Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Behandlung von Azubis heute

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobbing, Azubis

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:05
Kürzlich kaufte ich in einer Metzgerei ein. Dabei fiel mir auf, dass die "Chefin" ständig auf einem weiblichen Azubi vor der Kundschaft herumhackte. Aussagen wie "Also, Du bist ja wirklich blöd" oder "Dreh Dich mal ein bisschen schneller um, das müssen die anderen auch" waren anscheinend völlig normal. Muss man das in der heutigen Zeit wirklich hinnehmen, weil man um jeden Job froh sein muss?


melden
Anzeige

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:07
Hinnehmen muss man NICHTS.
Allerdings herrscht in manchen Branchen durchaus ein rauher Ton. Auf dem Bau oder in der Lagerhalle geht es anders zu als beim Friseur, beim Metzger anders als in der Boutique.
Da ich weder die beteiligten noch die Situation kenne, kann ich mir kein Urteil über die Zustände in dem beschriebenen Unternehmen bilden.


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:10
OK, ist mir schon klar, dass zB in der Gastronomie viel Stress ist und daher oft ein rauher Umgangston. Das oben beschriebene Verhalten in einem Verkaufsraum fand ich aber schon peinlich und merkwürdig.


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:15
@Blödmann11

Du hättest der Metzgerin natürlich sagen können: In einem Laden, in dem die Mitarbeiter beschimpft werden, kaufe ich nicht. Das will ich nicht unterstützen.

Dann rauszugehen wäre konsequent gewesen.


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:16
@Doors: Da hst Du recht, jedenfalls in der Form war ich echt fast ein bisschen geschockt. Andere Kunden schienen eher amüsiert .


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:17
@Blödmann11
Du schilderst da einen Einzelfall. Das lässt sich nicht verallgemeinern.
Es kann sogar sein, dass die von dir geschilderte "Chefin" ein herzensguter Mensch ist, der gerade an diesem Tag eben stress- oder auch hormonbedingt (Frauen befinden sich ja ständig in der prä-, post- oder auch menstruellen Phase :D ) etwas neben der Spur lief.


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:18
@emanon: Solche Aussagen, die absolut unter die Gürtellinie gehen, mache ich aber auch nicht, wenn ich sehr schlecht drauf bin. Hoffe ja, dass es ein unschöner Einzelfall war...


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:19
Wie wäre es mit einer Mahnwache vorm Geschäft:

Kauft nicht beim Azubi-Misshandler!


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:21
@Doors: Es geht mir jetzt nicht so um diesen Einzelfall. Ich will eigentlich wissen, ob ein solcher Ton im Handwerk heute noch normal ist.


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:23
Und die kleinen Unternehmen haben ja i. d. R. keine Arbeitnehmervertretung,
an die man sich wenden kann.
In den großen Unternehmen siehts da besser aus.

Aber der Vorschlag von doors ist prima!
Der Chefin ganz klar die Meinung ins Gesicht sagen!

Und wenn man dann noch wütend ist, kann man sich evtl. an die Innung
oder IHK wenden. Aber bei dem Thema bin ich nicht so fit.


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:25
Naja an die IHK oder Handwerkskammer wenden? Eine Misshandlung war es ja nicht direkt, gut, eine psychische eigentlich schon...


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:26
@Blödmann11


Ich fürchte, für eine repräsentative Untersuchung darüber findest Du hier im Forum zuwenig Auszubildende in Handwerksberufen.

Im Zweifelsfall kann man sich als Auszubildende/r ja auch an die Gewerkschaft wenden. Dazu muss man nicht mal Mitglied sein.
Hier einfach nur ein Beispiel für gewerkschaftliches Engagement für Azubis:

http://region-ostbrandenburg.dgb.de/article/articleview/1718/1/153/


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:27
Ach so, es geht um den Ton!

Hier meine Renner:

Guck nicht so blöd! Du sollst nicht so blöd gucken!

Dir kann man ja beim laufen die Schuhe besohlen!
(Geht auch etwas härter, das schreib ich hier aber nicht!)

Nachäffen des Dialekts (Sächsisch).

Was gibts denn da zu gucken, Junge?!

Aufwachen! Aufwachen!

...wird fortgesetzt!


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:28
@Doors: Muss ja nicht repräsentativ sein, aber es wird ja wohl Erfahrungen auf Kunden- oder Arbeitnehmerseite geben...


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:30
@Blödmann11
Die prüfen dann vielleicht, ob ggf. das Unternehmen weiter ausbilden darf!!


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:41
Egal ob Azubis oder Arbeiter, die Chefs denken das Sie durch die Wirtschaftslage sich mehr rausnehmen dürfen. Wer muckt der fliegt


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:46
Ich weiß noch als ich im 3. Lehrjahr war! Als Azubi vom 1. - 2. Lehrjahr war man immer der Stift der die Werkstatt putzen mußte und der Heinz für alle älteren + Meister war! Als ich dann im 3. Lehrjahr war und meine Abschlußprüfung hatte, war ich freundlich und sozial zu den neunen, weil ich nicht so sein wolte wie die Lehrjahre über mir damals. Geschadet hat es mir nicht..im Gegenteil, wir hatten alle unseren Spass! :D


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 11:59
In der Verwaltung ist es natürlich ähnlich.
Die Ablage muss der Lehrling machen....


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 12:35
"Dir kann man ja beim laufen die Schuhe besohlen!
(Geht auch etwas härter, das schreib ich hier aber nicht!)"

Wer´s nicht im Kopf hat, hats in den Beinen...?
Hab ich erst letzte Woche gehört. Nicht ganz das Selbe aber ähnlich.
Arbeite in der Gastronomie. Und ein harter Umgangston ist dort alltäglich. Man muss schon ein dickes Fell haben :)


melden

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 12:36
...in der firmenhierarchie steht der azubi eher im unteren bereich, würd ich einfach mal frank und frei behaupten und "dreck" (auch emotionaler) fällt bekanntlich nach unten.

dennoch würde ich, auch als azubi, den chef/die chefin sachlich auf ihren umgangston ansprechen, vor allem wenn solche aussagen wie "guck nicht so blöd" häufiger getätigt werden, und nicht bloß auswuchs einer temporären unausgeglichenheit sind.


melden
Anzeige

Behandlung von Azubis heute

27.10.2009 um 12:49
Meine Meinung:
Mitarbeiter vor der Kundschaft anzuschnauzen ist unterste Schublade. Innerbetriebliche Probleme sollten niemals vor Publikum ausgetragen werden. Das schadet nur.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt