Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scheidungskinder

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Scheidung, Scheidungskinder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:34
Die intelligenten Männer reden darüber.


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:37
Ich schätze das die meisten Männer einfach davon ausgehen das die Frau die Pille nimmt,
deshalb spielt die weitere Verhütung für die Männer kaum noch eine Rolle.. :|

(Da sprech ich auch für mich, den es ging einmal fast schief ;) )


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:42
Wenn Maenner grundsaetzlich davon ausgehen dass Frau verhuetet und die Frau hat einen Kinderwunsch - beide aber nicht darueber reden - wundern mich die einseitig ungeplanten Schwangerschaften nicht.


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:43
Cathryn,

Wenn Maenner nicht Vater werden wollen, warum verhueten sie nicht?

Das fragst Du allen Ernstes, obwohl Du insgeheim von einer "Schwanzsteuerung" ausgehst? :D Es gibt doch eine Fülle von Themen, in denen wir über: Gleichgültigkeit, Ignoranz, Dummheit, Unwissen, Vertrauen in die Medizin etc... sprechen.

Warum soll das dann ausgerechnet beim Thema Verhütung anders sein? Für mich sowas wie die "Frage aller Fragen". ;)


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 00:55
@ niurick

Wie kommst du darauf, dass ich von einer "Schwanzsteuerung" ausgehe?


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 01:02
Cathryn,

ich nenne das: "Jemandem etwas in den Mund legen und schaun, wie derjenige reagiert." ;)
Kurz: Provokation/ Kitzelei

:D


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 01:07
ich nenne das: "Jemandem etwas in den Mund legen und schaun, wie derjenige reagiert."

Welche Reaktion hattest du denn erwartet?


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 07:00
Und der Leid tragende ist dann immer das Kind, welches aus der Trennungsangst + Egoismus der Mutter entstanden ist. Und wenn der Mann kein Kind will, dann geht die Frau halt fremd und sagt" Huch, jetzt bin ich schwanger, aber von wem? Es kommens schließlich 4 Väter in Frage."


war das bei deinen Eltern so....oder wie kommst du auf diese Theorie bei Scheidungskindern? Und überhaupt...du hast dich wohl immer noch nicht erholt von der Trennung das du hier nur die Frauen verantwortlich machst.


Hast du mal mit deinen Eltern gesprochen...deiner Mutter...was den der Grund ihrer Trennung war? Zu wenig Aufklärung, keine Gespräche....führt oftmals zu einem falschen Bild und ablehnender Haltung gegenüber dem Elternteil....
Immer dies beschissene Schuldfrage.....


melden

Scheidungskinder

10.07.2008 um 07:15
du schreibst hier du würdest dich bemühen. Nun gut...jetzt bemüht man sich.....und lebt weiterhin mit dem Partner. Aber natürlich, man will seinem Kind ein normales Zuhause bieten. Doch glaubst du nicht das ein Elternteil, das eigentlich garnicht will, auch darunter leidet...die Frage ist...ist man dann egoistisch wenn man sich doch trennt?

Das ist alle nicht so einfach...denn Liebe lässt sich nunmal nicht erzwingen...und ein Kind gibt nunmal auch nicht Garantie für die ewige Liebe. Wie du siehst hat immer irgendein Teil darunter zu leiden....thats live^^


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 14:53
@ Hornisse:

ich glaube hier wurde etwas falsch verstanden. Die Trennung ist schon Jahre her. Meine
Ex lebt schon seit Jahren mit ihrem Freund und den Kids zusammen. Nur die eigentliche
gerichtliche Scheidung war erst kürzlich.

Bin nicht so der Formulierkönig. Evtl. habe ich das fälschlich rübergebracht.


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:08
Egal, genug Ratschläge sind nun vorhanden, macht das beste daraus!!
Wird schon klappen.. es sei denn, du machst dich selbst weiterhin zum opfer !
Radiere Opfertugend weg, dann wirst du den kampf auch siegen..


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:14
@endeavour
Sei mir nicht bös, aber ich weiß jetzt nicht, welchen konstruktiven Ratschlag diese Aussage beinhalten sollte. Ich glaube nicht, dass das Elsker bei der Lösung seines "Problems" in irgendeiner Weise weiterhelfen kann. Und davon mal abgesehen...GANZ so dramatisch ist das Leben eines Scheidungskindes dann auch nicht


Entschuldige, aber es handelte es sich nicht um ein Ratschalag, falls du richtig gelesen hast , vielmehr wurde da eine Tatsache geäussert, was vielen Scheidungskinder heutzutage wiederfährt.

ich kenne das wie das ist, und auch auch jahrelang mitangesehen, wie ein Kind lebt, das ihre Eltern sich scheiden liessen.

Glaube mir, beide Eltern handeln verantwortungslos, wenn sie viele Kinder zu Welt bringen, und doch nicht imstande sind, zu harmonieren, und sich scheiden lassen.


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:19
Elsker...hm...die letzen Beiträge von mir gingen auch an den guten Pater Ralf 1984^^...nicht an dich:)....ich denke ich habe dich schon verstanden..doch ich verstehe deine Ex-Frau nicht...warum macht sie dir dann nach so langer Zeit immer noch so Probleme. Jeder hat nen neuen Partner...und gut ist. Sie kann garnicht glücklich sein...wenn sie dir so zusetzt. Denke an dich..und deine Kids...lass sie angelehnt....du machst das schon:)!


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:22
die Ex-Frauen werden den Mann lebenslang verfolgen


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:25
Ich bin auch ein Scheidungskind, meine Eltern haben sich getrennt als ich zwei oder drei Jahre alt war. Sicher fand ich es schade meinen Papa nicht mehr so oft sehen zu können, er ist etwas weiter weg gezogen. Aber meine Eltern haben sich nie gestritten wenn es darum ging wer wann die Kinder sehen darf.

Johnny_X, ich denke eher, dass Eltern verantwortungslos handeln, wenn sie sich <>nicht[/i] trennen, wenn sie merken es geht nicht mehr. Kinder sind auch nicht doof und bekommen manchmal früher als man denkt mit, dass Mama und Papa sich nicht mehr lieb haben und streiten. Und wenn diese Streits dann auch noch in Gegenwart der Kinder ausgetragen werden... Super!
Außerdem kommt es immer darauf an, wie die Eltern mit der Trennung umgehen und wie sie es den Kindern erklären. Ich denke, auch das Alter spielt eine gewisse Rolle und das soziale Umfeld. Nicht alle Scheidungskinder verfallen in Depressionen oder rutschen ab.
Und niemand kann in die Zukunft schauen... Zu dem Zeitpunkt an dem man die Kinder gezeugt hat wird sicherlich in den allermeisten Fällen noch alles gut gewesen sein, aber wer weiß denn schon wie sich die Beziehung oder Ehe entwickelt? Es kann immer etwas passieren, wo man an einen Punkt kommt an dem es einfach nicht mehr miteinander geht.


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:26
Hm... Das "nicht" bei "wenn sie sich nicht trennen" sollte kursiv werden... ;)


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:28
Hornisse, ich denke die Ex kommt einfach nicht drüber weg dass der "böse Mann" sie verlassen hat. Deswegen will sie ihm das Leben versauen und gönnt ihm nichts. Soll es ja geben sowas... Ist nur sehr mies das ganze auf dem Rücken der Kinder auszutragen und die beiden immer vorzuschieben...


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:42
Das Problem ist hier wie so oft, dass sich Menschen nicht mit veränderten Bedingungen abfinden können und offenbar nicht bereit sind, sie zu akzeptieren.


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:45
Richtig Doors...
Und dann bringen auch noch so viele Gespräche nichts, wenn einer oder beide einfach nicht einsehen wollen, dass es nun mal so ist wie es ist und dass man das Beste daraus machen sollte und auch kann wenn man nur will.


melden

Scheidungskinder

11.07.2008 um 15:52
Jiska..ja das könnte natürlich sein...auf Psychoterror gibts nur eine Reaktionn..nämlich garkeine....sich nicht drauf einlassen...irgendwannmal ist dann auch Ende...dann kapiert derjenige auch. Um so mehr Gegenreaktion umso mehr erhofft sich ein Mensch dann auch etwas.

nunja...auf dem Rücken der Kinder...es dann doch zeigt das der Mensch sehr hilflos ist...und soweit wohl gar nicht denkt.


melden