Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

332 Beiträge, Schlüsselwörter: Schulschwänzer

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:15
@Zakayo
Zakayo schrieb:Kann man das schon logisch hoch rechnen
Wenn du dich da mal nicht verrechnest!
Klar auch ich habe in meinen bekanntenkreis so einige, einschliesslich mich die viel erlebt haben!
Trotz alledem beziehe ich es nicht auf die Gesamtbevölkerung, denn das ist mir unmöglich, ich kenne zwar viele Leute aber nicht ganz Deutschland, ich bin sehr vorsichtig was irgendwelche statistiken behaupten!


melden
Anzeige

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:16
@yoyo
yoyo schrieb:Es ist kein Belohnungs-, sondern ein Anreizmodell ^^ Außerdem geht wohl außer Strebern niemand gerne zur Schule, noch dazu in der Pubertät.
hmm, ich bin ganz gern in die Schule gegangen und war auch keine Streberin,
allerdings lag es an dem grossen Glück, dass ich eigentlich mit allen Lehrpersonen gut auskam, und auch in der Klassengemeinschaft keine Probleme hatte.
Eigentlich gefiel es mir in der Schule oft besser als zu Hause, da war ich weit weg von der nörgelnden Mutter, der man nu so garnichts Recht mache konnte ;)



Wenn die Schulen eine Stätte der Begegnung wären, der Vermittlung von Bildung auf interessante Art, wenn genug Ruhepausen eingehalten würden und der Unterrichtsstoff so verteilt weitergegeben würde, dass es nicht in grossem Erfolgsdruck ausartet,
wenn sich Lehrer und Schüler gleichermassen mit Achtung begegnen würden,

dann denke ich, würden mehr Kinder auch lieber die Schule besuchen


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:16
@hulkster
ok feld versuch, in welchem bundesland wohnst du?


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:17
Ich bin eh für die Abschaffung von Noten :D


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:19
@elfenpfad

Na ja, wenn man es zuhause eh nicht aushält, geht man aber heute nicht mehr zwangsläufig in die Schule.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:25
yoyo schrieb:Ich bin eh für die Abschaffung von Noten
das gab es hier in der Schweiz mal in der Unterstufe als Versuch

hat man wieder aufgegeben, komischerweise wollten viele kids auch lieber Noten
keine Ahnung, ob sie da von ihren Eltern beeinflusst worden waren ;)
yoyo schrieb:Na ja, wenn man es zuhause eh nicht aushält, geht man aber heute nicht mehr zwangsläufig in die Schule.
das ist kar, zu jeder Zeit gab es da schon andere Möglichkeiten


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 16:26
Die Abschaffung der Noten löst Probleme keinesfalls!


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

11.10.2009 um 20:28
@Doors
ich denke es gibt etliche Gründe warum die Schule geschwänzt wird. Das aber ausschließlich die Eltern und die Kinder daran Schuld sind bezweifle ich.
Weil wie gesagt an der Erziehung mehr Leute beteiligt sind.

Das Kinder politisch engagiert sind, kommt sicher in den allerwenigsten fällen vor.
Und dennoch behaupte ich das der Staat mitschuld am Schulschwänzen hat.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 15:16
@Ilvi


Warum hat "der Staat" (wer immer das ausser uns ist), "Schuld" am Schuleschwänzen?



Sehr geehrter Herr Lehrer,

mein Sohn Klaus-Bärbel musste die letzten zwei Jahre den Unterricht versäumen, er litt irgendwie unter Staatsschuld.

Unterschrift des Erziehungsberechtigten


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 15:41
@Doors
der Staat sind wir alle und wir alle haben Schuld wenn jemand etwas, dass wir also der Staat als nicht richtig erachten macht.
Ich wiederhole mich gerne nochmal: Nicht nur die Eltern und das Kind sind sondern alle um das Kind befindlichen Leute. Hauptsächlich sind das Die/der Kindergartentante/Onkel,
die/der Lehrerin/Lehrer, die Geschwister und sogar auch die Nachbarn die zwar immer alles sehen und sich heimlich allwissend unterhalten, jedoch niemals (ok, selten) mit der betroffenen Familie über ein vorhandenes Problem reden.

Es ist mir aber klar wenn in einer Gesellschaft wie wir sie sind jeder selbst sooooo große Probleme hat, niemand sich um seinen nächsten kümmern will (kann).

Man könnte somit auch schreiben:

Sg. Lehrpersonal,
da diese Welt so voller nichtsbedeutenden Problemen ist und sich niemand für den nächsten interessiert, ich aber den ganzen Tag im Job verbringen muss, kann mein Kind leider nur sehr selten bis gar nicht am Unterricht teilnehmen. Ein Problemmensch mehr oder weniger auf dieser Welt, fällt somit sowieso nicht ins Gewicht.

Auch hier wird natürlich brav Unterzeichnet


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 15:47
@Doors

Warum hat "der Staat" (wer immer das ausser uns ist)[..]

Das ist aber eine seehr optimitische Berachtungsweise. Eigentlich stimmt sie überhaupt nicht.

Staat ist legaslative,judikative und exekutive, die Medien und die Großkonzerne.
"Wir" wer auch immer das ist, sind das Volk.. Und - nur mal als Beispiel, ich habe Freunde die in Deutschland geboren sind, ihr ganzes Leben lang hier verbracht haben, Steuern zahlen und sich engagieren, aber nicht wählen dürfen.

Und damit es nicht zuweit vom Thema wegführt, sag ich auch nicht warum. Kommst Du selbst drauf. Nur soviel Staat =/= "Wir"


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 15:51
@DeadPoet
doch wir sind der Staat, wir haben aber versagt und unseren Bediensteten zuviel Kohle und somit zuviel Macht zukommen lassen.
Im übrigen kenne ich kein Herrenhaus ausser dem Staat in dem der Diener mehr als der Herr verdient.
Richtig benannt sind Politker und deren Handlanger lediglich Staatsdiener, also unsere Bediensteten.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 16:11
Und wer bitte ist wir. "Wir" ist ein Produkt der Medien, das gibts nicht. Ich übe übrigens keine Kritik an Politikern, oder Beamten. Und wieviel soll denn einer Meinung nach ein Abgeordneter verdienen? Also Politiker als 400 Euro Job wird wohl nciht besonders gefragt sein in Zukunft, Und wie es um die Integrität dieser Politiker dann wohl auschaut? Nein geld sollen sie verdienen, und sogar reichlich. Nur nicht gleichzeitig als Abgeordneter im Land oder Bund und gleichzeitig Aufsichtsrat, Anteilseigner und bester Kunde in einem.


Nein, das Problem wollte ich garnicht näher bennenen nur herausstellen das Staat ein Konstrukt ist, an das Menschen glauben können oder eben nicht. Staat ist aber nicht gleich Menschen innerhalb des Staates. Das wäre es nur dann, wenn die Machtverhältnisse gerecht aufgeteilt wären. Da sie das nicht sind, und einige viele sehr produktive Menschen in diesem Staat nichtmal das recht haben zu wählen, und da der Zugang zu Bildung immer mehr erschwert wird, und da arme Menschen Kranke und Arbeitslose immer mehr stigmatisiert werden, sage ich der STAAT sind nicht "WIR", wer immer das auch ist.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 16:15
Im Kurpfalz Internat iz es beispielsweise sogar so, dass Schueler generell fuer gute Taten belohnt werden. Man kann...Ordentlichkeitspunkte bekommen, sowie Anwesenheitspunkte und aehnliches. Hat man irgendwannmal genug gesammelt, kann man sich einen freien Tag aussuchen.
Funktioniert dort eigentlich ganz gut.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 16:38
Als wir bezeichne ich Menschen die sich einen Staat dazugehörig fühlen. Wenn dies bei dir nicht der Fall ist, so ist das für mich mehr als ok.
Die Mehrheit hat sich nun mal für eine Demokratie entschieden und in einer Demokratie gehen die Rechte vom Volk aus, somit haben in einen Demokratischen Staat alle darin teilhabenden Menschen gleich viel Macht.
Das wir (ausser du) die Macht abgegeben nein sogar nie angenommen haben, liegt an der Manipultion der Medien und der Politik: Nicht das wir der Staat sind ist Manupulation.

Das wir keinen ordentlichen Zugang zu Bildung und auch nicht anständiges Wahlrecht haben, liegt an den Politikern und allem voran an uns selbst. Immerhin lassen wir dies ja auch zu.

Meines Erachtens nach, sollte ein Politiker so um die 1000-1500€ verdienen, je nach Rang und vor allem nacht Tat. Dieser Job sollte auch keiner sein in dem man sich gesund stoßen kann, sondern einer in dem man zeigt wie wichtig einen das rundherum um ist.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

12.10.2009 um 18:09
Also ich finde nicht, dass man Schüler dafür belohnen sollte, das sie zur Schule gehen.
Man sollte ihnen vielmehr QUALITATIV HOCHWERTIGEREN Unterricht anbieten. Das sehe ich als deutlich wichtiger.
Zudem muss der sämtliche Schulweg völlig unabhängig von der finanziellen Situation der Schüler und ihrer Familien sein.


Ansonsten finde ich, dass allein schon die Möglichkeit zu einem freien Schulbesuch für alle Schüler in Deutschland Belohnung genug sind, denn in genug Ländern ist dies bei weitem nicht der Fall. Dort gilt: Wer den Schulbesuch nicht bezahlen kann, der hat Pech gehabt.


Der Schulbesuch muss komplett frei sein, der Unterricht muss qualitativ hochwertig sein, dann ist das aus meiner Sicht Belohnung genug.


Jedenfalls würde ich es ablehnen, Schülern Gutscheine, Konzertkarten oder Geld zu schenken, nur damit sie in die Schule gehen, es sollte nicht der Gedanke aufkommen, man könnte dadurch erpressen.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

13.10.2009 um 08:55
@Ilvi


Die Mehrheit hat sich nun mal für eine Demokratie entschieden und in einer Demokratie gehen die Rechte vom Volk aus, somit haben in einen Demokratischen Staat alle darin teilhabenden Menschen gleich viel Macht.

Eine echte Demokratie wäre zB eine direkte Demokratie. Diese gibt es aber in Deutschland nicht. Selbst bei einer teilweise angewandten direkte Demokratie wie in Österreich, gibt es zuviele wichtige Themenkomplexe, die nicht vom Volk selbst entschieden werden können. Wir können in Deutschland weder auf die Medien einwirken, auch nicht auf das Gebaren von Wirtschaftsunternehmen. Diese haben aber die grösste Einflussnahme. Zuguterletzt nichtmal über primärste Entscheidungen in Bezug auf Rente, Behinderten und Altenpflege, Studiengebühren, Energieversorgung, Steuern..

Einflussnahme auf Medien wie Fernsehen
( Versuche mal Sendezeit bei der ARD zu kaufen )

Einflussnahme auf Wirtschaftsunternehmen
(Wer legt die Standorte fest ( die Mitarbeiter?, die Kommunen? Bundesland, dass diese Firmen aus Länderkasse subventioniert?))

Wahr ist dass überhaupt keine Einflussnahme seitens des Volkes zugelassen wird, ausser so einen kleinen "Drall" in eine Richtung.

Das wir (ausser du) die Macht abgegeben nein sogar nie angenommen haben, liegt an der Manipultion der Medien und der Politik: Nicht das wir der Staat sind ist Manupulation.

Wann hatte wer Macht? Nur revolutionäre Bewegungen wie zum Beispiel die verhöhnten 68er hatten etwas bewirken können, und das nur durch extreme politische Aktionen, wie Streik, zivilier Ungehorsam und aktiver Widerstand, durch publizieren eigener Medienprodukte, durch in die Öffentlichkeit getragene Disskussionen und auch durch Gewaltanwendung.

Das wir keinen ordentlichen Zugang zu Bildung und auch nicht anständiges Wahlrecht haben, liegt an den Politikern und allem voran an uns selbst. Immerhin lassen wir dies ja auch zu.

Komisch oder? "Wir" sind solange eine Einheit, wie wir Wahlvolk sind.


Auch die Bildzeitung beschreibt und als "Wir". Wir benutzen auch Volkszahnbürsten. sind wir das wirklich? Ist doch merkwürdig dass das publizierende Organ, dass selbst Meinungen so stark lenkt, uns als "Wir" tituliert, aber jede Form von Protest und Widerstand gegen Anzeigenkunden der Bild, als "Die" bezeichnet werden. Die anderen, die Randerscheinungen

Ein Wir gibt es mE nur solange das "Wir" mit den Zielen des jeweiligen Mediums identisch ist, dass die Spielregeln aufstellt.

Meines Erachtens nach, sollte ein Politiker so um die 1000-1500€ verdienen, je nach Rang und vor allem nacht Tat. Dieser Job sollte auch keiner sein in dem man sich gesund stoßen kann, sondern einer in dem man zeigt wie wichtig einen das rundherum um ist.

Ja, darüber kann man jamal im Bundestag debattieren. Machen wirs so, einer von uns beiden meldet sich wieder, wenn er Abgeordneter geworden ist. Dann können wir (einer von uns beiden/ beide ) Einfluss nehmen. Weiss aber noch nicht, ob ich wirklich mein eigenes Gehalt beschneiden würde, wohl eher nicht.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

13.10.2009 um 09:07
Ein Belohnungssystem halte ich für eine erwägenswerte Möglichkeit. Schüler die immer brav zur Schule gehen dürfen die Tafel putzen.


melden

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

13.10.2009 um 09:16
Ich bin gegen Belohnungen und für die Kürzung der Schulpflicht.
Ich mein klar kleine Kinder sollten schon Schulpflichtig sein, die sind ja noch nicht in der Lage sowas selbst zu entscheiden bzw zu verstehen wozu der Spaß gut ist aber ab einem bestimmten Alter sollten die Männchen dann schon in der Lage sein bzw es sollte ihnen zugemutet werden zu verstehen, dass es Luxus ist in die Schule gehen zu dürfen und sich bilden zu lassen, wer das nicht will soll halt verblöden.


melden
Anzeige

Schulschwänzer mit Belohnungen ködern

13.10.2009 um 09:19
@YaaCool
Die Verblödeten von heute sind die Arbeitslosen von morgen. Die zahlt der Staat dann später aus der Sozialschatulle.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt