weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gleichschaltung des Individuums

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Konsum, Gleichschaltung, Individuum

Gleichschaltung des Individuums

30.12.2005 um 11:55
je nachdem mit welchen menschen du dich abgibst...
da liegt das problem, man kanns nicht allen recht machen.

Homepage:
people.freenet.de/tp-az


melden
Anzeige

Gleichschaltung des Individuums

01.01.2006 um 15:01
Ja das kann man nie hmm

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

05.01.2006 um 18:49
Aber wir sind nur noch die Glieder einer wirtschaftlichen Kette geworden .

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

05.01.2006 um 22:10
Der Vorteil des Ablehnen von Trends ist der, daß ich sein kann wie ich bin... und mich mitnichten verstellen muß.. deswegen ist es in meinen Augen völlig uninteressant was angesagt ist oder was out ist...



Wenn die Weisheit mit dem Alter kommt, steckt die Menschheit noch in den Kinderschuhen
Schau dem Schicksal ins Gesicht, nicht auf die Schuhspitzen.
Vor Inbetriebnahme des Mundwerks: Gehirn einschalten.


melden

Gleichschaltung des Individuums

09.01.2006 um 20:14
Ja das stimmt ich geh nur zum Teil mit der Zeit aber ansich bin ich und will ich nich trendy sein das ist mir zu schnelllebig alles ;)

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

15.01.2006 um 15:14
ich find wir werden alle willenlos, aba das is nich das schlimmste: am schlimmste find ich, das wir im streben, die perfekte, mühelose welt zu schaffen, unsere menschlichkeit und eigenständigkeit langsam aber sicher verlieren! wir lassen unsere arbeiten von maschienen erledigen, haben schon viel zu viele menschen durch sie ersetzt, und machen immernoch weiter! ich gleube nich, das das eine zukunft hat!!!! es geht doch darum arbeit zu vermeiden, um freizeit zu haben, in der wir dann wieder nichts tun als neue maschienen zu erfinden, die noch mehr für uns machen, und wenn wir dann erstmal die maschiene erfunden haben, die weitere erfindet sind wir überflüssig, oder?


melden

Gleichschaltung des Individuums

15.01.2006 um 17:54
Stimmt es ist traurig das der Lauf der Dinge ist hmm ...

!noituloveR
¿sträwkcür?


melden
demonripper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

15.01.2006 um 18:59
Bin da auch ganz crawler´s Meinung. Man kann es inzwischen überall beobachten, dass Menschen in Statistiken gepackt werden. Der Mensch wird nur noch als Masse gesehen. Ich finde, dass das oftmals mit der Gier nach Geld und "Wohlstand" zusammenhängt, wobei einem erzählt wird, dass Reichtum=Glück und erfüllung des Lebenssinns ist. Inzwischen ist Geld ja gar nicht mehr aus unserer Gesellschaft wegzudenken und nimmt meiner Meinung nach einen Platz ein wie vor vielleicht 200 Jahren die Religion. Und gerade dadurch wird jeder, der eine andere Meinung über die Moral und Richtigkeit dieses Tuns hat als Außenseiter abgestempelt. Das wiederrum hilft den Menschen, deren Macht und gesellschaftliches Ansehen auf ihrem Reichtum beruht und natürlich setzen diese alles daran, ihre Macht und deren Quelle zu schützen. Das ist halt für mich der Grund dieser "Gleichschaltung".

Hinzu kommt dieser ganze Käse mit "in", "out", etc., der meiner Meinung nur dazu dient den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen und ihnen dabei das Gefühl zu geben, etwas besonderes zu sein und trotzdem dem grossen "Rudel" anzugehören und die Möglichkeit auf Macht und Reichtum zuhaben.

Soll sich doch jeder so kleiden und schön finden wie er es wirklich aus seinem Inneren heraus tut und sich nicht die Meinung irgendwelcher beühmter "Stars" aufdrücken lassen!

Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein


melden

Gleichschaltung des Individuums

06.02.2006 um 18:39
Warum sind wir nur so engstirnig geworden ?

necromant
!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

06.02.2006 um 19:14
weil wir maschinen werden wenn wir so weitermachen!
dazu hier mal n text:

Das Mutantenpamphlet

Das Spiel beginnt und der Vorhang allgemein akzeptierter Illusion breitet sich aus.Die Regeln des Spieles eingehämmert und aufs Spielfeld losgelassen:
die Vorstellung beginnt. Da stehen nun meine Träume auf der Bühne um vor den Karren gespannt zu werden. Das Gesetz wird befolgt wenn es läuft, so läuft das Programm:
fehlerfreie Funktionalität mit Starkstrom in den Kabeladern, künstliche Aromen berechneter Schweißnähte. So beschreibe ich nun als perfekt artifizielle Intelligenz die Quadratur der Schaltkreise.
Nein, lieber goldscheißenden rumlaufen wohin man will - störrischer Esel werden. Oder sich Flügel wachsen lassen um frei wie der Wind als Pagasus davonzufliegen...Vorteile erhaschen durch adaptive Mutation, von Oben betrachtet verhält es sich Unten identisch. Die Analogie will verknüpft werden um den Spielreiz zu erhöhen, vieleicht ein paar Tore mit dem Spielball genetischer Faktoren aufschießen und Fraktale anreißen?
Die Illusion wabert ins nächste Bild, webt wirre Gedanken mit Farbe in Muster:
ich stehe nun vor dem Spiegel, und kann mich die Wirklichkeit fühlen sehen weil ich meine eigene Illusion wählte. Dann stellt sich mir die Frage:
Auf- statt Anpassen als heiliges Gesetz?
Die Antwort der Maschine hallt als wütendes Crescendo digitaler Algorhytmen bis ins letzte Glasfaserkabel nach: Fehlermeldung!
Ich fand noch eine ganze Menge mehr bei dieser assoziativen Wortjagt durch genmanipulierte Abgründe und je tiefer ich grabe, desto mehr fühle ich mich dabei als Maschinen fressender Mutant.
Ein Mensch eben, der seinen Perfektionismus in der Maschine vollendet sieht und sich gleichzeitig davor fürchtet haargenau SO zu funktionieren ohne richtig zu leben. Also her mit meiner eigenen Realität, der frei mutierten, und wenn ich aufpasse sehe ich die Verbindungen zur Umgebung: das Netz meiner Welt. Gefühle ausleben und Fehler zu
begehen ist immernoch aufregender als perfekte Anpassung im Sinne der Funktionalität, selbst wenn die Gefahr besteht dabei monströs zu wirken

Kampf den Maschinen!

und? was meint der geneigte leser?






ich bin der, der ich bin & Werde Wohlgeordnet Wahnsinnig


melden

Gleichschaltung des Individuums

07.02.2006 um 17:56
wie?
SO schlimm daß niemand was dazu sagt?
ich bin sprachlos...

ich bin der, der ich bin & Werde Wohlgeordnet Wahnsinnig


melden

Gleichschaltung des Individuums

07.02.2006 um 18:16
Nein ich hatte noch keine Zeit bis jetzt sorry ne dieser Text hat was wahres ich denke auch das wir uns immer mehr automatisieren und mechanisieren das ist eine sehr bedenkliche Entwicklung ...

666 = fff = Friede Freude Freiheit
!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

09.02.2006 um 22:10
hab was interessantes gefunden:

(aus:http://www.psychopolitik.de/pp0/kap5.html)

Deshalb ist der erste Angriffspunkt der Mensch selbst. Er muß von einem geistigen Wesen zu einem tierischen Reaktionsmuster erniedrigt werden."
Wie schafft man es, ein geistiges Wesen zu domestizieren, es zu einem artigen, humanoiden, leicht kontrollierbaren Sklaven zu degradieren?


EINE ABHANDLUNG ÜBER LOYALITÄT

Wenn Loyalität innerhalb der sozialen und wirtschaftlichen Struktur dermaßen wichtig ist, dann ist es nötig, sie als solche etwas genauer zu untersuchen. Im Bereich der Psychopolitik bedeutet Loyalität lediglich Gleichschaltung. Es bedeutet genauer gesagt die Gleichschaltung mit den Zielen des Staates. Unloyalität ist gleichbedeutend mit Nichtgleichgeschaltetsein und genauer gesagt, mit Nichtgleichgeschaltetsein mit den Zielen des Staates. Wenn wir bedenken, daß die Ziele des kommunistischen Staates die bestmöglichen Ziele zum größten Wohl der Massen sind, dann können wir sehen, daß der Begriff Unloyalität eine demokratische Einstellung mit einschließen kann. Treue zu nicht kommunistisch indoktrinierten Personen wäre einfach fehlgeleitete Treue. Die Abhilfe für Untreue liegt vollständig innerhalb der Prinzipien der Gleichschaltung. Alles was nötig ist, um Untreue zu beheben, wo sie einem begegnet, ist, die Absichten des Individuums mit den Zielen des Kommunismus gleichzuschalten, und man wird sehen, daß eine große Menge Umstände, die zuvor unangenehm waren, einfach verschwinden werden.

In günstigen Momenten, wovon es viele gibt, kann die Person durch Schock, Chirurgie, Zwang, Entbehrung oder der besten psychopolitischen Technik, Einpflanzung (Neo-Hypnotismus) umgepolt werden. Derartige Aufzwingungsprozeduren müssen zuerst die Diffamierung der ursprünglichen Loyalität beinhalten und anschließend eine neue Loyalität einpflanzen. Ein guter und erfahrender Psychopolitiker, der unter
bestmöglichen Umständen arbeitet, könnte mittels psychopolitischer Techniken die Loyalität des Individuums dermaßen geschickt ändern, daß dessen treueste Gefährten keinen Verdacht schöpfen würden.


funktioniert doch einwandfrei, oder? ;)

ich bin der, der ich bin & Werde Wohlgeordnet Wahnsinnig


melden
atrum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gleichschaltung des Individuums

09.02.2006 um 22:17
Konsumpoli was?

Lass mich mal eben meine "Levis" gegen die "Adidas"freizeithose tauschen.
Dann trink ich erstmal einen "Jacobs Kaffee" und ess ein "Twix" dazu.

"Konsum" wer braucht das?? Mein schau ich auf meine "Panerai Luminor"
seh ich das schon halb "elf" ist.

Um die "zeit" mach ich mir über sowas "echt" keinen kopf mehr. :-)


melden

Gleichschaltung des Individuums

15.02.2006 um 19:06
Das finde ich interessant ...

PSYCHOPOLITIK BEI DER VERBREITUNG DES KOMMUNISMUS



Reaktionäre Nationen sind so geartet, daß sie ein Wort angreifen, ohne es zu verstehen. Da die Eroberung einer Nation durch den Kommunismus von der Durchdringung seiner Bevölkerung mit kommunistischen Lehren abhängt, ist es anfänglich nicht notwendig, das Wort "Kommunismus" im Rahmen der erzieherischen Maßnahmen zu verwenden. Als Beispiel hierfür wäre anzuführen, daß wir in den Vereinigten Staaten in der Lage waren, das Werk von William James und anderen in einen akzeptableren Rahmen zu fügen. Wir waren außerdem in der Lage, die Lehren von Karl Marx, Pavlov, Lamarck sowie die Theorien des dialektischen Materialismus in solchem Ausmaß in die psychologischen Lehrbücher einzubringen, daß jeder Psychologiestudent auf der Stelle die Vernünftigkeit des Kommunismus akzeptieren wird. Da jeder Lehrstuhl der Psychologie in den Vereinigten Staaten mit einer Person besetzt ist, die mit uns in Verbindung steht, oder von jemandem beeinflußt werden kann, der mit uns in Verbindung steht, ist die dauernde Weiterverwendung dieses Lehrmaterials garantiert. Es erhält das "autoritäre Gütesiegel" und wird daher gewissenhaft gelehrt.

Anhaltender Druck auf die Legislative der Vereinigten Staaten kann eine Gesetzgebung herbeiführen, nach der jeder Hochschul- oder Universitätsstudent, Psychologiekurse belegen muß. Auf diese Weise wird es kinderleicht, die gesellschaftliche Schicht der Erziehungsberufe auf breiter Ebene mit kommunistischem Lehrmaterial zu indoktrinieren. Und wenn diese Schicht dann vor der Wahl steht, unter kommunistischen oder kapitalistischen Zuständen weiterzuexistieren, wird sie plötzlich im Kommunismus sehr viel mehr Vernunft erkennen als im Kapitalismus, der nun von uns definiert sein wird.

Aber das wird arg politisch ...

666 = fff = Friede Freude Freiheit
!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

22.02.2006 um 20:21
Haben wir uns inzwischen selbst vergessen ?
Wir jagen nur noch hinter gehaltlosen Dingen hinterher und vergessen die Bedeutung des Lebens . Wir sichern uns ab aber vertiefen uns in einen leblosen Zustand . Natürlich es gab schlimmere Zustände aber aus dem physischen Druck ist psyhchischer Druck geworden wie es scheint .

Werden wir zum Konsumwesen gleichgeschalten ?

Was sind unsere Ideale oder besser was ist aus ihnen geworden ?

666 = fff = Friede Freude Freiheit
!noituloveR
¿sträwkcür?


melden

Gleichschaltung des Individuums

17.04.2008 um 22:02
Es ist wirklich unglaublich was uns als Leben dargestellt wird.
Der großteil ist versklavt und bis zum Anschlag manipuliert und merkt es nicht.
Es zählt doch nur arbeiten für die Konjunktur,damit es dem Land gut geht.
Aber was ist mit den Menschen die bekommen einen kleinen Köder hingeworfen damit sie bloss weitermachen,sonst wäre das ganze kapitalistische System ja kaputt.
Warum gibt es denn die ganzen Steuern?Warum bleibt jedem einzelnen immer weniger zum leben?
Die wollen nicht,daß Du aus diesem System rauskommst,dann wäre die versklavung ja vorbei.
Arbeiten um zu konsumieren.Aber es bleibt alles auf der Strecke.In der Stadt lebt man wie in einer Kaserne,das sind doch richtige Arbeitslager.
Die Frage ist doch was macht das für einen Sinn?Was der Mensch braucht sind doch nicht 200 Fernsehsender oder 5 Autos in der Garage oder oder oder.
Leben bedeutet doch menschlichkeit,nicht jeder gegen jeden.
Einen schönen Ort wo man einen Garten hat und sich selbst ernähren kann.Der ganze Ursprung geht absolut verloren,wo soll denn die ganze technik und computerwelt hinführen.
Das ist eine einzige rießen Fabrik.Die Menschen werden manipuliert um zu konsumieren und noch mehr zu konsumieren und weil der Staat dem Menschen kaum was lässt wird er unglücklich,weil er ja immer mehr will also muss er noch mehr arbeiten um noch mehr zu konsumieren und wird immer unglücklicher.


melden

Gleichschaltung des Individuums

18.04.2008 um 00:24
"Findet ihr nich auch das der Großteil unserer Gesellschaft schon durch die Konsumpolitik gleichgeschaltet ist ?
Wir willenlos sind und kaum noch auf bestimmte Dinge verzichten können .
Wir haben zwar alle noch unsere persönlichen Vorlieben und Eigenarten aber annsich sind wir doch fast nur noch Glieder in Statistiken sind nur noch als Zahlen für den Staat und Gesellschaft erfasst was denkt ihr ?
Sehe ich das zu pessimistisch ?"

Ich stimme dir zu, kann aber von mir behaupten, dass ich mich kaum beeinflussen lasse, indem ich einfach fast nichts konsumiere. Das lässt mich "ungepflegt" erscheinen, aber was schadet es mir? Auf die Bekanntschaft und Gunst oberflächlicher Menschen kann ich verzichten.


melden

Gleichschaltung des Individuums

18.04.2008 um 09:47
Man muss sich dieser Massenmanipulation bewusst werden um ihr zu entgehen.
Du wirst doch von Kindheit an bombadiert.Dann heißt es dann man muss halt so "funktionieren" weil es alle tun und es keinen anderen Weg gibt.
Für mich ist der richtige Weg die Befreiung.Ich lasse nicht ES denken sondern befreie mich immer mehr davon und hinterfrage auch alles.
Mir geht es wie Dir ich konsumiere nur das notwendigste.
Und werde irgendwann auch Deutschland verlassen,weil hier das Leben was ich mit leben verbinde unbezahlbar ist.

Du siehst es absolut nicht pessimistisch.
Ich finde den Grossteil auch willenlos würden alle mal wach werden und das System sehen wie es wirklich vollzogen wird,könnte es nicht aufrecht erhalten werden.
Ich habe das schon so oft versucht bei meiner Mutter ,Oma ,Tante.aber selbst wenn man es klar ausdrückt,sie wollen es nicht wahrhaben und wehren sich mit aller Kraft dagegen.
Da sieht man wie toll diese Manipulation und Gehirnwäsche wirkt.

Da wird nur gemeckert wie wenig Geld man doch bekommt aber es wird nicht weiter hinterfragt.
Arme Menschheit!


melden
Anzeige

Gleichschaltung des Individuums

18.04.2008 um 22:09
Das Problem beim Ändern ist der Stolz auf die Vergangenheit, doch man kann die Wahrheit immer nur für die Gegenwart pachten.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Taurin vs. THC83 Beiträge
Anzeigen ausblenden