Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das "Gebet an diesen Planet"

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:21
Es tut mit leid Tier denn sie mögen dich so sehr
Sie wollen alles von dir und am Liebsten noch mehr
Deine Haut ist ihre Kleidung
Dein Fleisch ist ihr Essen
Dein Geist ist vergessen

Bei dem Versuch das Recht auf Leben
In Gesetze zu verpacken
Haben sie bei dir Tier einige Sätze weggelassen
Deine Schreie zu erhören wurde leider verpasst
Weil du für Menschen
Keine verständliche Stimme hast
Erheb ich meine Stimme für dich
Es scheint noch immer vonnöten
Ihr erinnert euch (nicht) – du sollst nicht töten
Denn du kriegst was du gibst
Bist was du isst
Weißt was das heißt
Alles kommt zurück – alles kommt zurück

Es tut mir leid Natur
Denn deine Erben erheben sich gegen dich
Und erledigen dich
Du warst vollkommen in Vielfalt
Und mit allem im Einklang
Bis der Mensch mit Gewalt in dich eindrang

All deine Schätze die am Anfang allen gut vertraut
Sie wichen Plätzen die auf Tränen und Blut gebaut
Ich seh die Wunden blinder Wut
Auf deiner Haut entstehen
Obwohl doch die die dich verletzen
Damit gegen sich gehen

Und dennoch liegt etwas heiliges in deiner Luft
An besonderen Plätzen ein besonderer Duft
Der mir sagt dass jeder Weg so wichtig ist
Wie jeder Fluss
Und jeder Baum, jeder Berg
Dort steht wo er muss

Sie handeln wider ihrer Sinnen
Als wären sie blind
Wenn ihre Ziele nicht im Einklang
Mit den deinen sind

Und selbst um dich Mensch tut es mir leid
Denn du quälst dich selbst die meiste Zeit
Im Krieg mit deinem Ego stehst du neben dir
Ewig die Frage verdrängend weswegen leben wir

Du findest keinen Frieden hier
Wirst zum seelenlosen Wanderer
Und dein Lebenskampf geht auf Kosten anderer
Verfolg in Liebe all die Ziele die du gut nennst
Doch gehe nie gegen dein eigenes Blut Mensch

Denn du irrst wenn du denkst
Hier steht jeder für sich
Was gegen uns geht geht gegen dich
An jedem Start ist ’ne Ziellinie
Und wir sind alle gleich weit
Und aus einer Familie
Um die Tests zu bestehn
Und um weiter zu gehn
Muss jeder sein Ego in Demut zurück nehmen

Hier ist mein Gebet an diesen Planeten
Der Versuch zu beschreiben was mir nahe geht
Solang sich diese Welt noch dreht werdet ihr meine Stimme hören
Und immer wieder Menschen treffen
Die aufs Leben schwören
Wir alle beten für diesen Planeten
Um jeden neuen Tag in Hoffnung zu begegnen
Und unser Licht durchbricht die Nacht
In dem Glauben daran
Dies ist die dunkelste Stunde
Vor dem Sonnenaufgang

(ThomasD)

Ich habe mir diesen Text bestimmt schon hundert mal durchgelesen und er gibt mir immer wieder neu zu denken.
Sind wir als Menschen wirklich so?

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:27
@samael

In diesem Text ist es wohl ein bisschen drastisch ausgedrückt... behaupte ich mal.

>>Es tut mit leid Tier denn sie mögen dich so sehr
Sie wollen alles von dir und am Liebsten noch mehr
Deine Haut ist ihre Kleidung
Dein Fleisch ist ihr Essen
Dein Geist ist vergessen <<

Von was sollen wir sonst leben? Wir würden eiweißmagel haben, wenn wir kein Tier essen würden .. bzw. wenn wir NUR pflanzen essen würden, töten wir dann nicht die pflanzen?

Es gäbe wohl zu wenig nutztiere (eier, milch,..) und nutzpflanzen (beeren,..) für alle Menschen

Ich finde es zwar auch schade, das man soviel Leid über die Welt bring, das der Mensch so grausam ist.
Aber ich muss behaupten : Ich esse Fleisch, ich esse Pflanzen, ...
bin ich deswegen ein Mörder?

"Fressen oder gefressen werden" .. das kennt wohl jeder
Es ist der Stoffkreislauf, der eben nicht unterbrochen werden darf .. fehlt ein Konsument, so stirbt auch der rest der Kettenmitglieder.

Entweder essen ..
.. oder alle sterben ..

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:33
Eine etwas überzogene Kritik an den Menschen, denn es sind auch Tiere, die andere Tiere fressen. Dennoch.... einen lebenswürdigen Umgang mit jeglicher Kreatur sollte der Mensch insbesondere beherzigen.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden
d. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:34
die cd hab ich, is wirklich ein geniales lied :)

naja, aber zum thema:
ich find schon das der text ziemlich ins schwarze trifft.

@Chiby:
klar, fressen und gefressen werden lautet die devise. aber wenn du dir das konsumverhalten der menschen heutzutage ansiehst musst du doch zugeben, dass es schon lang nicht mehr nur ums überleben geht. ich will nur mal als bekannte beispiele zb gänseleber, froschschenkel,... ansprechen.
außerdem entstehen täglich regelrechte lebensmittelberge die einfach auf den müll geworfen werden weil in vielen ländern einfach zu viel essen vorhanden ist.
zudem kommt noch die ausrottung vieler tierarten, tierversuche oder zucht für pelze.

"Ich bin jedermanns Freund" sagte ich. "Außer für meine Feinde."
(Anthony Burgess - CLOCKWORK ORANGE)



melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:35
@Chiby

Ich denke das war auch nicht der Gedanke.Man muß dazu sagen das ThomasD Vegetarier ist.
Ich gebe dir recht das das drastisch ausgedrückt ist.
Aber davon ab könntest du (jetzt mal Hand auf´s Herz) ein Ferkel töten wenn du es selbst aufgezogen hättest ???
Ich fand es Kind grausam weil mein Onkel Hasen gezüchtet hat zum schlachten.
Ich habe viele kleine Hasen aufgezogen habe es aber nie über´s Herz gebracht sie zu essen.Ich komme heute noch kaum an Hase dran.
Ich denke er bezieht es auf Pelzzucht Legebatterien usw.


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:38
@d.

>>gänseleber<<

Wenn eine Gans sowieso getötet wird, so sehe ich es als sinnvoll an, das man gleich die GANZE gans verwertet

>> froschschenkel<<

Warum nicht? Ist auch essbar ...

>>aber wenn du dir das konsumverhalten der menschen heutzutage ansiehst musst du doch zugeben, dass es schon lang nicht mehr nur ums überleben geht.<<

Das stimmt ...
Aber das ist der Entwicklungs und Forscherdrang und unsere "Bedürftnisse"
Klar hasse ich, Macht, Selbstbestätigung,.. uns soetwas als Bedürftniss zu definieren - aber so ist das nun mal.
Daran kann ich nicht rütteln, ...


>>ausrottung vieler tierarten, tierversuche oder zucht für pelze.<<

Das finde ich auch schrecklich ...
nur da wir alle (leider) einen eigenen Willen haben, somit auch blödsinn machen können,.. kann man nichts dagegen tun.
Was nützen umengen von strafen, wenn die straftäter nicht gefangen werden? ..


Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:40
>>Aber davon ab könntest du (jetzt mal Hand auf´s Herz) ein Ferkel töten wenn du es selbst aufgezogen hättest ??? <<

Meine Tante hat einen Bauernhof .. darunter auch MEINE häschen und MEINE schweinchen
tjah .. jezz sind die menschenfutter

ich muss sagen, ich war sehr traurig, war so wütend. ..
und habe daraufhin glaub ich ein halbes bis ein ganzes jahr kein fleisch gegessen

da ich aber eine lactoseallergie habe (somit keinen milchzucker zu mir nehmen kann und milchprodukte) hatte ich einen eiweißmangel
... tjah ..
und da ich soja (eigentlich) nicht mag,.. musste ich wohl oder übel wieder fleisch essen ..

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden
d. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:42
gänseleber:
hast du eine ahnung wie gänseleber "hergestellt" wird. anscheinend nicht, sonst würdest du das nicht sagen, oder dir ist die qual dieser tiere gleichgültig.

froschschenkel:
wie viele frösche müssen für diese "delikatesse" sterben? warum essen diese leute nicht einfach ein schwein, davon könnten sie richtig satt werden.
froschschenkel zu essen bedeutet nur seine gesellschaftliche stellung unterstreichen zu wollen!

"Das finde ich auch schrecklich ...
nur da wir alle (leider) einen eigenen Willen haben, somit auch blödsinn machen können,.. kann man nichts dagegen tun. "

aber genau darum hat thomas d dieses lied ja warscheinlich geschrieben, eben weil er etwas tun will und nicht nur stumm dasitzen möchte wärend die menschheit den planeten zerstört und um vielleicht auch andere dadurch aufrütteln zu können

"Ich bin jedermanns Freund" sagte ich. "Außer für meine Feinde."
(Anthony Burgess - CLOCKWORK ORANGE)



melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:49
@Chiby

"Aber das ist der Entwicklungs und Forscherdrang und unsere "Bedürftnisse"
Klar hasse ich, Macht, Selbstbestätigung,.. uns soetwas als Bedürftniss zu definieren - aber so ist das nun mal.
Daran kann ich nicht rütteln, ... "

Ich sehe keinen Forscherdrang darin Tiere zu quälen nur damit es uns besser geht.Das man daran nichts rütteln ist klar.Ich gehe selber einkaufen und unterstütze das selber um es mal so zu sagen.Es wird dir aber als Verbraucher praktisch aufgedrängt weil du keine andere Wahl hast.Wenn du wirklich sicher gehen willst mußt du einen Haufen Geld bezahlen (Güter vom Bauernhof)
Das ist leider das traurige.Ich denke es müsste eher andersherum sein.

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:50
ja wir sind als menschen wirklich so. aber wir können eigentlich nicht mehr zurück, das ist das dramatische.

jeder cent in ein öko-brot ist ein schritt dagegen.

Kann Spuren von Zimt enthalten.

Tempora mutantur et nos mutamur in illis.



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 01:53
andererseitshaben wir es heute auch oift besser als früher, das wasser zum beispiel ist viel besser. und das ist auch eine - der natur ebenso teilweise zuträgliche - errungenschaft des sonst eher schädlichen fortschritts.
ich würde auch nicht unter den bedingungen des mittelalters wohnen wollen, ganz ehrlich. allerdings in der antike vielleicht in rom.
die hatten aquädukte und sowas.

Kann Spuren von Zimt enthalten.

Tempora mutantur et nos mutamur in illis.



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 02:09
immer bedenken, dass man in jede richtung fortschreiten kann, das ist ein wertfreier begriff.

Leider hat der jetzige Fortschritt nur wenig positive Aspekte an sich.

to love and respect should be the only rules


melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 02:14
@wolfspirit

Ich denke auch kaum das es besser wird.Eher schlechter.
Aber es ist schön zu sehen das sich die Erde rächt (Klingt brutal aber man kann es nicht anders ausdrücken)
Wir Menschen sind eh nur Puppen auf diesem Erdball und der macht sowieso das was er will.
Eine Konsequenz die wir tragen müssen denn schuldig sind wir als Menschen gegenüber der Erde und nicht andersherum.


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 06:16
Im Buch "Traumfänger" von Marlo Morgan (einem absoluten Bestseller mit diversen Literaturpreisen ausgezeichneter, authentischer Roman)
wir darüber berichtet, wie die Aboriginees und andere Naturvölker dieses Problem auf moralisch-vertretbare Weise lösen:

Sie warten, bis sich die Tiere ihnen "anbieten". Das ist in der heutigen, schnelllebigen Massenproduktion leider undenkbar.


melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 08:27
Ich finde es schon schlimm wie wir mit diesem Planeten umgehen und auch wenn er es ein bisschen Krass ausgedrückt hat, so spricht er doch nur die Wahrheit und wir alle sollten versuchen uns ein wenig zu ändern und mit der Natur besser umgehen, dies wäre ja schonmal ein Anfang


melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 08:29
jagdt diesen schmutzball doch endlich in die luft, dann haben wir es geschafft.

der rest ist heuchlerisch.


grüße


melden
d. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 09:26
ja du dich doch bis dahin schon mal in die luft, dann haben wir zumindest den anfang schon geschafft!

"Ich bin jedermanns Freund" sagte ich. "Außer für meine Feinde."
(Anthony Burgess - CLOCKWORK ORANGE)



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 10:00
@ Was ist mit jenen Tieren die lebendig gerillt und gekocht, werden? Beispiel, Hummer..da gibts eine ganze palette. Der Schmerz ist auch natürlich beim Tier vorhanden...

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 10:28
@magus

Hmm...das ist echt Tierquälerrei.Aber die Köche sagen immer das der Hummer nicht soviel spüren würde.Ein kurzer Schock und tot ist er.Genau so als wenn du einem Huhn den Kopf abhaust.Dabei schmeckt Hummer so gut :-))
Wie schon mal gesagt ich denke nicht das der Text sagen soll das wir keine Tiere mehr essen sollen.Wäre ja Blödsinn.
Es geht um die Pelzzucht z.B.
Tiere werden gezielt darauf gezüchtet um sie zu töten damit man Mäntel daraus nähen kann.Dabei gibt es so schöne Kunstfelle.Ich denke das dieses töten Überflüssig wäre.Ausnahmen sind Naturvölker.
Aber die verwerten ja auch das ganze Tier und nicht nur den Pelz so wie bei uns.


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 10:55
@d

>>froschschenkel:
wie viele frösche müssen für diese "delikatesse" sterben? warum essen diese leute nicht einfach ein schwein, davon könnten sie richtig satt werden.
froschschenkel zu essen bedeutet nur seine gesellschaftliche stellung unterstreichen zu wollen! <<

Ich verstehe nicht, wieso du meinst, das es besser ist das man ein schwein tötet.

Will jezz nicht, das ihr mich falsch versteht. Ich finde es doch auch grausam, vom Menschen. Aber wer wills verhindern?
Wer kann was dagegen unternehmen? Was kann MAN machen?
Vielleicht wären Vorschläge, wie man etwas verändern kann besser, als einfach "mitleid" zu haben, als schockiert zu sein und sich über sachen aufzuregen, an denen man SELBER auch schuld ist.

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Ein Bettler, der schon alles hatte, lief nur noch so herum, um die Leute auf ihre Barmherzigkeit zu prüfen.
Die Summe der Intelligenz auf diesem Planeten ist eine Konstante - die Bevölkerung wächst.



melden

Das "Gebet an diesen Planet"

01.07.2005 um 11:17
@samael

Nette Zeilen


melden