Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Held

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 18:35
Natürlich wäre es schön irgend ein unvergesslicher Wissenschaftler, wie Albert Einstein zu sein..
Natürlich wäre es schön ein unvergesslicher Sänger zu werden, wie Robie Williams oder demgleichen..
Natürlich wäre es schön ein berühmter Held zu sein der nie vergessen wird, wie Achilles oder Odiseus..
Natürlich wäre es schön ein unvergesslicher Schriftsteller zu sein dessen Geschichten noch Jahrhunderte später gerne gelesen werden, wie die Gebrüder Grim..
Natürlich wäre es schön ein berühmter Schauspieler zu sein dessen Werke die ganze Welt überzeugen, wie unzählige heutige Schauspieler..

Natürlich wäre Ruhm etwas schönes, aber es ist eben verdammt hart daran zu kommen...

MfG
Challenger

Je mehr ich weiss, desto mehr weiss ich das ich nichts weiss...


melden
Anzeige
taylor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 19:25
@alle:ich will das andere immer wenn sie an mich denken kraft schöpfen,und sagen "was der geschafft hat,werd ich auch schaffen" oder ein kleines kind in 100 jahren seiner mutter sagt: "erzähl mir noch mal die geschichte von taylor,ich fand ihn soooooo cool" ;) :)
so bin ich eben:ich bin nicht dazu geschaffen,in der masse unterzugehen,sondern ich bin berufen! so wie napoleon sich selbst zum kaiser gekrönt hat.
@Chiby:chib,ich bin der weitaus bessere schurke..... um einer zu sein bedarf es ganz besonderer qualitäten so wie ich sie hab...... 8)
corey kann held sein,Schurke bin ich!

Offizieller Bösewicht des Forums! Tod den Schwachen, Ruhm den Starken!
I don't take anybody's order
I'll decide my own road!


melden
taylor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 19:39
Mit was? irgendetwas grossartigen!

Offizieller Bösewicht des Forums! Tod den Schwachen, Ruhm den Starken!
I don't take anybody's order
I'll decide my own road!


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 19:40
@ taylor

das ist definitiv eine gute vorraussetzung!
bin deiner meinung ;)

Such nicht nach dem Sinn des Lebens. Gib ihm einen! :)



melden
supanova
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 19:43
@ Taylor
Dann arbeite dran, damit ich meiner Tochter einmal von dir erzählen kann... ^^
Wünsche dir Glück dabei - nein, Erfolg...!

Nur wer an sich selbst glaubt, wird es schaffen, seine Träume zu verwirklichen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sehe mit dem Herzen und du wirst fündig
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
taylor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 19:45
genau.glück ist fur verlierer.

Offizieller Bösewicht des Forums! Tod den Schwachen, Ruhm den Starken!
I don't take anybody's order
I'll decide my own road!


melden
besternick
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 20:51
wenn ich noch einmal jung wäre und entscheiden könnte, wie ich meinen lebensunterhalt verdienen will, würde ich nicht wissenschaftler, gelehrter oder lehrer werden. ich würde vielmehr klempner oder hausierer werden in der hoffnung, das bischen unabhängigkeit zu erlangen, dass unter diesen umständen überhaupt noch erreichbar ist.

albert einstein

ich persönlich lege einfach nur wert auf lebensqualität. ich muss nicht reich sein, ich muss nicht arm sein. und ich will nicht zuviel arbeiten. ich find nicht, dass man in die geschichte eingehen muss um nötige anerkennung zu erlangen; das ist nur psychologisch.


melden
taylor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 21:02
selbst wenn,würde es jeder mensch wollen.wir haben alle den instinkt räuberischer tiere.

Offizieller Bösewicht des Forums! Tod den Schwachen, Ruhm den Starken!
I don't take anybody's order
I'll decide my own road!


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 21:06
Ich fänd es schon ziemlich genial in die Geschichte einzugehen, mit einer besonderen Erfindung, Musik, Kunst, oder durch Politik, wie auch immer....ich fänd es lustig wenn ich kurz vor meinem Tod wüsste, dass die Blagen in der Schule über mich in Geschichte eine Arbeit schreiben, und ich nie in Vergessenheit gerate...

aaaallerdings find ich das schwer umzusetzen mir fehlt es an Talent denke ich *schäm*

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 21:23
@prayer
<"ich will meinen frieden finden.">

Nach einem Leben oder schon währenddessen? -gg*

Und:

@Fnris

Alles andere als eine "langweilige" Aussage.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 21:54
genau diesen Drang muss man beiseite legen können. Man muss einfach das tun wozu man sich berufen fühlt ... denn der Drang kann sich ganz schnell so ausprägen dass er dir böse zu schaffen macht und dich gefühlsmäßig sticht.
Dann willst du etwas nicht mehr tun, sondern musst es tun .... das ist immer
die falsche Ausgangsstellung. Ist bei kreativer Kunst meistens so.

Wenn du wirklich etwas bewegen willst musst du lernen die Dinge wie ein "Langstreckenläufer" anzugehen um wegen deiner vielen Träume nicht deine Wurzeln zu verlieren usw.... die können leicht den ganzen Kopf in Beschlag nehmen und sich da lange Zeit austoben ohne dass wirklich etwas getan wird ;-)

oder wie mein ehemaliger Chef immer zu sagen pflegte "in der Ruhe liegt die Kraft" bla bla .. alter Labersack

Okkulte Schriften und heilige Bücher? Papierfetzen, mit denen du dir den Schmutz vom Gesicht wischst.

Wie könntest du nur glauben,
dass all diese Dinge irgend etwas mit deinem Freiwerden zu tun haben könnten?


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 21:57
@jafrael
Tut mir Leid aber ich finde das nun mal langweilig.
Frieden hat man genug wenn man tot ist, ich will lieber was erleben.

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 22:23
@Fenris

jemand der den wahren Frieden hat, verweilt im Augenblick, ist absolut aufmerksam und erlebt die Dinge oft viel intensiver da er sich keine Gedanken um negative Aspekte wie Verpflichtungen macht usw. er ist eben nicht irgendwo anders im Kopf wie z.b. Geschäftsleute die zu Hause mit ihren Kindern spielen und eigentlich gar nicht richtig da sind.

seinen Frieden zu finden heißt auch im Selbst zu ruhen. Eben genau hier zu sein und etwas zu erleben ;-p

manche meinen halt, dass es heißt "seinen Frieden zu haben" wenn man einfach nur abschaltet und sich gar nicht mehr für die Dinge die in der Welt hier passieren interessiert. Aber eigentlich heißt es ja seinen Frieden mit sich selbst gefunden zu haben und nicht mehr von den bösen Dingen der Welt geplagt zu werden. Eben die richtigen Entscheidungen zu treffen und das tun was getan werden muss. Daran ist bestimmt keine Grabesstille oder sowas zu spüren, sondern mit dem Leben zufrieden zu sein, auch wenn die DInge nicht immer positiv sind..

bestes Beispiel, mein Favorite Mahatma "Große Seele" Gandhi ;-p


Okkulte Schriften und heilige Bücher? Papierfetzen, mit denen du dir den Schmutz vom Gesicht wischst.

Wie könntest du nur glauben,
dass all diese Dinge irgend etwas mit deinem Freiwerden zu tun haben könnten?


melden
taylor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 23:19
also kinder es lohnt sich,für seine überzeugung zu kämpfen!

Offizieller Bösewicht des Forums! Tod den Schwachen, Ruhm den Starken!
I don't take anybody's order
I'll decide my own road!


melden
baldur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

05.06.2005 um 23:41
Ja so wie du es sagtest stimm Ich dir voll und ganz zu.
Ich will den menschen in Gedächtniss bleiben, Ich möchte einen neuen Lebensweg definieren, Ich will ein grosser Künstler sein, und ein Okkultist & Gnostiker der seine Erleuchtung findet. Und ein sozialistischjer Politiker.
Ich will also auf allen ebenen was erreichen und strebe eine wissenschaftliche, kulturelle, religiöse und olitische Revolution an.
Ich bin überzeugt das Ich großes vollbringen werde, und eine Riesige Satue von mir soll dort stehen wo heute der Palast der Republik ist...


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

06.06.2005 um 00:23
Die Ahnenreihe und ihre Rolle darin ist für viele Völker Ruhm des Kleinen Mannes.

Zu wissen, woher sie kommen, und dies weiterzugeben, zumindest bis zu einem gewissen Zeitraum, ist für viele dann eine Sinnerfüllung.
Manche verknüpfen es mit familiären Traditionen, die so weitervererbt werden.

Doch ist jede einzelne Schicksalgeschichte Teil der großen Gesamtgeschichte der Menschheit. Wiederholen und ähneln sie sich doch sehr.
Ruhm vergeht, was gestern einen klangvollen Namen trug, ist heute schnell vergessen.
Nichtsdestotrotz ist in den Menschen eine sentimentale Lebensliebe, die sie
dazu veranlaßt, sich Unsterblichkeit zu wünschen, und sei es in Form von Nichtigkeiten.
Kaiser liessen gar Paläste bauen, Pharaonen Pyramiden, Politiker der Moderne noch Büsten als Massenware.
Der Irrsinn dieser Handlungen wird heute noch ignoriert, man steht vor gewaltigen Bauten, staunt und ist überwältigt.
Doch zeigt man ihnen einen Ameisenhaufen, wo eine Ameise nicht von der anderen zu unterscheiden ist, sagt man, daß es bei uns Menschen nicht anders sei,
wird geblockt. Wir Menschen könnten uns ja mit unserer Individualität profilieren,
anders sein, besser, ruhmreicher, beliebter, geliebter, göttlicher.

Was von uns übrigbleibt, gehört der von uns geschundenen Mutter Erde.
Wir hinterlassen Erinnerungen den Lebenden, die auch wiederum dem Tode geweiht sind. Eine endlos sinnlos erscheinende Verhaltensweise.

Und wie immer mit einem Fazit: Die gesamte Menschheit leidet.
Sie leidet unter einem einzigen Minderwertigkeitskomplex.
Fühlt sich klein und schwach, da es zum Sterben verdammt ist.

Sie will nicht verstehen, daß der Tod zum Leben gehört.
Denn würde sie es vollständig in ihr Verhalten übernehmen, daß dem so ist,
gäbe es keine einzigen Menschen, der in die "Geschichte" eingehen wollte.

Für wen oder was? Wozu überhaupt? Zur Lebenszeit drehte sich alles um das eigene Leben, nach dem eigenen Tode soll es das auch noch?

Die für die Nachwelt nützlichen Errungenschaften sind wohl kaum von Menschen hinterlassen worden, die dem Drang, in die Geschichte eingehen zu wollen, gefolgt sind.

Die Verknüpfungen von materielen Machtgedanken ist es, was die Menschen
noch blind weiterarbeiten läßt, an einem Traum, der sinnloser ist, als alles
im gesamten Sein.

q.





Trying to be two hundred thousand years younger
So I could excuse myself from human kind


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

06.06.2005 um 00:46
ob ich den drang habe in die geschichte eingehen zu wollen. gute frage.

ich denke aber eher nicht.
ich wäre auch nicht gerne ein berühmter sänger oder schauspieler.
man hat zwar ohne ende geld, aber man gibt seine anonymität auf, und die wäre mir mehr wert als all das viele geld.
ich mag es sogar sehr gerne und geniesse es ein komplett anonymer mensch zu sein.
wenn ich durch die stadt laufe interessiert sich keiner für mich, fotografiert mich oder will ein autogramm. ich kann gemütlich zum supermarkt gehen und in ruhe einkaufen, keiner achtet auf mich oder nimmt notiz von mir.
ich kann auch am wochenende party machen und mich hemmungslos betrinken ohne das ich am nächsten morgen auf seite eins der bild zeitung wäre.
da hab ich lieber weniger geld, aber dafür mehr freiheiten.

was allerdings schön wäre, wenn man z.b. nach meinem tod bücher findet die ich geschrieben hätte, oder bilder die ich gemalt hätte, und ich damit in die geschichte eingehen würde.
dann würde ich den ganzen rummel um meine person zum glück nicht mehr mitkriegen.





~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~woke up in the morning like 10 am, walk pass the listerine, went straight for the gin~


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

06.06.2005 um 00:54
Lol !

Bin Allmy Mod, da geht man 100% in die Geschichte ein ! Rofl

Niemals aufgeben !

Bohemia Rulez !


melden

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

06.06.2005 um 00:59
@Fenris

Der "junge" Jafrael hätte Dir zugestimmt! Der heutige wiegt den Kopf und denkt an die alte chinesiche Verwünschung: "Mögest Du in interessanten Zeiten wiedergeboren werden!"

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drang in die Geschichte eingehen zu wollen

06.06.2005 um 00:59
Cruiser, aber in eine sehr fragwürdige Geschichte *gg* ;)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Zulassen des Sich58 Beiträge