Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Asperger-Syndrom

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Asperger-syndrom
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

30.06.2016 um 14:25
@kitthey
Hm...die Welt als Wille und Vorstellung ist harter Stoff,ich rate zu den Aphorismen zur Lebensweisheit,das sollte für den Anfang genügen



melden

Das Asperger-Syndrom

30.06.2016 um 14:47
@apart
Zitat von apart
apart
schrieb:
Laba kein noch nie was von schopenhauer gehört?????? ow ow ow was für schule warst du?
Ist ja fast schon Kunst ... so eine kreative Kombination von inhaltlicher Aussage und Rechtschreibung/Grammatik.



melden
DoctorThrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

30.06.2016 um 18:03
Zitat von NoSilence
NoSilence
schrieb am 30.09.2014:
Sie wiederum liebt ihren Bruder abgöttisch, ist auch wenn aus dem Kiga zuhause ist ständig in seiner Nähe. darf auch mal über den Kopf fassen oder über ihn krabbeln ohne das er austickt. Ich merke aber auch wenn es ihm zuviel ist, dann hole ich sie von ihm weg.
Wieso muss man Leute immer unbedingt anfassen? Ich krieg bei sowas auch Tobsuchtsanfälle....



melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

30.06.2016 um 20:27
@DoctorThrax
Zitat von DoctorThrax
DoctorThrax
schrieb:
Wieso muss man Leute immer unbedingt anfassen?
Das ist echt schrecklich aber am schlimmsten finde ich ja, wie man mit Babys redet :D die schauen die Erwachsenen dann auch dementsprechend an. Ich als Baby habe es schon gehasst, wenn man in Babysprache mit mir geredet hat. Habe die Menschen dann ignoriert :D



melden

Das Asperger-Syndrom

01.07.2016 um 14:12
@Dini1909
Zitat von Dini1909
Dini1909
schrieb am 26.10.2014:
Kennst du den Film " Im Weltraum gibt es keine Gefühle " schau dir das mal. Eine gute Umsetzung um den Menschen zu zeigen was ein Asperger in der Normalen Welt fühlt.
hm, der Trailer wirkt auf mich aber arg Klischee lastig, wobei ich mich da natürlich auch irren kann und Trailer eh zu kurz sind,
um genaue Rückschlüße über die Filme zu geben. Werde trotzdem mal nach dem Film suchen, danke für die Empfehlung,
auch wenn sie nicht an mich gerichtet war.

Ich bin bei solchen Filmen aber auch etwas vorurteilsbelastet, weil ich z.B. Rainman (wohl der berühmteste Autismus Film) als übelst reißerisch und übertrieben empfinde. Jeder denkt da gleich, alle Autisten und Aspies wären genauso wie Rainman, und würden überall nur geometrische Figuren sehen, dass Telefonbuch auswendig lesen und könnten ganz Las Vegas abzocken ;)
Der Film hat sich anscheinend sehr stark ins kollektive Bewußtsein eingebrannt.
Bei mir gibt's auch den Verdacht auf das autistische Spektrum und ich kenne auch ein paar Asperger, bei denen man es gar nicht ansehen würde, wenn man sie nur flüchtig kennt.
Viele Kollegen meinten schon, daß ich leicht autistische Züge haben könnte, hab mich aber bislang vor einer Diagnose gescheut,
aus Angst davor, als krank stigmatisiert zu werden.
Unsere Gesellschaft hat schon eine seltsam verzerrte "Wahr"nehmung,
wenn es um Verhaltensauffälligkeiten aller Arten geht, wie z.B. dem vermeintlichen Aufmerksamkeitsdefitzit, was ja eigentlich auch nur eine verschobene Aufmerksamkeit auf andere Dinge ist, eine gewisses fahriges, schweifendes denken, aber doch keine vollkommene Unaufmerksamkeit, was durch den Begriff Defizit ja schließlich impliziert wird. Man wird halt sehr etikettiert. Ich weiß nicht ob ein Therapeut mir helfen kann, ich spiele jetzt grad auch wieder mit dem Gedanken, nochmal den Versuch zu wagen. War schon als Kind bei einer Gruppentherapie, auf Anweisung meiner Lehrer, weil ich schon immer Einzelgänger war. Aber es konnte nichts festgestellt werden, die Gruppentherapie war sinnlos, allerdings war ich ja auch nicht freiwillig dort, daß macht natürlich schon nen großen Unterschied und sorgt auch für Vorurteile gegenüber Psychotherapeuten.



melden

Das Asperger-Syndrom

01.07.2016 um 14:28
Zitat von kitthey
kitthey
schrieb:
Ich als Baby habe es schon gehasst, wenn man in Babysprache mit mir geredet hat.
So ähnlich kenn ich das auch aus meinem Kleinkindalter, war froh als ich endlich erwachsen war.
Verstehe sowieso nicht, wie man den Zustand der totalen Abhängkeit und des Nichternstgenommenseins
zurückwünschen kann. Kind sein fand ich richtig Scheiße.
Unsere Gesellschaft hat schon eine seltsam verzerrte "Wahr"nehmung,
wenn es um Verhaltensauffälligkeiten aller Arten geht, wie z.B. dem vermeintlichen Aufmerksamkeitsdefitzit, was ja eigentlich auch nur eine verschobene Aufmerksamkeit ist, bei denen die betroffenen halt auf andere Dinge fokussiert sind, aber doch nicht komplett unaufmerksam, wie es durch den Begriff Defizit ja schließlich impliziert wird. Man wird halt sehr etikettiert.

Ja, ist schon ne merkwürdige Toleranz. Solange jeder nach festgesetzten Regeln tickt, ist alles okidoki.
Ansonsten bitte in Behandlung begeben...



melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

02.07.2016 um 15:31
@Piorama
Zitat von Piorama
Piorama
schrieb:
Ja, ist schon ne merkwürdige Toleranz. Solange jeder nach festgesetzten Regeln tickt, ist alles okidoki.
Ansonsten bitte in Behandlung begeben...
Die Masse entscheidet was gut oder schlecht ist das war schon immer so. Die Leute sagen immer wieder, man soll man selbst sein, doch wenn jemand mal anders ist und er selbst ist, wird er ausgeschlossen von der Gesellschaft.



melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

03.07.2016 um 08:14
@kitthey
Sei doch mal ehrlich...von den wenigen Ausnahmen mal abgesehen wo man die ganzen NTs beneidet...nämlich darum wie einfach gestrickt die Mittelmässigen doch sind,wie wenig es doch braucht sie zufriedenzustellen oder gar glücklich zu machen,mit was für einfachen Erklärungen für komplexe Fragen oder Probleme die zufriedenzustellen sind...bist du doch froh darüber nicht dazuzugehören,sieh dich als Avantgarde an,oder Underground.
Und...so sonderlich wie du rüberkommst,das lässt das Auswahlverfahren für Liebhaber,Partner oder Onenightstands erheblich leichter gestalten...der Grossteil der Kerle denkt
"Alter is die irre,bloss weg hier"
Die die du nicht lsofort loswirst finden an deiner Wunderlichkeit gefallen die über stumpfe Oberflächlichkeit hinausgeht und werden nicht so penetrant wie das Gros sein



melden

Das Asperger-Syndrom

03.07.2016 um 10:19
Also, ich habe keine Ahnung ob 'Aspi' nun die richtige Bezeichnung für mich ist, aber als "komisch" und "verschroben" galt ich schon immer.
Mein Idealzustand ist ALLEINESEIN! Ich war mir immer schon selbst "genug menschliche Gesellschaft"!

Als Kind haben mich meine Eltern in den Ferien immer ins Kinder-KZ (so habe ich ihnen diese Deportation ins sog. Kinderferienlager bis zum Schluss vorgeworfen!) gesteckt, "damit ich mit den anderen Kindern spielen lerne".
Das waren immer drei lange Wochen, in denen ich, wie später beim Wehrdienst, die Tage bis zur befreienden Entlassung runtergezählt habe.

Übrigens @Warhead
Da Du wohl Asperger bist, wundert mich immer dein Engagement für andere Zweibeiner. Ich weiche denen immer nur aus soweit ich kann. Wenn nicht, sehe ich durch sie hindurch.
Menschenansammlungen sind mir ein Greul und haben für mich viel weniger mit Lebendigkeit zu tun, als ein Gebüsch voll lärmender Spatzen. Statt mit Bewunderung ein Gebäude zu betrachten, faszinieren mich die in Mauwerksritzen sprießenden Pflanzen. Straßen sind toll - wenn sie von Ameisen gebaut wurden. Meine Lieblingsstadt ist Prypiat. So ist meine Weltsicht, jedenfalls wenn ich mich nicht immer und immer wieder zurückpfeife, denn wirklich richtig kann das ja nicht sein...

Letztendlich habe ich gelernt mit Menschen umzugehen, gelte in meinem Job sogar als humorvoll (wenn ich schon "Homos"
um mich dulden muss, soll es wenigsten was zu lachen geben), aber es strengt mich saumäßig an. Ab Feierabend gilt : Tschüß, und NICHTS wie weg.

Seit bereits drei Jahren umfahre ich dann auf meinem Heimweg, mit dem Fahrrad durch die Natur, die halbe Stadt, weil ich mich durch die (und jetzt folgen nochmal meine originalen Empfindungen!) hässliche, stinkende Drecksstadt nicht bewegen will!

Und, da wir uns schon im Politikbereich begegnet sind, stelle Dir bitte mal vor, was der DDR-sozialistische Kollktivscheiß, in dem man sich eingliedern und am besten noch engagieren sollte, für eine Sacktreterei für mich bedeutet hat.

So, das ist mal genug der Umstülpung meines Inneren...

Gruß, Zellaktivator.



melden

Das Asperger-Syndrom

03.07.2016 um 11:45
Ich hab extra nochmal nachgefragt wie das mit früher war haha aber es war schopenhauer der tatsächlich eher als negativ empfbden wurde @Warhead aba egal

@slider
Wenn dir meine Grammatik nich passt dann beschwer dich doch bitte UNBEDINGT und SOFORt dass es allmy NICH mehr als App geben darf und du wirst für immer verschont von Leuten die klein und gross nich unterscheiden können, einzeiler verfassen ....
-.-
Meine güte immer dasselbe



melden

Das Asperger-Syndrom

03.07.2016 um 16:57
@leseratte
@ All
Zu meiner Jugendzeit gab es noch nicht den Begriff Asperger-Syndrom. Mittlerweile habe ich aber die Befürchtung, ich leide darunter, wobei die meisten Anzeichen zu treffen. Mein IQU allerdings, mal gerade 110, passt nicht. Meine auch, das Männer mehr an dem Syndrom leiden, als Frauen?



melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

03.07.2016 um 18:58
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristo
AgathaChristo
schrieb:
Mein IQU allerdings, mal gerade 110, passt nicht
Solange alles andere passt, und der IQ im normalen Bereich ist, spielt er keine Rolle.
Außerdem ist es schwer bei Autisten den IQ zu messen.
Wenn sie sich an den Tag nicht konzentrieren können, können die Werte ganz anders sein, als wenn sie sich konzentrieren.
Zitat von AgathaChristo
AgathaChristo
schrieb:
Meine auch, das Männer mehr an dem Syndrom leiden, als Frauen?
Männer werden einfacher diagnostiziert. Mädchen/ Frauen können sich besser anpassen und die interessen sind ganz anders als bei Jungs. Generell ist Autismus bei Frauen ein bisschen anders und deshalb werden Frauen seltener diagnostiziert, da es bei manchen kaum auffällt.



melden

Das Asperger-Syndrom

03.07.2016 um 19:03
@kitthey
Jo, danke. Du schreibst von Autisten? Da besteht aber doch ein Unterschied zu Asperger?



melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Asperger-Syndrom

04.07.2016 um 16:03
@AgathaChristo
Asperger ist ja eine von vielen Formen des Autismus.
Es gibt unterschiede zwischen den verschiedenen Autismus Formen.
Für mich sind diese aber so gering, das ich einfach Autismus sage.



melden

Das Asperger-Syndrom

05.07.2016 um 14:55
Bei mir scheint "mein Leiden" genetische Ursachen zu haben, denn von meinen Vorfahren väterlicherseits hab ich immer nur gehört, sie seien ungesellige, unfamiliäre, aber tierliebe(!) Eigenbrötler gewesen.
Da erkenne ich mich 1:1 wieder.

Mein Vater selbst war nun nicht so, aber mich hat's wieder voll "erwischt" ;).
Oben habe ich auch 'Leiden' in Anführungszeichen gesetzt, weil ich das Streben der Anderen nach Geselligkeit und Anerkennung und dem ganzen menschlichen Gedöns als armselig empfinde und ich mich niemals ändern (in diesem Punkt) möchte.
Mir selbst genug Gesellschaft zu sein, empfinde ich als eine große Freiheit und emotionale Unabhängigkeit, auf die ich um keinen Preis der Welt freiwillig verzichten würde.
Ich muss aber nochmal ausdrücklich betonen, dass ich nicht weiß, ob es das Asperger-Syndrom ist, mit dem ich gesegnet bin (ha,ha...so gefällt's mir besser) oder irgendwas anderes...



melden

Das Asperger-Syndrom

07.07.2016 um 00:38
Nur mal kurz am Rande: In meiner Oberstufe war auch jemand, der an Asperger "leidet". Er hat durchweg 15 Punkte (Schnitt von 1,0) im Abi geholt und ein geschichtliches und literarisches Epochenwissen + Sprachrepertoire, sowie ein logisches Verständnis für Mathe-/Physikformeln und Lösungswege und nahezu perfekte Fremdsprachenkenntnisse in Latein + Englisch. Wenn wir Referate oder andere Vorträge halten sollten, dann hat er das, wie ein Profi gemacht mit Power Point, Videos, praktischen Versuchen u.a.
Habe mich manchmal im Bus oder auf dem Schulflur mit ihm unterhalten. Erst nach einigen Monaten erfuhr ich, dass er ein Asperger-Autist ist. Vorher war die einzige Person von der ich wusste, dass sie Asperger "haben" soll Sheldon Cooper von Big Bang Theory, weshalb ich das bei dem aus der Schule niemals erwartet hätte, da er gut überspielen kann, dass er Gefühle und Mitmenschen nicht so recht versteht (hat er selbst - in etwa - so gesagt). Jedenfalls ein ziemliches Brain der Kerl! :)



melden

Das Asperger-Syndrom

26.11.2016 um 22:18
Bei mir treffen alle Punkte zu - nun fast, als außerordentlich intelligent sehe ich mich nicht.
Kann ganz gut mit Zahlen umgehen.

Hab ich jetzt Asperg? Droht mir ein Leben in Einsamkeit?

Sitze übrigens grad in ner Bar, mehr aus Verzweiflung als aus Spaß.



melden

Das Asperger-Syndrom

26.11.2016 um 22:29
Ich habe eine Chatfreundin, die das Asperger-Syndrom hat. Wir verstehen uns ganz gut, aber gerade an Tagen, an denen meine Depressionen schlimm sind, ist es manchmal ganz schön anstrengend...

Auf mich treffen auch viele Punlte zu, aber laut den Ergebnissen vom ADOS-Test (Autism Diagnostic Observation Scedule, einem Diagnoseverfahren für Autismus) hat nichts ergeben.

Allerdings wurde bei mir eine Hochbegabung festgestellt, die für einige der Punkte verantwortlich gemacht werden kann. Ich habe auch schon von anderen Hochbegabten gehört, bei denen auch Autismus vermutet wurde, aber Tests blieben ohne Ergebnis. Das scheint also ein of vorkommendes Phänomen zu sein da sich einige der Anzeichen von Hochbegabung mit denen von Asperger-Autismus decken.

Gerade deswegen ist es schwierig, bei nachweislich hochbegabten Menschen auf Asperger zu schließen - vor allem, wenn die Diagnose posthum gestellt werden muss.



melden

Das Asperger-Syndrom

26.11.2016 um 22:48
Es wäre irgendwie doch befreiend, wenn mein Wahnsinn einen Namen hätte... doch Hochbegabt oder schlicht sozial Inkompetent.



melden

Das Asperger-Syndrom

26.11.2016 um 23:13
@Negev
Wieso sollte man sozial inkompetent sein, wenn man lieber alleine ist? "Sozial inkompetent" bedeutet doch, dass man mit anderen Menschen nicht gut umgehen kann...



melden