weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Ahnenforschung

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

08.03.2007 um 23:57
@ powermausi!
naja, an diese infos kommst du eigentlich nur, wenn deinefamilie
eigene aufzeichnungen hat, so wie bei mir. die sind am zuverlässigsten.
ansonsten
müsstest du halt mal im netz nachforschungen anstellen.
www.ahnenforschung.de usw...
gibt da viele seiten.
eine andere möglichkeitwäre, dass du einen eventuellen
wohnort(soweit der bekannt ist) deiner vorfahrenaufsuchst und in der dortigen gemeinde
die archive etwas durchstöberst. normalerweisegibt es immer geburts- und todesdaten von
menschen, die dort gelebt haben. teilweisekann man die Bewohner bis zur
gemeindengründung vor was weiß ich wie vielen hundertjahren zurückverfolgen.


und an die anderen. wenn es wirklich nur das datumwär, was übereinstimmt, würde ich
sicher auch nur von einem zufall ausgehen, aber ichhab nun mal diese zeichenbegabung,
die sonst kein anderer in meiner familie besitzt.mit ausnahme des besagten
urururgroßvaters.


melden
Anzeige

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 10:32
Ich muss aber bemerken, dass talente nicht nur erblich veranlangt sind, sprich vonvorfahren, sondern auch zufählig durch kombinationen von unterschiedlichen gennenentstehen könnten.


Überlege dir, wie viele menschen es auf der welt gibt.MILIARDEN. Die zahl allein auszusprechen gibt dir immernoch nicht die vorstellung WIEviel das sind! unglaublich viel. Da tretten alle art von zufällen auf, die einensprachlos machen könnten, oder auf einen komisch einwirkten. BLos nie glaubt einer anzufahl


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 10:33
sry für die rechtschreibfehler.


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 10:52
Ich bin JEsus


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 12:18
mich würde mal interessieren ob es bei euch in der frühen verwandtschaft auch ähnlichefälle gibt. wer kann und will soll mal seine familienkronik zurückverfolgen. vielleichtentdeckt ihr ja auch parallelen oder sogar gemeinsamkeiten.
wäre nett, wenn ihr mirdie dann mitteilen könntet.


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 13:30
Dazu müsste man erst mal WISSEN, nicht glauben, ob es Wiedergeburt gibt. Genauso möglich,dass man wenn man stirbt doch einfach nur weg ist. Das Gehirn spielt einem beim (korrekt:vor dem) Tod nur, wie beim Träumen, was vor bzw. ruft das Leben nochmal ab und macht denTod leichter, in dem es einen Lichttunnel zeigt. Das alles ist KEIN Indiz fürWiedergeburt. Und wie soll Wiedergeburt gehen, da die Weltbevölkerung satändig massivzunimmt und heute etwa doppelt so groß wie vor 60-70 Jahren ist? Natürlich nun kann manschön fantasueren: Wiedergeburt geht über alle Universengrenzen für milliarden vonPlaneten: Dann wäre es aber etwas wie eine Million Lotto 6er mit Superzahl, wenn manausgerechnet auf der Erde, im selben Land und ausgerechnet in seiner Verwandschaftwiedergeboren wird.

Wiedergeburt ist rein von Menschen erdacht um die Furcht vordem Tod zu nehmen. Endgültig Ende? Man ist irgendwann für IMMER ganz weg? Das ist fürMenschen schwerer anzunehmen als zu hoffen, dass es kein Ende ist.


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 16:39
sorry @ autor.... aber dein urururgroßvater ist im 1. weltkrieg gestorben? dann hast soja ne extrem junge familie/verwandtschaft. mein großvater wurde zum vergleich kurz vordem 1.weltkrieg geboren. mein urururgroßvater egal ob mütterlicher oder väterlicherseitsirgendwann 1840


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 17:07
@mahadeva:
"Ich bin JEsus"

Du auch?


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 17:21
ja, und du?


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 17:34
Na logo. Zumindest habe ich jeden Karfreitag Kreuzschmerzen!


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 17:47
hallo jesus
angenehm

mein name ist jesus, wie kann ich ihnen weiterhelfen


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

09.03.2007 um 17:48
Ich glaube, wir lassen das mal, bevor uns die Mods nageln!
Schönen Gruß noch an MariaMagdalena!


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

11.03.2007 um 16:46
ich hab nie gesagt, dass mein urururgroßvater noch jung war, als er umgekommen ist. ichweiß nicht genau wie er gestorben ist.
was ich vielleicht noch sagen kann, dass er1859 geboren ist.

@Toller Junge
deine ansichten zum thema wiedergeburt sindnicht unbedingt die, die ich vertrete. ich mein, es ist deine meinung und die akzeptierich auch. hier kann schließlich jeder denken und sagen was er will.
aber überleg dochmal, unser körper ist nichts weiter als eine ansammlung von zellen, neven, chemischenverbindungen. wie soll so etwas sein eigenes bewusstsein entwickeln und sich selbst alsein wesen erkennen? das kann nur etwas anderes. die meiste leute bezeichnen dieses andereals seele. doch eine seele ist nichts festes, sie ist aber trotzdem in uns drinn. dannkann sie doch eigentlich nur eine form von energie sein. und aus der physik ist unsbekannt, dass energie niemals verloren gehen kann. woraus sich dann schlussfolgern lässt,dass es eine seele unsterblich sein muss.
und überhaupt besitzen dann nicht nurmenschen, sondern auch tiere seelen. immerhin hat jedes tier seinen individuellencharakter, ebenso wie menschen. selbst pflanzen können seelen haben. schließlich istallgemein bekannt, dass pflanzen schneller wachsen, wenn man mit ihnen spricht.
(vielleicht lässt sich die wachsende bevölkerungszahl dadurch erklären, dass immermehr bäume in den regenwäldern abgeholzt werden, und deren seelen dann eben als menschenwiedergeboren werden müssen:-))
eine weitere möglichkeit wäre eventuell auch dieansicht der inder mit ihrem kastensystem der wiedergeburt.


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 14:46
Es könnte sein das du die Wiedergeburt von deinem Ur-ur-großvater bist. ich glaube anwiedergeburt.


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 14:47
Oder das ist wirklich nur ein reisen Zufall? Man wird es nie wissen!


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 15:57
Ähnlich wie bei meiner Urgroßmutter, ich habe viel Ähnlichkeit mit ihr und sie ist genaueinen Tag bevor ich geboren wurde gestorben . Jedoch glaub ich das es Zufall ist oderVererbung die zwei Generationen übersprungen hat . Jedoch auch vom Verhalten her soll ichviel Ähnlichkeit mit ihr haben meinen meine Oma und Opa auch mein Vater .

schonkurios .


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 20:55
Ich trage Gene und Informationen in mir Die hat irgendwer schon in der Steinzeitgesammelt.


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 21:09
Mal ein ganz anderer Ansatz: Wusstet ihr dass ich Einstein bin?
Theoretisch möglihc,da ich zumindest einen Teil seiner Atome tragen könnte und mit ein wenigwahrscheinlichkeit auch tue. Hab ich zumindest mal vor einiger zeit gelesen, dass jederheute lebende Mensch Atome von toten Menschen trägt, in dem Sinne kann derThreadersteller ja auch Atome seines Ur Ur Ur Opas besitzen... aber seine Identität, hater deswegen ja noch nicht ^^


melden

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 21:12
Bin ja gespannt was die Genforschung sonst noch ans Tageslicht befördert was hier nochvererbt wird.Meine sind sehr sehr sehr alt.


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung-bin ich mein Ur-Ur-Ur-Großvater??

24.03.2007 um 21:21
Also ich find das schon irgendwie bemerkenswert.
Das Thema Reinkarnation wird ja zurzeit sowieso ziemlich heiss gekocht, aber ich finde dass das mit dem künstlerischenTalent ein netter Punkt ist.

Klar es gibt innerhalb der Familie oft solcheZufälle, aber man darf dass nicht zu eng sehen.
Vllt hast du ja auch nur das Talentvon deinem xUr Großvater geerbt, denn manchmal überspringt ja so eine Gabe ja ne MengeGenerationen.

Hast du es schon mal mit Hypnose oder so versucht, da kommenmanchmal die krassesten sachen bei raus.

Ich hab das vor ein Paar jahren malgemacht und laut meinem geredeten habe ich schon mal im 17Jahrhundert in England gelebt.Kannn mich aber nicht wirklich an was erinnern. Habe das damals mehr zum Spass gemachtund um zu testen, ob das mit der Hypnose wirklich funzt.

War aber auf jeden Fallne krasse Story die ich da erzählt haben muss.
Is jetz aber auch egal, aber versuchsdoch einfach mal damit.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden