Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

70 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Regierung, Corona, Steuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

02.01.2021 um 17:40
"Spare in der Zeit, so hast du in der Not." Das ist ein altdeutsches Sprichwort.

Nur dass in der so genannten Not noch mehr gespart wird, daran denken wohl die wenigsten Menschen.
Darum griff diese Senkung auch überhaupt nicht.

Zumal man ja auch bedenken muss, dass die im Volksmund genannte Mehrwertsteuer, also eigentlich die Umsatzsteuer, eine "Durchreichesteuer" ist.

Der Händler erhebt sie von seinen Kunden und gibt sie auch mal gleich ans Finanzamt ab.
Er hat nichts davon, ober er nun 10 % weiterreicht oder nur 5%.

Für den Händler zählt nur der Nettoumsatz nach der Steuer und der wird dadurch nicht beeinflusst, da sich niemand als Kunde dazu animiert fühlt mehr zu kaufen, weil er nun mal anstatt 1,99€ lediglich 1,93€ zahlt.

Denn immerhin sind die meisten von uns ja doch noch so schlau, zu erkennen, dass sie mehr eingespart haben, wenn sie das zusätzliche Produkt für 1.93€ gar nicht erst kaufen, obwohl sie es nicht wirklich brauchen, als die 6 Eurocent vermeintlich einsparen , nur damit es dann in der Bude ungebraucht rumsteht.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

02.01.2021 um 17:46
Die Einzigen die eventuell etwas mehr davon hatten, waren wohl die Erzeuger von Werbematerial, denn plötzlich musste ja jeder einzelne Händler so tun, als wäre er der Einzige, der diesen Steuernachlass anbietet.

Wer hat denn nicht die Flyer, Prospekte und Plakate und auch Fernsehspots gesehen, auf denen jeder einzelne Konzern sich so hat formulierern lassen, als würde diese zeitweise Senkung auf dem eigenen Mist gewachsen sein.

Für diese zusätzliche Werbung mussten die Händler sogar noch draufzahlen.
Die Werbebranche hat es gefreut für zusätzliche Einnahmen durch neue oder geänderte Werbemedien.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

02.01.2021 um 18:09
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Wer hat denn nicht die Flyer, Prospekte und Plakate und auch Fernsehspots gesehen, auf denen jeder einzelne Konzern sich so hat formulierern lassen, als würde diese zeitweise Senkung auf dem eigenen Mist gewachsen sein
Da gebe ich Dir Recht. Das war zum Teil Augenwischerei. Gerade bei Aldi ist mir das aufgefallen. Und die Preise waren...komisch. Man war es gewöhnt, dass die Preise hinten immer auf -9 enden. Müller hatte die Schilder an den Verkaufsregalen nicht geändert. Diese Änderungen haben die Geschäfte auch einiges gekostet.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

02.01.2021 um 18:22
@nairobi

Eben.

Wie gesagt, der Handel hat drauf gezahlt.
Von Förderung des Umsatzvolumens für den Handel konnte da gar keine Rede sein.


Und ob die Werbebranche ein bischen mehr verdient wäre für die Wirtschaftsrettung ja wohl kaum relevant.
Gegessen wird immer, also kaufen die Leute auch ein. Egal ob es 6 Eurocent mehr oder weniger kostet.

Werbekosten interessieren uns Durchschnittskonsumenten doch nicht die Bohne.
Hauptsache wir sind satt.


2x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

02.01.2021 um 22:49
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Wie gesagt, der Handel hat drauf gezahlt
Vor einigen Wochen kaufte ich in einem Geschäft namens Unverpackt. Es ist nicht so groß. An der Kasse wurde ich gefragt, ob ich die Ersparnis der MWST ausgezahlt haben wollte, oder ob der Laden diese behalten könne. Das wurde noch manuell ausgerechnet. Ich war überrascht und sagte, der Laden könne die behalten. Das muss man sich mal bei einem Discounter vorstellen, wenn das nicht automatisch von der Kasse berechnet würde...
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Werbekosten interessieren uns Durchschnittskonsumenten doch nicht die Bohne.
Hauptsache wir sind satt.
Naja ich habe mich schon gefreut, dass die Preise etwas günstiger waren. Unterm Strich war es natürlich nicht wirklich viel. Da hätte ich etwas Teueres kaufen müssen.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 02:27
Ich habe mich tatsächlich über die zeitweilige Steuersenkung gefreut. Ich bin im zweiten Halbjahr umgezogen und habe mir sämtliche Möbel und Elektrogeräte (bis auf eine alte Einbauküche, die schon da war und den Herd, den ich der Vormieterin abgekauft habe) neu kaufen müssen. Dafür und für andere Sachen wie Farbe, Rollos und ein bisschen Deko sind einige tausend Euro drauf gegangen, da haben sich dann auch die 3% im Gesamten bemerkbar gemacht.

Klar, diese Sachen hätte ich sowieso gebraucht. Ich hab mir obendrauf dann aber auch ein paar Dinge gegönnt, die ich so nicht unbedingt auch schon 2020 hätte haben müssen, sondern mir normalerweise in den nächsten Monaten nach und nach gekauft hätte. Neues Geschirr/Besteck, einen Fernseher. Dinge, die ich so entweder zusammengewürfelt/in schlechterer Qualität schon hatte (die Küchenausstattung) oder nicht dringend für mein Wohlbefinden brauche (der Fernseher - da ich nur Streamingdienste nutze, hätte es erst mal auch weiter mein Laptop getan). Immer im Hinblick darauf, dass ich so ein bisschen sparen kann.

Ich bin allerdings auch in der glücklichen Lage, zu wissen, dass ich nächste Woche nicht arbeitslos sein werde und das Geld dann besser für wichtigere Dinge aufgehoben hätte. Wenn mir dieses Jahr eines gezeigt hat, dann das es richtig war, dass ich mir einen Job im öffentlichen Dienst gesucht habe.

Tatsächlich hat mich vor allem auch der zweite Lockdown davon abgehalten, noch mehr von der Steuersenkung zu profitieren. Ein paar vernünftige Töpfe fehlen mir nämlich z.B. auch noch. Gleichzeitig bin ich bei solchen Erwerbungen noch so altmodisch veranlagt, dass ich sie lieber in einem Laden vor Ort tätige als im Internet. Vielleicht ist so eine Pause vom Kaufrausch aber auch ganz gut für mich.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 05:01
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Ich habe ein Auto gekauft
Wir auch. Außerdem noch das Haus zu weiten Teilen neu eingerichtet. Stand eh alles an, aber die 3% nimmt man mit.


2x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:23
Zitat von nairobinairobi schrieb:Vor einigen Wochen kaufte ich in einem Geschäft namens
Das bezog sich allerdings nicht auf die Umsatzsteuer, denn die müssen sie in jedem Fall an das Finanzamt weiterleiten.

Ich denke, das was du meinst war ein Skonto-Nachlass.
Und der geht tatsächlich dann zu Lasten des Einzelhändlers, da dieser auf den nachsteuerlichen Nettoumsatz berechnet wird.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wir auch. Außerdem noch das Haus zu weiten Teilen neu eingerichtet. Stand eh alles an, aber die 3% nimmt man mit.
Na klar, das ist dann eine einmalige Anschaffung.
Soetwas macht man ja nicht drei mal im Monat.

Dass man das gern einmalig mitnimmt und sich darüber freut ist ja nicht strittig.

Was hier bemängelt wurde, ist ja die Umsatzsteuerreduzierung auf Alltagsgegenstände, wie beispielsweise Lebensmittel, Nahrung.

Wie ich schon sagte, es war Mist und hat den Handel eben nicht "angekurbelt, wie es das eigentlich sollte.


4x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:27
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:Ich habe mich tatsächlich über die zeitweilige Steuersenkung gefreut. Ich bin im zweiten Halbjahr umgezogen und habe mir sämtliche Möbel und Elektrogeräte (bis auf eine alte Einbauküche, die schon da war und den Herd, den ich der Vormieterin abgekauft habe) neu kaufen müssen. Dafür und für andere Sachen wie Farbe, Rollos und ein bisschen Deko sind einige tausend Euro drauf gegangen, da haben sich dann auch die 3% im Gesamten bemerkbar gemacht.
Oh ja. Da kommt, je nach Wohnungsgröße, viel zusammen! Vor allem, wenn man auch etwas Schönes und Vernünftiges haben will. Da hat man auch schon mal eine 5stellige Zahl.
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:aber auch ein paar Dinge gegönnt, die ich so nicht unbedingt auch schon 2020 hätte haben müssen, sondern mir normalerweise in den nächsten Monaten nach und nach gekauft hätte.
Also in Deinem Fall hat die reduzierte MwSt. den Kauf tatsächlich weitgehend beschleunigt
?
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:Wenn mir dieses Jahr eines gezeigt hat, dann das es richtig war, dass ich mir einen Job im öffentlichen Dienst gesucht habe.
Von der Warte aus sicher. Wie hat Dein Arbeitgeber auf die Pandemie reagiert?
Zitat von AtroxAtrox schrieb:zu weiten Teilen neu eingerichtet. Stand eh alles an, aber die 3% nimmt man mit
Hat die Maßnahme der Bundesregierung Euch dann beeinflusst? Oder fiel das ohnehin zusammen?


2x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:31
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Ich denke, das was du meinst war ein Skonto-Nachlass
Nein, die Frau an der Kasse sprach von der reduzierten Mehrwertsteuer. Das ist ein Laden, in dem es unverpackte Lebensmittel, Waschmittel und dergleichen zu kaufen gibt. So eine Art Ökoladen. Da wird ganz normal an der Kasse bar oder unbar bezahlt.
Skonto, das kenne ich von damals, als wir gebaut haben. Da erhielt man eine Rechnung, die bis Tag x zu bezahlen war. Wenn man früher bezahlt hat, innerhalb von 8 Tagen oder so, konnte man 2 % Skonto abziehen. Das waren aber auch ganz andere Beträge bei den Baumaterialien.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:35
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:, wie beispielsweise Lebensmittel, Nahrung.
Man kann ja auch nicht mehr essen und trinken als sonst. Und eine wahnsinnige Bevorratung zu starten bringt auch wenig. Man braucht Platz zum Lagern und muss sehen, dass man die Lebensmittel in einer bestimmten Zeit verbraucht. Gerade frische Sachen, Obst/Gemüse, Brot usw. sind ja nur kurzfristig aufhebbar.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:39
Und das zeigt, dass die Kassenfrau nicht nur keine Ahnung hatte wovon sie redet, sondern auch noch polemisch dem Kunden nach dem Mund geredet hat, offenbar als Verkaufsargument.

Skonto ist ein Direktzahlernachlass.

Also nicht auf Rechnung in zwei Wochen.

Und dann greift die Umsatzsteuer auch nicht.
Darum wird das ja so gewährt.

Immer schön beim Thema bleiben, Schatz =)


2x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:41
Zitat von nairobinairobi schrieb:Man kann ja auch nicht mehr esse
Und dann sterben ?

Nahrungsaunfnahme ist ein Grundbedürfnis, das wir zum Glück hier bei uns ganz gut geregelt haben.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:45
Selbst Mittellose, wie beispielsweise Clochards müssen nicht hungern.
Es gibt genug Angebote und Hilfemöglichkeiten, wenn man sie wahrnehmen möchte, bevor man verhungert.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:46
Das Thema war allerdings Umsatzsteuer- reduziert.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:47
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Skonto ist ein Direktzahlernachlass.
Ich wüsste nicht, dass normale Einkaufsläden in einer Fußgängerinnenzone so arbeiten. Habe ich in Jahrzehnten nicht erlebt. Wenn ich da nochmal hingehe, frage ich mal nach.

Und bei den Rechnungen im Zusammenhang mit Baumaterialien konnte man die Zeitspanne selbst wählen.
Bei Zahlung binnen 8 oder 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung (das ist 25 Jahre her, so dass ich das nicht mehr genau im Kopf habe) durfte man 2 % abziehen. Hat man sich 4 Wochen mit der Bezahlung Zeit gelassen war der volle Betrag fällig.
Also direkt bezahlen musste man da nix. Das ist so üblich in vielen Branchen, wo es z.B. ums Bauen geht und Materialien geliefert werden.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:50
In den 90er habe ich mal Skonto bekommen weil ich das neue Auto aus dem Schaufenster bar bezahlt habe...heute wollen alle ehrlichen Händler Überweisungen.


2x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:51
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Was hier bemängelt wurde, ist ja die Umsatzsteuerreduzierung auf Alltagsgegenstände, wie beispielsweise Lebensmittel, Nahrung.
Da stimme ich @nairobi zu. Du isst ja nicht zwei Schnitzel, weil es günstiger ist. Aber klar ist das für den normalen Monat nicht die Welt. Bei einem Netto-Haushaltseinkommen von 5.000 € und wenn man großzügig annimmt, dass jeder Euro mehrwertsteuerpflichtig verkonsumiert wird und die Senkung bei einem ankommt, sind es nichtmal 150€, die man spart.
Zitat von nairobinairobi schrieb:Hat die Maßnahme der Bundesregierung Euch dann beeinflusst? Oder fiel das ohnehin zusammen?
Also die Anschaffungen wollten wir eh machen. Haben den Zeitpunkt aber dann noch ins Jahr 2020 zusammengezogen.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:51
Zitat von nairobinairobi schrieb:Ich wüsste nicht
Schatzl.. es ging doch um den Altagsnachlass-
Wer ein Brot braucht, der kauft es auch für den Preis ohne Nachlass.

Einfach deswegen, weil er es braucht ( oder sie , oder es )


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:52
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:n den 90er habe ich mal Skonto bekommen weil ich das neue Auto aus dem Schaufenster bar bezahlt habe...heute wollen alle ehrlichen Händler Überweisungen.
Cash auf die Hand ist noch immer sehr beliebt ... geht ja an der
Steuer vorbei ;)


1x zitiertmelden