weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berufswunsch und Umsetzung

228 Beiträge, Schlüsselwörter: Beruf, Berufswunsch, Berufswahl

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:09
Polizistin waere ich auch gern geworden - bin aber 2 cm zu klein :( - wollte Kriminalkommisarin werden, aber es scheiterte dann leider an winzigen 2 Zentimetern!


melden
Anzeige
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:13
"Du musst nur einen Abschluss von 1,0 oder so haben, dann steht einem Medizin-Studium eigentlich nichts mehr im Wege. ^^"

Oh nein, so einfach ist es nicht. Eine Bekannte von mir, im Alter von 23, hat mit einem Schnitt von 1,0 ihr Abitur geschafft und sucht seitdem vergebens einen Studienplatz in der Fakultät Medizin, da ihre Schule (ein ganz gewöhnliches Gymnasium) nicht den Ruf aufweist, den sie besitzen müsste, damit ihre ehemaligen Schüler problemlos an den Universitäten angenommen werden. Es bedarf also eines solchen Abschlusses an einer Bildungseinrichtung von Rang und Namen.

Was mich anbetrifft, so kann ich mich noch nicht entscheiden, zwischen einer juristischen Karriere (das solide Einkommen und die weitgehende Unabhängigkeit von Wirtschaftsschwankungen besticht, desweiteren rät man mir häufig diese Laufbahn einzuschlagen, weil ich ein Händchen für Rechtsangelegenheiten habe) , einem Ausbildungsweg, an dessen Ende ich als Kapitän ein Schiff führen kann (solange es am Ende dann kein kleiner Fischkutter, kein großer Frachter und kein militärisches Wasserfahrzeug ist und ich ein wenig in der Welt herumkomme ... meinetwegen auch nur außerberuflich) und einem Leben als Schriftsteller (man sagt mir Kreativität nach und ich betätige mich momentan als Autor eines Romans), denn am liebsten wäre mir das Dasein als Anwalt in einer Küstenstadt, der an den Wochenenden sein Boot bemüht und auf der See Geschichten ersinnt sowie am Aufbau einer humanistischen Organisation mitwirkt ...
zia mal sehen obs klappt.


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:13
Ein Traum,wenn der Beruf auch Berufung ist.

Jedenfalls erwarte ich nicht viel von Menschen, die lediglich für ihren Lebensunterhalt arbeiten und nicht wenigstens auch ein wenig für ihre "Ewigkeit".

-Außer vielleicht eine Neurose, früher oder später...;)


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:21
Aineas, momentan wird den Universitäten doch wieder zugesprochen, bis zu 60% ihrer Medizinstudenten selbst auszusuchen. Habe in letzter Zeit recht viel recherchiert, was das Medizin-Studium betrifft, meinen "Erfahrungen" nach stellt sogar ein Schnitt von 1,8 keine große Hürde mehr dar...Außerdem müsste sie doch klagen können, wenn sie ihrer Schule wegen nicht genommen wird, oder? :|


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:23
Kann sich denn heutzutage noch jeder seinen Traumberuf verwirklichen?
Glaube wohl kaum!


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:26
Glaub mir sie hat schon enorm viel versucht, doch es gelingt ihr einfach nicht, sie bemüht sie auch ist. Mittlerweile hat sie es zumindest geschafft ihre Ausbildung zur PTA zu absolvieren und eine Arbeitsstelle in einer Apotheke zu finden.


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:29
Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. :|
Hat sies schoneinmal im Ausland versucht? Ungarn und Luxemburg sind momentan ja auch angesagt, in Ungarn ist das Studium sogar auf Deutsch.

@ martigena
Natürlich kann nicht jeder alles machen, aber mit dem nötigen Engagement ist es meiner Meinung nach durchaus möglich, seinen Wunschberuf zu erreichen, sofern dieser einem nicht durch spezielle körperliche Anforderungen verwehrt bleibt.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:42
Ilian, ich bedaure deinen Optimismus ein wenig zu mindern, doch ich bezweifle, dass jemand z.B. Präsident wird, nur weil er sich dafür in höchstem Maße anstrengt und bemüht. Der Wille ist nicht alles, oft sind es äußere Einflüsse und Umstände, welche die Entscheidung bewirken.


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:46
Ja einigen wird es vielleicht gelingen,aber denke mal die Masse muss auf etwas anderes zurückgreifen.Was nicht bedeuten muss,dass ihnen iht Job dann keinen Spass macht


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:47
Das kommt nun darauf an, ob man Präsident als Amt oder als Beruf definiert. ^^ Gut, in der Politik ist das etwas anders, wobei man durchaus Politiker werden kann, was aber nicht unbedingt heißt, dass man auch Karriere macht..
Meine Aussage bezog sich eher auf anerkannte Berufe, für deren Ausübung es einer Ausbildung oder eines Studiums benötigt.


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:53
-Die ersten 20% der zur Verfügung stehenden Plätze werden entsprechend der Abiturdurchschnittsnote ("Leistungsquote") vergeben.

-Weitere 20% der Zulassungen erfolgt nach der Zahl der Wartesemester ("Warteliste").

-Die verbleibenden 60% können die Hochschulen selbständig nach festgelegten Kriterien verteilen ("Auswahlverfahren der Hochschule" AdH).
Soweit ich das gelesen habe, erfolgt das Auswahlverfahren doch wie oben zitiert? o.o"
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand mit 1,0 nichts bekommt. ^^"
Also wenn die nach Schulen gehen...lol"


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:54
Ilian schrieb:Das kommt nun darauf an, ob man Präsident als Amt oder als Beruf definiert. ^^ Gut, in der Politik ist das etwas anders, wobei man durchaus Politiker werden kann, was aber nicht unbedingt heißt, dass man auch Karriere macht..
Meine Aussage bezog sich eher auf anerkannte Berufe, für deren Ausübung es einer Ausbildung oder eines Studiums benötigt.
Seh ich auch so. Einer unserer Lehrer ist/war ein Politiker.
:X
Das kann man nicht gerade als Karriere bezeichnen...XDD


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:54
Na dann zeig mir mal den Typen, der die Hauptschule abgebrochen hat und Bundeskanzler wurde oder zumindest Bundestagsabgeordneter (diese Posten gelten übrigens als anerkannte Berufe) :)

Und es ist nicht nur in der Politik so: Versuch mal Multimilliardär zu werden, ohne Ideen, ohne Kontakte, ohne gute Ausgangssituation, aber mit viel Bereitschaft zum Engagement... ich glaube da kommt man nicht so weit.


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 19:56
@Aineas
Man kann auch den Abschluss nachholen? ôo


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 20:14
Ja das kann man aber ich möchte darauf hinweisen, dass es neben den gesetzlichen Regeln auch gesellschaftliche Normen gibt, die uns daran hindern können, etwas erfolgreich zu tun. Nehmen wir mal ein einfaches Beispiel: In den vereinigten Staaten besitzt man Religionsfreiheit, wird aber in manchen Teilen des Landes schief angeguckt, wenn man die Kirche nicht regelmäßig besucht. Ein Gesetz verpflichtet mich nicht, gemäß Verhaltenskodices zu speisen, doch wenn ich bei einem wichtigen Geschäftsessen "wie ein Schwein fresse", werde ich kaum Chancen auf Vorteile aufgrund dieses Treffens haben. Und wenn nun ein Mensch, der aus schwierigen Verhältnissen stammt, gezwungen war die Schule abzubrechen, jedoch dann seine Prüfungen mit Bravur nachholt, lastet ihm ein Großteil der Gesellschaft dennoch sein Versagen in der Jugend an, nicht zuletzt, weil böse einflussreiche Zungen an der Wunde zehren und sie ausweiten. Desweiteren wählen sich Parteien die Leute aus, die ihnen als für am geeignetsten für die Repräsentation ihrer Interessen bzw. die ihrer Gönner erscheinen, und falls sie einen begabten Redner benötigen, werden sie sich einen solchen aussuchen, obzwar sich eine stotternde Person in viel höherem Maße bemüht, genommen zu werden.


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 20:21
Bei Leuten die die Hauptschule abbrechen spricht man allgemein nich von engagiert. Außerdem werden in der Politik Posten durch Wahl besetzt, wie ich bereits erwähnte, ich sprach von Berufen, für die es lediglich einer Ausbildung/Studium bedarf.
Und "Multimilliardär" ist wohl auch kein Beruf...


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 20:24
Ilian schrieb:Und "Multimilliardär" ist wohl auch kein Beruf...
Mist....dann fällt der wohl als evtl. weiterer Traumberuf auch weg. *g*
Spass.

Da muss ich Ilian aber zustimmen. mit genügend Ehrgeiz schafft man sowas.
Ob man später im Beruf auch ganz oben ist, ist wieder eine andere Sache...


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 20:28
Ok ok ... einigen wir uns darauf, dass man fähig ist, eine bestimmte Laufbahn einzig mit Engagement einzuschlagen - einverstanden?


melden

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 20:49
Wie gesagt, vorausgesetzt: das Engagement stimmt. Wer nur auf dem Schulhof abhängt und kifft, zählt nicht als engagiert.
Ich habe Menschen kennengelernt, die nach der Hauptschule den Realschulabschluss nachgeholt haben, danach auf ein tech. Gymnasium wechselten und nun Maschinenbau studieren. Meinen Erfahrungen nach, ist mit Engagement eine gute berufliche Laufbahn zu erreichen.
Sollte man Politiker werden wollen, kann es eben auch Einschränkungen geben, für die man selbst nicht viel kann, wie bei der Größe etc..


melden
Anzeige

Berufswunsch und Umsetzung

13.09.2008 um 21:14
Heute Abend sind 118 Millionen Dollar im Jackpot. Da wuerde sich im Falle eines Gewinnes der Berufswunsch "Multimillionaer" wohl verwirklichen lassen. Und ein Lotterieticket kostet einen Dollar.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden