Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scheidungskinder

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Scheidung, Scheidungskinder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scheidungskinder

09.07.2008 um 16:29
nein und sagt mir jetzt bitte nicht ein kleines Kind verkraftet das wenn es im Guten geschieht...eben nicht....


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 16:33
Im Film "Mrs. Doubtfire" gibt es am Ende diesen Monolog ueber geschiedene Eltern. Den finde ich wirklich sehr gut, denn er erklaert kindgerecht, warum manche Eltern eben nicht zusammen leben.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:03
Kurioser Weise ist es immer das Gleiche. Erst heiraten die, dann hängt die Frau dem MAnn ein Kind an und lässt sich scheiden. Und natürlich dauert es kein JAhr bis Sie ein Kind will, er weiss wahrscheinlich noch nicht mal was davon.

Und der Leid tragende ist dann immer das Kind, welches aus der Trennungsangst + Egoismus der Mutter entstanden ist. Und wenn der Mann kein Kind will, dann geht die Frau halt fremd und sagt" Huch, jetzt bin ich schwanger, aber von wem? Es kommens schließlich 4 Väter in Frage."

So ist das halt. ein Kind um jeden Preis koste was es wolle.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:04
Da frage ich mich immer: Ist es denn immer das Erste was die Frau denkt, wenn Sie verheiratet ist? Dass sie ein Kind will? Gibts nichts wichtigeres.


1x zitiertmelden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:23
Zitat von ralf1986ralf1986 schrieb:Da frage ich mich immer: Ist es denn immer das Erste was die Frau denkt, wenn Sie verheiratet ist? Dass sie ein Kind will? Gibts nichts wichtigeres.
GRRRRRRRRRRRRrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
Da braucht die Frau nicht mal für verheiratet zu sein. Bei mir reichte eine Beziehung um ein Kind untergeschoben zu bekommen. Und Für viele Frauen scheint es nichts wichtigeres zu geben als ein Kind.Da stehen die eigenen egoistischen Gefühle der Frau im Vordergrund, dann kommt lange Zeit nichts. Irgendwann kommen dann die Mülltonnen und erst danach kommen die Gefühle und Rechte des Partner.

1984


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:24
Meine Eltern hatten sich getrennt als ich 5 war. Ich hatte nicht das Gefühl das es mir seelisch geschadet hat. Nur die Streitereien gingen mir auf die nerven. Vorallem dann wenn ich in der Mitte stand.
Wie auch immer sollte der Threadersteller nicht verpflichtet sein "Beleidigungen" auf sich sitzen zu lassen. Er sollte der Ex die Meinung pusten und seine Zeit nutzen.
Wenn diese sich dann Krummstellt kann gegebenfalls eine Gerichtsverhandlungen abhilfe verschaffen.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:26
ja, wenn Sie nicht verheiratet ist, dann findet sie schon jemanden der Ihr ein Kind amcht. So ist das halt. ich finde s schlimmer, dass der Mann der auch ein elternteil ist, kaum Rechte hat.

Es ist heute ja nicht mehr normal, dass man erst heiratet und dann enn Kind zeugt, sowas wie ein intakte Familie scheint heutzutage luxus. Irgendwie schade, kein wunder, dass unsere Kinder später dann Bomben legen oder Rentner zusammenschlagen. Weil die ja dan sowas wie Familie, Familiensinn und Zusammengehörigkeitsgefühl nie gelern haben. Die suchen sich das dann woanderst.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:28
"Wenn diese sich dann Krummstellt kann gegebenfalls eine Gerichtsverhandlungen abhilfe verschaffen."

LÖL, davon hat das Kind aber nüscht, ne richtige Familie kommt dabei auch nicht raus. Das Kind ist jetzt schon verdammt...in der Gesellschaft.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:32
@ralf
Das Kind sieht wenigstens seinen Vater wieder. Villeicht wird es irgendwann mal die Situation des Vaters auch verstehen können.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:37
irgendwann, wenn ich das schon lese. ich würde mich bemühen zu retten was zu retten ist. Vielleicht findet Sie ja tatsächlich nen MAnn der zu Ihr steht, und dann kann das Kind vielleicht auch VAti sagen. Aber wenn ein Kind ohne VAter aufwachsen muss, ist das schrecklich, in vielen Momenten. Und schließlich bin ich ja praktisch ohne Vater aufgewachsen. ich sehe mein Vater vielleicht 2 mal im Jahr.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:46
@ralf
Auch ich sehe meinen Vater eher selten. Aber das muss nicht zwangsläufig was schlimmes sein, manche Kinder vertragen das auch ganz gut. Das menschliche Gehirn ist auch so konzipiert das es mit Dingen umgehen kann. Trennungen gehören zum Leben. Mein Vater war stehts dagegen Streitereien vor mir zu verbergen, denn er meinte das es wichtig ist das die Kinder auch schnell mitbekommen, das auch DAS ein wichtiger Aspekt des Lebens ist.
Wichtig ist das Kinder trotzdem lernen das es nichts mit ihnen zutun hat.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:49
Ich sehe das eher aus der Sicht, Mutter-Tochter, Sohn-Vater. Solche Beziehungen sind doch was besonderes und nicht durch die Mutter/Vater zu ersetzten, So fehlt dem Kind was wenn es herann wächst.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:53
Erst heiraten die, dann hängt die Frau dem MAnn ein Kind an und lässt sich scheiden. Und natürlich dauert es kein JAhr bis Sie ein Kind will, er weiss wahrscheinlich noch nicht mal was davon.

Hier sei zu fragen, warum der Mann dann nicht selbst fuer Verhuetung gesorgt hat, wenn er innerhalb seiner eigenen Ehe kein Familie gruenden will. Immerhin gehoeren dazu immer zwei.


melden

Scheidungskinder

09.07.2008 um 23:58
Was ich halt wichtig finde ist das Kinder aus dem Streit ansich rausgehalten werden. Kinder dürfen nicht als Waffe dienen. Das Problem in diesem Fall liegt hierbei einzig und alleine bei der Ex welche scheinbar nicht in der Lage ist eine Trennung zu verkraften und von daher die Kinder nun als Rachemittel missbraucht. Doch der Ersteller hat sich getrennt weil er nicht länger nach ihrer Pfeife tanzen wollte und das sollte er auch zum Wohle der Kinder nicht machen.
Ab einem gewissen Punkt hört es sich dann auf. Der Ersteller wird ansonsten immer Sklave sein. Er sollte zum Geburtstag des Sohnes gehen und sich nicht wieder verstecken, er soll zu seiner Meinung stehen und dennoch passiv sein, wenn die Ex einen Aufstand macht werden die Kinder hoffentlich sehr bald sehen, um was für eine Mutter es sich hier handelt...


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:04
@Cathryn:

Hier sei zu fragen, warum der Mann dann nicht selbst fuer Verhuetung gesorgt hat, wenn er innerhalb seiner eigenen Ehe kein Familie gruenden will. Immerhin gehoeren dazu immer zwei.


Das wollte ich die beiden Herzchen da oben auch gerade fragen :D Schon mal was von Kondomen gehört?


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:10
Ausserdem, was ist so verwerflich daran, dass Frauen wenn sie verheiratet sind, gerne Muetter werden wollen?


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:13
So lange beide Elternteile davon bescheid Wissen ist auch nichts verwerfliches drann.


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:13
Wenn Maenner nicht Vater werden wollen, warum verhueten sie nicht?


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:22
Das tun die meisten soweit ich weiß nur dann nicht wenn die Partnerin behauptet sie würde sich um die Verhütung kümmern, in einer Ehe würde ich zumindest davon ausgehen das man dem Gegenüber vertrauen kann, wenn nicht darf sich das Gegenüber über eine Scheidung nicht wundern- dumm nur wenn das Kind dann als Druckmittel eingesetzt wird- und so schließt sich der Kreis. Schließlich bedeutet Abneigung gegenüber der Mutter noch lange keine Abneigung genüber dem Kind.


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:32
Gehen die Maenner grundsaetzlich davon aus, dass Frau sich um die Verhuetung kuemmert, oder reden sie darueber?


melden