Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

35 Beiträge, Schlüsselwörter: Glück, Unglück

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 07:09
.


melden
Anzeige
fylgja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 10:04
Und weiter? Ich würde sagen:"Unglücklich ist der, der sein eigenes Glück, an dem Glück anderer misst!" Also, es muss eigentlich niemand wirklich unglücklich sein.


melden
honkibärle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 11:09
Glück ist nicht die Abwesenheit von Unglück. Glück ist viel mehr als das. Jemand, der wirklich glücklich ist, findet nicht nur sein Leben irgendwie okay, weil nichts Schlimmes drin passiert, sondern ist eben wirklich glücklich. Schwer zu erklären ;).

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 11:31
@lexa

Der Spruch "Glück im Unglück haben" widerlegt deine These:-)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 12:28
@fylgja

So, oder so ähnlich! :)

...leben heisst lieben!


melden
gry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 14:36
Wahres Glück hat meiner Meinung nach der, der mit sich und seinem Leben aus tiefstem Herzen zufrieden ist. Gleich unter welchen Umständen er lebt.

Gruß, GRY

Die Gedanken sind frei. Alles andere schon lange nicht mehr...


melden
captain_coma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 16:21
Wahrhaft Glücklich ist der der mehr Träume in seinem Herzen hat als die Realität zerstören kann.

Von wem stammt dies nochmal?War jedenfalls ein kluger Mann

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!


melden
fylgja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 16:23
@captain_coma
Ich weiß auch nicht mehr wer es war, aber er hat ein wahres Wort gesprochen.


melden
captain_coma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 17:00
@fylgja

Kann es Eichendorff gewesen sein?

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 22:24
Glück und Unglück?
Eher lautet hier die größte Frage, wahr oder falsch?

Glück oder Unglück ist eine beurteilung von Dingen und Sitaionen, von erlebnissen und vilem mehr. Glück oder Unglück ist damit nicht vorhanden, diese Bezeichungen dienen nur dazu, um ein Erlebnis zu bemessen.

Wenn dies so ist, wie kann man dann Glück oder Unglück haben?


Glück ist die Definition von etwas guten, das einem etwas gut tat.

Unglück ist etwas schadendes, etwas ungewolltes.


Was sagt uns das? Es gibt im eigentlichen Sinne kein Glück oder Unglück, alles passiert so wie es das Schicksal bestimmt, nur weil mal etwas nicht gut läuft, muss es nicht unbedingt Unglück sein.

Beispiel:
Ich vergaß an einem Freitag meinen Regenschirm in meiner Schule. Dies verfluchte ich. Doch am Montag war ich froh, das es passierte. Warum? Es schüttete drausen nach der Schule wie aus Eimern und ich wahr wohl einer der einzigen, der einen Schirm parat hatte.

Von was kann man hier sprechen?
Von Glück? Warum sah ich das vergessen dann als Unglück?
Von Unglück? Warum sah ich aber den Nutzen des vergessens?

Dieses Beispiel verdeutlicht, Glück und Unglück sind nur Maßeinheitn, aber sie sind nicht von großm Wert, denn was man als Unglück bemisst, kann sich schnell zum Glück wandeln. Das Schicksal geht seine eignen Wege, wir können es nicht kontrollieren!


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
honkibärle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

01.02.2004 um 22:39
@dragonmike
Das ist ein gutes Beispiel mit dem Schirm und dem Regen, denn es verdeutlicht in gewisser Weise meine Lebenseinstellung. Aus allem können wir lernen, alles, was geschieht, wird uns später in irgendeiner Art und Weise von Nutzen sein. Daher sehe ich auch keinen Sinn im Verzweifeln, auch, wenn es natürlich für jeden Menschen Momente gibt, in denen er einfach alles hinschmeißen möchte, sich in seinem Bett verkriecht und vor sich hinweint. Aber später stellt er vielleicht fest, dass eben diese Situation ihm etwas gezeigt hat, ihn schlauer gemacht hat und somit ein Stück weit glücklicher.
Ich denke, es passt gut, wenn man das alles einfach zusammenfasst mit: Jede Niederlage kann auch ein Sieg sein.
Oft kommt es einfach auf die Sichtweise an.
Das bewahrt uns nicht davor, verletzt zu werden. Aber es bewahrt uns vielleicht davor, den Mut zu verlieren.

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 00:36
@mike

Eín perfektes Beispiel für Glück im Unglück. SO etwas wie Glück und Unglück gibt es vielleicht gar nicht. Es ist eben so...das Univesum entwickelt sichso wie es soll:-)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 00:47
"Glück ist die Definition von etwas guten, das einem etwas gut tat.

Unglück ist etwas schadendes, etwas ungewolltes."

fal sch, glück und unglück sind nicht nur das, sondern was glück und unglück ausmacht, ist, dass beides unerwartet eintritt.
was du beschreibst ist schicksal oder wie ragnarök meinte, glück im unglück.
glück und unglück sind demnach plötzliche zufällige wendungen zum guten oder zum schlechten.

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 00:49
Es ist schon peinlich bei einem derart kurzem Statement einen Tipfehler zu präsentieren.

Glück nur, dass ich "dei" als nominativ des Begriffes deus aus dem lateinischen für Gott definieren könnte.

"Glück ist von Gott gegebene Abwesenheit von Unglück" stünde dann dort.

Doch leider war es ein Schreibfehler, da bin ich ehrlich.

Gemeint aber ist etwas anderes, nämlich dass es um ein vielfaches einfacher ist zu erklären was alles als Unglück betrachtet werden kann.

Honkibärle sagt es sei schwer zu erklären, was Glück sei, was mehr sei als kein Unglück.

Was aber ein Unglück darstellt ist schon klar zu sagen.

Glück ist die Abwesenheit von Unglück, damit ist schlicht und einfach gemeint, dass die wenigsten nicht erkennen wie glücklich sie doch sein müssten.

Sein müssten, weil sie eben nichts haben dass als Unglück also Schaden darstellt, also auch berechtigte Sorgen.

Übrig bliebe, also unglücklich sein, eher auch unzufrieden sein.

Glück im Unglück, ist ein Trost, und man wäre wohl glücklicher, wenn dieser Trost nicht nötig wäre.


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 19:35
@Kyria
Und was ist dann an der Definition falsch?
Du hast nur hinzugefügt, das es einfach aus dem nichts kommt.
Warum?
Es tat nichts zur Sache.


@Obrien
Universum? Hm. Das Schicksal ist gebräuchlicher ;)


@honkibär le
Meine Zustimmung hast du schonmal :)

Wer den Kampf verliert, der verliert noch lange nicht den Sieg.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
captain_coma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 19:47
@DraMi

Ich glaube nicht an Schicksal,doch gibt es Entwicklungen,gegen die der einzelne machtlos ist.

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!


melden
fylgja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 20:23
Ich finde irgendwie ist die Frage von Glück und Unglück alles eine Empfindungssache. Jeder empfindet etwas anderes als Glück. Der eine ist glücklich über ne Tasse Kaffee am frühen morgen und der nächste muss erst mal ne Weltreise machen um glücklich zu sein. Ich glaub, die Personen die mit sich selbst nicht im reinen sind werden seltener Momente voller Glück empfinden. Aber solch Sachen mit z.B. Regenschirm vergessen und am nächsten Tag froh sein das es so gekommen ist, das sind einfach nur Zufälle. Für mich hat das nichts mit wirklichem Glück oder Unglück zu tun.


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

02.02.2004 um 22:40
@captain_coma
Ich habe auch so meine Zweifel, dass das Schicksal bereits vorgeschrieben ist, aber naja. Was kann man amchen? Wir sind nur kleine Menschlein, unbedeutend im Verlauf der Zeit.


@fylgja
Ich habe dieses Beispiel gebracht, um diese Glücks Unglücktheorie zu wiederlegen. Lies dir @Honki`s Beitrag durch und dort wirst u geschrieben finden, was ich andeuten wollte.

Da ich nicht an Glück oder Unglück glaube, sind mir auch Zufälle nicht wohlgesonnen. Ich akzeptiere einfach, was in dr Welt geschieht, sage entweder "geil" oder "scheiße" dazu und dann passt es sich wieder. Es nutzt mir nichts über einen Tag voller Glück gedankenkraft zu verschwenden, genauso umgekehrt. Akzeptieren und weitergehen ist die Devise.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

03.02.2004 um 19:48
Glück ist die Abwesenheit von Unglück... hahahaha... super.

Einfach mathematische Formel: x ungleich y

Ich finde, das kann man durchaus so stehen lassen.. Ein binäres System. An oder aus. Hell oder dunkel, schwarz oder weiß, Glück (G) oder Unglück (U)

Wohl dem, der so einfach gestrickt ist, daß er diese Formel auf sein tägliches Leben anwenden kann. Ich denke jedoch, die wenigsten sind es..

Der Mensch ist im Wesentlichen in der Definition von G oder U frei, da subjektiv betrachtet von jedem Individuum. Es gibt da ein Sprichtwort: "One man`s fun is another man`s hell".

Nun gibt es aber Untergruppen, die teils gemeingeläufiger sind:

A
Ein Zugunfall, ein Massenunfall auf der Autobahn, ein Brand, bei dem Menschen sterben.... Das alles würde der normale Mensch als "Unglück bezeichnen".. Und ich denke nicht, daß sich im Laufe der Zeit hieraus großes Glück entwickeln kann mit der Zeit. Vielleicht deklariert man es als "Erfahrung aus Fehlern"...aber nicht als Glück als Spätfolge....

B
Ein Sturz der Aktienwerte.. kann heute großes Unglück bedeuten.. In 20 Jahren lachen wir drüber (oder früher), denn das Unglück von damals hat sich evtl. dann richtig ausgezahlt in Form von Glück..

c
Ich falle vom Dach...3Meter tief und sitze im Rollstuhl danach..
Der eine mag sagen: Welch ein Unglück" . Der andere sagt "Hast Glück, daß Du noch lebst". Ein weiterer sagt "Glück im Unglück gehabt, daß Du noch lebst".

Also ihr seht: "Glück oder Unglück" zu definieren ist eine persönliche Angelegenheit mit Ausnahme von Gruppe A.... Es wird da keinen gemeingültigen Nenner geben.

Genausogut könnte man die Frage erörtern: Was ist schön, was ist unschön ?
Oder soll ich sagen:

"Schönheit ist die Abesenheit von Häßlichkeit ?"


novus ordo seclorum


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

03.02.2004 um 20:07
falsch, glück und unglück sind nicht nur das, sondern was glück und unglück
ausmacht, ist, dass beides unerwartet eintritt.
was du beschreibst ist schicksal oder wie ragnarök meinte, glück im unglück.
glück und unglück sind demnach plötzliche zufällige wendungen zum guten oder zum
schlechten.


@Kyria
Du sprichst von Schicksal und nennst dennoch Glück und Unglück als plötzliche und
zufällige Wendungen?!
Im Schicksal gibt es keine Zufälle und somit auch kein Glück oder Unglück, alles ist
immer nur eine Folge der eigenen Handlungen, Worte und Gedanken.


@lexa
Tolle Definition von Glück .... aber wie kannst Du ein Plus anhand eines Minus
erklären?


Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
Anzeige

Glück ist dei Abwesenheit von Unglück

03.02.2004 um 20:31
Isis,

schwerlich.

Der Gedanke kam mir nur deshalb, weil mir irgendwann klar wurde, wie sehr man auf "Glück" also ein positives Ereigniss hofft, aber dabei vergisst, wie unerwartet und schuldlos eien das "Unglück" einholt.

Anstatt also unzufrieden zu sein, und stets auf mehr auf Glück zu hoffen, sollte man froh sein, wenn man nicht in einem Unglück verhaftet ist, sich kein weiteres Unglück einstellt. Statt dem > "Erfolg" anstreben. Selbstgemachtes Glück. Arbeit Fleiss, oder was einen glücklich macht.

Deine Frage wie ich ein Plus anhand eines Minus erklären würde, bedarf eines Kunstgriffes.

Plus ist positiv, minus negativ.

Plus kommt hinzu, minus nimmt weg.

Des einen Freud des anderen Leid.

> "Ein Plus am mehr, ist ein Minus am weniger".


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Deja Vou ?38 Beiträge