Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stimmung total im Keller

123 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Liebe, Stress ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 22:06
Hallo zusammen,

Jeder von uns kennt doch diese Phasen, in denen einfach alles scheiße ist und man einfach nicht mehr aus dem Bett möchte, weil man schon in der Früh keine Lust auf den Tag hat. Sowas legt sich ja dann eigentlich auch wieder nach einer Zeit (wenn zum Beispiel der Stress in der Arbeit wieder weg ist, man sich mit einem guten Freund gezofft hat und anschließend wieder alles ok ist, wenn’s in der Familie nicht rund läuft und nun wieder alles gut ist etc.).
Die ewigen Up‘s and Down‘s im Leben eines Jeden von uns.

Allerdings bin ich aktuell ziemlich down, schon seit Ewigkeiten.

Kurz etwas zu mir: bin aktuell 24 Jahre alt, hab einen gut bezahlten Job mit viel Verantwortung, habe eine Immobilie welche jeden Monat gutes Geld abwirft, habe das teure Auto gekauft, das ich als Jugendlicher immer haben wollte etc. So ziemlich alles geschafft, was ich mir damals vorgestellt habe (Geld, Auto, oft Urlaub im Ausland vor Corona).

Allerdings fühle ich mich schon seit ungefähr einem Jahr irgendwie „ausgebrannt“. Damals habe ich meinen Abschluss gemacht und trage nen Titel, den nicht unbedingt jeder in meinem Alter hat. Als ich damit fertig war, habe ich so ziemlich die Lust an allem verloren.

Wirklich an allem.

Hatte mal hier und da was mit einer Frau, war mit Freunden unterwegs, oft mal spontan in den Urlaub übers Wochenende mit einem Cousin geflogen. Kurz und knapp: es war kein schlechtes Leben.

Seit über einem Jahr Single, habe weniger Kontakt zu allen Freunden, ziehe mich häufig zurück, um einfach allein zu sein.
Vor kurzem ist mein Opa verstorben, mit dem ich immer einen Guten Kontakt hatte. Meine Oma hatte einen Schlaganfall, aber auf dem Weg der Besserung. Ein Onkel hatte Corona und es mit einigen Problemen doch durchgestanden. Das alles hat mich ziemlich kalt gelassen. Meine Familie fragt relativ häufig, ob denn irgendwas sei, worauf ich jedes Mal mit „nein, alles gut“ und ähnlichem antworte.

Ich hatte vor kurzem was mit einer bildhübschen Frau (18 Jahre jung, Model, studiert, also wirklich perfekt) und wir haben auch darüber etwas geredet. Sie meinte, ich solle mehr unternehmen und nicht so viel arbeiten. Aktuell sind es 70h die Woche in der Arbeit, 6-8h bei meiner Immobilie (Müll wegräumen, Garten pflegen, Instandhaltung) und bei uns zu Hause hier und da was.
Aber ich hab irgendwie einfach die Lust auf Sie verloren und ihr nicht mehr geantwortet.
Freunden sage ich in letzter Zeit immer häufiger ab. Fühle mich aber dann betrogen, wenn die ohne mich etwas unternehmen. In der Arbeit und zu Hause werde ich manchmal grundlos wütend. Einfach aus dem nichts.

Und wenn ich alleine bin , mache ich gar nichts. Überhaupt nichts.

Ist das einfach nur eine Phase? Ich weis aktuell echt nicht weiter. Oder bin ich schlichtweg einfach nur dumm?
Das klingt, als hätte ich immer ein schönes Leben gehabt, was aber nicht so war. Früher hatten wir kaum Geld, als Kind hatte ich nur zwei Spielzeuge, ich musste als Kind früh anfange zu arbeiten etc. Immer die Erwartungen der Familie übertroffen. Trotzdem ist da dieser Punkt, nicht zu genügen.

Ein Beispiel von vor Zwei Tagen: aktuell stehe ich mit den Nachbarn in Verhandlungen, da Sie ihr Haus verkaufen wollen. Mein Vater sagte mir, Samstag bis um 11 ausschlafen und ein Haus kaufen wollen, das passt nicht zusammen. Ich erwiderte „ich arbeite insgesamt an die 80h die Woche, da werde ich ein Mal ausschlafen dürfen“. Seine Aussage hat mir direkt die Stimmung verhagelt, weil sie mir so unnötig erschien.

Ich weis einfach nicht was los ist. Bin ich der einzige dem es so geht?


9x zitiertmelden

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 22:53
@allstar1997
Das liest sich aber nicht wie Stimmung im Keller .
Das liest sich eher nach einem Leben auf der Überholspur . Evtl bist du auf der falschen Spur ?
Alles was du schreibst handelt eigentlich von so materiellen Dingen und Arbeit plus hübschen Modell. Ich lese da nichts von Dingen , die was mit Familie , Emotion , Bindungen und Dingen abseits von Leistung zu tun haben.

Was du beschreibst , haben sonst Karriere Männer in der midlife Crisis ? Ein fettes burn out . Schrillen bei dir nicht die Alarmglocken , wenn du schreibst , du hast so viele private Einschnitte gut weggesteckt ?
Lebst du um deinem Vater zu gefallen ?
Evtl möchtest du ja komplett was anderes vom Leben und weißt es nur noch nicht .
Mein Rat , mach mal ne Pause , runter vom Karussell .
Und hol dir eine Beratung vom Fachmann . Kann man in Zeiten von Pandemie sogar online machen .
Ich nehme ungern das Wort Depression in den Mund , aber das solltest du mal abklären lassen .
Ubd eines solltest du bereits wissen in deinem Alter , Geld, hübschen Modell und eine Immobilie und 70h Wochenarbeitszeit ? Und da wunderst du dich, was mit dir nicht stimmt ?
So ein Lebenspensum halten die meisten Broker an der wallstreet nicht ohne Alkohol und Aufputschmittel aus.


melden

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 23:13
@allstar1997

Du brauchst eine vernünftige Beziehung und einen neuen Job. Dasselbe, was ich in Wahrheit auch gerade brauche.

Ich selbst arbeite häufig ebenfalls 60 bis 72 Stunden die Woche. Fahre zudem einen geilen Neuwagen und habe tolle Freunde. Nur die Liebe stellte ich zurück, weil ich dafür schlichtweg kaum Zeit und Lust fand. Nun suche ich mir aber einen neuen Job, wo ich weniger arbeite und genauso viel verdiene. Falls das nicht klappt, sollte ich allgemein kürzer treten.

Es ist besser, wenn man zu der Erkenntnis kommt, ehe es zu spät ist.


melden

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 23:13
Hallöchen,

da stimme ich meinem Vorredner zu. Schalt mal (beruflich!) ab. 70h++ Arbeit / Woche, plus den ganzen anderen "Mist"... Man könnte sich glatt fragen, wann Du überhaupt mal schläfst?

Vielleicht hilft es, mal abzuschalten, sich anderen Dingen (Hobbys) zu widmen und auch Freunden, der Familie, etc.

Wenn das nicht funktioniert, würde ich Dir ernsthaft raten, Dir Hilfe zu suchen, um dieses Problem anzugehen.

Ich drück Dir alle Daumen, dass das wieder wird! Ehrlich!

Gucky


melden

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 23:20
Das klingt leider sehr nach einer Depression.


melden

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 23:42
Wenn du mit der Geschichte zum Arzt gehst, bekommst du definitiv eine Überweisung zum Psychiater.
Sei froh, wenn es nur ein burn-out ist, aber hol dir bitte bald Hilfe.

Ich hab in der Psychiatrie gearbeitet und das du noch so gut funktionierst (arbeitsmässig) lässt bei mir alle Lampen angehen.

Das, was du im ersten Absatz beschreibst, dass man mal nen Durchhänger hat, ist ja Teil der Selbstheilungskräfte, die wir in uns haben - mal Abstand zu nehmen.
Dass du soviel arbeitest und so gar kein Platz für so was wie ein "echtes Leben" lässt, hat ja irgendwo einen Grund
und du lebst, als wollest du da um keinen Preis hinschauen.

Und die Nummer mit deinem Vater lässt auch tief blicken - klingt nicht, als habest du lernen können, was für Gefühle mit einem "echten Leben" (neben dem Konsum) überhaupt gemeint sein könnte.

Wann hast du das letzte mal gelacht - oder geweint?

Du klingst, als habest du diese ganze Arbeit um ihrer selbst auf dich genommen;
was wolltest du denn erreichen, als du damit anfingst?
Außer "Erfolg"?

Kann es sein, dass du das gleiche Leid am Back hast, wie das, dem du entfliehen wolltest, nur auf einem anderen "Niveau"?


melden

Stimmung total im Keller

11.04.2021 um 23:59
Vielleicht Burn-Out oder Midlife-Crisis? Tippe auf Burn-Out. So viel Arbeiten pro Woche kann nicht gesund sein.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 00:21
@allstar1997
Hast du denn da mit dem dicken Auto, dem tollen Job usw. usf. deine eigenen Wünsche erfüllt? Oder schlicht die Erwartungen erfüllt die andere an dich gestellt haben? Klingt da so ein bisschen durch, finde ich - und dürfte dann auch deine Stimmungslage erklären.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 01:17
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:und bei uns zu Hause hier und da was
Was heißt bei euch und was geht es deinen Vater an wie lange du an freien Tagen schläfst? Oder wohnst du noch bei deinen Eltern?
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Sie meinte, ich solle mehr unternehmen und nicht so viel arbeiten.
Da geb ich ihr recht. Hab lieber Spaß, Geld ist doch nicht alles. Such dir ein Hobby, bei dem du auch mal abschalten kannst und schraub die Arbeitszeit wieder runter. Wenn du allein schon durch die Immobilie gutes Geld verdienst, dann könntest du doch wenigstens das
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:6-8h bei meiner Immobilie (Müll wegräumen, Garten pflegen, Instandhaltung)
von einem Hausmeisterdienst erledigen lassen. Jetzt kaufst du dir noch eine Immobilie und halst dir dadurch dann noch mehr Arbeit auf?

Du musst es vor allem dir recht machen und nicht deinen Eltern oder sonst wem. Du hast innerhalb kürzester Zeit das erreicht, was viele in ihrem ganzen Leben nie erreichen werden. Vielleicht geht es dir auch deshalb mies, weil du keine wirklichen Ziele mehr hast, die du noch erreichen könntest oder wolltest.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 02:03
Es klingt für mich danach das du unzufrieden mit dir und deinem Leben bist. Ich denke du solltest dir vielleicht (wenn möglich) eine Auszeit nehmen und dich ausgiebig mit der Frage befassen was du dir wirklich vom Leben wünscht. Was machst du wirklich gern? Welche Interessen/Hobbies hast du? Das sind Dinge die du dich vielleicht fragen solltest, um wieder mehr ins Reine mit dir selbst zu kommen.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:00
Ich würde auch sagen, weniger arbeiten. 70h ist zu viel (60h auch!) - wie viele Stunden stehen im Vertrag?
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Allerdings fühle ich mich schon seit ungefähr einem Jahr irgendwie „ausgebrannt“. Damals habe ich meinen Abschluss gemacht und trage nen Titel, den nicht unbedingt jeder in meinem Alter hat. Als ich damit fertig war, habe ich so ziemlich die Lust an allem verloren.
Ich vermute außerdem, dass du vielleicht grade keine Ziele mehr hast, auf die du hinarbeiten kannst? Sozusagen das Gefühl „ich habe alles erreicht“ und deswegen hast du auch keine Lust mehr.

Beziehungen und Freundschaften sind so wichtig. Ich bin in deinem Alter und verhalte mich da genauso wie du - ich antworte nicht mehr, ignoriere Nachrichten, mir fällt es schwer Kontakte aufrechtzuerhalten. Aber ich bin deswegen auch einsam, und das ist richtig mies. Das darf nicht passieren. Lass es nicht passieren. Wenn du nix mehr anderes hast außer Arbeit, keine weiteren sozialen Kontakte außer deine Kollegen, dann fehlt ein extrem wichtiger Teil.

Du klingst, als hättest du viel erreicht, meinen Respekt dafür hast du. Allerdings ist es eben auch materiell. Ich verstehe den Wunsch danach, aber wie du jetzt merkst, ist das nicht alles. Man braucht Hobbies, Freunde, Leben! Nicht nur Besitz anhäufen, das macht nur traurig. Wofür ein Haus kaufen, wenn man keinen hat, den man zur Party einladen kann?

TLDR: Weniger arbeiten, Freundschaften priorisieren, deine Interessen neben der Arbeit herausfinden und nutzen.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:21
Ich möchte mich Calligraphies Beitrag anschließen...

und noch hinzufügen, dass ich vermute, dass du dein wahres Glück noch nicht gefunden hast. Du hast zwar "vermeintlich" alles, aber auch Nichts. Nichts, was dich wirklich glücklich macht. Also nicht den tatsächlichen "Traum"Job, nicht die Hobbys, die man aus wahrer Leidenschaft machen würde, nicht die passende Partnerin bzw. Große Liebe, die wirklich zu einem passt. Nicht die Bilderbucheltern, die einen auch bedinungslos und aufrichtig lieben und das auch offen zeigen, egal was man aus seinem Leben macht. usw...

Dann vermute ich auch, dass du schon ausgebrannt bist, weil du schlicht zu viel arbeitest und an den Erwartungshaltungen an dich selbst, die deiner Eltern und die vermeintlich von der Gesellschaft allgemein gefordert werden kaputt gehst und vor allem die krampfhafte Erfüllung dieser Erwartungen dich nicht glücklich macht. Auch können materielle Statussymbole, egal ob unbewegliche oder bewegliche nur bedingt glücklich machen, wenn überhaupt.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:34
Möchte noch ergänzen, ganz allgemein, wenn mal viel hat, viel auch wieder verlieren kann und alles, was man hat, auch weiterhin Geld kostet. Das baut zusätzlichen Druck auf noch mehr arbeiten zu müssen, um alles, was man hat, auch halten zu können.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:39
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Kurz etwas zu mir: bin aktuell 24 Jahre alt, hab einen gut bezahlten Job mit viel Verantwortung, habe eine Immobilie welche jeden Monat gutes Geld abwirft, habe das teure Auto gekauft, das ich als Jugendlicher immer haben wollte etc. So ziemlich alles geschafft, was ich mir damals vorgestellt habe (Geld, Auto, oft Urlaub im Ausland vor Corona).
In welcher Branche bist Du? Erfüllt Dich der Job? Fährst Du morgens gerne hin? Kannst Du Dir vorstellen, diesen Job noch 40 Jahre auszuüben?
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Allerdings fühle ich mich schon seit ungefähr einem Jahr irgendwie „ausgebrannt“.
Ausgebrannt klingt für mich nach einer starken Überforderung. Es gibt den Begriff des "Burnouts", oft geht das in Richtung einer Depression und sollte behandelt werden.
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Vor kurzem ist mein Opa verstorben, mit dem ich immer einen Guten Kontakt hatte. Meine Oma hatte einen Schlaganfall, aber auf dem Weg der Besserung. Ein Onkel hatte Corona und es mit einigen Problemen doch durchgestanden
Das sind natürlich alles Dinge, die einen herunterziehen, wenn man Menschen verliert oder einem nahestehende Menschen krank werden.
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Seit über einem Jahr Single, habe weniger Kontakt zu allen Freunden, ziehe mich häufig zurück, um einfach allein zu sein
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Ich hatte vor kurzem was mit einer bildhübschen Frau (18 Jahre jung, Model, studiert, also wirklich perfekt) und wir haben auch darüber etwas geredet. Sie meinte, ich solle mehr unternehmen und nicht so viel arbeiten.
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Aktuell sind es 70h die Woche in der Arbeit, 6-8h bei meiner Immobilie (Müll wegräumen, Garten pflegen, Instandhaltung) und bei uns zu Hause hier und da was
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Und wenn ich alleine bin , mache ich gar nichts. Überhaupt nichts.
Mich wundert es nicht, dass Du keine Kraft mehr hast, Dich im Privatleben zu engagieren.
Wie muss ich mir das vorstellen, 70 Stunden die Woche arbeiten? Jeden Tag 10 Stunden? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Und welcher Arbeitgeber verlangt das? Das ist doch entgegen den Gesetzen? Ich arbeite in Vollzeit, das sind 40 Wochenstunden, wenn ich noch den Arbeitsweg und die Mittagspause hinzuzähle gehen insgesamt schon 47/48 Stunden weg.

Man muss Freundschaften und Beziehungen pflegen, das erfordert auch ein wenig Engagement und Investition von Zeit. Durch Corona ist das natürlich alles nicht einfacher aber mir scheint, dass das nicht das eigentliche Problem bei Dir darstellt. Und eine junge Frau macht es sicher nicht mit, dass der Partner kaum Zeit für sie hat. Mein Ex-Mann hat damals die Chance bekommen, einen tollen Job zu machen, aber er wäre viel weg gewesen, auch im Ausland, und er hat wegen unserer Beziehung abgelehnt. Da war er auch schätzungsweise so um die 24/25.
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Mein Vater sagte mir, Samstag bis um 11 ausschlafen und ein Haus kaufen wollen, das passt nicht zusammen. Ich erwiderte „ich arbeite insgesamt an die 80h die Woche, da werde ich ein Mal ausschlafen dürfen“. Seine Aussage hat mir direkt die Stimmung verhagelt, weil sie mir so unnötig erschien.
Tja irgendwann ist es Zeit, sich von den Eltern zu lösen und auf eigene Beine zu stellen. Nur so kann man letztendlich selbstständig werden und über seine Tagesgestaltung verfügen, ohne dass einen die Eltern wecken oder versuchen, herumzukommandieren.
Wirst Du von den Eltern irgendwie gedrängt? Was Abschluss, Arbeit und Immobilienerwerb anbelangt? Haben sie eine hohe Erwartungshaltung?


Ich würde Dir empfehlen, Dich mal ein Wochenende zurückzuziehen und mal in Ruhe zu überlegen, wie Du Dir Deine Zukunft überhaupt vorstellst. Denn so, wie es jetzt läuft, kann es jedenfalls nicht mehr sehr lange weitergehen. Dann kommt vielleicht Dein Zusammenbruch, und wer weiß, wie es dann weiter geht.
Und überlege auch, was Dir in Deinem Leben wichtig ist.
Viel Geld verdienen aber dadurch die Gesundheit ruinieren? Ein teures Auto fahren aber eigentlich ist es ja nur Blech? Eine Immobilie schön und gut, aber der Besitz kann auch eine Belastung darstellen.

Ich fände es jedenfalls normal für jemanden von 24 Jahren, Freunde zu haben und eine liebe Freundin.
Und nicht nur herumzurödeln und zu malochen.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:52
Zitat von allstar1997allstar1997 schrieb:Ich hatte vor kurzem was mit einer bildhübschen Frau (18 Jahre jung, Model, studiert, also wirklich perfekt)
Das möchte ich nochmal einzeln aufgreifen, da auch für die Zukunft wichtig: All diese oben aufgezählten Punkte sind bei einem Partner oder einer Partnerin bedeutungslos, wenn sie beide nicht zusammenpassen. Diese Punkte sind nämlich kein Garant dafür, dass Paare wirklich zusammenpassen. Und passen sie nicht zusammen, dann ist auch nix perfekt und sie sind insgeheim unglücklich.

Ps.

Kann man mit 18 Jahren schon fertig studiert haben?


2x zitiertmelden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:57
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Kann man mit 18 Jahren schon fertig studiert haben?
Dein Ernst? Sie studiert! AKTUELL!


1x zitiertmelden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:58
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Dein e
Ernst? Sie studiert! AKTUELL!
Liest sich halt so, als hätte sie schon studiert.

Wollte nur nochmal genauer nachfragen.


1x zitiertmelden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 07:59
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Liest sich halt so, als hätte sie schon studiert.
Nö, liest es sich nicht. Dann stünde dort "hat studiert".


1x zitiertmelden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 08:00
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Nö, liest es sich nicht
Kann man sehen wie man will. Nämlich auch so: Studiertes Model und das mit 18 Jahren schon. Aber das ist vollkommen unwichtig, da es mir eigentlich um etwas anderes ging.


melden

Stimmung total im Keller

12.04.2021 um 08:05
@rhapsody3004
Und mit großer Warscheinlichkeit hat @allstar1997
Auch erst um Mitternacht wieder Zeit , all die gut gemeinten , ehrlichen Ratschläge hier zu lesen .
Wenn er mit seinem teuren Auto , nach einem 18 h Arbeitstag die Auffahrt zu seinem imposanten Domizil nimmt .
Und weil er dann zu Hause in sich zusammensackt und sich leer fühlt , wird er auch nicht mehr die Zeit finden, sich seine allmy Antworten anzuschauen . Oder dir eine Antwort zu geben , warum ein Modell bildhübsch mit 18 bereits genauso komplett durch mit dem Leben ist wie er sekbst .
Alles schon erlebt, alles erreicht , reich und schön , das Leben der influencer. Wo alles etwas schneller geht , die Uhr tickt wenn Mann zwischen 18 und 24 ist.
Da ist nach oben dann eben nichts mehr was richtig kickt .

Manche sind im hohen Alter noch nicht fertig mit dem Leben , aber der Thread Verfasser scheint schon fertig zu haben . Und stellt nun fest , es ist nicht das ,was ich erwartet habe .
Wenn das nicht gaga ist , was dann ?


1x zitiertmelden