Ich finde dieses generelle "männliche/weibliche" Denken furchtbar. Was ist schon typisch männlich und typisch weiblich, zumindest was das Verhalten und die Vorlieben angeht? In meinen Augen kaum etwas.

Sind Männer weniger männlich, wenn sie Liebesfilme mögen und sehen, Schlagerschnulzen hören und die Farben rot und rosa mögen? Nein!

Sind Frauen weniger weiblich, wenn sie Durchsetzungsvermögen besitzen, Metal hören, Bier trinken und Rambo Filme und Fußball gucken? Nein!

Aber wenn wir mal bei Klischees bleiben wollen:
Mein Vater ist so richtig männlich engstirnig veranlagt. Kann mit dominanten und selbstbewussten Frauen nichts anfangen. Wurde noch so erzogen, dass sie hintern Herd gehören und gefälligst zu kochen haben. Brüllt gerne wie ein Bär und liebt Fußball.
Ist das echte Männlichkeit? Garantiert nicht. Einfach nur sein Wesen.

Auf der anderen Seite erträgt er aber kaum Gewalt und laute Action im TV. Ist sehr sensibel und freundlich Tieren gegenüber. Liebt Herzschmerzfilme ala Pilcher und Sturm der Liebe, hört gerne Liebeslieder der Flippers und kauft sich nur rote/rosa Handys und ähnliche Autos in der Farbe, wenn verfügbar. Er steht auf diese Farben.
Ist er jetzt dadurch weniger männlich? Nein. Bestimmt nicht. Auch nur sein Wesen wieder einfach nur.

Diese Beispiele könnte man jetzt auch bei Frauen machen. Es gibt nichts wirklich typisch oder untypisch weibliches, sondern hängt einfach nur vom einzelnen Typ/Wesen der Frau ab, wie sich gibt und verhält, was sie mag oder nicht mag.


melden
Anzeige

Menschen und ihr Verhalten - Erklärungsversuche

04.05.2019 um 04:42
rhapsody3004 schrieb:Auf der anderen Seite erträgt er aber kaum Gewalt und laute Action im TV. Ist sehr sensibel und freundlich Tieren gegenüber. Liebt Herzschmerzfilme ala Pilcher und Sturm der Liebe, hört gerne Liebeslieder der Flippers und kauft sich nur rote/rosa Handys und ähnliche Autos in der Farbe, wenn verfügbar. Er steht auf diese Farben.
Wenn ein Kerl zu solchen Sachen aufrichtig steht, und sich danach auch Gedanken macht wie er seinem Umfeld dienen kann....
Das ist für mich wahre Männlichkeit!
Darüber hinaus auch noch das "Bedenken" der weiblichen "Ur-Sorge" (warmes zuhause erhalten) aufrecht erhalten kann , und ... "leicht die Wahrheit zurecht biegt", nur um die Sorgen seiner Partnerin zu zerstreuen...

Puh!

Solche Männer braucht das Land!

Und nicht irgendwelche "Löwentöter"!


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt