weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Glauben, Wahrheit, Wissen
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

18.10.2008 um 19:57
martialis schrieb:persönlich habe ich aber ein Problem damit,wenn mir irgendwelche Forscher im TV erzählen ,so war es und nicht anders.
Gerade Archäologie ist ein ziemlich komplexes Themengebiet, und wenn man mal genau aufpasst, sagen die Forschen in den Dokumentationen auch sehr oft "Wir gehen davon aus, dass...". Was aber wiederum nicht bedeutet, dass diverse Märchenerzähler wie z.B. EvD doch Recht haben.
martialis schrieb:Ich erwähne nur die noch garnicht so lange zurückliegende Überzeugung davon,die Erde wäre eine Scheibe.
So langsam nervt's... :|

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,381627,00.html


melden
Anzeige

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

18.10.2008 um 20:04
Ich erwähne nur die noch garnicht so lange zurückliegende Überzeugung davon,die Erde wäre eine Scheibe.


So langsam nervt's...


Mag sein.
Aber ob das auf das gewöhnliche Volk zutraff lasse ich dahingestellt.
Ausserdem war`s nur ein Beispiel,hätte auch das geozentrische Weltbild nennen können,oder ist das auch nur eine Legende?


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

18.10.2008 um 21:30
Letztlich ist alles, bis auf die Tatsache, dass man selbst ist, Glaube. Man kann Glauben aus der weltlichen Realität nur bestätigen indem man ihn unter Benutzung der Sinne immer wieder erneuert und verbessert. So kann man auch Glauben an die metaphysische Realität unter Benutzung der Philosophie immer wieder erneuern und verbessern.


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:37
So ich versuchs jetz auch nochmal von meiner Seite her...

Nachdem ich hier privat mit einigen drüber diskutiert hatte...

Das was ich persönlich für mich so erlebe, wie ich es ebent erlebe, und was ich dann darüber denke... unabhängig davon wie jemand anderes dasselbe für sich erlebt und wie er drüber denkt... so komme ich halt immer wieder dadrauf, dass es MEIN "Glaube" an etwas ist, wie ich die Dinge sehen will, und was ich glauben will wie andere es darstellen. Da komme ich irgendwie nicht von weg.

Aber ich frage mich.... kann das alles auch noch etwas mit der "Zeit" zu tun haben?
Vergangenheit, Gegenwart....?

So gemeint:

Hier und jetzt, Gegenwart:
Wenn z.B. ein schwarzes Auto da steht, dann sehe ICH und auch die ANDEREN, dass dies ein schwarzes Auto IST! Hier jetzt in der Gegenwart aktuell live. Ja? Und dann kann man schlecht behaupten es wäre rot. Gut natürlich KANN man das tun aber es ist offensichtlich für alle dass es schwarz und nicht rot ist selbst wenn einer dies behaupten würde.
(Nennt man das eine Konstante? Ich bin noch ganz am Anfang und lerne so Dinge erst neu.)

Aber z.B. grade bei Dingen aus der Vergangenheit wie eben die Dino-Zeit...
man findet vielleicht Knochen, man kann da untersuchen, forschen... (reicht das als Beweis?) es gibt viele verschiedene Meinungen.... und da ist es letztendlich zwar so, dass man Antworten hat, aber diese Antworten... wer kann beweisen... 100pro... dass die wahr sind? Und nicht nur Vermutung, oder der eigene Glaube daran dass es so gewesen sein KÖNNTE? Natürlich haben Forscher eine Ausbildung und wissen wovon sie reden. Im Vergleich zu mir wissen die auf jeden Fall eine Menge mehr, das ist klar... aber irgendwie... ja... ich... weiss nicht... es verwirrt mich...
Was meist für andere so offensichtlich und klar zu sein scheint... ist für mich immer noch sehr hinterfragungswürdig. Keine Ahnung warum...


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:45
wenn ich etwas wissen will.. und finde antworten.. und sie sind für mich plausibel..dann muss ich daran ja nicht glauben...
es ist dann ja fakt und macht sinn...

glauben kann ja eine vermutung sein...aber meistens geht man dem ja nach..und entweder man findet eine antwort, oder nicht..


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:45
Oh... grade ebent festgestellt... alsooo...

Wenn ich eine Meinung von etwas habe... ich teile diese mit, tausche mich aus mit andern (hier und privat RL)... und stelle dann fest dass ich trotzallem immer noch an dem festhalte wie zu Anfang... nur dass ich es vielleicht mit andern Worten oder Beispielen ausdrücke... aber sinngemäss dasselbe aussage... dann muss ich wohl zu dem Schluss kommen, dass DIES... meine eigene kleine Wahrheit ist... so wie ICH es eben sehe.

Also das... was ICH... WEISS.... oder glaube zu WISSEN... oder weiss zu GLAUBEN...

Bin ich jetzt verwirrt?


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:49
Wenn ich etwas wissen will finde ich antworten doktore... ja... das stimmt.

Es geht dabei ja aber darum festzustellen ob diese Antworten insgesammt WAHR sind... also sozusagen für alle...(kann man das so sagen?)... oder ob es nur in einem drinne so aussieht, und man so denkt und für alle andern ist es anders... also was ist Glaube, Wahrheit ect.

Die Diskussion hat aber ergeben, dass es auch Dinge gibt (Konstante) die SIND einfach gleich... da kann keiner kommen und sagen es sei anders, diese Dinge sind klar ersichtlich das sie so sind wie sie sind... also würde ich die auch als Warheit (so wie es eben ist) bezeichnen.

Oh Gott manchmal glaube ich, dass ich verrückt bin.... zumindest seeehr kompliziert....


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:50
@wuwei
wuwei schrieb:Letztlich ist alles, bis auf die Tatsache, dass man selbst ist, Glaube
ich würd sogar sagen:
Letztlich ist alles Glaube.

sogar die "tatsache" dass man selbst "ist".
was ist "selbst" und was ist "sein" ?
auch das "ich-bewusstsein" ist eine Glaubensfrage ...


@Aaramis

genau so ist auch die wissenschaft eine glaubensfrage.
"wissenschaft als religion"
nur weil die mehrheit die wissenschaft (aus welchen gründen auch immer) für richtig hält und eben GLAUBT was wissenschaftler und forscher sagen heisst das noch lange nicht, dass das system wissenschaft absolut ist.


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:54
Hm... alsooo... :-)
das hört sich gut und richtig an was Du sagst .elvis_2k

Ist das Deiner Meinung nach DEINE Wahrheit (wie DU es halt siehst)?
Und... denkst Du das trifft auf alle zu was Du sagst?


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:54
also du meinst das dein glaube das macht das du denkst es sei die wahrheit weil du glaubst das sie es ist?

ja du bist verwirrt.. die antwort ist doch einfach...

man läßt sich auch mal vom gegenteil überzeugen/belehren..
wenn dein glaube dominieren würde, würdest du dir ja nix mehr sagen/ belehren lassen..


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:55
deine meinung = deine bewertung = deine wahrheit= dein glaube

e=mc²


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:56
doktore: man läßt sich auch mal vom gegenteil überzeugen/belehren..
wenn dein glaube dominieren würde, würdest du dir ja nix mehr sagen/ belehren lassen..

Ich muss gestehen....
Da kann ich nicht widersprechen...


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 11:58
Aaramis schrieb:Wenn z.B. ein schwarzes Auto da steht, dann sehe ICH und auch die ANDEREN, dass dies ein schwarzes Auto IST! Hier jetzt in der Gegenwart aktuell live. Ja? Und dann kann man schlecht behaupten es wäre rot.
Ob Du es glaubst oder nicht, es gibt ein paar eifrige Verfechter des Subjektivismus, die Dir darauf antworten würden, dass nur der ein schwarzes Auto sieht, der dies in seiner Realität durch seine Wahrnehmung auch so erschaffen hat.
Aaramis schrieb:Aber z.B. grade bei Dingen aus der Vergangenheit wie eben die Dino-Zeit...
man findet vielleicht Knochen, man kann da untersuchen, forschen... (reicht das als Beweis?) es gibt viele verschiedene Meinungen.... und da ist es letztendlich zwar so, dass man Antworten hat, aber diese Antworten... wer kann beweisen... 100pro... dass die wahr sind?
Paläontologie stützt sich in der Regel nicht auf einzelne Funde, sondern auf eine Vielzahl von einzelnen Fakten. Um Rückschlüsse auf die Zeit vor 100 Millionen Jahren ziehen zu können, sind nicht nur Fossilien wichtig. Aus der Masse an verschiedenen Informationen kann man dann Hypothesen entwickeln, wie sich die Dinosaurier entwickelt haben. Man kann zwar einige Dinge zu hundert Prozent nachweisen (z.B. ob eine Spezies sich von Pflanzen oder Fleisch ernährt hat), andere aber wiederum nicht (z.B. welche Farbe die Haut der Dinosaurier hatte). Und da liegt ein großer Unterschied zur klassischen Archäologie: Es gibt nur Fossilien, keine Inschriften oder Bilder, die uns etwas über Dinge erfahren lassen, die man aus einem Abdruck im Stein nicht herauslesen kann.
Aaramis schrieb:Was meist für andere so offensichtlich und klar zu sein scheint... ist für mich immer noch sehr hinterfragungswürdig. Keine Ahnung warum...
Es steht jedem frei, sich zu informieren, wie Forscher zu ihren Hypothesen gekommen sind, welche Funde oder Experimente sie dabei berücksichtigt haben, welche bekannten Faktoren ihre Behauptung stützen, usw.


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:03
ich bin aber auch der meinung, dass man aus gier.. und habsucht, die wahrheit manchmal nicht einsehen kann!


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:10
Fällt mir nicht so leicht aber ich bin immer für die Wahrheit ich mag kein "Hintenrum" ich sag offen was ich denke...

Ich muss nämlich beschämt etwas gestehen... @ doktore....


Mit Formeln kann ich nicht viel anfangen... ich kenn Einsteins e=mc² zwar auch, aber mit Formeln und Zahlen ist es bei mir so ähnlich wie bei einem Analphabeten die Buchstaben... damit konnte ich noch nie was anfangen. Auch wenn man es mir 100mal erklärt... da fehlt irgendwas bei mir das bekomm ich nicht hin so sehr ich es auch versuche. Leider... :-(

Ich kann dafür umsobesser in Bildern denken und reden.
Das verstehen andere dann wieder nicht so ganz...
Naja ich bin halt nicht... so ganz... wie andere... *beschämt kuckt*...

Andere kommen mir immer so intelligent und geleehrt vor...
Ich dagegen... *rotwerd*...
Trotzdem faszinieren mich grade eben genau die ganzen komplizierten Dinge... und ich forsche und frage und... mmm... fast so blöd gesagt wie ein kleines Kind das erst am entdecken und lernen ist... bei mir wurde das halt solange alles unterdrückt und nicht gefördert, dass ich vermutlich ein Defizit habe. Manchmal fühle ich mich desshalb weniger wert als andere.

Aber die Neugier ist unglaublich stark.... ich hoffe immer durch solche Fragerei wie hier lern ich von andern was.

Oft verstehe ich was gemeint ist, könnte es aber nicht in denselben "schlauen Worten" wiedergeben so wie ihr.... mit fachlichen Ausdrücken happerts auch udn manchmal muss ich etwas nachschauen... ein bestimmtes Wort oder so....
Ich kann es dann nicht bescheiben obwohl ich es vom Gefühl her verstehe wie es gemeint ist.... aber ich würde es im Vergleich zu anderen tausendfach bilderreich umschreiben, das ist den meisten Menschen zu nervig. Ich hoffe ich nerve hier keinen... wenn doch dann sorry... *rotwerd*...

Manchmal denke ich... ich gehöre nicht in diese Welt. Sie ist kompliziert. Und ich werde immer auf der Suche sein und fragen und forschen...

Und so Fragen stellen wie ebent diese hier.... alles hinterfragen...


Danke, dass ihr euch mit mir austauscht!
Es bedeutet mir sehr viel, dies mit euch tun zu dürfen!
Das musste ich jetzt dazwischen spämmen... sorry ich konnte nicht anders...

LG Aaramis


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:12
das war nich ernstgemeint mit e=mc² -.-


darf ich fragen wie alt du bist?


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:17
Nick.Rivers
Es steht jedem frei, sich zu informieren, wie Forscher zu ihren Hypothesen gekommen sind, welche Funde oder Experimente sie dabei berücksichtigt haben, welche bekannten Faktoren ihre Behauptung stützen, usw.

Da kann ich ebensowenig widersprechen!
Hört sich für mich gut an!




doktore
ich bin aber auch der meinung, dass man aus gier.. und habsucht, die wahrheit manchmal nicht einsehen kann!


Kannst Du mir das näher erläutern? oO
Soll es bedeuten, dass gierige habsüchtige Menschen nur ihr eigenes sehen und nicht bereit sind was anderes zu akzeptieren das dann wahr sein könnte?
Oder nochmals anders gemeint? Manchmal habe ich eine lange Leitung... sorry... Oo...


Hmmm....
Kann man es vielleicht auch SO ausdrücken...?

Es gibt halt nicht EINE Wahrheit.... sondern VIELE...?
Auf jeden persönlich "zugeschnitten" sozusagen...?
Das ist mir grade durch den Kopf gegangen...


melden

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:20
doktore
darf ich fragen wie alt du bist?

Klar ich habe nichts zu verstecken.
In meinem Profil hat es auch noch ein paar Infos über meinereiner.
12.11.1966


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:23
wieso pochst du immer auf deine wahrheit..
wichtig ist doch das es sinn macht, was du glaubst?!

und ich glaube du hast komplexe oder kein selbstbewusstsein..
Aaramis schrieb:denselben "schlauen Worten" wiedergeben so wie ihr
Aaramis schrieb:Manchmal habe ich eine lange Leitung... sorry... Oo...
es gibt viele menschen hier die sind schon älter und geben gequirlte scheisse von sich.. es gibt aber auch menschen die sind 14/15 und man hätte es nicht gedacht!

ich glaube du bist noch jung, und wenn du dich "schlau" machen willst.. dann machs einfach.. es is nie zu spät, auch wenn du deiner meinung nach nich gefördert wurdest und defizite hast in deinem wissensschatz.

es gibt auch schlaue menschen die sich nicht artikulieren können..
es ist alles eine sache der übung!


und ich hab das selber mal erlebt mit deinem habgierigen menschen.. die sind so auf ihr eigenes ding erpicht, dass die sich eine simple sache gar nich erklären liessen, obwohl es auf der hand lag..


melden
Anzeige
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wissen" eine "Glaubensfrage"?

19.10.2008 um 12:24
oh ok baujahr 66..

also doch nich mehr jung.. naja egal.. man lernt trotzdem nie aus!
einsicht ist der erste schritt zur besserung!


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden