Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erster Eindruck

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Neugeborene
machuk
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

13.05.2004 um 21:41
Wenn ein Kind geboren wird bekommt es meist einen "unschuldigen" Klaps auf den Po. Ich finde es unverantwortlich das Neugebohrene in der ersten Minute seines Lebens mit Gewalt und Schmerz zu konfrontieren.
Was haltet ihr davon?

Es gibt nur einen Gott
doch der hat viele Gesichter


melden
Anzeige

Erster Eindruck

13.05.2004 um 21:48
lol man gibt ja nicht einfach so aus spass einen klaps auf den po :D

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Erster Eindruck

13.05.2004 um 21:51
das soll wahrscheinlich sowas heißen, wie "willkommen in der wirklichkeit"

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Erster Eindruck

13.05.2004 um 21:52
also zum spaß is das bestimmt net sonder wenn die kinder duch die schmerzen bei der geburt net schreien also auch net atmen gibt man ihnen den klaps dammit sie eingenständig atmen bevor die nabelschnur durchnitten wird.
einen tiefsinnigeren drund hat das glaub ich nicht.
ich hoffe dir damit deine frage beantwortet zu haben.
lg

gib niemals auf denn
der Glaube versetzt Berge

grissi25


melden

Erster Eindruck

13.05.2004 um 21:52
Die Mutter meiner Tochter und ich haben das als unnötig empfunden. Es war eine Unterwassergeburt, es war zuhause in angenehmer Atmosphäre. Und ich werde mein Leben lang nicht den ersten Blick vergessen, mit dem sie uns alle ansah. Danach schaute sie, wie Babys schauen. Ein Klaps! Nein, das war nicht nötig. Sie hat auch nicht geschrien. Die Nabelschnur wurde erst sehr spät durchtrennt. Nämlich dann, als das Kind selbst und frei zu atmen begonnen hatte.


melden

Erster Eindruck

13.05.2004 um 22:07
jo manchmal is es net notwenig
is eh bessa so

gib niemals auf denn
der Glaube versetzt Berge

grissi25


melden
machuk
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

13.05.2004 um 22:11
Wann soll es denn notwendig sein!?
Ich kenne kein Lebewesen, das nach der Geburt nicht selbst zu atmen beginnt und auch beim Menschen ist das nicht anders.

Es gibt nur einen Gott
doch der hat viele Gesichter


melden
apo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

13.05.2004 um 22:12
und was soll daran schlimm sein. das kind wird sich eh nie daran erinnern und wirglich weh tun kann das doch auch net.

gott sei dank bin ich atheist
iiii, großbuchstaben! was haben die den hier verloren?
no more bushit!


melden

Erster Eindruck

13.05.2004 um 22:21
Es ist ja auch so das das Kind auf den Kopf gehalten wird, damit Flüssigkeiten aus den Mund fließen (bääähh) ...
Es kann aber passieren das es nicht selbstständig anfängt zu atmen , dann muss man reagieren und das Kind zum schrieben bringen.


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

14.05.2004 um 01:02
Klaps auf den Po? Haben die das bei der Geburt meiner Schwester ebenfalls gemacht? Dann werde ich diesem erst einmal zeigen, wie sich seine künstliche Ernährung im Selbstversuch anfühlt!

Es ist mehr als krank ein Kind mit einem Klaps auf den Hintern im Leben willkommen zu heißen! Wenn zu mir jemand das erste mal zu besuch ins Haus kommt, gebe ich ihm doch auch nicht einen Willkommens-Arschtritt! Außerdem ist es wohl das mieserste Verhalten überhaupt! Man sollte Respekt vor dem neugeborenen Leben haben! Wenn man ein sollch kleines Kind im Arm hat, dann geht einem das Herz auf und somit sollte man Kinder nicht mit Gewalt (auch wenn sie nur schwach angewahnt wird, ist und bleibt es Gewalt) im Leben begrüßen, sondern mit nähe zur Mutter oder des Vaters! Das Kind hat genug bei der Geburt durchgemacht, da brauct es nicht auch noch einn derben Willkommensgruß veralteten Willkommensgruß! Babys sind kein Sandsack, sondern das größte Wunder der Welt, was wir bis heute nicht verstehen.



Adios.


Krieg ist zum kotzen? - Milchschnitte auch ;.)

WICHTIG! Wenn du Threads ausmachst die Spam (Müll) sind, sag bitte sofort einem Moderator oder Admin bescheid.


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

14.05.2004 um 02:29
manchmal wäre es sogar notwendig, den eltern einen gehörigen tritt in den allerwertesten zu verabreichen, dann würde mancheinem immer im gedächtnis bleiben, dass dieses unschuldige wesen wegen ihnen auf die welt kam und sich vielleicht dann etwas mehr um das wohlergehen dieses kindes kümmern.


melden
forke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

14.05.2004 um 08:51
Das ist eine rein sicherheitstechnische Maßnahme um zu schauen ob das Kind atmet.

Also manche Leute haben echt zuviel Zeit zum nachdenken, es ist ja nich so dass sie mit einer Lederpeitsche den Arsch voll bekommen.

Wie gesagt, es ist ein Klaps. Es hat auch nichts mit Tradition zu tun. Also ich kann mich nichtmehr dran erinnern.

Pushing little children,
With their fully automatics,
They like to push the weak around!
- System of a Down


melden

Erster Eindruck

14.05.2004 um 08:56
Der Klaps bedeutet soviel wie "welcome to the real World. Wenn du nicht folgst, gibts haue."

Viel schlimmer finde ich das ganze Gedudududu und Gedadadada, und wie man mit den kleinen spricht.
Manchmal würde ich gerne wissen, was die kleinen Kinder denken, wenn so ein Riesenschädel zu einem in den Wagen guckt und Dudududu sagt.


burn burn the truth the lies the news / Lostprophets - Burn, burn


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

14.05.2004 um 10:14
ja wie schon von grissis25 erklärt worden ist, muss es sein damit die kinder anfangen zu atmen sonst würden sie ja direckt ersticken und das ist glaube ich nicht sinn und zweck der geburt.
also macht man es mit sinn und meinst du echt das sich ein baby jemals daran erinnern kann? also ich kann es zumindestens nicht.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

14.05.2004 um 14:08
Oh man was für ein Thread.......
Was macht ihr so einen großen wind drum wegen eines simplen klapses. Das hat man mit mir so gemacht das hat man mit euch so gemacht und alle zukünftigen Babys werden von einem kleinen klaps auch nicht sterben. Es ist ja nicht so das es ein fester schlag ist sondern nur ein kleiner Klaps.
Aber natürlich die Babys erstiken zu lassen ist bestimmt besser als ihnen diese unglaublichen schmerzen zuzufügen. ;)

Der Mensch ist gut und gerecht, warum geht es dann der Umwelt schlecht?


melden

Erster Eindruck

14.05.2004 um 14:26
Also, ich habe selber zwei Teppichratten und war auch bei der Geburt dabei. Der Klaps auf den Po ist heute nicht mehr üblich und dürfte höchstens noch in Hinterwäldlerkliniken stattfinden !!




NICHTS lebt ewig !


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

14.05.2004 um 14:32
Normalerweise wird das Kind sofort untersucht, der Arzt wird ja wohl kaum nur schnell bestimmen, welches Geschlecht das Kind hat (weiß man ja bereits vorher). Somit ist ein Klaps unnötig, denn sollange die Nabelschnurr nicht durch ist, braucht das Kind nicht zu atmen und wenn diese Durch ist, dann ist das Kind meist nicht in Händen der Mutter sondern des Arztes der gleich (sollte es ein guter Arzt sein) schaut ob es dem Kind gut geht. Und ob es nun atmet oder nicht, kann man wohl auch ohne Klaps auf den Hintern feststellen.



Adios.


PS: Wenn der Klaps nur dazu dient, das Kind bei nciht atmen zum atmen zu bringen, ist es unnötig das bei JEDEM Kind zu machen, denn es sollte nicht normal sein, das Kinder nach der Geburt nicht zu atmen beginnen.


Krieg ist zum kotzen? - Milchschnitte auch ;.)

WICHTIG! Wenn du Threads ausmachst die Spam (Müll) sind, sag bitte sofort einem Moderator oder Admin bescheid.


melden
machuk
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

15.05.2004 um 13:04
Das kind braucht sich auch nicht daran erinnern.
Beischpiel wenn ich etwas schlimmes erlebe,kann ich mich nach ein paar wochen für gewöhnlich nicht daran erinnern, doch das Unterbewusstsein vergisst eben nicht so schnell.

Es gibt nur einen Gott
doch der hat viele Gesichter


melden
telseke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

15.05.2004 um 13:40
Wie kann man sich wegen sowas so aufregen? Es ist nen Klaps auf den Hintern... wie schlimm.

"Der Vampir ist alles, was wir am Sex, an der Nacht und unserer dunklen Traumseite lieben: Abenteuer auf der Grenze zum Schmerz, der Kitzel, der zu jedem Tabubruch dazugehört." ~Poppy Z. Brite


melden
machuk
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

15.05.2004 um 13:47
Ich reg mich nicht auf ich heisse es nur nicht für gut, "man soll sich ja nicht aufregen"
Der neugebohrene Mensch ist eben wie selten in der Natur ein kleines zerbrechliches und absolut hilfloses Wesen. Und proportionell gesehen kommt dieser Klaps einem Arschtritt gleich.

Es gibt nur einen Gott
doch der hat viele Gesichter


melden
Anzeige
jeanne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erster Eindruck

15.05.2004 um 16:02
da sehen sie gleich, was sie im leben erwartet.

die narben, die wir tragen, werden uns immer daran erinnern, dass die vergangenheit mal realität war


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt