Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

342 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

08.01.2017 um 19:57
Klingt zwar immer wie ne abgedroschene Phrase. Aber ich mach mir weniger Gedanken über den Tod als über die Todesumstände an sich. Bin dem Tod selber schon knapp von der Schippe gesprungen im Teenageralter.

Meine Freundin behandelt todkranke Kinder und ich bin 2x in der Woche auf der Station. Da würde man manchmal sogar mit den Kindern tauschen wollen.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

09.01.2017 um 09:09
@HellsAngels
Johannes 6,40 Das ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, daß jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben hat; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.
Ich werde nicht sterben sondern ich werde vom Tod in das Leben eingehen!:)

Liebe Grüße
Lightshot


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

09.01.2017 um 12:20
Ich muss sagen.
Lange habe ich "keine" angst gehabt.
Aber irgendwie fürchte ich mich vor dem Tod. Ich bin erst 21. Ich hätte solche Angst jetzt zu sterben.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

09.01.2017 um 12:31
Vorm Tod hab ich keine Angst, ist eh nicht das Ende. Der Moment des Sterbens bereitet mir Sorge, aber das haben schon ganz andere hinbekommen, ich werde es auch schaffen. Habe hoffentlich noch Zeit, gibt noch viel zu erleben.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

09.01.2017 um 13:43
Ich denke gar nicht an so etwas muss ich sagen.
Lebe einfach mein Leben so gut es geht und geniße es. :)
Was anderes kann man sowieso nicht machen.
Man muss es so hinnehmen.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

10.01.2017 um 09:07
Nun ich bin noch recht jung, habe sehr viel erlebt. Schönes wie schlechtes. Und ich habe wunderbare freunde für die ich unendlich dankbar bin. Das sind Sachen über die ich nachdenke obwohl ich weiß das meine Zeit bereits gekommen ist. Krankheitsbedingt häng ich in der schwebe. Sicher ist ich werde sterben nur keiner weis ob diese Woche oder erst in 3 Monaten. Wenn es so weit ist, ist es eben so. ich bin nicht Religiös und weis nicht ob da noch was kommt. Mich schmerzt es nur manchmal sehr das ich zb. nicht für mein Patenkind da sein kann wenn es sich das erste mal verliebt oder wenn sie in die Schule kommt und ich ihr keine Zuckertüte geben kann oder nicht für meine Freunde da sein kann da ich selbst keine Familie mehr habe etc. Aber wenn ich auf die Zeit zurück schaue die ich gelebt habe, bin ich glücklich darüber was ich erreicht habe und welche wundervollen Menschen ich treffen durfte. Und sollte mein Tod durch die Krankheit letztlich vielleicht eine Art Preis für all das sein ( weil man ja sagt alles schöne hat seinen Preis ) So würde ich diesen Preis immer und immer wieder zahlen ohne zu zögern. Denn so habe ich mehr bekommen als andere in 5 Leben wie ich finde :)

Es ist wie mit allen schönen Dingen. Man geniest sie und beschäftigt sich nicht mir deren Ende auch wenn man im Hinterkopf immer weiß das irgendwann alles endet :)


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

10.01.2017 um 09:23
Das Leben halt einfach leben...
Problem ist nur, man wird quasi jeden Tag daran erinnert, das man dem Tod ein Stückchen näher ist. Stichwort Blick ind en Spiegel und Alterungsprozess....

Diesen mal so für 200-300 Jahre aufhalten, das hätte schon was.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

10.01.2017 um 11:18
Der Gedanke ist immer da.
Macht mir aber nicht so viel Angst wie das Altern.
Wenn ich tot bin ist es ja so wie nicht geboren worden zu sein und das hat mir ja auch nichts ausgemacht.^^

Wenn ich alt bin kommt wohl sehr viel Nostalgie und Sehnsucht auf, Depressionsgefahr.
Man kann nur hoffen, dass man sich so gut hält wie George Clooney. Dann gehts klar. :D


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

10.01.2017 um 11:34
@Andromeda_N7
Wirklich ein schöner und Augen öffnender Text.
Ich wünsche dir das beste. Ich hoffe du wirst gesund.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

10.01.2017 um 11:37
@cherymoya
Dankeschön. Wirklich lieb von dir. Aber solang es bei mir keine Wunderheilung oder so gibt wohl ehr nich. Aber wie gesagt, es ist so wie es ist und da ich meinen Frieden mit allem gemacht habe nehme ich mein Schicksal ohne Verbitterung an.
aber wie gesagt, vielen Dank :)


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

12.01.2017 um 11:24
@Andromeda_N7
Bewundernswerte und tolle Einstellung!

Ich mache mir fast jeden Tag bewusst, dass ich oder auch mir wichtige Menschen jederzeit sterben koennten.Ist vielleicht etwas pessimistisch, aber ich kann dieses Denken einfach nicht abstellen.
Ne zeitlang hat es mich richtig unter Druck gesetzt, dass ich noch dies oder jenes so schnell wie moeglich erleben muss..
Mittlerweile bin ich gelassener geworden.
Es wird eh kommen, was kommen muss und es hat meistens(oder immer?) einen tieferen Sinn.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

12.01.2017 um 12:07
Ich gehe davon aus, dass ich ein Tag später oder paar stunden. ungewöhnlich guten Sex habe ^^
Und der Rest mal sehen. Ein großes peinliches WIedersehen mit diversen Möchtegernverstorbenen. ;)


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

12.01.2017 um 12:43
Das Schöne daran man kann nicht sterben.
Also warum soll man davor Angst haben.
Man verlässt nur den Körper und geht in eine andere Dimension.
Also es kann nur besser werden.
Außerdem muss man diesen öden Felsen nicht mehr sehen und in der anderen Dimension bekommt man auch gleich eine neue Lebensauffassung.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

13.01.2017 um 03:00
@Oskura
Dankeschön :3

Aber ich denke es ist normal naja für mich zumindest.

Ich verstehe dich sehr gut und teile diese Ängste mit dir. Auch ich war lange Zeit fast panisch wenn ich darüber nachgedacht habe zumal ich nur Freunde habe und diese meine Familie sind da meine leiblichen Eltern schon sehr früh verstorben sind und ich somit leider auch keine leibliche Verwandtschaft habe weil meine Eltern keine hatten. Und meine Adobtiv Familie verachtet und hast mich so sehr das meine "Adoptivfmutter" mich versucht hat als ich 8 war zu erstechen. Naja sei es drum, mittlerweile habe ich mich damit abgefunden das all das nun mal das Leben ausmacht. Ohne der Endlichkeit, wäre für uns das leben und alles schöne nichts besonderes mehr. Es wäre Normalität und somit könnten wir es auch nicht mehr würdigen denke ich.

Mir hat es geholfen mich einfach immer so zu verhalten wie ich wirklich bin und sehr drauf zu achten sich niemals im Streit zu trennen. Der Rest ist nur eine Frage der Akzeptanz.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

14.01.2017 um 11:06
Ich habe nichts dagegen zu sterben. Ich will nur nicht dabei sein, wenn's passiert. (Woody Allen)


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

14.01.2017 um 11:34
"Das Vieh stirbt, die Freunde sterben,
Endlich stirbt man selbst;
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
Welcher sich guten gewann.

Das Vieh stirbt, die Freunde sterben,
Endlich stirbt man selbst;
Doch eines weiß ich, daß immer bleibt:
Das Urteil über den Toten."


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

14.01.2017 um 11:36
Es gab Zeiten, da hatte ich ein nahezu familiäres Verhältnis zu "Freund Hein". Der Tod gehört nun mal zum Leben dazu. In meinem Alter, mittlerweile 62 und angesichts der vielen Verwandten, Freunde und Bekannten, die man schon zu Grabe getragen hat oder die im Sterben liegen, lässt sich der Gedanke an die eigene Sterblichkeit nicht ganz verdrängen. Aber intensiver beschäftige ich mich damit wohl erst nach dem Tode. Dann habe ich ein paar Ewigkeiten Zeit dazu. Bis es so weit ist, wird erst einmal trotzig weiter gelebt.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

14.01.2017 um 11:37
@premiumsilver
Vielleicht solltest Du die Quelle mitangeben: Das ist aus der älteren Edda, oder? :P:


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

14.01.2017 um 11:39
@Schubiack
Pardon. Es ist aus dem Havamal, der 75. und 76. Vers. :)

Da ich zurzeit beruflich recht viel mit dem Tod zu tun habe, denke ich auch vermehrt drüber nach und für mich ist es wichtig, etwas zu hinterlassen. Das ist mir ein schöner Gedanke.


melden

Wie geht ihr mit eurem eigenen Tod um?

14.01.2017 um 11:44
@premiumsilver

Du hinterlässt wenigstens Spuren auf Allmy. Das Netz vergisst nicht.


melden