Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kommunikation.....

114 Beiträge, Schlüsselwörter: Kommunikation

Kommunikation.....

27.03.2019 um 14:12
@FlamingO: War keine unbeabsichtigte doppelte Verneinung. Langsam wird's kompliziert! ^^

Unfähigkeit nicht zu kommunizieren = Man kann nicht nicht kommunizieren.
Dem stimme ich grundsätzlich zu, aber da habe ich mich schwammig ausgedrückt.

Wenn z. B. schon eine simple Antwort auf eine Frage reicht, damit mir jemand fast ins Gesicht springt oder dafür, dass ich für eine Antwort ein paar Sekunden zu lange brauche oder dafür dass ich etwas für mich ablehne (Beispiele gibt es da genug)
...und mir deswegen Beschimpfungen, Drohungen und/oder Unterstellungen etc. um die Ohren fliegen,
dann habe ich die verstandenen Inhalte nicht kommuniziert. Von "verstanden" kann dann auch keine Rede sein. Das ist Überinterpretiererei.
Nicht lang genug in die Augen geschaut? Mich bewegt, während der andere sprach? Nein, danke gesagt? BÄM!

Aber das ist eine Baustelle, von der ich nicht weiß, ob sie noch hier in den Thread gehört.
Vielleicht könnte man auch sagen:
"Nicht alles was du so verstehen willst, wie du es tust, kommuniziere ich auch."
(Also nicht du, FlamingO, sondern so als grundsätzliche Aussage.)

Mir ist zwar klar, dass es jede Menge Kleinigkeiten gibt, derer wir uns nicht unbedingt bewusst sind, die aber ein anderer unterbewusst bemerkt, aber dass ich beschimpft etc. werden will, habe ich bestimmt NICHT kommuniziert in so einer Situation.

Ich finde, die Aussage "Man kann nicht nicht kommunizieren" macht Schuldzuweisungen leicht ... für jeden Furz, der dann irgendwem quer liegt.
Missverständnisse gibt's da nicht, nee, wer schneller ausrastet, hat recht ... *meh*

Das mit den 80% Kommunikation durch Körperhaltung, Mimik, Gestik, etc. mag ja sein, allerdings ist letztlich niemand ein Gedankenleser, auch wenn er sich's einbildet.
Soll auch niemand einer sein müssen.

Auch wenn es heißt: Man kommuniziere durch seinen Kleidungsstil ...
bin ich da skeptisch. Ich will mit meiner Kleidung oder meiner Frisur niemandem was sagen. Ich will damit aber auch niemandem nichts sagen. Es ist einfach nur mein Äusseres -> und die Interpretation desselbigen eines anderen, wenn er das an mir wichtig genug findet um sich dazu was zusammenzureimen.

Desweiteren: Wenn ich alleine in meiner Wohnung hocke, nicht online schreibe, nicht telefoniere, mit niemandem rede, also gerade für niemanden sichtbar oder hörbar (lassen wir riechbar mal außen vor ^^) ...
Kommuniziere ich dann?
Finde ich nicht, aber wenn jemand ein Gegenargument hat, her damit, zieh ich mir gern rein.
Hm, muss vielleicht meine Zustimmung zu der ursprünglichen Aussage leicht zurückziehen.


melden
Anzeige

Kommunikation.....

27.03.2019 um 16:45
Dr.Murks schrieb:War keine unbeabsichtigte doppelte Verneinung. Langsam wird's kompliziert! ^^
In der Tat. ^^
Okay, dann will ich den Satz, der mich zum Stolpern brachte, noch einmal auseinanderklamüsern:
Dr.Murks schrieb:So lange nicht das "wilde Interpretieren" des einen mit der Unfähigkeit nicht zu kommunizieren eines anderen verwechselt wird, stimme ich zu.
Also, Unfähigkeit nicht zu kommunizieren = Kommunikationsfähigkeit. Und diese sollte man nicht mit dem Interpretieren des Gegenübers verwechseln, ja? Mir erschließt sich der Sinn immer noch nicht so wirklich. Auf jeden Fall sorgt es für ziemliche Knoten im Hirn, hinter denen ich die Logik nicht erkenne.
Dr.Murks schrieb:Ich will mit meiner Kleidung oder meiner Frisur niemandem was sagen. Ich will damit aber auch niemandem nichts sagen.
Und dennoch "sagt" das Outfit etwas aus, ob man das nun will oder nicht; und manche wollen ja gerade durch ihre Garderobe bewusst etwas vermitteln. Eine Lederhose macht einen anderen Eindruck als Baggy Pants oder eine Cordhose (solche trug mein Mathelehrer immer), und auch die Farbe der Schnürsenkel in den Doc Martens bekundet etwas, je nachdem.
Dr.Murks schrieb:Desweiteren: Wenn ich alleine in meiner Wohnung hocke, nicht online schreibe, nicht telefoniere, mit niemandem rede, also gerade für niemanden sichtbar oder hörbar (lassen wir riechbar mal außen vor ^^) ...
Kommuniziere ich dann?
Nein, denn
A) Kommunikation (von lat. communio = Gemeinschaft) impliziert Interaktion. Allein, ohne sozialen Rahmen kann kein Informationsaustausch stattfinden. Ein Rezipient muss schon vorhanden sein.
B) Du hattest vor, die Behauptung "Man kann nicht nicht kommunizieren" durch dein Beispiel des alleine in der Wohnung Hockens zu widerlegen, nicht wahr, @Dr.Murks? :)
Allerdings gelingt das mit dem genannten Szenario nicht - eben, weil ja der Aspekt "communio" wegfällt.
Dr.Murks schrieb:Hm, muss vielleicht meine Zustimmung zu der ursprünglichen Aussage leicht zurückziehen.
Oder umformulieren. Um knotenlos zu kommunizieren. ;)


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 17:04
@FlamingO: Egal ob der Aspekt der Gemeinschaft wegfällt:
Man kann also doch "nicht kommunizieren". Denn wo keine Gemeinschaft ist ...
Wenn man nicht kommunizieren kann, muss man es auch nicht (geht ja auch nicht!) und insgesamt (!) kann man folglich nicht nicht "nicht kommunizieren". Ist 'ne Tatsache.
Jetzt sind wir schon bei der Dreifachverneinung. :P
Man kann dann nicht kommunizieren, also kann man "nicht kommunizieren".
*zu hülf!* ^^

Zu meinem anfänglichen Problemsatz:
Da ist keine Logik im Sinne einer Schlussfolgerung zu finden. Hab ich blöd formuliert.
Ich wollte sagen, dass ich mir den Schuh, "dieses oder jenes" kommuniziert zu haben, nicht immer anziehe. Nicht, wenn ein Fitzel so hart überinterpretiert wird, dass mein Gegenüber darin gleich einen Grund zum Verbalausrasten sieht. Das hat m.E. mit einem simplen Missverständnis, weil ich evtl. bedröppelt geguckt haben könnte, während ich was freundliches sagte, auch nichts mehr zu tun.
Sei es ein freundliches "Nein danke" meinerseits oder eine vermeintlich falsche Bewegung. Stichworte: in den falschen Hals kriegen.

Manche interpretieren ja gern alles mögliche auf der "Beziehungsebene".
Da sehe ich dann nicht unbedingt ein, dass ich(!) das "so" kommuniziert hätte.
Aber natürlich habe ich dann kommuniziert. Es ging da mehr um den Aufbau/Ablauf der Kommunikation, nicht um die Tatsache, dass welche stattfand.

Modisch bin ich langweilig wie nur was.
Der Schnürsenkelcode ist mir nicht geläufig.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 17:33
Dr.Murks schrieb:Manche interpretieren ja gern alles mögliche auf der "Beziehungsebene".
Die Faktoren der Beziehungsebene sind in Kommunikationsprozessen sowohl unbewusst als auch bewusst stärker ausgeprägt als die der Sachebene.

https://www.politische-bildung-brandenburg.de/node/6967
Dr.Murks schrieb:Modisch bin ich langweilig wie nur was.
Das sieht ja keiner, wenn du allein in deiner Wohnung sitzt.
So kommunizierst du auch nicht nicht nicht.
Dr.Murks schrieb:Der Schnürsenkelcode ist mir nicht geläufig.
Wikipedia: Schnürsenkel#Farben_von_Schnürsenkeln


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 17:41
Der Farbcode ist auch evtl. wieder von Kaff zu Kaff unterschiedlich.
Kommunikation ist Achterbahn.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 17:44
Das ist nicht unschwindelig.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 20:57
Kommunikation ist die Übertragung von Informationen. Das Problem, was hier gerade zum Vorschein kommt, ist die Frage, was Informationen überhaupt sind. Es gibt gewisse Kriterien, die aus reinen Daten tatsächliche Informationen machen, sodass überhaupt echte Kommunikation stattfinden kann.

Wenn Sender und Empfänger unterschiedliche "Schnürsenkelcodes" benutzen, können Daten nicht entschlüsselt werden und es findet im Grunde gar keine Kommunikation statt. Es ist vergleichbar mit einem Engländer und einem Chinesen, die zwar etwas sagen, aber vom Gegenüber nicht verstanden werden.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 21:26
@dedux: Besonders dein zweiter Absatz bestärkt mich ein wenig in der Annahme und dem Gefühl, dass die 80% nonverbaler Kommunikation, die allerorts so gern "gepflegt" werden, im Grunde total hirnrissig sind.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 21:29
@Dr.Murks
Jop, sehe ich auch so. Nonverbale Kommunikation verläuft in der Regel unbewusst und ist nicht mit einer Interpretation des Verstandes, der versucht zu deuten, vergleichbar. Das echte Verstehen ist eher dem irrationalen Intuieren zuzuordnen.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:00
Dann hast du mich vielleicht falsch verstanden oder ich dich @dedux?
Ich betrachte das echte Verstehen bestimmt nicht als ein irrationales Intuieren (<- hab aber gerade ein neues Wort gelernt), für mich wäre es vielmehr eine gesunde Mischung aus beidem: Hören, was gesagt wird und anhand der nonverbalen Signale erkennen können, ob es das Gesagte unterstreicht oder ihm widerspricht etc.
Das fände ich nicht irrational oder zumindest nicht allzusehr.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:03
@Dr.Murks
Das sind Fachbegriffe aus C.G. Jungs Psychoanalyse :D
Sie meinen ungefähr das Gleiche ;)


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:06
Was meint ungefähr das Gleiche wie ...?
Intuiren und irrational gehören in die gleiche Packung?
Dem würde ich zustimmen. ^^
Aber dass das "echtes Verstehen" sein soll, na ick weeß et nüscht.
Sorry, mit Fachbegriffen bin ich nicht so vertraut.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:07
@Dr.Murks
Denken und Fühlen haben für Jung mit der Fähigkeit des Urteilens (Bewertung von Denk- und Fühlzuständen als gut und schlecht, angenehm und unangenehm zu tun). Er bezeichnet sie auch als rationale Funktionen.
Irrational sind Empfinden und Intuieren, weil sie sich auf kein psychisches Urteilen stützen, sondern außervernünftig und unmittelbar (durch kein rationales Denken vermittelt) auftauchen.
http://www.newmind.de/jungs.htm


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:10
Joah, @dedus, so weit so knut.
Daran haperte es bei mir dann doch nicht.
Aber warum soll das irrationale Intuieren das "echte Verstehen" sein?

Achso, danke für die Hilfestellung, ich seh da schnell nicht mehr wo oben und unten ist bei der ganzen Menschlerei. Was keine Hierarchien benennen soll ... ^^


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:12
@Dr.Murks
Du hast das "Unverstandene" weiter oben doch schon formuliert ^^
Dr.Murks schrieb:Wenn z. B. schon eine simple Antwort auf eine Frage reicht, damit mir jemand fast ins Gesicht springt oder dafür, dass ich für eine Antwort ein paar Sekunden zu lange brauche oder dafür dass ich etwas für mich ablehne (Beispiele gibt es da genug)...und mir deswegen Beschimpfungen, Drohungen und/oder Unterstellungen etc. um die Ohren fliegen,dann habe ich die verstandenen Inhalte nicht kommuniziert. Von "verstanden" kann dann auch keine Rede sein. Das ist Überinterpretiererei.Nicht lang genug in die Augen geschaut? Mich bewegt, während der andere sprach? Nein, danke gesagt? BÄM!


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:14
Ja, das dachte ich auch. Bis du anführtest, dass das irrationala Gaga das "echte Verstehen" sei.
dedux schrieb:Das echte Verstehen ist eher dem irrationalen Intuieren zuzuordnen.
*koppkratz*


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:21
@dedux: Warum soll dies das "echte Verstehen" sein?
Für mich ist das eher das genaue Gegenteil davon.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:27
@Dr.Murks
Das Intuieren steht hier im Gegensatz zum Überinterpretieren ;)
Es ist überhaupt nicht möglich, einzelne Regungen zu kategorisieren und zu interpretieren und dabei zu erwarten, dass man wirklich versteht, was in dem Anderen vorgeht. Diese Art des Verstehens ins nicht rational.


melden

Kommunikation.....

27.03.2019 um 22:48
@dedux: Für meine Begriffe ist das Überinterpretieren nur die Steigerung vom irrationalen Intuieren, nicht das Gegenteil.

Das erstgenannte geht halt häufiger schief.
Das eine ist Intuition, das andere ist noch dazu mangelnde Impulskontrolle.


melden
Anzeige

Kommunikation.....

28.03.2019 um 05:11
Dr.Murks schrieb:Für meine Begriffe ist das Überinterpretieren nur die Steigerung vom irrationalen Intuieren, nicht das Gegenteil.
Das funktioniert so aber nicht, wenn man sich an Jungs Definition hält, weil eine Interpretation mit rationalem Denken und Fühlen verknüpft ist ;)


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
AUGENblick der Liebe?41 Beiträge