Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beleidigt Sein

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beleidigt Sein

13.08.2006 um 23:35
Alte Geschichte, jemand sagt was dummes und der andere ist beleidigt und will nichtverzeihen. Die Person fühlte sich wohl angegriffen oder untermauert und hegt jetzt einenGroll.
Manche Lete sind kaum nachtragend, andere wollen Jahre nicht vergessen Woranliegt es? Ich selbst glaube, dass diejenigen, die nicht die nachtragende Wirkung fürchtendessen was gesagt wurde, sehr schnell verzeihen.
Doch wer sich fürchtet vor derWirkung des gesprochenen Wortes, eines anderen wird nicht verzeihen. Deswegen verzeiehensich Freunde auch sehr schnell. Wer wird schon fürchten sein Freund wird ihn niedermachenwollen.
Aber dann gibts noch diese Freunde die umso beleidigter sind, weil sie 'niedenken würden, das ihr Freund sowas sagt'. Was ist mit diesen los? Haben sie sich zu sehrin Sicherheit gewogen, oder einfach zuviel Angst untermauert zu werden?


Wasmeint ihr Forenmitglieder?

Oxayotel


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 00:50
Ich bin sehr selten länger beleidigt als einen Tag lang... der Schlaf befreit mich vonnegativen Gedanken.


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 01:00
mir ist mal aufgefallen, dass mädchen sehr oft beleidigt sind, im gegensatz zu jungs!


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 01:16
*grunz*


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 01:24
Hi @ all!

Ich vermute stark, das Leute beleidigt sind, wenn man ihr Weltbild (oder das von dem sie halt überzeugt sind, in welcher Form auch immer), in Frage stellt!

Interessant ist da, das man die Leute, die Gott und die Welt wirklich verstehen
(aber nicht nur die, es gibt auch andere Ausnahmen), einfach nicht beleidigen kann!Da sie verstehen warum, was auch immer passiert, haben sie einfach Verständnis (imwahrsten Sinne des Wortes) dafür, wenn jemand beleidigend sein möchte! Und sie wissen,wenn der, der beleidigen möchte, es besser wüßte, würde er es nicht machen!

Hoffe das war jetzt nicht zu verwirrend und noch irgendwie verständlich! =)

Alles Liebe
vegan


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 02:11
Ich finde beleidigt sein ist anstrengend... kostet zu viel Kraft, die man anders bessereinsetzen könnte.

Ich bin zwar auch mal beleidigt... aber ich kann das nichtlange. Schon allein, weil ich einfach zu bequem bin, um mir jetzt alle Vergehen und diedazugehörigen Leute zu merken...


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 02:37
@ vegan

Ich vermute stark, das Leute beleidigt sind, wenn man ihr Weltbild (oder das von dem sie halt überzeugt sind, in welcher Form auch immer), in Fragestellt!

Man könnte es vielleicht so definieren: Wenn ich Beleidigungenverstreue, versuche ich in der Regel verbal jemandem ein Leid zuzufügen. Das kann abernur funktionieren, wenn ich analog dazu selbst leide, in welcher Form auch immer. Wennman dies berücksichtigt, lässt sich schon wesentlich leichter mit etwaigen Beleidigungenumgehen.

Glauben oder Weltanschauungen spielen dabei sicherlich eine ehersekundäre Rolle, was nicht heißen soll, dass diese nicht zum Stein des Anstoßes werdenkönnen. Die Frage ist nur, in wieweit man sich stoßen lässt. Wenn man selbst sichinnerlich frei fühlt von Bedrückungen, welcher Art auch immer, wird man Beleidigungenauch viel leichter absorbieren können.

Somit kann ich Deinem weiteren Post nurzustimmen - und nein, es war nicht verwirrend oder unverständlich, im Gegenteil.


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 02:54
Ich vermute stark, das Leute beleidigt sind, wenn man ihr Weltbild ( oder das von demsie halt überzeugt sind, in welcher Form auch immer), in Frage stellt!


Sieht man vor allem hier im Forum sehr oft!


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 02:54
ich denke, es gibt verschiedene arten von beleidigt sein.

einmal gibt esbeleidigt sein, damit man dem anderen ein schlechtes gewissen einreden kann und sich indiesem gefühl baden kann.

dann denke ich, gibt es nich ein beleidigt sein, weilman wirklich die wahrheit, die der gegenüber gesprochen hat, nicht sehen will.

und man kann beleidigt sein, wenn einem der gegenüber (unbewusst oder bewusst)schaden wollte bzw geschadet hat.

ich denke jedenfalls, dass es ziemlichüberflüssig ist. man sollte sich einfach direkt aussprechen über alle ungereimtheiten,die auftauchen. verzeihen ist dabei sehr wichtig. sieht jedoch der, der den schadenmutwillig angerichtet hat nicht ein, was er falsch gemacht hat, so kann man doch einfachden kontakt abbrechen, wenn man sich vor weiterem schaden schützen will.


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 02:59
lol also wenn mich jemand stark angreift neige ich schon dabei beleidigt zu sein... ;)Und nachtragend bin ich eigentlich auch meistens...^^
Ist keine schöne angewohnheitaber naja so bin ich nunmal.^^


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 03:01
es ist ziemlich kräftezehrend, für dich und für den, wegen dem du beleidigt bist ;)
wirklich keine tolle sache...
be-leid-igt. man sollte sich vom leid befreienlernen ^^


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 03:10
@autodidakt

Danke, so schön hätte ich es nicht ausdrücken können!
Ich tu mirda ein bisserl schwer, meine Gefühle in Worte auszudrücken.
Auch sollt ich meinengeläufigen Wortschatz mal ausweiten! *gg*


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 03:14
@ vegan

Ich bitte Dich, wir alle sind doch auf dem Wege der Erkenntnis undlernen stets hinzu ... 00000296


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 05:05
Beleidigt sein ist ein zeichen von schwaeche und von mangel an selbstkontrolle. Es gibtkeine aussage die nicht gekontert werden kann, es sei denn es mangelt einem an geistigerkapazitaet. Dann SOLLTE man tatsaechlich beleidigt sein und die zeit in der man das isdazu nutzen sich ueber sich selbst gedanken zu machen... und aus eigenen fehlern lernen.


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 07:35
ich bin bekannt für meine ehrliche und direkte art, das kann nat. auch mal zu beleidigtenleberwürsten führen....aber die meisten schätzen es...
ich selber kann nicht langbeleidigt sein...nach spätestens ner stunde hab ich die schnauze davon voll und lachewieder...


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 07:42
moin

ja, genau.
ich schätze es,
wenn du in nem anderen thread mit anikiund dem dul flirtest, hcb

buddel


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 08:22
lool..das mach ich doch nur..weil du mich seit jahren verschmäst...:P...


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 08:45
es giebt halt leut die sind sofort beleidigte leberwursst, oder veruchen es zu minds zu sein,also mehr als das kann man hier im forum nicht erwarten, ich aergere mich auch fuerkurze zeit und dann ist die sache gegessen.
wer denn forum zu erst nimmt ist auchselber schuld, moechte nicht wiessen wie sie im real reagieren wuerden..........lol


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 08:52
moin

hcb,
ich verschmäh dich doch nicht,
wir verpassen uns einfach immernur

na ja,
mach ma weiter mit deinen jungen hüpfern rum

;)

buddel


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 11:55
Ich würde auch sagen, dass es verschiedene Arten von Beleidigt sein gibt...

Dagäbe es das gespielte Beleidigt sein zum Beispiel, welches ich ab und zu doch mit relativgrossem Erfolg anwende ;)

Ich bin auch eher jemand, den man nur kurzfristigbeleidigen kann... Mein Vater ist da sehr nachtragen; da kommen oftmals noch Kommentarezum Vorschein, die schon gut 10 Jahre zurückliegen.

Ich finde sowas furchtbar.Es wäre etwas, was sich vermeiden liesse.
Aber wie man das schafft, einen Menschendazu bringt, diese Angewohnheit loszulassen... da weiss ich leider auch nicht weiter.


melden

Beleidigt Sein

14.08.2006 um 12:01
Bin eigentlich nie beleidigt
ausser bei meinen Vater, aber da ordentlich (Geht soweitdas ich z.b. mal halbes jahr lang nicht mit ihm geredet ab)


melden