weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gleichschaltung des Individuums

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Konsum, Gleichschaltung, Individuum

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 12:44
Gleichgeschaltet ?
Übersättigt?

Findet ihr nich auch das der Großteil unserer Gesellschaft schon durch die Konsumpolitik gleichgeschaltet ist ?
Wir willenlos sind und kaum noch auf bestimmte Dinge verzichten können .
Wir haben zwar alle noch unsere persönlichen Vorlieben und Eigenarten aber annsich sind wir doch fast nur noch Glieder in Statistiken sind nur noch als Zahlen für den Staat und Gesellschaft erfasst was denkt ihr ?
Sehe ich das zu pessimistisch ?

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden
Anzeige

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 12:55
Sowiso, gar keine Frage nötig.

Liiii Laaaa Luuuuu nur der Mann im Mond schaut zu.


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 12:57
Nö, find ich nicht.
Ich kenne viele, die nicht mit dem Strom der Gesellschaft mitgerissen werden!

Was ist schon der Sinn?


melden
m_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 12:57
Gleich sind wir auf keinen Fall, in bestimmten Sachen vielleicht, aber komplett gleich nie.
Willenlos???
Also ich bin nicht willenlos, wied as mit den anderen ist weiß ich nicht.
Verzichten, hast Recht, es fällt mir auch schwer auf bestimmte Sachen zu verzichten...

Mir fällt momentan nix ein, denk dir was.


melden
m_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 12:59
wie das, sorry

Mir fällt momentan nix ein, denk dir was.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 12:59
Rauchen, Benzin, TV, PC + Internet, Alkohol, dann die ganzen ungesunden Nahrungsmittel...
Ja da ist durchaus eine Gleichschaltung vorhanden, im gewissen sinne gab es die schon immer, aber ich habe das gefühl das es massiver vorrangetrieben wird.
Ich denke das du es eine spur zu pessimistisch siehst, aber nicht zu sehr.

Ich wurde von Außerirdischen entführt und die sagen das ihr alle unrecht habt.


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:03
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom .

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden
spiritangel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:03
das ist vergleichbar wie damals.
früher war das noch was besonderes wenn man bäcker oder fleischer oder schuhmacher war. der konnte sich noch besonders fühlen.den er war der einige der das noch konnte.alle wollte was von ihm. heute gibt es etlich fleischer und bäcker.da fühlt man sich nicht mehr so besonders , weil viele andere das jetzt auch können.
es ist schwer heute etwas besonderes zusein.einzigartigkeit ist zu unsrer zeit schwer.
man ist nur ne nummer.
vielleicht , ich hoffe dem ist nicht so, gibt es in der zukunft für uns keine namen mehr , sonders nur noch nummern.

Gedankenkraft die Welten schafft !


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:04
Natürlich gewisse Regeln sollte es geben aber wir sind nur noch Zahlen .

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:05
@mastermind
Bezog mich auf das was Crawler23 geschrieben hat.

Konsumpolitik
Können auf verschiedene Dinge im Alltag nicht mehr verzichten
In den Statistiken sind wir nur noch Zahlen für den Statt.



Liiii Laaaa Luuuuu nur der Mann im Mond schaut zu.


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:05
"Rauchen, Benzin, TV, PC + Internet, Alkohol, dann die ganzen ungesunden Nahrungsmittel... "

Es würde schwer fallen, aber ich kann auch darauf verzichten!

Und im TV ist das Programm ja wohl viel zu groß, um das als Gleichschaltung zu bezeichnen!
Wenn propagiert würde, dass wir z.B. alle Schokolade essen MÜSSEN und wir nicht mehr was anderes wählen dürften, dann wäre es Gleichschaltung.

Der Begriff wird hier nicht in seinem eigentlichen Sinne gebraucht.


Was ist schon der Sinn?


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:17
Na ja aber man konsumiert es schon fast automatisch find ich ich hab mir vorgenommen auf ein paar Dinge zu verzichten aber na ja der Großteil wird wohl noch bleiben hmm ...


!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:19
Der Mensch wird zum größten Teil seines Lebens geführt, der Rest entwickelt sich Automatisch beziehungsweiße ist vorprogrammiert.

Sein Freienwillen kann man nur noch „begrenzt“ verwenden, um den schein der Individualität zu Gewehrleisten.

Sehe ich das zu pessimistisch?

Nein, du hast 2 Augen und bist ehrlich zu dir selbst.


Wen du anfängst zu verstehen wer du bist, beginnst du zu erfahren, dass jeder Mensch eine Spieglung von dir selbst ist. Im Nachhinein stelzte dir dessen bewusst die frage wer Bin ich.


melden
jeremyat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:19
"ein tod ist eine tragödie,eine million tote sind nur statistik"sagt josef stalin

ich bin eine stinkende taube,krank,schmutzig und staubig.
dafür kann ich aber flie-eegen


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:20
Es sind schon viele, die zu faul wurden, und sich kaum noch Gedanken darum machen, wer sie sind und was sie wirklich wollen, das stimmt.
Viele kennen es auch gar nicht anders und vertun ihre Zeit im Kopieren vorhandener Verhaltensmuster.

Wenn aber das eigene Glück für die meisten Menschen im Vordergrund steht,
wie es den Anschein hat, dann fragt man sich schon, warum die Menschen dann so wenig dafür tun.

Denn wenig ist es immer, wenn man sich treiben läßt. Gar zuwenig.


q.



"You never really understand a person until you consider things from his point of view... until you climb into his skin and walk around in it." -- Atticus Finch




melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 13:52
Ja das stimmt hmm bis jetzt gab es Faschismus, Nationalsozialismus, Komunismmus (wenn auch noch nie richtig), Kapitalismus und Imperealismus aber eine soldarische soziale Anarchie gab es noch nie hmm na jut das würde dann in Polzik passen aber von der Lebenseinstellung her .

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 21:38
Hmm aber wie könnte man dem entgegen wirken ohne zu Gewalt aus zu arten ?

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 22:05
Hm.. Gleichschaltung.. darunter stelle ich mir grundsätzlich etwas anderes vor.
Gleichschaltung des Individuums wobei sich Gleichschaltung und Individualität eigentlich ausschließen... bedeutet für mich, Roboterhaftes Verhalten.. monoton.. ohne den Antrieb und die Möglichkeit auf Veränderung...

Aber dafür haben wir noch viel zu viel Auswahl an Wohnungen, Arbeiten, Konsumartikel, Urlaubsorten ect. pp... die Liste ist endlos..

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.


melden

Gleichschaltung des Individuums

29.12.2005 um 22:06
Im übrigen.. prima wurde die Gleichschaltung dargestellt und in Szene gesetzt durch Fritz Lang´s Metropolis...

Das noch am Rande...

Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.


melden

Gleichschaltung des Individuums

30.12.2005 um 02:31
Wenn aber das eigene Glück für die meisten Menschen im Vordergrund steht,
wie es den Anschein hat, dann fragt man sich schon, warum die Menschen dann so wenig dafür tun.



Ganz tief in sich hat der Mensch einen ... seinen Willen. Dieser ist jedoch bei vielen Menschen betäubt. Durch Suggestion der Medien, der Umwelt, Ethik, Moral und hastenichgesehn. Es erfordert sehr viel Reflexion des eigenen Selbst, um ihn wieder zu entdecken. Und das ist anstrengend und unangenehm.

Momentan beschleicht mich immer massiver der Eindruck, dass auch Alternativ sein "in" ist. Gegen den Strom der breiten Masse schwimmen ist hip und entwickelt sich selbst zu einer solchen.

LG

Ich bin meine eigene Hölle


melden
Anzeige

Gleichschaltung des Individuums

30.12.2005 um 11:22
Na ja mehr oder weniger ja aber wenn es darum geht bin ich total "out" ;)
Oder is "out" sein auch "in" ?

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden