weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Intelligenz

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

28.06.2003 um 22:01
Link: www.forumfactory2.de (extern)



hallo,
ich habe hier mal ein interessantes thema:
klickt einfach auf den link:


mfg lex41

Wieso glauben, wenn man auch wissen kann.

http://www.complex.net.tc


melden
Anzeige
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

28.06.2003 um 22:19
Warum wurde der Mensch intelligent...

Es gab eine Zeit, in der der Mensch anfing, sich Äxte herzustellen. Sie erleichterten ihm die Jagd und Arbeit. Doch das tat ein und die selbe Art Axt eine Millionen(!) Jahre lang! Der Mensch entwickelte sich geistig kaum weiter! Da fragt man sich in der Tat, was der Mensch brauchte, um sein freies Denken in Gang zu bringen, wenn er zu dieser Zeit Äxte baute, wie Vögel Nester, also instinktiv, ohne etwas zu verbessern.

Die Lösung könnte folgendermaßen lauten:
Der Mensch schaffte es eines Tages, sich das Feuer Untertan zu machen. Man konnte sich Nachts ans Feuer setzen, ohne Angst vor wilden Tieren haben zu müssen und man hatte plötzlich Zeit -jenseits des Kampfes um das Überleben- seinen Geist freien Lauf zu lassen.
Doch das allein war es wohl nicht. In Afrika herrschte eine enorme Dürre, viele Jahrzehnte lang. Man konnte als normaler Mensch nicht überleben! Die Menschen, die tatsächlich intelligent genug waren z.B. Wasservorräte zu verstecken oder überhaupt einen Vorrat in irgendetwas anzusammeln, überlebten. Intelligenz als Produkt der Evolution. Denn diese wenigen Menschen, vielleicht nur ein paar tausend, die überlebten, sind unsere Vorväter, weil sie eben nicht überlebten, weil sie die stärksten, sondern die klügsten Menschen waren, weil sie unter anderem auch gelernt hatten, in die Zukunft zu denken, was enorm wichtig für die Entwicklung der Intelligenz war!

Warum Menschen dann an Götter glaubten? Naja, eine Möglichkeit wäre natürlich, dass es diese Götter oder einen Gott gibt, der sich ihnen auch offenbarte. Aber sowas darf man ja nicht annehmen... *zynisch*
Nun, der Mensch wurde sich bewusst, dass er irgendwann sterben müsse, denn er war intelligent genug, zu sehen, dass alle sterben, die ein gewisses alter erreichen. Allerdings hatte der Mensch auch Vorstellungskraft und kompensierte seine Angst vor dem tod vielleicht damit, indem er sich vorstellte, es gäbe etwas danach und einen Schöpfer. Nicht jede Religion setzt unbedingt Götter vorraus. Warum sich diese dennoch etablierten war vielleicht, die Idee, dass alles irendwie geschaffen werden musste, also erdachte man sich eben ein übernatürliches wesen, welches dies tat.

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

28.06.2003 um 23:01
der mensch ist doch nicht intelligent! ihr wisst schon das ganze naturkaputtmachdings! muss ich hier ja nicht nochmal schreiben, kann sich ja jeder denken!


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

28.06.2003 um 23:12
"Oh nein! Der Mensch ist dumm, weil er alles kaputt macht"
Der Mensch ist nach menschlicher Definition intelligent!
Es bedarf einer Intelligenz um Intelligenz zu definieren. Der Mensch kann relativ frei denken. Er denkt voraus, kann Pläne schmieden und kann sich Dinge Vorstellen, die es nicht gibt.
Es braucht schon ein gewisses Maß an intelligenz, um einen ganzen Planeten vernichten zu können...

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 00:13
@dabigjonny:

der theard soll eigentlich "Der Mensch - Das Werk außerirdischer Intelligenz?" heißen. es war aber zu wenig platz. deshalb musste ich es abkürzen.

mfg lex41

Wieso glauben, wenn man auch wissen kann.

http://www.complex.net.tc


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 00:24
@florian
ich gebe dir recht so sah die entwicklung des menschen aus

@all
das außerirdische für unsere entstehung verantwortlich sind schließe ich aus. Das wir aber an soetwas wie götter glauben kann den ursprung haben das z.b. als die menschen das feuer entdeckten sie ja erst einmal das mitgekriegt hatten wenn ein blitz z.b. auf die erde eingeschlagen ist. da sie das aber nicht verstanden dachten sie es sei irgend eine macht dafür verantwortlich. Und so entwickelte sich der glaube an irgendwelche götter. Das meine theorie richtig sein könnte sieht man vorallem an den griechischen göttern wo es ja auch einen gott für feuer etc gibt.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 00:33
Prometheus übergab den Menschen das Feuer und wurde dafür bestraft (ihr wisst schon... die sache mit dem felsen, der leber und dem vogel)
Das Feuer spielt in der Tat immer eine sehr wichtige Rolle in der Mythologie.

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 00:41
da hast du recht und das beweist auch wie sich die menschen damals als sie noch nicht so intelligent waren davor gefürchtet haben müssen und wie respekteinflößend das für sie war. Da liegt es nah das sie dieses "phänomen" einem höhreren geschöpf zugeteilt haben.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 03:35
Die Geschichte der Menschheit zeigt: ein einmal ausgesprochener Gedanke (sei er auch noch so wahnsinnig, absurd, verbrecherisch oder schlicht dumm), ist somit für alle Zeiten denkbar geworden und wird, wenn nicht zwingende naturwissenschaftliche Gründe dagegen sprechen, früher oder später in die Tat umgesetzt. Das galt für Konzentrationslager genauso wie für die Atombombe oder auch für das Klonen von Menschen.
Ein weiteres ist zu bedenken: Das Wissen wird der Menscheit zunehmend Fortschritte erlauben, die wir uns teils heute noch nicht einmal in den blühendsten Phantasien ausmahlen können. Einige davon werden von Vorteil sein, andere haben deutliche Nachteile. Die Liste der Fragen ließe sich ohne Schwierigkeiten beliebig verlängern und vertiefen.

Sterblich werden wir bleiben, und somit wird unsere Zeit auf Erden begrenzt sein. Will man nicht in blanken Fatalismus abgleiten, bleibt angesichts der Fragen, die oben angesprochen wurden, nun also die zentrale Frage nach der Moral. Es geht um den ethischen Konsens - und den kann man nur gemeinschaftlich entwickeln. Und die Verbindung bietet dazu eine schöne Gelegenheit.


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 04:51
@eier
es ist nicht bewiesen das wir sterblich beliben denn schlie0lich haben wissenschaftle schon die gründe des alterns herausgefunden und ich kann mir gut vorstellen so schnell wie die medizin ist das sie bald vielleicht eine möglichkeit findet den alterungsprozess zu stoppen.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 04:56
klar vielelicht werden sie den alterungsprozess stoppen können...was aber nicht bedeuted das wir nicht sterben können....wir sind und bleiben sterblich

Take your own chance


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 04:58
ja schon aber es wird "schwerer" zu sterben da man uns dann schon umbringen müßte.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 05:02
oder du fällst die treppe runter und brichst dir das genick ;)....

aber ist doch irgendwie auch komisch ewig zu leben... wer will das den wirklich schon.
und ausserdem was wäre wenn die wirklich ein mittel hätten für "unsterblichkeit" ich denke wir hätten eine enrommmmmeeee überbevölkerung und was das heisst brauch ich ja nicht zu erzählen.

Take your own chance


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 05:06
damit hast du recht aber ich hätte nichts dagegen unsterblich zu sein.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 13:22
Also ich glaube nicht, das wir das Werk ausserirdischer Intelligenz sind.

Unser Stammbaum ist bis zu unseren Urahnen sehr gut nachvollziehbar.Auch das Hirnvolumen nahm mit dem Jahrmillionen immer weiter zu. Wir wurden halt vom instinktiv handelnden Affen zum denkenden und logisch handelnden Affen.
Ein recht langwieriger Prozess, der letztendlich durch unsere ausgewogene Ernährung mit viel Fleisch und Proteinen beim heutigen Menschen endete.
Dieser Prozess ist natürlich noch nicht abgeschlossen, das ist er nie.

Der Mensch verändert sich auch heute noch körperlich, würden wir nicht durch die Medizin eingreifen hätten wir bald z.B. gar keine Haare mehr. Nur dauert eine solche körperliche Veränderung 1000-100.000 Jahre und geht langsam und stetig vonstatten, weshalb wir sie nicht wahrnehmen.

Unser kleiner Finger an der Hand z.B. verkümmert langsam, da wir nicht mehr klettern und ihn somit für unser tägliches Leben eigentlich nicht mehr benötigen.

Schnellere Veränderungen wie das die Menschen immer grösser werden oder länger Leben hängen hauptsächlich mit der Verbesserung der Lebensumstände und dem gesünderen Essen zusammen. Dazu genügen wie man sieht schon ein paar 100 Jahre oder gar Jahrzehnte.

Zu dem Thema Unsterblichkeit ist zu sagen, das die Wissenschaft schon in einem Jahrzehnt in der Lage sein wird das Leben um viele Jahrzehnte zu verlängern. Ein paar Jahrzehnte später kann man wiederum sein Leben nochmals verlängern lassen.

Rechnet man das hoch, kann man als reicher Pinkel der heutzutage nicht älter als 30-40 ist und gesund lebt theoretisch ewig leben.

Aber dieser Eingriff ist anfangs sehr teuer, logischerweise teuer. Es muss ja teuer sein, denn wenn alle unsterblich wären wo kommen wir denn da hin?

Desto früher du abkratzt,desto besser.
Am besten bis 62 in die Rentenkasse einzahlen, immer kräftig arbeiten und dann umfallen- Das ist doch das Idealbild eines deutschen Arbeitnehmers.

Nur werden wir bald viel grössere Probleme haben wie bisher.
Zum Beispiel wird es Aufstände geben: Denn es gibt genug Menschen die an ihrem Leben hängen und die möchten natürlich auch unsterblich sein.

Nur für die ganz Reichen wird es diesen Luxus nicht besonders lange geben.

Im Jahre 2070 wird das erste menschliche unsterbliche Baby geboren.
Die Fortschritte der Wissenschaft sind so enorm, man wird in 100 Jahren in der Lage sein den menschlichen Körper selbst nach schwersten Unfällen mit Todesfolge wiederzubeleben.
Nanotechnologie bietet die Grundlage für wahrhafte Unsterblichkeit.
Irgendwann patroullieren diese winzigen Roboter durch unseren Körper und bringen ihn fortlaufend auf Fordermann.

Alte Menschen wird es dann nicht mehr geben, die Nanoroboter sind in der Lage den Alterungsprozess auch vom Optischen her zu stoppen bzw. auf einem Level zu halten oder auf einen jüngeren Level zurückzuführen.

Der Mensch spielt Gott.Und so weit wie manche von euch denken sind wir nicht mehr davon entfernt.
Ich weiss nicht was in 30 Jahren sein wird.Aber ich gehe davon aus, das junge Menschen der heutigen Zeit irgendwann in Zukunft die Möglichkeit haben sich ein unsterbliches Leben auszusuchen.

Man kann einen solchen Eingriff natürlich jederzeit beenden, so das man wieder nach der biologischen Uhr weiterlebt.
Überbevölkerung stellt uns momentan vor kein besonders grosses Problem, da aktuell immer weniger Kinder geboren werden.
Man würde Gesetze erlassen, die die Geburtenrate pro Familie regeln.

Ausser in den Entwicklungsländern, denen natürlich niemals die Möglichkeit der Unsterblichkeit geboten wird.Dort werden immer mehr Kinder geboren. Und auch hier ist die Gefahr gegeben das sich diese Menschen irgendwann anfangen zu wehren und nach Europa einmaschieren.

Probleme haben wir auf jeden Fall irgendwann, wenn uns der technologische Fortschritt zu Kopf steigt.
Endzeitvisionen wie in den allseitsbekannten Science Fictionfilmen (Terminator, Matrix) sind gar nicht so fiktiv und abwägig, sondern diese könnten irgendwann Wirklichkeit werden.

Denn in 100 Jahren gibt es noch etwas anderes: Den künstlich erschaffenen, denkenden Robotermenschen. Und es wird Maschinen geben, die uns den grössten Teil unserer körperlichen Arbeit abnehmen.
Ob sie sich gegen den Erschaffer auflehnen liegt in unserem Ermessen. Wenn wir ihnen die ausreichende Intelligenz geben, werden sie es tun.
Und der Mensch ist so dumm das er dies auch versuchen und schaffen wird.

Mal was anderes:
Ich persönlich freue mich auf die Computerspiele in 20 Jahren.

Endlich in den Körper von Indiana Jones oder Luke Skywalker schlüpfen, mit 3D-Brille und Pentium 500 GHZ-Prozessor in der Grösse eines Gameboy Colour!


melden

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 15:12
@cowboyjoe:

ich meine nicht unbedingt, dass wir von den außerirdischen erschaffen wurden. ich meine, dass sie uns vieleicht stück für stück genetisch verändert haben, damit wir intelligente menschen werden.

mfg lex41

Wieso glauben, wenn man auch wissen kann.

http://www.complex.net.tc


melden

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 16:00
interresante these........

Kein Mensch kann das Walten ergründen, das sich vollzieht unter der Sonne. Wie sehr auch der Mensch sich müht, es zu erforschen, er kann es doch nicht ergründen. Und wenn auch der Weise es zu erkennen vermeint, er kann es doch nicht ergründen


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 16:53
@ lex: Wenn das wirklich der Fal ist, warum hat man dann den Affen und den Delfinen sowie anderen Tieren wie Kraken, manchen Vögelarten (z.B. Raben) eine gewisse Intelligenz mitgegeben?
Denn diese Tiere sind keineswegs als dumm zu bezeichnen. Sie lernen sehr schnell.
Ein Intelligenztest zeigte, das eine Gorilladame einen IQ von 98 hat.
Das ist für den Menschen ein Durchschnitts-IQ.

Ausserdem lassen sich diese Dinge dadurch wiederlegen, das eine ausgewogene Ernährung automatisch das Hirnvolumen und die Intelligenz in bestimmten Bereichen positiv beeinflusst. Und das wir trotz dieser positiven Beeinflussung nur wenig schlauer sind als unsere Verwandten Affen (Chimpansen) zeigt doch, das niemand eingegriffen hat.
Denn die sind ebenso führsorglich, verspielt aber auch unberechenbar gefährlich wie wir.
Gerade die Fähigkeit bestimmte Speisen über dem Feuer zuzubereiten und eben mehr als nur Pflanzen zu essen hat uns ein etwas grösseres Hirnvolumen eingebracht.
Da hat leider niemand eingegriffen, denn sonst müssten diese abnormalen Eingriffe an den Körpern unserer Vorfahren zu sehen sein.


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 19:26
Ein Alien sagte einmal:Darwins Theorie ist falsch.Eure Urväter ,die aussergewöhnliche seelische Qualitäten und einen grossen Teil der Vorrechte des Christusglaubens besassen,wurden nicht auf der Erde geboren und sind ebensowenig das Ergebnis einer tierischen Evolution.Das Universum war und ist immer noch ihre grosse Heimat.Sie kamen auf die Erde um ein Paradies zu schaffen und der Welt eine grosse Anzahl von Seelen zu geben.Aber anstatt das Leben aufzubauen ,rissen einige ungehorsame Wesen die Menge in eine angäblich neue Ordnung fort,die im Wiederspruch mit den Gesetzten stand,die in vollkommener Ehrfurcht von allen Dingen angewandt werden sollten.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

29.06.2003 um 20:02
@lex41
aber wenn wir genetisch verändert wurden warum gibt es dann noch krankheiten. Ich meine dann hätten die aliens uns biologisch auch gleich gesund machen können so das wir imun gegen krankheiten sind.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige

Der Mensch - Das Werk auß. Intelligenz?

02.07.2003 um 16:25
nobody is perfect

wer andern eine bratwurst brät der hat ein bratwurstbratgerät


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fair Trade104 Beiträge
Anzeigen ausblenden