Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Toxische Menschen

102 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Liebe, Familie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Toxische Menschen

31.10.2022 um 22:07
Habt ihr in eurem Umfeld Menschen die euch runter machen und dann eure Reaktionen das Problem sind als ihr eigenes Verhalten?


Und was tut ihr gegen solche Menschen?


5x zitiertmelden

Toxische Menschen

31.10.2022 um 22:52
Bei so richtig toxischen Leuten? Ich distanziere mich - nach Möglichkeit. Führt mitunter zu Kontroversen, ich habe z.B. einen Cousin, dem ich als Kind sehr nah stand, der aber durch den Tod seines Vaters/ Bruders in ein Suchtverhalten abglitt und nun Alkoholiker ist und meine Tante, mit der er zusammenlebt, tyrannisiert. Ist so ein klassischer Fall von Alkoholiker und Co-Alkoholikerin. Meine Tante leidet entsetzlich, ist nur noch Haut und Knochen, schafft es aber nicht, sich irgendwie zu distanzieren. Sie hat schon mehrfach Therapieversuche gemacht, aber immer, wenn man an dem Punkt ist, dass sie sich räumlich trennen muss, knickt sie wieder ein und bricht ab.

Mein Cousin ist sehr gewöhnt, dass er seinen Willen 1:1 durchsetzen kann. Da er keinen Führerschein mehr hat, fährt ihn meine Tante wohin auch immer er will, holt ihn auch zu unglaublichen Zeiten ab, bezahlt seine Zechen, vertuscht was sonst noch passiert, bezahlt den Alkohol und kauft ihm immer alles, was er so will.

Wir haben ihn vor einigen Jahren einfach konsequent rausgeworfen - er tauchte auch immer wieder auf und wollte alles mögliche. Seitdem ist Funkstille.


2x zitiertmelden

Toxische Menschen

31.10.2022 um 23:45
[...]
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:, der aber durch den Tod seines Vaters/ Bruders in ein Suchtverhalten abglitt und nun Alkoholiker ist und meine Tante, mit der er zusammenlebt, tyrannisiert
[...]

Öhm... Who am I to judge... aber Alkohol scheint nicht das Einzige zu sein, was in dieser Familie nicht der, hmm... gesellschaftlich etabliertien Norm folgt. Just sayin'...


1x zitiertmelden

Toxische Menschen

31.10.2022 um 23:57
@Holzer2.0
@MissMary
Spannend zu lesen. Der Eingangspost ist so wage, der könnte nochmal überarbeitet werden.


melden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 11:38
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Öhm... Who am I to judge... aber Alkohol scheint nicht das Einzige zu sein, was in dieser Familie nicht der, hmm... gesellschaftlich etabliertien Norm folgt. Just sayin'...
Das ist tatsächlich so. Das Blöde ist, wenn du die Konstellation hast, dass man so tut, als ob alles gut sei (und nichts gut ist), dann hast du schnell viele sehr quere Strukturen. Da hilft nur ganz viel Abstand (v.a. emotionaler).


melden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 12:02
Ich hatte früher einen "Kumpel", der zwar nicht durch und durch toxisch war, wohl aber eine toxische Seite an sich hatte. Ein ganz schlechter Verlierer und Dickkopf. Keiner, der die Größe hat, bei Fehlern um Entschuldigung zu bitten. Anfangs habe ich bei Meinungsverschiedenheiten oft noch den Kompromiss gesucht oder der Harmonie wegen zurückgesteckt ("Der Klügere gibt nach") - rückblickend war das ein absoluter Fehler. Irgendwann hat es mir dann gelangt und ich habe konsequent und sehr beharrlich dagegen gehalten, wenn ich es für wichtig hielt. Daraufhin hat er sich zunächst wie eine Diva echauffiert, dann den Kontakt immer mehr zurückgefahren und schließlich abgebrochen. Genauso ist er übrigens auch mit seinen zahlreichen Freundinnen umgegangen, die ich während der 15-jährigen Freundschaft kommen und gehen sah. Am Anfang hielten die Frauen noch aus Liebe zu ihm. Sobald sie anfingen Kontra zu geben, war sehr schnell Schluss.
Daher mein Ratschlag: Konsequent dagegenhalten und schauen wie er/sie reagiert, auch wenn es unbequem wird oder der Kontaktverlust droht. Diejenigen mit ausreichend Reflexionsvermögen unter diesen Zeitgenossen hören den Schuss und justieren ihr Verhalten neu. Die andere Sorte sucht das Weite bzw. sich neue Opfer.


melden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 13:32
Nicht jeder, der mit meiner Ansicht nicht einverstanden ist, ist ein "toxischer Mensch".

Ich möchte gerne den Begriff etwas enger fassen.
Toxische Menschen sind solche, die sich ausbeuterisch verhalten.
Bei dem es also kein "Gleichgewicht" mehr gibt.

Ich muss mit solchen Menschen nichts zu tun haben und falls doch, dann werden von Beginn an Grenzen gesetzt. :)


1x zitiertmelden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 15:19
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Sie hat schon mehrfach Therapieversuche gemacht
Er sollte eine Entwöhnungs Therapie machen....

Dann kann sich deine Tante um sich kümmern und die Stärke entwickeln ihn an die frische Luft zu setzen wenn er noch mal auf die Idee kommt den Larry raushängen zu lassen.


1x zitiertmelden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 16:47
Zitat von MindslaverMindslaver schrieb:muss mit solchen Menschen nichts zu tun haben und falls doch, dann werden von Beginn an Grenzen gesetzt
Das kann man dann tun, wenn es einem da schon bewusst ist. Meistens merkt man das erst etwas später.
Die toxischen Personen, die ich kenne (besonders eine), sind Meister darin, zu schleimen, Theater vorzuspielen und zu lügen.


Sobald man das durchschaut hat, kann man sich schützen.
Mein Bauchgefühl schlägt auch frühzeitig Alarm, aber das hilft innerhalb der Familie nur bedingt.


3x zitiertmelden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 17:04
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Mein Bauchgefühl schlägt auch frühzeitig Alarm, aber das hilft innerhalb der Familie nur bedingt.
Dann trenne dich von deiner Familie.


melden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 17:08
@Mindslaver
Es geht um eine angeheiratete Person.
Da aber mein Vater immer an ihr festgehalten hat, gab es nur die Möglichkeit mit Kompromissen da durchzukommen oder auch ihn nicht mehr zu sehen.
Das war sie nicht wert.
Also gab es Kompromisse.

Seit mein Vater tot ist, herrscht offene Feindschaft, was aber klare Verhältnisse bedeutet. Es fühlt sich jedenfalls viel besser an so.


1x zitiertmelden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 18:17
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Die toxischen Personen, die ich kenne (besonders eine), sind Meister darin, zu schleimen, Theater vorzuspielen und zu lügen.


Sobald man das durchschaut hat, kann man sich schützen.
Ja genau. Konsequent meiden. Keinen Raum bieten. Den Nährboden entziehen. :Y:
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:aber das hilft innerhalb der Familie nur bedingt.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Da aber mein Vater immer an ihr festgehalten hat, gab es nur die Möglichkeit mit Kompromissen da durchzukommen oder auch ihn nicht mehr zu sehen.
Das war sie nicht wert.
Also gab es Kompromisse.

Seit mein Vater tot ist, herrscht offene Feindschaft, was aber klare Verhältnisse bedeutet.
Familiär die Kontakte so gering wie möglich halten und jetzt mit der offenen Feindschaft, weiß jeder, woran er ist. Gute Lösung.


melden

Toxische Menschen

01.11.2022 um 21:10
Zitat von XsaibotxXsaibotx schrieb:Er sollte eine Entwöhnungs Therapie machen....
Hat er auch schon mehrfach versucht - leider kein durchgehender Erfolg. Meine Tante hofft dann jedes Mal und fällt danach in ein großes Loch, wenn er wieder trinkt.

Toxische Menschen: Die meisten Freundschaften laufen ja nach einem win:win Prinzip. Jede Seite profitiert, die toxischen Menschen liefern keinen "Mehrgewinn", sondern nehmen nur. Das, was sie glauben, das ihnen zustehet, fordern sie noch auf ziemlich fiese Art und Weise ein.


melden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 12:08
Ich hatte wenn dann meistens eher nur Online Kontakt mit solchen Leuten.

Im realen Leben.. wirklich selten. Manchmal gabs Momente, da hätte ich meinen Vater schon als toxisch bezeichnet, wenn man diese Bezeichnung zu der Zeit schon verwendet hätte. Aber hm.. ich glaube, sein Verhalten reicht nicht wirklich an toxisch heran. Klar, er hat oft nur gemeckert, aber das war nicht aus Boshaftigkeit sondern weil er sichergehen wollte, das ich gut erzogen bin.

Allerdings würde ich meine Cousine schon als toxisch bezeichnen. Man kann mit ihr nicht diskutieren, immer hat nur sie recht, andere werden gleich beleidigt/runtergemacht wenn sie anderer Meinung sind. Seit sie Vegetarier ist (nix gegen Vegetarier, bin selber einer) ist das noch richtig schlimm geworden, da sie jeden der Fleisch isst als Tiermörder, Tierquäler etc beschimpft und dann immer diese "wie könnt ihr nur?" Attitüde. Wenn einer nicht regelmäßig Party macht und dabei sich besoffen trinkt ist derjenige natürlich total der langweilige Spießer, mit dem man keinen Spaß haben kann und dann heißt es immer "Boah sei nicht so spießig wie kann man nur so langweilig sein jetzt trinkt halt einfach mal was geh doch feiern, man MUSS das doch machen" und wenn man weiter drauf behaart das man es aber nicht möchte, will sie auch gleich nix weiter mit einem zu tun haben. Und wehe man diskutiert mit ihr, da wird abgeblockt. Bei allem schlechten haben immer nur die anderen Schuld.
Thema Corona: Da hat natürlich NUR der Staat schuld, alle Maßnahmen waren natürlich nur da um uns alle zu ärgern. Natürlich hatten nicht Leute wie sie Schuld die trotz Verbot weiterhin feiern gingen und das Virus weiter verschleppten. Wenn sie keinen Job findet, natürlich auch nur die anderen Schuld, nicht etwa das sie alle 3 Monate wieder was anderes arbeiten will und sich einfach nicht entscheiden kann und würde man ihr das sagen, dann wird sie natürlich zickig. Und das ist ja nichtmal alles, da ist noch so viel mehr.
Als ich sie damals auf Facebook entfreundet habe, hat sie extrem erwachsen bei anderen gemeinsamen Freunden sachen kommentiert wie "Boah hau nicht so auf die Kacke" und "spiel dich nicht so auf" usw. Aber bei Familienfeiern dann natürlich total schei* freundlich getan und hinterm Rücken wird dann schön gelästert, beleidigt, geschimpft etc.

Wie bin ich damit umgegangen? Kontakt komplett abgebrochen, bei Familienfeiern sag ich nur guten Tag und ignoriere sie dann, fertig.

Im Internet habe ich natürlich aber noch weitaus toxischere Menschen getroffen, aber da gibt es ja eigentlich überall den guten, alten Block-Button. So wanderte erst neulich auf Twitch jemand auf meine Blockierliste, denn nachdem er erfahren hatte das ich Vegetarier bin, hieß es nur, dass ich meine Meinung aufzwinge, das ich nur negativ bin, alle runterziehe und wurde sogar erst gestern als Pflanzenfresser beleidigt. Und das von einem Menschen Ü30.. Ich hab btw mehrmals deutlich gemacht, das es mir Wumpe ist, was andere essen und der Auslöser für die Misere war, das er sagte "er kauft teures Fleisch um an die Tiere zu denken" und ich darauf scherzhaft meinte "Wenn man gar nicht erst Fleisch isst, denkt man so richtig an die Tiere". Ich kann ja nix dafür, ich fand die Aussage halt dämlich, hab aber zumindest versucht es mit humor zu nehmen, aber da ich Vegetarier bin, will ich ja nur meine Meinung aufzwingen, weil das ja alle tun. Ergo: sitzt er jetzt auf meiner Blockierliste und darf da auch bleiben, es sei denn, er ist gewillt, das wir wie erwachsene Menschen darüber reden.

Ich bin auch auf Twitter und das ist scheinbar eine DER Plattformen für toxische Leute.


1x zitiertmelden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 13:08
Ich habe in meinen Bekanntenkreis so eine Person. Die Person ist in meinen Augen ein toxischer Mensch. Sie entscheidet über deinen Kopf , denkt sie weiß es besser (wenn es darum geht was meinem Kind fehlt) , sie macht dich für Dinge verantwortlich über die du gar keine Macht hast und macht meine Familie schlecht.

Es sind manchmal nur Kleinigkeiten, aber die häufen sich und irgendwann ist es zu einem Großen geworden.
Einmal kam sie zu mir und hatte einen Schlüsse. Da ich sie weder gehört noch sie sich gemeldet hatte , wusste ich ja nicht das sie da gewesen war. Später erhielt ich eine Nachricht von dieser Person in der stand: Wenn du nicht mehr mit mir reden willst, der Schlüssel liegt im Briefkasten. Später bin ich wieder auf die Person zu und habe mich entschuldigt, obwohl ich nichts falsch gemacht habe.


3x zitiertmelden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 13:28
Zitat von SeiraButterflySeiraButterfly schrieb: Im Internet habe ich natürlich aber noch weitaus toxischere Menschen getroffen, aber da gibt es ja eigentlich überall den guten, alten Block-Button.
Im Internet überlege ich immer, ob es solche Leute wirklich gibt oder ob das praktisch der böse Alter Ego, der Mr Hyde. Schreibt da die -klischeehaft- Pfarrersfrau so niederträchtig, die im realen Leben einfach immer ein Vorbild und gut sein muss, die Jungschar leiten, das Krippenspiel organisieren, die Krabbelgruppe managen und sie wird ihren Frust nicht anders mehr los, als im Internet Fremde zu beschimpfen?
Zitat von flower2018flower2018 schrieb:Ich habe in meinen Bekanntenkreis so eine Person. Die Person ist in meinen Augen ein toxischer Mensch. Sie entscheidet über deinen Kopf , denkt sie weiß es besser (wenn es darum geht was meinem Kind fehlt) , sie macht dich für Dinge verantwortlich über die du gar keine Macht hast und macht meine Familie schlecht.
Bei solchen Leuten frage ich mich immer, was deren Motivation ist und ob sie nicht krankhaft etwas überkompensieren, wo sie unterbewusst denken, dass ihr etwas fehlt.


2x zitiertmelden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 13:39
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Bei solchen Leuten frage ich mich immer, was deren Motivation ist und ob sie nicht krankhaft etwas überkompensieren, wo sie unterbewusst denken, dass ihr etwas fehlt.
Natürlich kommt dieses Verhalten auch aus bestimmten Gründen zustande.
Die Angst, zu kurz zu kommen, nie genug zu sein, immer das Gefühl zu haben nichts richtig zu machen
das wird so z.B. kompensiert.
Diese Muster wurden eben mal erlernt um das seelische Überleben zu sichern.

Aber ab einem gewissen Alter im Erwachsenenleben darf man reflektieren und für das eigene Handeln Verantwortung übernehmen.
Man kann sich nicht das Leben lang auf ungünstige Verhältnisse in der Kindheit berufen.


1x zitiertmelden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 13:53
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Sobald man das durchschaut hat, kann man sich schützen.
Sehe ich auch so. Und man muss lernen, Situationen einschätzen zu können. Speziell wenn Alkohol im Spiel ist. Ich kenne Menschen, die nüchtern lieb sind ohne Ende, aber sobald sie trinken, werden sie zu egoistischen Tyrannen. Es wird Streit provoziert und im Zuge dessen versucht, mit ekelhaften Unterstellungen das Gefühl von Macht zu erzeugen. Früher hat das bei mir gut funktioniert, aber mittlerweile lächle ich und erkläre, mit dem Menschen in diesem Zustand nicht mehr weiter zu sprechen. Und dann gehe ich.
Ganz schlimm war da der Großvater meines Mannes. Hat mich zwar nie betroffen (er kannte mich zu wenig um meine wunden Punkte ausnützen zu können), aber seine Frau und manchmal auch die Schwester meines Mannes. Der konnte richtig ekelhaft werden. Und obendrein hatte er IMMER recht. Man soll über tote Menschen ja nicht schlecht reden, aber dieser Mann war echt kein guter Mensch.


melden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 14:50
Zitat von flower2018flower2018 schrieb:Ich habe in meinen Bekanntenkreis so eine Person. Die Person ist in meinen Augen ein toxischer Mensch. Sie entscheidet über deinen Kopf , denkt sie weiß es besser (wenn es darum geht was meinem Kind fehlt) , sie macht dich für Dinge verantwortlich über die du gar keine Macht hast und macht meine Familie schlecht.
Klingt genau wie meine Cousine..
Die weiß es auch immer besser. Kinder, Tiere, Ernährung.. nenn irgendein beliebiges Thema, sie kennt sich da garantiert am besten aus.
Und wenn du nicht bist wie sie, dann versucht sie dich so zu machen, das du bist wie sie. Das hat sie bei mir früher oft versucht.
Und meine Familie (sprich meine Eltern und Brüder) macht sie auch oft schlecht. Dann heißt es mein Vater säuft ja eh nur, meine Mutter traut sich nicht raus und mischt sich überall ein etc. Und ich bin ne Spießerin und spiele mich anscheinend ihrer Meinung nach auf. Immer ganz getreu alles nach dem Motto "Alle anderen sind schlecht, nur ich bin gut".
Und dann zu dieser Toxizität noch immer dieses Teenager-Gehabe, das sie unbedingt cool sein will, überall dabei sein will, damit angibt wie oft sie feiern geht und was sie alles an Alkohol so trinkt und beim rumposaunen ihrer stark pauschalisierten Meinungen fühlt sie sich auch sehr ersichtlich total cool, das erkenne selbst ich als Autistin, also DAS will was heißen.. (Sie ist übrigens ein Jahr Älter als ich, wird also bald 31..)
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Im Internet überlege ich immer, ob es solche Leute wirklich gibt oder ob das praktisch der böse Alter Ego, der Mr Hyde. Schreibt da die -klischeehaft- Pfarrersfrau so niederträchtig, die im realen Leben einfach immer ein Vorbild und gut sein muss, die Jungschar leiten, das Krippenspiel organisieren, die Krabbelgruppe managen und sie wird ihren Frust nicht anders mehr los, als im Internet Fremde zu beschimpfen?
Das ist das Problem am Internet, es verleitet durch Anonymität dazu, den inneren Dämon rauszuholen, weiß ja eh keiner wer du bist, so denken sich das manche.
Es gibt aber auch Exemplare die dann auch im realen Leben genau so sind.

Am schlimmsten bei diesen toxischen Menschen finde ich die "Ablehner" die generell alles ablehnen ohne genauer hinzuschauen. Die gibt es speziell im Bereich Videospiele, Serien, Filme.. da braucht in einer Reihe nur ein schlechter Titel erscheinen und jeder weitere danach wird grundsätzlich hasserfüllt herabgewertet bevor man überhaupt richtig was davon gesehen hat und jeder der dann diese Reihe trotzdem noch mag ist natürlich blind, dumm und soll am besten gleich aus dem Leben scheiden und die versuchen dann dir vorzuschreiben was du zu mögen hast und wollen das Dinge verschwinden, nur weil sie selbst diese Dinge nicht mögen.
Bestes Beispiel: letzte Staffel einer Serie, die wohl bei vielen etwas enttäuschend ankam, weil sie so auf ach und krach versuchten die Serie zu beenden und das alles in eine kurze Staffel noch quetschen wollten. Da gibt es jetzt einen, der geschworen hat, das er diese Staffel verschwinden lässt und nicht eher ruht bis die Macher die Staffel komplett neu gemacht haben, natürlich nur so wie er sie haben will. Der haut die übelsten Beleidigungen raus gegen die Macher der Serie und gegen alle die diese spezielle Staffel mögen und auch die nachfolgerserie wird natürlich genauso bearbeitet. Jeder der was gegen ihn sagt wird geblockt, alle Leute die ihm zustimmen schreiben exakt dasselbe was den Rückschluss gibt das es er selber mit mehreren Accounts ist, damit es so aussieht, als würde ihm irgendwer zustimmen.. Und da kann mir keiner erzählen das der IRL nicht genauso ein toxisches Exemplar ist bei dem sich die Welt immer nur um sich selbst dreht und anderen absolut garnix gegönnt ist. So ein Verhalten KANN man doch garnicht vortäuschen. Und wenn doch, muss man dafür ja schon extrem viel langeweile haben und vermutlich so ungefähr 12 Jahre alt sein.


melden

Toxische Menschen

02.11.2022 um 14:58
Ich kenne nicht viele wirklich toxische Menschen, zumindest nicht im realen Leben.

Am ehesten würde ich vielleicht jemanden in diese Kategorie stecken, mit dem ich manchmal beruflich zu tun habe:
wenn der bei mir anruft, weil er ein Problem mit der von uns betreuten Software hat, dann geht es nicht ohne endlose Tiraden über die Unfähigkeit unserer Abteilung. Seiner Ansicht nach wären bei uns nur Stümper am Werk, und er wüsste eigentlich ganz genau, wie es richtig funktionieren müsste. Gleichzeitig merkt man aber, dass er eigentlich selbst nicht viel Ahnung hat und die verschiedenen Sachverhalte durcheinander bringt.

Wenn ich mit dem telefonieren muss, bin ich hinterher mit den Nerven am Ende. Zumindest, wenn ich ihn nicht abwürge. In letzter Zeit bin ich meistens ihm gegenüber ziemlich barsch geworden. Sobald das unmittelbare Anliegen besprochen wurde, und die übliche Überleitung zur Quengelei beginnt, beende ich das Gespräch abrupt mit einem "das gehört jetzt nicht hierher" und lege auf. Oder ich gehe gar nicht erst ans Telefon und lasse ihn stattdessen per E-Mail sein Anliegen schildern.


1x zitiertmelden