Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Typologisierung

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gefühle, Typologisirung
joybeat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:48
In der Psychologie / Seelenkunde gibt es ja die Typolisierung von Menschen.
Manunterscheidet hierbei 4 Arten:

Den Sanguiniker - der heiter und aktiv ist
Ein Melancholiker - der eher grübelt und traurig ist
Der Phlegmatiker - derschwerfällig und teilnahmslos ist
oder
Der leicht erregbare und reizbareCholeriker

Erkennt ihr euch auf Anhieb in einer Typolisierung wieder?

Findet ihr das es ein absolutes Schubladendenken ist?

Kann man sowasgarnicht festmachen da
jeder von uns etwas davon in sich hat?
Seid ihrvielleicht ein absolutes Gemisch?


melden
Anzeige

Typologisierung

03.06.2006 um 23:50
das sind für mich 4 stimmungen


melden

Typologisierung

03.06.2006 um 23:50
derzeit bin ich ein phlegmatischer Melancholiker, war schonmal anders


melden
hypnotized
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:50
Den Sanguiniker - der heiter und aktiv ist

Alles andere istZeitverschwendung.


melden
joybeat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:51
@anonymus

Also glaubst du das es Phasen sind die sich ändern?


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:51
bin eher cholerisch als auch melancholisch ... manchmal auch phlegmatisch


melden

Typologisierung

03.06.2006 um 23:53
@joybeat

natürlich, daran kann auch das umfeld des menschen beitragen (z.B. einlebenspartner)


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:54
Es hängt aber auch viel davon ab, in welcher Lebenslage man sich befindet, ich selbst warauch schon mal fröhlicher und lebensbejander also beispielsweise die letzten Tage.

Es kann sich relativ schnell ändern.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:55
@joy

Hmmm .... ich halte von Psychologie so oder so wenig.

Für michalso reines Schubladendenken. Wenn der Mensch irgendwie versucht etwas zu definieren,schiebt er es in eine Schublade.


melden

Typologisierung

03.06.2006 um 23:56
außerdem macht das alter auch nen unterschied, als kind geht man unbeschwert durchsleben, später macht man sich mehr sorgen (zumind. einige leute, wie ich) -> dazu zähltauch zukunftsangst


melden
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:56
Naja...ist schon sehr oberflächlich, diese Einteilung...

Aber ich würde sagen,ich bin eine Mischung aus Phlegmatiker und Melancholiker.

Ich kannte mal einen,der eine Mischung aus Choleriker und Melancholiker war - absolut unberechenbar, reizbar,und phasenweise wieder total am Boden! Man hätte meinen können, der hätte einenTotalschaden!


melden
joybeat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:57
Ich kann mich auch nicht in eine einzige Typsparte stecken.

Wenn es rein von miraus geht bin ich eher der Sanguiniker - der heiter und aktiv ist ...ich könnte mir quasiselbst Witze erzählen und drüber lachen ^^


Durch andere Leute kann ich auchmal Stundenweise Melancholiker werden der eher grübelt und traurig ist

und sehroft werde ich durch viele viele Menschen zum absoluten Choleriker da werde ich sehraggressiv und launisch und finster fies und gemein! :))


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

03.06.2006 um 23:58
Ich denke sowieso das in jedem von uns, alles drin steckt, und zu jeder Lebenslage diepassende Stimmung vorherrscht, wenn es etwas trauriges gab, beispielsweise der Tod vonjemand den man mochte, ist man melancholisch ... und so weiter, gibt nur sehr wenige, dieman anhand von 1 oder 2 Stimmungen festmachen kann.


melden

Typologisierung

04.06.2006 um 00:00
@xXDaWnXx

hab die selbe meinung wie du, allerdings gibt es einen oder zwei typendie überwiegen, zumindest bei mir


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

04.06.2006 um 00:01
BIn der sanguine im Melancholikerpelz :)

l


melden
selene
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

04.06.2006 um 00:04
Ich bin wohl eher melancholisch und phlegmatisch...jedenfalls meistens.

Aberich denke, das jeder Mensch sowieso ne Mischung aus ALLEN vier Typen ist. Nur bei demeinen geht es mehr in die eine, beim anderen eben mehr in die andere Richtung.
Aberich kann mir echt nicht vorstellen, das es jemanden gibt, der noch NIE fröhlich war odersich noch nie aufgeregt hat. Genauso wenig gibt es Menschen, die noch nie traurig odernachdenklich waren...
Diese Typen lassen sich halt insofern zuorden, dass man sagt,"das bin ich meistens" oder "dazu neige ich"


melden

Typologisierung

04.06.2006 um 00:06
@joybeat:

Auf jeden Fall denke ich, dass dies reines Schubladendenken ist.
Man kann genetisch dazu veranlagt sein, zu etwas zu tendieren, aber ich meine damitNICHT zu eins dieser vier Typen...sondern zu einer Unendlichkeit an Charakteren.

Wie schon gesagt wurde...es hängt von der Stimmung ab...und ich finde hier ehrlichgesagt konstruktivistisches Denken eher angebracht.


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

04.06.2006 um 00:07
Genau selene,

das habe ich ja vorhin angesprochen, sowohl bei mir als auchbestimmt bei allen anderen hier, gab es solche und jene Phasen, in denen man glücklichwar/ist, wie auch traurig, leicht reizbar.

Und das auch die momentane Umwelt aufeinen reagiert, ob sie ablehnend ist, oder eher freundlich gestimmt.


melden
joybeat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

04.06.2006 um 00:07
Aber gibt es wohl Menschen die vielleicht alle 4 in sich haben
und diese auch schonerlebt haben und wo dann aber
trotzdem eine Sache überwiegt?


melden

Typologisierung

04.06.2006 um 00:12
JoyBeat:

"wo eine Sache überwiegt"

Das muss man doch aber nicht diesen4 Typen zuteilen, oder?


melden
Anzeige
joybeat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Typologisierung

04.06.2006 um 00:15
Muss garnichts....
aber war eine reine Frage zu dieses 4 genannten Typen
dienunmal zur Psychologie gehören :)

Vielleicht kennt ja jemand eine Person wo manbehaupten kann,
dass eine dieser typen absolut überwiegt....
und wie es dazuwohl gekommen ist.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden