weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefühle unterdrücken

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefühle, Leere, Verzweifelung

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 14:32
Hallo,

habt Ihr eine Lösung, was ich machen kann?

Ich unterdrücke seit 40 Jahren alle meine Gefühle und spiele nur Arroganz und Zorn.
Tatsächlich spüre ich aber nichts. Weder gute noch schlechte Gefühle.

Ich habe mich aus diesem Grund nicht verändert, da ich ja gar keine Motivation habe, da ich nichts fühle.

Der Wille etwas zu ändern, ist da natürlich auch nicht gerade gross. Ich muss aus diesem Teufelskreis raus, da sonst mein ganzen Leben sinnlos ist.

Weiß jemand von Euch Rat?

Liebe Grüsse
Nicole


melden
Anzeige

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 14:39
Liebe Nicole ich gehe bei Dir mal von einer starken depression aus die Du quasi vor Dir her schiebst. Du solltest Dich an einen Arzt Deines vertrauens wenden wenn Du aus diesem teufelskreis ausbrechen möchtest.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:02
Hallo Blackpearl,

danke für Deinen Rat. Aber mit Depression hat das, meiner Ansicht nach, nichts zu tun.

Bei einem Psychotherapeuten war ich schon, der hat gemeint, es liegt an meinem Willen. Es ist halt toll, nichts zu spüren. Da kann ich machen was ich will....
meine ich, aber die Konsequenzen (Jobverlust, wirtschaftlicher Ruin) sind trotzdem da.
Und die spüre ich nicht, also glaube ich es nicht.

Ich habe mir da etwas gestrickt, was mich schon ganz schön Verluste gekostet hat


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:09
@NicoleB69

Du sagst es ist toll nichts zu spüren, aber wo hat es Dich hingebracht? So toll kann es garnicht sein und da Du das ganze jetzt scheinbar abstellen möchtest weil Du es nicht mehr toll findest ist der erste Schritt. Wenn es mit Deinem Willen zutun hat dann stell ich mir das von der psychischen Seite her so vor wie ein Nikotinentzug, man weiß das es schlecht ist, aber subjektiv hilft es einem, wobei auch immer.

Du musst scheinbar erst lernen mit diesem neuen Gefühl umzugehen, setze Dich bewusst Situationen aus die eventuelle Gefühle in die hervorrufen können.
Hast Du Kinder? hast Du gesehen wie sie aufwachsen und den ersten Schritt ins Leben wagen? Das war doch sicher ein schönes Gefühl und kann nicht spurlos an Dir vorbei gegangen sein, oder?

Zu Gefühlen bist Du also sehr wohl fähig, sie sind nur soweit von Dir verdrängt worden das Du sie nicht wieder findest.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:33
@NicoleB69

"Der Wille etwas zu ändern, ist da natürlich auch nicht gerade gross. Ich muss aus diesem Teufelskreis raus, da sonst mein ganzen Leben sinnlos ist."

Einerseits willst Du Dein Verhalten nicht ändern, andererseits machst Du Dir ,it Deinem Verhalten Dein Leben "sinnlos"?

Schon ziemlich widersprüchlich, oder?

Wenn einem die Situation unerträglich erscheint, dann muss man auch den Mut und die Kraft aufbringen, sie zu ändern. Sonst ist sie offenbar noch nicht unerträglich genug.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:39
@ Doors,

es ist wirklich sehr widesrprüchlich. Ich habe da irgendwie noch die Überzeugung, dass alles gut wird ohne dass ich mich (als Arschloch) aufgeben muss. Wenn ich Gefühle zulasse, merke ich meine Schwächen und schlechten Charaktereigenschaften.

@ blackpearl

ich habe keine Kinder. Und ich hatte auch schon viele gute Gefühle durch meinen Mann. Aber alles was ich gutes hatte, habe ich zugunsten von dieser Gefühllosigkeit wieder weggeworfen und bin stattdessen wieder zum Arschloch mutiert.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:45
@NicoleB69
Das was Du da schilderst sieht mir sehr nach Antriebslosigkeit aus,

Antriebslosigkeit kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel Depression (reicht aber als alleiniges Symptom nicht aus),
Schizophrenie, Unterfunktion der Schilddrüse, Jodmangel und Vitamin-B-Mangel.

Am besten Du redest erst mal mit deinem Hausarzt um das Organische abzuklären dann kann man weiter sehen was Unternommen werden kann/muss.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:49
@ bonita,

unterfunktion der schilddrüse + diabetes habe ich bereits.
Kann mein Hausarzt Schizoprenie untersuchen?


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 15:54
@bonita
Wenn jemand von sich selbst behauptet,dass er nichts fuehlt,dann ist es wohl kaum Antriebslosigkeit.
Selbst wenn diese Symptome,die Du beschreibst gegeben sind,ist ein nicht Vorhandensein von Gefuehlen seit 40 Jahren,doch absolut unwahrscheinlich.
Ich denke eher,dass in der fruehesten Kindheit der Auslöser gesucht werden muss.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 16:06
@NicoleB69

Ich würde dir raten: Lege dich hin, schalt komplett ab und denke an ein schlimmes Erlebnis, konzentrier dich ein paar Minuten darauf bis es dich zum weinen bringt. Wenn du anfängst zu weinen, kommen die Gefühle wieder. ;)


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 16:23
@NicoleB69
Zumindest kann dein Hausarzt die eine Überweisung zum Psychologen geben.
Hast Du denn deinem Hausarzt mal erzählt wie es dir geht?


@Gallison
Bei der Antriebslosigkeit die aus einer Depression entspringt gibt es sehr oft das “Gefühl der Gefühllosigkeit” .

Ob so etwas 40 Jahre sein kann weiß ich nicht aber meist sehen die Betroffenen erst dann das etwas nicht stimmt wenn es zum wirtschaftlichen Ruin kommt und das kann unter Umständen sehr lange dauern, da man die nötigen Pflichten ja noch eine ganze weile durchführen kann, so man einer erfühlt nur noch seine Pflichten und keiner merkt etwas.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 16:41
@bonita
Ja,ich glaube auch,dass man unterscheiden muss,ob Gefuehle gar nicht erst da sind oder ob sie unterdrueckt werden.

Beides ist nie gut,aber den Zustand von unterdrueckten Gefuehlen kann man wohl leichter ändern oder behandeln als ein generelles Fehlen von Emotionen und Gefuehlen.
Ist das der Fall,liegt fuer mich der Knackpunkt in der Kindheit,denn wie hier beschrieben wurde,ist das ganze ja nicht erst seit gestern so...
Ansonsten sollte man immer versuchen seine Gefuehle und Gedanken seinen Mitmenschen mitzuteilen und niemanden im Unklaren lassen.Sowas kann schlimme Folgen haben-fuer einen selbst wie auch fuer sein Gegenueber.
Aber manchmal gerät man in Situationen,die es einem wirklich sehr schwer machen,seine Gefuehle zum Ausdruck zu bringen...


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 16:44
@NicoleB69
Wieso unterdrückst du die wenn ich fragen darf?


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 16:54
@NicoleB69

Ich kann mir nicht vorstellen das der Psychologe dir keine richtige Diagnose oder ansatzweise erklärt hat, um was es sich da handelt.

40 Jahre nichts zu fühlen ist ja nicht einfach mal so ein tief was man im Leben hat.
Darf ich fragen wie alt du bist? ich nehme an ungefähr 40. Das würde bedeuten das du seit du denken kannst, diese Gefühlslosigkeit hast?

Hier kann man natürlich jetzt viel herumraten. Ich denke das dir am besten ein weiterer besuch bei einem Psychologen helfen kann.

Liebe Grüße

Yeiru


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 16:56
@NicoleB69
Hast du denn generell keine Gefuehle oder unterdrueckst Du diese nur?
Ich versteh' das nicht ganz,da es etwas verwirrend beschrieben ist..


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 17:14
Das Nichtsfühlen ist bei Depressionen gar nicht mal so selten. Viele denken ja nur, dass man bei einer Depression traurig ist, aber es gibt verschiedene Varianten davon. Eine ist eben die, dass man GAR NICHTS mehr fühlt. Weder Leid noch Freude.

Aber ändern kannst du es nur, indem du dir richtige Hilfe suchst - bei einem Arzt. Wenn du jedoch seine Meinung nicht annimmst, glaube ich nicht, dass sich das bessert.

Ich wünsche dir jedenfalls "gute Besserung" bzw wünsche dir, dass du deine Gefühle wieder bekommst - und auch annehmen kannst.


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 17:34
40 Jahre ist ne lange Zeit.

Ob das noch in Ordnung gebracht werden kann? Immerhin weiß man doch gar nicht wie es sich anfühlt, zu fühlen...

Obwohl fühlen tut fast jeder irgendwas. Du offensichtlich nur Negatives


melden

Gefühle unterdrücken

20.04.2010 um 18:18
@nicole
Nichts fühlen kannst Du der Logik wegen schon ausschließen.
Du redest es Dir nur ein,aus einem gewissen Grund den ich nicht kenne,aber Fühlen musst Du etwas,und einen Antrieb hast Du auch.
Sonst würdest Du hier nicht schreiben und nach einer Lösung suchen.
Wenn Du das erkannt hast,dass dein Hirn dir aufgetragen hat hier zu schreiben,dann ist es der erste Schritt zum wissen,dass die Selbsthilfe deines Körpers anscheinend schon angesprungen bist. Jetzt solltest Du den Weg,den dein Hirn dir offensichtlich unbewusst vorgegeben hat,einfach weitergehen.
Öfter auf das Hirn hören,denn ab und an kommt doch tatsächlich was Sinnvolles von diesem Wunderwerk des Selbstbetruges und Selbstschutzes ans Tageslicht. :)

Im übrigen fühlt man immer etwas,dass muss man wissen, es wird nur aus irgendeinem Grund unterdrückt,obwohl unterdrückt passt nicht.
Gefühle werden Ignoriert,da ist der Knackpunkt.
Schonmal mit Musik versucht? Such mal so lange auf Youtube,bis Du ein Lied triffst der dich trifft. Irgendein Musiker der Welt wird deine Herzfrequenz schon gefunden haben. ;)


melden

Gefühle unterdrücken

21.04.2010 um 03:39
insideman schrieb:Obwohl fühlen tut fast jeder irgendwas
Oftmals verdrängt man gewisse Gefühle dann unbewusst. Man baut eine Mauer auf, die sich so schnell nicht einreissen lässt.

Ich hatte mal einen Freund, dem es ebenso ging. Er redete sich auch ständig ein, er könne nichts mehr fühlen und wäre eiskalt.
Dahinter können Depressionen oder sogennante Passiv-/Aktiv- Aggressionen stecken.

An deiner Stelle würde ich, wie die anderen auch schon geschrieben haben, einfach mal einen Arzt aufsuchen. Zudem gibt es auch kostenlose Beratungsgespräche, beispielsweise beim Caritas Verband. Vlt. kann dir da jemand ein wenig weiterhelfen!

Liebe Grüße und baldige Besserung für dich. ;)


melden

Gefühle unterdrücken

21.04.2010 um 03:39
@NicoleB69


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle unterdrücken

21.04.2010 um 10:58
einen artzt...
ich weiss net. ist das nicht alles kopfsache? an sich selber zu arbeiten, unermüdlich bis man diesen blöden tick beseitigt hat?


melden
Anzeige

Gefühle unterdrücken

22.04.2010 um 09:24
Hallo an alle,

vielen Dank für Eure bisherigen Antworten.

@ kickboxer85,
es ist tatsächlich wie eine Sucht, die ich selbst in den Griff bekommen muss und
knallhart daran arbeiten muss.

Die Gefühle sind ja da, werden aber von diesem Gefühl des "Nichtfühlens" überdeckt. Das ist tatsächlich so wie es einem Alkoholiker geht. Durch dieses Sedieren habe ich mich immer abgegrenzt, in meiner eigenen Welt. Das macht das Leben einerseits leichter und anderseits erschwert es mir das Leben, da ich keine Gefühle habe, mich nicht entwickeln kann.

Sobald dann wieder etwas negatives passiert, trete ich natürlich immer gerne den Rückzug in dieses "Nichtgefühl" an. Und das bringt mich um. Was ich aber widerrum nicht spüre.
Ich hatte vorgestern wirklich einen schlimmen Abend, in dem ich nichts mehr von der Umwelt mitbekomme habe. Das ist wie hinter einer Nebelwand. Gestern war ich dann klarer, aber mir fehlt immer noch der Dreh, ins wahre Leben zu gehen.

Musik ist wirklich eine gute Hilfe. Immer wenn ich Lieder höre, die mir besonders gut gefallen, schaue ich auf den Text. Und komme immer wieder auf dasselbe:

WAKE ME UP INSIDE.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden