Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

579 Beiträge, Schlüsselwörter: Erfahrungen, Autismus, Asperger, Asperger-syndrom, Austisten

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

09.10.2014 um 18:11
Die meisten Asperger-Leute sind so, dass sie von Gesellschaft einfach nur Bahnhof verstehen. Aber auf ihrem Gebiet sind sie Experten. Es sind eigentlich absolute Gutmenschen die denken, dass alle Menschen gut wären. Und wenn sie von der Gesellschaft scheisse behandelt werden, werden sie irgendwann einmal sauer und denken sie müssten sich rächen. Bei mir war es sogar so stark, dass ich gedacht habe, dass der Mensch im Kollektiv funktioniert, stellt euch das einmal vor.
Ich glaube auch, dass dies nicht häufig auftritt. Ich habe auch sehr häufig das Gefühl von einem anderen Planeten zu stammen, und ausserirdisch gewesen zu sein in einem früheren Leben. Mensch sein ist eigentlich etwas vom Letzten was ich sein will und frage mich wie man eigentlich so ticken kann wie ein Mensch? Und wie diesen ganzen Affenzirkus mitmachen der auf der Erde abgezogen wird?


melden
Anzeige
Satansdrache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

26.10.2014 um 22:06
@whiteIfrit

Wieso lässt du dich nicht von Autismus-Forschern diagnostizieren? Das wäre dir sicher hilfreich...


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 09:26
@whiteIfrit
Vielleicht wärst du weniger alleine wenn du nicht alle Menschen als dumm bezeichnen würdest.
Erst recht nachdem du offensichtlich selbst nicht unbedingt die hellste Leuchte bist.
Tschuldige aber du laberst hier ständig was von deinem weit überlegenen Verstand, benutzt aber konstant Wörter im vollkommen falschen Kontext.

Davon ab, die Menschheit funktioniert schon ausschließlich über Grüppchenbildung.
Dein Bedürfnis einer anzugehören ist alles andere als unnormal oder außerirdisch.
Hast da scheinbar auch wieder was ganz grundlegendes nicht verstanden.

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass du vielleicht echt mal nen Arzt aufsuchen solltest, wenn du nicht der Meistertroll bist der alle seit Jahren an der Nase rum führt.
Dein Geschreibsel zumindest ist oft weit über der Grenze dessen, was die meisten Menschen als normal empfinden.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 09:36
Ich denke nicht, dass man hier einfach sagen kann "Du bist kein Autist...".
Es gibt viele Arten des Autismus.
Alleine, diese fehlende Kontaktfreudigkeit zu anderen Menschen, die man sogar als gut empfindet.
Man vermeidet den massiven Kontakt, alleine Das ist schon ein Hinweis.
Es muss natürlich nicht sein, das es Autismus ist, aber keiner kann hier sagen, sie hat es nicht.
Mein Vater ist Autist, genauer - Asperga.

Er meidet den Kontakt von Menschenmengen
Er hat KEIN ADS
Er ist intelligenter als andere.
Er zieht sich zurück.
Er denkt über ganz andere Wege, die von anderen Kritisiert werden, nur weil die anderen es nicht verstehen und als "Schwachsinn" bezeichnen.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 11:03
Fenris schrieb: benutzt aber konstant Wörter im vollkommen falschen Kontext.
Fenris schrieb:Dein Geschreibsel zumindest ist oft weit über der Grenze dessen, was die meisten Menschen als normal empfinden.
Ja und da sollte man sich vielleicht doch mal überlegen, ob der Mensch nicht einfach ein Autist ist, wenn einem das schon auffällt. Aber du scheinst ja Spaß daran zu haben, der TE dies abzusprechen, kennst sie aber gar nicht persönlich. Wenn dir ihr Geschreibsel schräg vorkommt, dann könnte es daran liegen das sie Autistin ist. Autisten sind eben alle unterschiedlich, das solltest du vielleicht mal akzeptieren. Grob gesagt haben sie eben Schwierigkeiten im sozialen Miteinander, nehmen vieles wortwörtlich, denken zu logisch, haben wenig bis keine Empathie, der Gerechtigkeitssinn ist ausgeprägt.
Unsere Sprache ist für Autisten auch höchst merkwürdig, mit ihren ganzen Redewendungen und Metaphern. So empfinden sie es eben als höchst merkwürdig, wenn wir solche benutzen.
„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, „Du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank“ „Mir fällt die Decke auf den Kopf“, „Das ist doch kein Beinbruch“ usw. Wenn man wirklich mal überlegt, was wir so den ganzen Tag so von uns geben und logisch darüber nachdenkt, dann kommen mir solche Redewendungen auch schräg vor. Viele Dinge die für uns im laufe des Lebens selbstverständlich geworden sind, sind für einen Autisten nicht nachvollziehbar (logisches Denken). Deswegen die unpassenden Wörter im falschen Kontext etc.

Ein soziales Training wäre eventuell ganz gut, aber es besteht eben die Gefahr, dass Autisten dann erst recht wie Roboter wirken, da sie vieles dann versuchen einzuschätzen, überlegen welches Verhalten jetzt angemessen wäre und so kommt es dann zu einem unnatürlichen Erscheinungsbild, weil sie versuchen sich „anzupassen“.

Autisten werden also immer für den „normalen Menschen“ schräg rüberkommen, egal wie sie es nun angehen. Deshalb finde ich es wichtig solche Menschen einfach zu akzeptieren so wie sie sind. Wir müssen lernen das es nicht nur „die Norm“ gibt und damit umgehen. Also ist deine ständige Kritik und Verdächtigungen fehl am Platz.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 13:29
@CosmicQueen
Tl,dr

Bin der letzte der whiteifrit absprechen würde das sie Autismus hat, da läuft ganz offensichtlich was schwer verkehrt.
Das macht sie nun aber im gemeinen nicht zu einem weniger unangenehmen Menschen.
Wenn sie die ganze Zeit rum quäkt wie dämlich Alle sind, dann darf sie sich halt auch nicht wundern wenn sie keiner mag.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 14:14
Ich habe bereits weiter vorne schon geschrieben, das ich mit Autisten, Asperger, Menschen mit Down-Syndrom etc. zusammen lebte. Die Menschen sind toll, auf ihre Art und Weise. Ich konnte mich super mit den Autisten oder Asperger Unterhalten, auch wenn es eben eine andere Ebene war ich es bevozugen würde aber warum auch nicht. Mich hat diese Lebensphase wo ich mit solchen Menschen zusammen lebte geprägt und auch Reifen lassen.

Hier für alle die, die sich mal ein Bild machen wollen wie ein Asperger die Welt der " normalen " entdeckt.

Youtube: IM WELTRAUM GIBT ES KEINE GEFÜHLE | Trailer [HD]


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 18:35
Ich habe erst in den letzten Monaten intensivere eigene Erfahrungen mit Autismus gemacht, davor nur einmal kurz. Beide Male handelte es sich um Schüler.
Momentan ist in einer meiner Klassen ein autistisches Kind mit Betreuungsperson im Unterricht und auch in den Pausen.
Ich weiß gar nicht so recht, wie man das beschreiben soll. Er ist eben speziell bei gewissen Dingen. Antwortet manchmal mit Worten, die absolut keinen Zusammenhang zum Gefragten haben. Andere Male rennt er einfach herum oder gibt Laute von sich. Er muss auch zu jedem einzelnen Schritt von seiner Betreuung motiviert werden und sei es nur den Stift in die Hand zu nehmen.
Dennoch ist er keinesfalls unintelligent, ich würde ihn aber auch nicht als hochintelligent bezeichnen. Durchschnittlich. Zumindest ist so zunächst mein Eindruck. Mal sehen, wie es noch weitergeht :)


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 20:58
Bei mir liegt es einfach daran, dass ich kein Mensch bin, wie es alle kennen. Ich fühle mich nicht wohl als Mensch. Ich fühle mich halt, wie ich von einem anderen Planeten stamme, wo andere Regeln gelten. Vielleicht bin ich auch die einzige Person die das hat auf der Welt? Ich werde so behandelt, als hätte ich etwas was viel schlimmer als das Asperger-Syndrom ist, so als wäre ich mongoloid. Das ist so etwas von die Hölle für mich, das ich das gar nicht aushalte, das ist einfach nur der pure Wahnsinn für mich, deshalb ist es mir auch nicht wohl als Mensch!

Und wo habe ich eigentlich Wörter im falschen Kontext benutzt?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 21:01
@whiteIfrit
Würde mich interessieren, wie alt du bist, falls ich fragen darf.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 21:02
@Asznee

27 warum?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 21:04
@whiteIfrit
Hab mich noch nicht genau mit deinen Beiträgen beschäftigt, wollte halt ausschließen, dass du nur pubertäres Gefasel von dir gibst. Tust du also nicht, danke.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 21:11
@Fenris

Angenommen, du würdest einmal etwas Ausserirdisches sehen, würdest du es ja auch nicht dazu zwingen so zu sein, wie ein Mensch. Aber wenn es ein Alien im menschlichen Körper ist, tust du es, warum? So musst du dir, mich mal vorstellen. Oder was hälst du von Menschen, die behaupten im früheren Leben ein Tier gewesen zu sein, kann man von denen erwarten so zu funktionieren wie ein Mensch?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

27.10.2014 um 22:13
@whiteIfrit
Ich kann nicht beurteilen wie du behandelt wirst.
Das einzige was ich beurteilen kann sind deine Beiträge hier und die lassen mit unter vermuten dass es sich um eine Resonanz Geschichte handelt.
Du kannst wohl nichts für dein andersartiges Erleben und deshalb schwer mit anderen Menschen umgehen, diesen scheint es aber genau so mit deiner Welt zu gehn.
Am Ende ist es aber halt so, dass es den Menschen da draußen scheiß egal ist wie es dir geht, du aber unglücklich bist.
Dies wird auch so bleiben wenn du dich nicht in Bewegung setzt und dir Jemanden professionellen suchst der dir hilft auf diesem Planeten klar zu kommen.
Deine Verzweiflung ist greifbar, glaub mir ich meins nicht böse wenn ich dir sage das du Hilfe brauchst.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

28.10.2014 um 11:44
Am meisten geholfen wäre mir sogar, wenn ich nach Hause gehen könnte, weil die wollen mich nicht akzeptieren als Mensch, was für mich der pure Alptraum ist. Und ich nicht unbedingt auf diesen Planeten gehöre, ich stamme von einem anderen Planeten. Mir wäre in der Gegenwart von Wesen die im Kollektiv denken, viel wohler. Und ich bin auch überzeugt davon, dass Ausserirdische kein Geld kennen, da ihnen das fremd ist. Und ich stamme übrigens nicht von den Greys ab, sondern von anderen Wesen aus Fleisch und Blut die im Kollektiv denken.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

02.11.2014 um 09:39
@whiteIfrit

Glaubst du deine Eltern waren Ausserirdische?


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

02.11.2014 um 10:14
@whiteIfrit
Du stammst nicht von Ausserirdischen ab... glaub mir

Niemand hier kann beurteilen wieso du anders behandelt wirst als andere Leute...
Möglicherweise kannst du andere Leute aber nur nich einschätzen.

Du brauchst einen guten Therapeut, mehr nicht.


melden

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

02.11.2014 um 12:14
@switchy

Nein so etwas wie eine Reinkarnation von Ausserirdischen, dass ich in einem früheren Leben ausserirdisch war.

@deponianer
Ich bin garantiert kein Mensch das kannst du mir glauben, ich denke so anders als Menschen, aber die wollen mich dafür umbringen und gehen kein bisschen auf meine Wünsche ein.


melden
Anzeige

Meine eigenen Erfahrungen mit Autismus

02.11.2014 um 14:05
@whiteIfrit
Die wollen dich umbringen?

Du bist ein Mensch.... ganz ehrlich! geh zum Arzt und lass dir Blut abnehmen, wenn du kein Mensch bist wird man dir das dann wohl sagen.

Wenn du denkst, dass man dich umbringen will, dann bist du ernsthaft krank und MUSST zu einem Psychiater.
Geh zu deinem Hausarzt und sag, dass du zu einem Psychologen oder Psychiater willst.

Und hier endet für mich die Diskussion, da ich dir nur diesen einen Rat geben kann.
In diesem Forum bist du falsch aufgehoben.... nur Professionelle Hilfe wird für dich noch einen Nutzen haben.


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Klärungsbedarf
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kundalini43 Beiträge