weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arachnophobia

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Spinne, Schreck
Diese Diskussion wurde von Tahiri geschlossen.
Begründung: allmystery.de/themen/mg28718
Seite 1 von 1

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:32
Ich hab die Suchfuntion benutzt aber konnte nichts finden.

Woher kommt die Arachnophobia ??? Wird sie Gentechnisch vererbt ?
Überträgt sich unsere Angst durch die Reaktion Erwachsener?
"Lernen" wir unsere Angst im Kindesalter schon, durch das Verhalten und die Reaktion unserer Eltern,Tanten,Großeltern auf Spinnen?

" Rund 90 % der Deutschen haben eine große Angst. Diese Angst wird in Fachkreisen "Arachnophobia" genannt, kurz : panische Angst vor Spinnen.Doch, woher kommt diese Angst? Angeborenes oder angelerntes Verhalten? [...] Die Symptome reichen von Atemlosigkeit,Schweißausbrüchen, Zitteranfällen [...] bis hin zur Ohnmacht"

Was denkt ihr?? oder habt ihr Arachnophobia ??

Ich kipp jedesmal um wenn sich ein kleinen Spinnlein in meine 4 Räume verirrt.
Woher kommt unsere Angst vor dem Acht-beinlern und wieso beeinträchtigt unsere Angst teilweise unser Leben?


melden
Anzeige
melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:36
mist ok. thx


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:37
Geh mir weg mit Spinnen! Alles was mehr Beine hat als ich verdient kein Vertrauen! Und ja: ich habe Angst vor Spinnen - oder doch eher Ekel ...


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:38
Ich habe auch angst vor Spinnen
...................................................

Die Angst vor Spinnen ist denk ich Teilweise Genetisch Bedingt unzwar geht es bis zurück in die steinzeit als die jäger und sammler noch echte männer waren und sich vor solchen tieren und insekten schützen mussten der Instinkt warnte sie ganz einfach weil sie gefährlich aussahen und diese nennen wir sie einfach ANGST hat sich im menschlichen erbgut verankert. Ein Kleines Beispiel:

wir sind in der afrikanischen steppe unterwegs und ein löwe steht und gegenüber. Wir haben was? Angst also Fluchtinstinkt das war damals so und ist auch noch heute so es ist ein Schutzmechanismus des Menschen Gefahren aus den Weg zu gehen.


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:41
Ich hab mal gehört man darf nicht weglaufen wegen beutetrieb..

es gibt auch kamelspinnen, wieso soviele arten von diesen viechern


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:45
Ich hatte in Arizona ein paar Zusammentreffen mit Taranteln (Vogelspinnen), die dicken, grossen, stark behaarten. Eine kletterte meine Jeans hoch. Die haben ja auch vor nichts Angst. Hab das Vieh mit Haarspray eingenebelt und den klebrigen Haarball dann mit einem Tritt vor die Tuer befoerdert. Das war kein schoenes Erlebnis.


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:48
pass bloss auf wenns die falsche spinne is dann kannst du schwere Verletzungen erleiden mit so einer aktion...
es gibt vogelspinnen arten die schiessen dir ihre haare die mit widerhaken ausgestattet sind in die augen also sehr gefärlich am besten nicht bewegen bei einer vogelspinne


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:48
Ich bin dann aus Arizona weggezogen - kam auch mit den Skorpionen und den Klapperschlangen nicht klar ...


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:51
Klapperschlangen man man die sind ja noch schlimmer...

ein biss und innerhlab 15 minuten atemlähmung und tod im schlimmsten fall


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:54
Eine Expositionstherapie in vivo mit anschliessender Konfrontation sollte eigentlich Abhilfe schaffen...um Platz für neuen Wahn zu schaffen.
Genetisch ist es weniger begründet,sonst wär ich nichtvon Anfang an auf jede Spinne los die zu haben war,aber im Unterbewusstseinsonst sind natürlich uralte Archetypen präsent,älter als Steinzeit,in denen Insekten weitaus grösser waren als heute.
Ich siedele sogar Spinnen an um meine Bude insektenfrei zu halten


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:56
@Warhead

Ich meinte Ja auch Teilweise also nich bei jeden.

sonst würde es ja auch nich spinnen als Haustiere geben :D


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:57
Spinne -> Albtraum

'Angst' ist wohl das falsche Wort, wenn ich eine sehe ist da eher sowas wie grundlose Panik. Ich weis ja das die nichts tun... aber trozdem...wenn ich eine sehe laufe ich am liebsten schreiend davon.


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 00:58
Mir ist in Texas ne Klapperschlange des Nachts in den Schlafsack geschlüpft,die hat sich dann am Fussende eingerollt.
Als ich aufwachte bekam ich natürlich die Oberkrise.Ich hab mir dann ne Kippe reichen lassen und den Rauch in den Schlafsack reingepustet,nach dem fünften Zug ist sie wie ein D-Zug rausgerauscht und suchte das Weite...Archetypen


melden
killercash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:01
wenn ihr Ängsten oder Krankheiten eine Plattform bietet dann nistet es sich auch da ein.
Und wenn es sich eingenistet hat, dann will der Körper zeigen das DU etwas falsch machst oder denkst.Der Körper ist mehr als was die Schulmedizin uns bei bringt, damit die Pharmaindustrie an unseren Krankheiten durch ihre falsche Lehre verdient.


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:02
Na was immer das heissen soll, ich hatte meine Phobie schon als Kind. Meine Eltern haben keine Angst vor Spinnen. Keine Ahnung wo ich das her hab.


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:04
Wenn man vor nichts angs haben würde dann wären wir längst ausgestorben


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:05
als kind habe ich noch mit spinnen gespielt :D

heute undenkbar... wenn ich eine sehe, bricht zwar nicht gleich panik aus aber wohl ist mir auch nicht gerade. anfassen würde ich sie heute auch nicht mehr. woher diese ängste kommen? das fernsehen ist bestimmt schuld :D


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:06
Woher diese Panik gegenüber diesen kleinen und nützlichen Tieren kommt kann ich auch nicht sagen.Ich selber allerdings erstarre beim Anblick dieser Mehrfüssler minutenlang und haue ihnen dann (trotz besseren Wissens) mit einem Hausschuh auf den Kopf.Es ist ein Zwang der mich überkommt und selbst nach dem gewaltsamen Ableben dieses Tieres sehe ich mich ausserstande es ohne Hilfsmittel ( Zeitung etc ) den toten Körper zu entfernen.
Ich bin den Spinnen Haushoch überlegen was Kraft und Stärke angeht,aber beim Anblick fühle ich mich einer Notwehrsituation ausgesetzt und folge einem inneren Zwang.Ich würde gerne anders Reagieren und kann es dennoch nicht.


melden

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:06
Ja Angst vor Raubtieren und giftigen Tieren so, okay. Aber Spinnen!? (ungiftige und extremst kleine auch!)
Was soll einem das evolutionstechnisch bringen oder weiterhelfen? Ich kanns ja selber nicht verstehen:D


melden
Anzeige

Arachnophobia

30.10.2008 um 01:06
Spinnt mal bei sanitariums Hinweis weiter :P


melden

Diese Diskussion wurde von Tahiri geschlossen.
Begründung: allmystery.de/themen/mg28718
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden