weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen
Agar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 11:36
..deren Schicksale.

Mahlzeit zusammen.

Angeregt durch die Diskussion um den " Messias von Köln" in einem anderen Unterforum möchte ich hier versuchen, einen Anstoß zu einer Diskussion zu geben über Menschen, die im Beamtenwortlaut als " Menschen ohne festen Wohnsitz" bezeichnet werden.

In der mittelfränkischen Stadt, in der ich arbeite gibt es zwei Persönlichkeiten die unter dieser Bezeichnung bei den zuständigen Behörden geführt werden, und deren Lebenswandel einigermaßen bekannt ist, bzw. die Umstände die sie in die "Obdachlosigkeit" getrieben haben. Genannt werden sie hier nur mit ihren Spitznamen, die in der Stadt "geläufig" sind.

Judas.

Alter? Schwer zu schätzen - äußeres Erscheiungsbild ungepflegt, trägt stets die gleichen Klamotten, extrem lange schwarze Haare, Bart ebenso. Trägt stets eine PET-Flasche voll mit einer trinkbaren Flüssigkeit mit sich herum, ( KEIN ALK )
bevorzugter Aufenthaltsort im Sommer:
Fußgängerzone mit Geschäften des höheren Niveaus.
Lieblingsbeschäftigung: Zum Teil lautstarkes " Predigen" von frei interpretierten religiösen Texten, meist abgeleitet aus dem Hinduismus, " ermahnt" die konsumorientierte Bevölkerung stets zur Bescheidenheit ect.

Belegte Fakten:

Der Typ war in seinen früheren Berufsleben ein hochanerkannter Kraftwerks-Ing. einer weltweit agierenden Firma. Wohl Anfang der Achtziger Jahre soll er in Indien mehere Monate auf einer Baustelle verbracht haben - bis er eines Morgens spurlos verschwunden war.Sein Arbeitgeber lies ihn damals sogar mit Hilfe des Militärs suchen - gefunden wurde er einige Monate später, wohl bei guter körperlicher Gesundheit, aber scheinbar mit einem
"ordenlichen Riss in der Kanzel".
Sämtliche Versuche seiner Firma und seiner Familie ihn wieder zurück in sein ursprüngliches " normales" Leben zu führen, schlugen ebenso fehl wie mehrere Therapien.
Er bezeichnet sich selbst als "erleuchtet" - äußerte sich aber bis zum Sommer 2010 in keinster Weise öffenlich, was in in seiner damaligen " Abwesenheit von seinem Arbeitsplatz" widerfahren ist. hat sich schon vor zig Jahren von Familie und ( angebl. ) sämtlichen materiellen Besitz getrennt.

Gilt im allgemeinen als harmlos, lediglich seine lautstarken Schimpf-Triaden erschrecken so manchen " unvorbereiteten Stadt-Touristen"

Teil 2 folgt - wenns klappt - morgen.

Agar


melden
Anzeige

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 11:42
Was soll das jetzt?
Wer keinen festen Wohnsitz hat, wird sich schon was dabei denken. War selber mal in der Situation und weiß, dass man in Deutschland nicht auf der Strasse leben muss (noch).
Man muss halt was dafür tun und das Saufen auf die Abendstunden beschränken^^


melden
Agar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 11:56
@martialis

"Wer keinen festen Wohnsitz hat, wird sich schon was dabei denken"

Das mag stimmen. Wenn ich Dir mit meinen Beitrag persönlich zu nahe getreten bin - möchte ich mich in aller Form entschuldigen.
"Man muss halt was dafür tun und das Saufen auf die Abendstunden beschränken"
Über zehn Jahre Arbeit in der ehrenamtlichen direkten Obdachlosenhilfe zeigten mir, das es mit dem " saufen auf die Abendstunden verschieben " alleine oftmals nicht getan ist.

Agar


melden

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:02
@Agar


Nee, du bist mir nicht zu nahe getreten. Ich habe mir meine damalige Obdachlosigkeit selber
zuzuschreiben und zu verdanken.
Ich finde das Thema interessant. Ich will auch nicht behaupten, dass jeder ofW säuft.
Wenn du in der ehrenamtlichen direkten Obdachlosenhilfe tätig warst, kennst du dich ja aus.
Kommt auch immer auf die Stadt an, in der man sich aufhält.
Ich spreche nur von meiner Erfahrung und meine, dass einem geholfen werden kann, wenn man es denn wirklich will.
Vielleicht ne individuelle Einstellung. ^^


melden
MysticWoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:08
@Agar

Diese Menschen haben sich für dieses Schicksal entschieden, sie möchtes es so..warum auch immer, wir wissen nicht was ihre Beweggründe waren.
Wahrscheinlich hat er in Indien einschlägige Erfahrungen gemacht, ist da irgendwie "erleuchtet" worden, oder hat diesen krassen Wiederspruch nicht verkraftet, ich denke das Indien schon ein Land ist, das einen verändert.
Aber auch sonst hört man ja immer wieder von solchen Geschichten, man lässt von heute auf Morgen alles hinter sich.
Was nützt einem eine gute Arbeit, Wohlstand...wenn man innerlich unausgeglichen ist.
Wenn er auf diesem Weg zu sich selber gefunden hat...ja, warum dann nicht.
Solche Menschen möchtes sich auch gar nicht helfen lassen, für sie bedeutet materieller Besitz gar nichts...für viele schwer nachvollziehbar.


melden
Agar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:10
@martialis:

Auch Ich kenne BEIDE Seiten mehr als gut -langfristige Obdachlosigkeit UND den Suff.

ich möchte mit dieser Diskussion versuchen, im Kleinen das zu erreichen,was Du auch selbst gerade etwas angeschnitten hast:
Ein wenig mehr Bewußtsein bei den " Nicht Betroffenen" für dieses Thema wecken.
Ein kurzes, ehrliches Gespräch von wenigen Minuten am Sa.-Vormittag in der Fußgängerzone kann schon hilfreich sein ...und 5 Minuten weniger an der " Play-Station" haben noch keinen ins Grab gebracht.

Danke für dein Verständnis.
Agar


melden
MysticWoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:14
@Agar
also ich habe Verständnis für solche Mensche, verurteile sie nicht...und akzeptiere ihre Entscheidung so zu leben.
Ich denke auch, dass sie keine schlechte Menschen sind...wir wissen nicht, was sie dazu getrieben hat, und deshalb sollte man sich auch kein vorschnelles Urteil bilden.


melden

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:14
@Agar

Na für mein Verständnis brauchste nicht dankbar sein.
Ich brauche mich mit keinem in der Fussgängerzone zu unterhalten.
Habe auch grundsätzlich was dagegen, jeden Obdachlosen als armes, bemitleidenswertes, hilfloses Würstchen hinzustellen. Das ist nämlich nicht so.


melden

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:26
@Agar


Ich beziehe mich in meinen Äusserungen jetzt nicht auf dein spezielles Fallbeispiel.
Der sogenannte Judas mag tatsächlich davon überzeugt sein, was er predigt und wie er lebt.
Vor dem ziehe ich sogar den Hut.


melden

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 12:45
habe mal einen in hamburg gesehen und einen in bremen, der lautstark predigte.

also entweder es gibt mehr von denen oder der ist ständig in bewegung ^^


melden

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

02.09.2010 um 13:34
Religioese Fanatiker sind selten ganz normale Mitbuerger. Wenn er ein Bescheidenheits-Geluebde abgelegt und sich fuer das Leben am Rande der Gesellschaft entschieden hat, wird auch keine Therapie helfen. Wer weiss, welches Schicksal ihm in Indien widerfahren ist, welche grausamen Bilder er in seinem Kopf hat, was er gesehen und erlebt hat. Er waere nicht der erste, der nach einem einschneidenden Erlebnis sein Leben aendert und auf Dinge verzichtet, die wir fuer selbstverstaendlich halten.

Ich ziehe mal virtuell meinen Hut vor diesem Mann, denn auch wenn er vielleicht nicht unbedingt gepflegt wirkt und fuer uns "wirres" Zeug von sich gibt, muss er dennoch einen verdammt starken Willen haben, wenn er das Leben ohne Wohnsitz dem MIT Wohnsitz vorzieht. Da gehoert eine ganze Menge dazu, wenn man mal an die Bequemlichkeit einer kuscheligen Couch gegenueber der einer Parkbank denkt - und von den Wintermonaten mal ganz abgesehen, in denen er wohl oft wuenscht, er haette wieder das warme Klima Indiens ...


melden
Agar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 05:21
@niggie: Keine Ahnung, ob das bei euch unser Judas ist - möglich ist alles.

@martialis: " Habe auch grundsätzlich was dagegen, jeden Obdachlosen als armes, bemitleidenswertes, hilfloses Würstchen hinzustellen. Das ist nämlich nicht so. "

Nun ja, es ist mit Sicherheit nicht bei allen so. Aber die Arbeit direkt " vor Ort" hat uns immer wieder gezeigt, das die Wenigsten Hilfe ablehnen, wenn sie welche - und vor allem individuell die richtige - angeboten bekommen.

@Cathryn: Stimmt, kann deiner Aussage nur zustimmen.

Agar


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 05:59
moin

@Agar
dein beschriebener judas hat eindeutig einen an der klatsche,
der ist ein unikum deiner stadt (obwohl, es gibt ja scheinbar noch einen zweiten, auf dessen beschreibung ich recht neugierig bin)

buddel


melden
Agar
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:08
@buddel:

ich weiß nicht, ob die 2. Beschreibung heute schaffe, aber sie kommt. Bin aber Sa. & So. nicht online, kan also Anfang / Mitte nächste Woche werden.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:12
ach was... das waren nicht die selben
solche leute gibts überall... hab auch in wiesbaden einen gesehen

in mainz sinds am hbf immer die gleichen penner welche auchmal gewalttätig sind... aber eher untereinander :D
die denken sie sind ne gang dabei sind die zu dumm um wie ne gang kohle zu machen :D außerdem macht sich jeder über die lustig... naja dumme menschen gibts

ich kann mir das nich vorstellen, egal was ich für ein schicksal hab
ich häng doch nich den ganzen tag besoffen am hbf ab, sag "esseh" zu den andren pennern (esseh = latino gang wort für homie) und mach einen auf vatos locos...
das einzige wo die geld machen is mit betteln und die kohle vom amt


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:23
@sanatorium
mal nicht penner und obdachlose in einen hut schmeissen,
die meisten penner haben noch ne bleibe

buddel


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:25
@buddel
jo ich red ja jetz nur von den mainzern vatos locos hbf chillern :D :D :D
welche übrigends alle eigentlich alt genug sind um zu wissen das ihr ganzes leben einfach nur peinlich und sinnlos is, das aber nicht weil sie obdachlos sind sondern einfach wegen ihrem verhalten... und hass auf den staat + polizei ohne auch nur ein einziges argument zu haben
wobei die ohne staatliche hilfe schon längst verreckt wärn


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:34
@sanatorium
ooch, ohne staatliche hilfe wären auch nichtbahnhofschiller verreckt, oder ?

buddel


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:35
@buddel
hab ich nie anders behauptet ;)


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen ohne festen Wohnsitz und...

03.09.2010 um 06:38
@sanatorium
ne, hast du auch nicht.
dein abschliessender satz "wobei die ohne staatliche hilfe schon längst verreckt wärn"
deutet lediglich darauf hin, dass du eventuell gewogen wärest,
denen diese staatliche hilfe zu entziehen
;)

buddel


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden