Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Euch selbst

134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Selbsteinschätzung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Euch selbst

30.08.2006 um 17:25
Du denkst so über DICH, wie Du über ANDERE denkst!

Wie sehe ich mich selber :
Wie ein EWIGES SEIN!


melden

Euch selbst

30.08.2006 um 18:02
ich hab beide seiten in mir.....schwankt immer von tag zu tag..


melden

Euch selbst

30.08.2006 um 18:34
sisterhyde,

"Ist das Lewben denn nicht eine ständige Suche des menschlichenGeistes nach seinem "in sich Zuhausefühlens", wer zu sich selber finden will, der gehteinen langen und schweren Weg, soviel steht fest "

Gut geschrieben, gefällt mir,da fällt mir auch spontan ein Zitat ein, wenn man erlaubt:

-Nichts öffnet denWeg zu einem selbst, als ein Spaziergang durch schlechtes Wetter.

Und es stimmt,denn dann denkt man mal richtig nach. Zuhause ist man nur abgelenkt, sei es durch TV,Radio oder sonst etwas.


melden

Euch selbst

30.08.2006 um 20:55
Man kann auch spazieren,
wenn die Sonne scheint,
aber dann sind zuviele Leuteunterwegs,
man findet keine Ruhe.


melden

Euch selbst

30.08.2006 um 21:06
Bei schlechtem Wetter im Regen sparzieren zu laufen is ja wohl ma sau geil!!!!
undman hat seine Ruhe und man kann ungestört über alles was man will nachdenken.....


melden

Euch selbst

30.08.2006 um 21:09
Raon,

dass ist ja genau der Sinn beim spazieren im schlechten Wetter, die Leutedie da raus gehen wollen ihre Ruhe haben. Aber da glücklicherweise bei schlechtem wenigerMenschen raus gehe als bei gutem, hat man Ruhe, Zeit zum nachdenken.


melden

Euch selbst

30.08.2006 um 21:15
Man kann auch anders ruhe finden....aber so ein spaziergang ist sicherlich eine feinesache

Wie fühlt ihr ?
Tja das schankt von Tag zu Tag. Mein allgemeinesGefühl: Wie als würde ich über der Erde stehen und alles beobachten...alle dummheiten diedie Menschheit begeht...

Was haltet ihr von euch selbst ?
Ich finde michgut so wie ich bin und das immer, denn ich entwickle mich ständig weiter (das find ichauch gut)

Seht ihr euch in einem positiven oder negativen Licht ?
Natürlichim positiven Licht denn dies ist eindeutig durch meinen Lebensstil gekennzeichnet: Lebeso ds du nichts bereuen musst, handle so wie du selbst behandelt werden willst. Was sollman da noch großartig falsch machen *lach*

Seid doch nicht so depressiv Leute!Habt Ihr denn keine Fähigkeiten die euch auszeichnen? Selbst wenn es nur die Art zuDenken ist....


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 07:57
@Topic

Ich halte nicht sehr viel von mir... vor allem mit meiner Denkweise habeich Probleme; Dingen nachzugrübeln, die sonst niemand verstehen will / kann.
Ebensokann ich irgendwie nicht damit umgehen, dass ich als Frau wohl viele ehertypisch-männliche Ansichten teile und auch nicht unbedingt ein "Finesschen" bin.

Akzeptieren kann ich mich nur in den Augenblicken, in denen ich mich absolutglücklich fühle - grundlos.

An Desillusionierungen habe ich kräftig was zubeissen (so wie letztens). Ebenso an bestimmten Ereignissen, denen ich eigentlich keinegrosse Bedeutung zukommen lassen sollte.

Dementsprechend sehe ich mich nichtunbedingt in einem positiven Licht, auch wenn ich meine positiven Eigenschaften doch aufirgendeine Art und Weise schätze.


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 12:06
Es kommt auch immer auf die Perspektive an, die man auf sich selbst richtet.
Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit mir und meinem Leben; es gibt wenig zubeklagen; auch nicht an meiner Person. Alles in Ordnung.

Das Problem ist nun,dass genau DAS mein Problem ist... Ich bin kein Perfektionist im klassichen Sinne, aberich erwarte zumindest von mir selbst und von meinen Gedanken, dass sie perfekt sind. Undda reicht "in Ordnung" nunmal nicht aus. Und daher gesellt sich oft Enttäuschung zumeinen Gedanken.

Also eigentlich sehe ich mich in einem recht positiven Licht.Aber ebenso in einem negativen Licht, weil mir die Intensität des positiven Lichts nichtausreicht.


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 12:45
Grade sehe ich kein Licht mehr!
Alles ist schwarz und scheiße! Ich hoffe auf morgen!


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:23
auch ich halte, wie anscheinend viele hier, nicht immer viel von mir. es ist wohl eineschwere sache, seine fähigkeiten und seine potentiale zu finden, geschweige denn sieanzunehmen und zu akzeptieren. manchmal weiß ich was ich bin und mir geht es gut, ich binvoller kraft und energie, doch manches mal, da fehlt einem das vertrauen in sich selbst.auch ich muss mich zur gesellschaftlichen randgruppe zählen, da ich sehr unkonventionellebe und mit vielen dingen bzw gesellschaftlichen normen, nicht konform gehe.
ichsehe, was in mir steckt, was aus mir werden kann und ich weiß was dafür zu tun ist. ichhoffe das ich es hinbekomm. es brauch vertrauen.

ich sehe viele großartigemenschen hier, die wirklich geistig gut drauf sind, jedoch nicht viel von sich halten.wie kommt das? ist das nicht paradox?
ist es weil sie sich von der gesellschaft anden rand gedrängt fühlen, jedoch gerne akzeptiert und dabei sein wollen, jedoch nur nachmarktwerten definiert werden, die meist anders aussehen, als ihr wirkliches inneres?
oder was glaubt ihr, was dies für gründe haben kann?


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:23
@ gunslinger: Oftmals sieht man solche Dinge, die allgemein als negativ gesehen werdenauch als solche an. Nur: Sie müssen nicht unbedingt negativ sein, sondern können auchpositive Hintergründe haben.
Das ist meine Meinung... ich weiss nicht, wie ich jetztauf das komme - schlussendlich ist alles eine Erfahrung.


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:25
@ lesslow: Guter Denkansatz; du sprichst mir aus dem Herzen... (wobei: Mit dem Denkansatzbin ich für meine Person jetzt nicht unbedingt so sicher...)


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:30
ich mein, es ist wirklich sehr schade. viele hier, wirklich bemerkenswerte geister,erzählen, das sie nicht viel von sich halten. das macht mich wirklich nachdenklich.würden sie nur annähernd das für sich empfinden, was ich zB in ihnen sehe, es wäre schönund bereichernd für uns alle.


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:39
...nur können nur sie selbst Ihr bild von sich ändern.

Zur Gesellschaftlichenabgrenzung:
Es gibt hier 2 Typen:
1. Grenzen sich aus/werden ausgegrenzt weilSie nicht wie jeder andere sind z.b. wegen der Klamotten. Manchmal tun Sie es nur austrotz um einfach einen Gegenpol zu bilden, aber letzlich sind sie doch genauso wie dieGesellschaft bzw. bilden keine echte Abgrenzung da sie sich doch gerne integrieren würden(->was eine neurose bildet: dazugehören - anderssein)
2. Grenzen sich selber aus,weil sie die Gesellschaft einfach nicht abhaben können da sie zu unterschiedlich sind unddie Gesellschaft zu krank. Diese Menschen haben keine Problem mit dem anders sein denn esist gut wie sie sind (warum MUSS man die Norm erfüllen? Ist sie denn wirklich so gut?).

Tja der 2. Teil ist eh glücklich und der 1. muss nur die Ziele in sich selberabstecken und seine neurose heilen....

allgemeine Frage: Wieso soll man sich für(besondere) Fähigkeiten schämen?


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:44
@ leith
Ich denke, dass das oft damit zusammenhängt, dass es leicht ist, jemandanderen wegen einer Handlung etc zu bewundern.
Bei einem selbst ist das schwieriger,weil man es nicht von Außen betrachtet, sondern von innen her. Damit meine ich, dass manweiß, dass es auch besser hätte sein können, vielleicht müssen. Und das man eigentlich inder Lage gewesen wäre, es besser zu machen. Es aber trotzdem nicht getan hat.

Verstehst du, was ich meine??


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 13:44
ich muss mich zu teil 2 zählen, aber trotzdem wär ich gern "dabei". so grenze ich michauch von meinen eltern ab bzw sie sich von mir, weil ich eben nicht dabei bin und dastue, was in ihren augen richtig ist. das ist nicht leicht. ich in meiner randpositionwäre trotzdem gern tolleriert und willkommen, so wie ich bin.


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 14:09
Und es gibt so ganz kranke wie mich !

Also Typ 3, wobei ich demnächst echt malnen Antrag auf Artenschutz stelle, wenn´s so weitergeht...naja meinen Humor, den hab ichvergessen und der wird bei mir wohl immer so bleiben wie bisher : bissig, egozentrischund ziemlich derb, zumindest wenn´s um mich selbst geht *ggg*...


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 14:11
@Sis

jedes ma wenn du in ZUkunft etwas schlimmes über dich selbst sagst, werdich dir pers. in den A**** treten!
:D


melden

Euch selbst

31.08.2006 um 14:12
so nebenbei:



@pinocchi von Pinocchi
Ich haasss mich, ich hasssmich ich hasss mich sooo!!!
*wäähh äächz..wüürg*
:///


melden