Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

70 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Regierung, Corona, Steuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 06:53
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Und dann sterben ?

Nahrungsaunfnahme ist ein Grundbedürfnis, das wir zum Glück hier bei uns ganz gut geregelt haben.
Stelle Dich bitte nicht blöd. Du hast selbst geschrieben:
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Was hier bemängelt wurde, ist ja die Umsatzsteuerreduzierung auf Alltagsgegenstände, wie beispielsweise Lebensmittel, Nahrung.

Wie ich schon sagte, es war Mist und hat den Handel eben nicht "angekurbelt, wie es das eigentlich sollte.
Das habe ich aufgegriffen und Dir Recht gegeben, was viele Lebensmittel/Getränke anbetrifft. Ich kann nicht hingehen wie Heinrich Lohse und mir einen LKW voller Getränkekisten bestellen oder 200 Pakete Toilettenpapier oder 100 Gläser Senf oder ähnliches, obwohl ich dabei natürlich bei der Anschaffung gut sparen könnte. Aber dann müsste ich zusätzliche Lagermöglichkeiten generieren, und ich kann auch nicht am Tag 3 l Frischmilch trinken, weil die weg muss, weil ich sie gehortet habe.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 07:06
@nairobi

Er hat eine Palette Senf bestellt, die er nie brauchte, aber das nur am Rande. Immerhin war es ein fiktiver Film.

Ich lasse mich hier nicht als "blöd" von dir dir darstellen, weil ich lediglich zwei mal das selbe Problem aus einer anderen Sichtweise dargestellt habe und betrachte.

Ändere deine Tonalität, sonst fliegst du für mich hier raus.

Bislang habe ich dich als fachlich kompetenten Mensch empfunden.

Im Endstadium meinen wir wohl das Selbe.
Es liegt wohl an der Art, wie man es transportiert...sprachlich.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 07:07
Um zurück zu kommen.. das hat ja nichts mit Umsatzsteuer zu tun.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 07:16
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:In den 90er habe ich mal Skonto bekommen weil ich das neue Auto aus dem Schaufenster bar bezahlt habe...heute wollen alle ehrlichen Händler Überweisungen.
In den 1990er Jahren war das ja noch nicht ganz so verbreitet mit elektronischer Zahlung, was ja heute kaum noch wegzudenken ist. In einigen Ländern zahlt man sogar Minibeträge mit Karte.
Wir bekamen 1987 die Massa-Card, das war damals der Vorreiter. EC-Karten mit Zahlungsfunktion gab es noch nicht, es wurde noch viel mit Schecks gearbeitet. Barzahlung war total üblich. "Nur bares ist Wahres"

Heute wollen die Geschäfte i.d.R. nicht so gerne Bargeld. Elektronische Zahlung ist schneller und direkter. Das Risiko, dass ein Überfall passiert ist geringer oder dass der Kassierende sich verzählt. Auch, dass man Falschgeld untergejubelt bekommt.
Gut, bei der elektronischen Zahlung kann auch was schief gehen. Manchmal funktioniert auch die Technik nicht, wie sie soll. War schon an Jahreswechseln zu beobachten.

In Coronazeiten wird ja auch immer wieder appelliert, lieber kontaktlos zu bezahlen.


Ich erinnere mich an den letzten Autokauf. Durch den Verkauf meiner vorherigen Karre hatte ich ein dickes Kuvert in der Tasche. Da war mir total unwohl und immer wieder tastete ich, ob das Kuvert noch da ist 😅. Zum Glück hatten die bei dem Autohaus so eine Geldzählmaschine.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:wenn man großzügig annimmt, dass jeder Euro mehrwertsteuerpflichtig verkonsumiert wird
Wenn man in normalen Geschäften einkaufen geht oder im Restaurant isst wird das wohl so sein ?
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Cash auf die Hand ist noch immer sehr beliebt ... geht ja an der
Steuer vorbei
Bei wem soll das z.B. beliebt sein ?



Hier ein Link, aus dem hervorgeht, dass der Betrieb die reduzierte Steuer nicht unbedingt an den Kunden weitergeben muss. Ich vermute, dass das bei Restaurants z.B. auch nicht immer gemacht wurde. Nehmen wir mal Brauhaus X, in dem ein SchniPo 13,50 Euro kostet. Die MwSt. ist ja integriert. Der Kunde wird auch zwischen dem 01.07. und 31.12. diesen Betrag gezahlt haben, aber es musste weniger MwSt. vom Unternehmer abgeführt werden. Die 3 % erwirtschaftet er quasi mit.
Das war ja glaube ich auch so beabsichtigt vom Staat. Um die Betriebe ein wenig für den vorausgegangenen Lockdown zu entschädigen.



https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/mehrwertsteuersenkung-was-unternehmer-jetzt-wissen-sollten/150/32554/402917


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 07:20
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Ändere deine Tonalität, sonst fliegst du für mich hier raus.
Dann höre auf, mich als Schatz/Schatz zu bezeichnen. In welcher Diskussion tut man so etwas?
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Immer schön beim Thema bleiben, Schatz =)
Zitat von ZwinkertroiZwinkertroi schrieb:Schatzl.. es ging doch um den Altagsnachlass-



melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 07:30
Zitat von nairobinairobi schrieb:Wenn man in normalen Geschäften einkaufen geht oder im Restaurant isst wird das wohl so sein ?
Ja. Bei Kaltmiete, Versicherungen usw. aber nicht.

Das macht in manchen Haushalten 50% der Ausgaben aus.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 07:46
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ja. Bei Kaltmiete, Versicherungen usw. aber nicht.
Stimmt, greift nur bei den Energiekosten z.B.
Bei Arztrechnungen und so ist das auch nicht. Da wird ja auch keine Steuer erhoben.


Auch interessant: Entscheidend über eine Preissenkung ist nicht das Bestelldatum, sondern der Termin der Lieferung. Bestellte man beispielsweise ein Sofa, das im Oktober geliefert wurde, griffen die 16 Prozent Mehrwertsteuer. Liefert das Möbelhaus das Sofa erst jetzt im Januar 2021 sind es wieder 19 Prozent, obwohl das Teil schon im Oktober bestellt wurde.


Naja, das Thema ist jetzt ohnehin durch, die "Bier geschält, der Drops gelutscht".


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 08:16
Zitat von nairobinairobi schrieb:Auch interessant: Entscheidend über eine Preissenkung ist nicht das Bestelldatum, sondern der Termin der Lieferung. Bestellte man beispielsweise ein Sofa, das im Oktober geliefert wurde, griffen die 16 Prozent Mehrwertsteuer.
Insbesondere interessant bei Neuwagenbestellung. Deswegen haben wir einen Jahreswagen genommen, der knappe 2.000 km runter hatte. Glücklicherweise passten Modell, Motorisierung und Ausstattung 1:1. Hat eigentlich nur noch eine Abwrackprämie für den alten gefehlt. Dann wäre es perfekt gewesen.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 09:15
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Insbesondere interessant bei Neuwagenbestellung. Deswegen haben wir einen Jahreswagen genommen, der knappe 2.000 km runter hatte. Glücklicherweise passten Modell, Motorisierung und Ausstattung 1:1.
Das sind ja Dinge, die man sich sehr gut überlegt und abwägt.


Wir hatten uns Ende 2019 ein neues Sofa bestellt. Das sollte just an dem Tag geliefert werden, als der erste Lockdown kam. Mitte März war das. Zum Glück kam nichts dazwischen und das Sofa kam (allerdings wurde der Sperrmülltermin abgesagt).
Eine Lieferzeit bei Möbeln von 10-16 Wochen ist nichts Außergewöhnliches. Wie es bei Neuwagen ist weiß ich nicht. Mein Auto war so, wie es war, perfekt.

War das bei Euch nicht auch so @Cherokeerose ?


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 10:12
Zitat von nairobinairobi schrieb:War das bei Euch nicht auch so
Was genau meinst du?


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 12:14
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Was genau meinst du?
Dass das Auto so fix und fertig gut für Euch war ?


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 13:24
Werbung einer großen Supermarktkette: Verlängert – das Konjunkturpaket

Wir bieten Ihnen weiterhin die beliebtesten Artikel unserer Eigenproduktionen für nur 1 € pro Stück als Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen im letzten Jahr an.

Entdecken Sie die Bratwurst im Brötchen oder das
Fleischkäsebrötchen, das 1 kg Roggen- bzw. Weizenmischbrot, die 10er-Tüte Weizenbrötchen oder die Torte to go für nur 1 € – in hochwertiger Bäcker- und Metzgerqualität, täglich frisch von Hand mit Herz und direkt in Ihrem X-Markt hergestellt.


Ich denke, sie machen guten Umsatz.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 13:31
Meine Eltern haben sich einen neuen Hybrid-Wagen gekauft, also mit Elektrobonus und MwSt haben sie bestimmt einiges gespart..


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 14:52
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Meine Eltern haben sich einen neuen Hybrid-Wagen gekauft, also mit Elektrobonus und MwSt haben sie bestimmt einiges gespart..
Davon gehe ich auch aus, was für eine Marke haben sie gewählt?


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 15:33
Zitat von nairobinairobi schrieb:Sterntänzerin schrieb:
Sterntänzerin schrieb:
aber auch ein paar Dinge gegönnt, die ich so nicht unbedingt auch schon 2020 hätte haben müssen, sondern mir normalerweise in den nächsten Monaten nach und nach gekauft hätte.
Also in Deinem Fall hat die reduzierte MwSt. den Kauf tatsächlich weitgehend beschleunigt
?
Sterntänzerin schrieb:
Wenn mir dieses Jahr eines gezeigt hat, dann das es richtig war, dass ich mir einen Job im öffentlichen Dienst gesucht habe.
Von der Warte aus sicher. Wie hat Dein Arbeitgeber auf die Pandemie reagiert?
Ja, die Mehrwertsteuer-Senkung hat bei mir den Kauf einiger Dinge beschleunigt, die ich so sonst erst 2021/2022 gekauft hätte. Denn klar, um einige Möbel kommt man nicht drumherum. Ich hab mir z.B. nie die Frage gestellt, ob ich ein Bett, einen Kühlschrank oder eine Waschmaschine wirklich so dringend brauche oder ob ich auch ein paar Monate ohne auskommen könnte.

Da ich aber nun auch kein Krösus bin, der die genannten Summen einfach mal so aus der Portotasche bezahlen konnte, hat mich die Senkung durchaus dazu motiviert andere Dinge, wie das genannte Besteck, den Fernseher, aber auch ein paar Möbel, die man nicht so ganz dringend zum Leben braucht (eine Kommode im Flur zum Beispiel) schon in diesem Jahr zu holen. Auch wenn ich dabei nicht viel gespart habe, hab ich im Gesamten wohl doch so viel rausgeholt, dass es mir etwas in der Größenordnung meines neuen Nachttischs finanziert hat.

Ich habe allerdings nichts gekauft, was ich mir anderweitig überhaupt nicht angeschafft hätte, ich habe die Anschaffungen nur früher getätigt. Auch die erwähnten Töpfe werde ich mir wohl nun in diesem Jahr zulegen. Zumal es auch anderweitig immer wieder Rabattaktionen gibt.

Aber wie mein Arbeitgeber auf die Pandemie reagiert hat? Naja, ich arbeite halt in/für eine Großstadt, die mehrere tausend Angestellte beschäftigt. Da wurde getan, was getan werden musste :D

Für mich konkret bedeutet das, dass mein Arbeitsplatz, eine Bibliothek, für Nutzer geschlossen ist, wir aber nach wie vor telefonisch und per Mail erreichbar sind, unsere Hintergrund-Aufgaben machen und ansonsten Regale putzen. Im Sommer hatte ich auch mal an einer Fortbildung teilgenommen, um im Zweifelsfall ins Gesundheitsamt versetzt werden zu können. Da das Gesundheitsamt jetzt allerdings von einer Bundeswehreinheit unterstützt wird, die unter ganz anderen Bedingungen als ich arbeiten darf (man munkelt, dass sich die Truppe in dauerhafter Arbeitsquarantäne befindet und in einem Hotel untergebracht wurde), ist das mittlerweile schon längest wieder hinfällig.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 15:40
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:ch habe allerdings nichts gekauft, was ich mir anderweitig überhaupt nicht angeschafft hätte, ich habe die Anschaffungen nur früher getätigt. Auch die erwähnten Töpfe werde ich mir wohl nun in diesem Jahr zulegen. Zumal es auch anderweitig immer wieder Rabattaktionen gibt.
Das wäre ja eine unnötige Ausgabe gewesen, wenn man etwas gekauft hätte, dass man überhaupt nicht braucht.
Ich habe mal ein ganz gutes Topfset gekauft, ich glaube, das waren 6 Teile für 129 Euro oder so, das habe ich schon Jahre im Gebrauch.
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:Für mich konkret bedeutet das, dass mein Arbeitsplatz, eine Bibliothek, für Nutzer geschlossen ist, wir aber nach wie vor telefonisch und per Mail erreichbar sind, unsere Hintergrund-Aufgaben machen und ansonsten Regale putzen. Im Sommer hatte ich auch mal an einer Fortbildung teilgenommen, um im Zweifelsfall ins Gesundheitsamt versetzt werden zu können
Nicht ganz das Wahre, aber besser als Kurzarbeit und Ungewissheit.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 15:50
Zitat von nairobinairobi schrieb:Nicht ganz das Wahre, aber besser als Kurzarbeit und Ungewissheit.
Naja, Kurzarbeit im öffentlichen Dienst bedeutet, dass man immer noch 90-95% vom normalen Gehalt bekommt und kündigen kann man mir wegen der Pandemie auch nicht. Man könnte mich theoretisch höchstens an einen anderen Arbeitsplatz versetzen, aber da ich keine Verwaltungsfachangestellte bin, ist das ziemlich unwahrscheinlich. Deshalb bin ich ja aktuell auch so froh, dass ich keinen Job in der freien Wirtschaft habe.


1x zitiertmelden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 16:05
Zitat von nairobinairobi schrieb:Dass das Auto so fix und fertig gut für Euch war
Ja, das war es.
Ausstattung passte genau


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

03.01.2021 um 16:19
Zitat von SterntänzerinSterntänzerin schrieb:Man könnte mich theoretisch höchstens an einen anderen Arbeitsplatz versetzen, aber da ich keine Verwaltungsfachangestellte bin,
Ich weiß von Beschäftigten des städtischen Schwimmbades, dass die z.T. in der Coronaambulanz eingesetzt wurden. Das Schwimmbad war ja längere Zeit geschlossen, aktuell wieder.


melden

Vorübergehende Mehrwertsteuersenkung - Top oder Flop?

10.01.2021 um 19:49
Ich habe auch den Kauf einiger groesserer Werkzeuge vorgezogen, die ich nicht im Firmenkapital haben will.
Bei dem einen Stueck Butter u. dem einen Toastbrot fuers Fruehstueck pro Woche entlastet das ja nicht wirklich.

:mlp:


1x zitiertmelden