Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entschuldbarkeit

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Verhalten, Endschuldigung
apaika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:20
Ich lese hier oft: "Alles ist entschuldbar."
Möglich, dass es tatsächlichMenschen
gibt, die einem alles verzeihen.
Aber ich persönlich denke, dass da esGrenzen gibt,
wie zum Beispiel bei Verrat an meiner Person, Vertrauensbruch, Lügen,Gewalt und so
weiter...
Aber man sollte immer zwischen der Situation und denHintergründen, warum,
wieso, weshalb die Person etwas bestimmtes getan hat, abwägen.Und dies erfordert ein
gewisses Maß an Verständnis etc. besitzen, wie es hier schoneinige Male genannt wurde.
Und dann wird es sich herausstellen, ob ich verzeihen unddarüberhinweg sehen kann und
will.

Fazit: "Ist es immer Ermessenssache,ob etwas falsch oder richtig ist?
"

--> Meiner Ansicht nach schon.

Das Wort der Sünde ist Beschränkung.
Ich bin vollkommen, da ich nicht bin.


melden
Anzeige

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:21
"ist liebe ncoh etwas besonderes wenn du sie ständig erlebst? "

ich rede jakeineswegs davon, dass es dir wahre liebe bei jeder neuen bekanntschaft oder ständig zuspüren ist ...

...aber wass ist denn wenn man sich verheiratet und der überalles geliebte partner verunglückt und stirbt. darf man sich dann nicht merh verliebenoder nie wieder richtige liebe wahrnehmen oder spüren?

-phantasie ist wichtiger als wissen, denn wissen ist begrenzt
-Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
-Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:25
<<<...aber wass ist denn wenn man sich verheiratet und der über alles geliebte partnerverunglückt und stirbt. darf man sich dann nicht merh verlieben oder nie wieder richtigeliebe wahrnehmen oder spüren?<<

doch natürlich!
nur, diese eine liebe gibtseben nur einmal.. denk cih

~°~ Lass mich leben wie ich will, glauben was ich will und sterben wann ich will ~°~

~* Über Alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz *~


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:27
ja ...

"diese eine liebe gibts eben nur einmal"

...ansichtssache!

wie imma halt ...

-phantasie ist wichtiger als wissen, denn wissen ist begrenzt
-Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
-Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.


melden
apaika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:33
Back to topic, please...^^

Das Wort der Sünde ist Beschränkung. | Ich bin vollkommen, da ich nicht bin.
*Diskordier schwimmen nicht gegen den Strom, sie klettern aus dem Fluss.*


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:35
ja ^^ schon gut

"Ist es immer Ermessenssache, ob etwas falsch oder richtig ist?"
-> natürlich ist es ermessensache
jder urteilt anders über bestimmte vorfälle,über ansichten, ereignisse, ...

-phantasie ist wichtiger als wissen, denn wissen ist begrenzt
-Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
-Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:35
Aber ich persönlich denke, dass da es Grenzen gibt,
wie zum Beispiel bei Verrat anmeiner Person, Vertrauensbruch, Lügen, Gewalt und so
weiter...


Ganzmeine Meinung! Gerade bezüglich des Verrates an meiner Person bin ich da meinst sehrkonsequent. Jedoch bringt mir mein Gegeüber eine ernstgemeinte Entschuldigung entgegen,kann ich ihm schon verzeihen. Was nicht heisst, dass ich dieser Person wieder vertrauenwerde.

Jedoch habe ich mir überlegt, als Verrat an meiner Person begangen wurde,dass dies zwangsläufig gesschehen musste, weil ich selbst, vor einigen Jahren, Verrat aneiner anderen Person geübt habe. Doch erst, nachdem mir das gleiche zu Teil wurde, habeich begriffen, welchen Fehler ich damals begangen habe.
Manchmal verdienen wir eseinfach nicht anders.

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:40
ich halte auch Verrat uw..für entschuldbar! Wenn man nicht an das Böse glaubt kann mandas auch.

Zwischen Reden~~~~und~~~~Tun liegt das Meer doch der Weg ist das Ziel


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:48
ich halte auch Verrat uw..für entschuldbar! Wenn man nicht an das Böse glaubt kann mandas auch

Ist ein sehr heikles Thema bei mir. Ich kann den Verrat nurwirklich dann verzeihen, wenn ich merke, dass die Person seinen Fehler eingesehen hat undweiß, dass sie mir gegenüber falsch gehandelt hat. Ansonsten hoffe ich darauf, dass dasLeben seinen Teil zur Sühne beiträgt.

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:52
@gsb
Ja, frag mal einen Buddhist, ob er sich nicht in der Lage sieht, sich beiseinen 800 Mitreisenden Hilfe zu holen und nicht eine einsame Entscheidung a laGott/Grössenwahn fällen zu müssen(wollen).

Das ist ja eben der Punkt andieser Metapher: Es gibt nur diese Lösung - Mord oder alle sterben. Das ist eins derGedankenspiele, die die Buddhisten halt haben. Keine Zeit, Hilfe zu holen. 2 Sek Zeit, umdie Entscheidung zu treffen.

Ich habe das vllt zu wenig betont, sry... Ichkonnte die ganze Geschichte jetzt nicht finden im Netz. :(

Gruss



Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur, sondern nur im Gegensatz zu dem, was wir über die Natur wissen. (St.Augustin, ?-604/605)


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 22:53
"Wenn man nicht an das Böse glaubt kann man das auch."
dann kan man allesentschulden?
naja
und wie trennst du gut und böse? oder gibt es nur gutes fürdich?

-phantasie ist wichtiger als wissen, denn wissen ist begrenzt
-Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
-Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:03
Eine Schuld bleibt eine Schuld.. man kann nichts Ent-Schulden... bis die "Rechnung"beglichen ist.



Immer schön sachlich bleiben..


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:07
Eine Schuld bleibt eine Schuld.. man kann nichts Ent-Schulden... bis die "Rechnung"beglichen ist.

Denkst du nicht, dass die betroffene Person auch denSchuldigen von seiner Schuld freisprechen kann?
Ich mein so ähnlich wie: Du gehst ineinen Laden und möchtest dir Gummibärchen kaufen. Merkst, dass du zu wenig Geld dabeihast, also klaust du die Tüte. Der Ladenbesitzer erwischt dich dabei. Und aus welchenGründen auch immer, lässt er dich laufen und schenkt dir sogar noch die TüteGummibärchen.

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:11
@ Gwyddion

Gut, doch standest Du Menschen gegenüber, die Deine konstruktiveKritik als Anlass dafür nahmen, sich angegriffen zu fühlen, und sich daraufhinverteidigen zu müssen ? Wie schwer ist es dann, Missverständnissen aus dem Weg zu gehen,sie gar aus dem Weg zu räumen?

Die Schuld ist oft nicht gegeben.






Like a fable, there is sorrow, there is wonder and happiness.


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:12
Diebstahl ist grundsätzlich nicht entschuldbar ;). Zumindestens in meinen Augen.Vielleicht muß man hier bei Diebstahl aus blanker Existenzangst ( z.B. Hunger)differenzierter betrachten. Doch.. jetzt kommt es.. ist der Dieb, der aus purem Hungerklaut der Schuldige, oder nicht vielmehr die Gesellschaft die den Dieb in den Hungergetrieben hat?

Nicht immer ist der Schuldige direkt zu erkennen..

Immer schön sachlich bleiben..


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:12
und sich daraufhin <meinten> verteidigen zu müssen

Like a fable, there is sorrow, there is wonder and happiness.


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:14
Um diese Frage auch nur annähernd zu klären zu versuchen, sollte man differenzieren, dennin unseren Gefilden ist der Diebstahl nicht vonnöten.

Like a fable, there is sorrow, there is wonder and happiness.


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:18
@ quentin

Gut, doch standest Du Menschen gegenüber, die Deine konstruktiveKritik als Anlass dafür nahmen, sich angegriffen zu fühlen, und sich daraufhinverteidigen zu müssen ?

Sagen wir mal so.. ich versuche erst einmal dieHintergründe zu erkennen oder besser kennenzulernen, bevor ich meine Be-Schuldigungloswerde..

Ein unbedachtes Wort oder eine unbedachte Äußerung kann das Schicksaleines anderen Menschen stark berühren..

Wenn sich jedoch jemand bei mirent-schuldigt.. und ich diese Ent-schuldigung annehme.. so ist die Schuld zwar nochvorhanden, zumindestens hat die Tat in irgendeiner Form Bestand .. jedoch durch meine,naja, nennen wir es Vergebung, ist diese nicht mehr weiter zu verfolgen und sollte dannauch nicht mehr Gegenstand irgendwelcher Diskussionen sein.

Immer schön sachlich bleiben..


melden

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:20
Doch.. jetzt kommt es.. ist der Dieb, der aus purem Hunger klaut der Schuldige, odernicht vielmehr die Gesellschaft die den Dieb in den Hunger getrieben hat?

Klar. Ich glaube, darüber sind sich die meisten einig.
Aber das meinte ich garnicht. Schuld kann immer vergolten werden. Entweder das "Opfer" spricht den Schuldigenfrei, was meiner Meinung nach durchaus möglich ist, oder, wie du es so schön formulierthast: man kann nichts Ent-Schulden... bis die Rechnung beglichen ist.
Nur denke ich,dass das begleichen der Rechnung dann nicht mehr in unseren Händen liegt. (Was jetzt abernichts mit Gott und dem jüngsten Gericht zu tun haben soll, nur um Missverständnissenvorzubeugen)

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden
Anzeige

Entschuldbarkeit

12.04.2006 um 23:20
@ quentin

denn in unseren Gefilden ist der Diebstahl nicht vonnöten.


So sollte man meinen..ja.. in Europa muß nicht wirklich jemand verhungern.

Immer schön sachlich bleiben..


melden
526 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hassliebe?44 Beiträge