Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entscheidung, die das Leben verändert

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Veränderung, Entscheidung, Entscheidungen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 12:50
hallo an alle,

ich steh vor einer lebenswichtigen entscheidung und weiß nicht, was ich tun soll.
ich hatte in den sommerferien einen schlimmen autounfall, bei dem ich schwer im gesicht verletzt wurde. ich wurde auch schon operiert, aber ich seh nicht mehr so aus wie früher. das macht mich total fertig, jeden morgen wache ich auf und denke, das alles ist ein alptraum. alles würde ich dafür geben, wenn ich die zeit zurückdrehen könnte und es ungeschehen machen könnte.
vor dem unfall war ich ein zufriedener mensch, ich war glücklich über mein aussehen und konnte mein leben genießen. aber wenn ich jetzt in den spiegel schaue, sehe ich einen anderen menschen, ich erkenne mein gesicht nicht wieder, ich habe keinen spaß mehr am leben, ich hab mein ganzes selbstbewußtsein verloren, am liebsten wäre ich tot.
nun war ich gestern in einer spezial kiefer- und gesichtsklinik und habe mit den ärzten über mein problem gesprochen.
es bleiben mir nur zwei möglichkeiten, entweder ich akzeptiere mein gesicht, so wie es ist, für den rest meines lebens oder ich lasse mich operieren. diese operation wäre allerdings ziemlich riskant, da mir der schädelknochen aufgesägt werden müßte und eine relativ hohe erblindungsgefahr besteht.
die chance, wieder genauso auszusehen wie vor dem unfall liegt bei 50 %.
seit ich das weiß, bin ich am ende...ich kann einfach nicht mehr. so auszusehen wie früher, wäre mein allergrößter wunsch auf der welt!!! der preis, den ich allerdings dafür zahlen müßte, wenn was schief geht, ist unwahrscheinlich hoch.
ich weiß nicht, was ich tun soll, ich kann nicht mehr klar denken, mich belastet diese situation so unwahrscheinlich, bitte könnt ihr mir irgendwie helfen?


melden
Anzeige
herne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 12:57
Benutze Groß- und Kleinschreibung.

Wie man in den Wald hineinruft, so tönt es heraus.


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 13:06
@
Sheherazade

da ist wirklich sehr ,sehr schlimm was dir passiert ist ! erstmal drücke ich dich dolle auch wenn es nur unreal ist .
wenn dein leben so aus den fugen geraten ist , und du ja schon sagst das du so nicht weiter leben willst . dann hast du dir deine frage eigentlich schon selber beantwortet . dies op ist schwer , aber du weißt das eine kleine chance besteht ,das du anähernd wieder so aussiehst wie früher .
aber dann ist das wenn ,da ,was ist wenn es schief geht ? ja es wird dann noch schlimmer sein , blind zu sein und nichts mehr sehen zu können . aber sage hast du dich nicht schon innerlich dafür entschieden ?
du mußt eins bedenken , selbst wenn du nicht mehr so auschaust wie du es dir erhoffst ,so bist du immer noch die gleiche . auch wenn du eben verzeifelt bist und nicht weißt was richtig ist , nur du kannst sagen , ja ich will ,ich will mit allen kämpfen , egal was passieren mag . oder aber so weiter leben , jeden tag , wirst du nachdenken warum habe ich es nicht getan . du wirst dich dann wahrscheinlich weiter unwohl fühlen aber auch darüber kann man hinweg kommen .dann nämlich wenn man gute eltern und liebe freunde hat , die zu einen stehen so wie man ist , und nicht wie man mal ausgesehen hat !
du wirst die richtige entscheidung treffen sheherazade ,da bin ich mir sicher . ich wünsche dir alles liebe und gute und das dazugehörgige glück für eine etwagige operation .

mlg Sabrina^


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
shootme1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 13:16
Das ist eine sehr schwierige Entscheidung und ich möchte dir eigentlich keinen Rat in dem Sinn geben, weils sonst heißen könnte: ShOoTmE wars ;)
Nein, Spaß beiseite.
Du musst das ganz alleine entscheiden, weil du ja mit den Konsequenzen (ob gut oder schlecht) leben musst.
Egal wie es ausgeht.. Ich bin mir sicher, dass deine Freunde und deine Familie voll und ganz hinter dir stehen und dich so lieben, wie du bist!
Ich wünsche dir alles Gute!
Viel Glück!


melden
xytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 13:40
es ist keine entscheidung, die dein leben verändert. dein leben wurde schon verändert durch den unfall welchen du erleiden musstest.
ist durch den unfall dein gesicht entstellt oder hast du nun eine andere gesichtsform? mit anderer gesichtsform meine ich, wenn du z.B. vorher ein rundliches gesicht hattest und es jetzt eher länglich ist. wie hoch ist denn die erblindungsgefahr?


melden
tofri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 13:50
Es ist so einfach zu sagen, dein inneres Wesen zählt.
Aber wenn du gewohnst warst, wegen deinem Äußeren Sympathie zu erfahren - über die Straße zu gehen, angelächelt zu werden.
Und nun bist du verunsichert. Dein Strahlen ist verschwunden, die Menschen um dich herum spüren, dass etwas nicht stimmt und schenken dir nicht mehr so einfach ihre Symphatie.
Und so sinkst du weiter in Selbstzweifel.

Ich weiß nicht, wie schlimm die Veränderungen sind.
Vielleicht würde ich auch gar nicht bemerken und bei mir denken: Das gehört so.
Aber du schaust in den Spiegel und denkst , das bin ich nicht.

Für meinen Teil kann ich als Mann sagen, daß ein 50% Risiko zu erblinden nicht akzeptabel ist. Falls deine Verletzungen nicht auch funktionale Störungen (Essen, Atmen , Sprechen) zur Folge hatten, so würde ich für mich dagegen entscheiden.

Du als Frau hast aber auch andere Notwendigkeiten, die ich voll respektiere.
Es ist leider so , dass Frauen sich zu sehr über ihr äußeres Erscheinungsbild definieren.
Du bist und bleibst aber immer dieselbe.
Vor und nach dem Unfall.
Vor und nach der OP, falls du sie machen solltest.
Nur um ein Erfahrungen reicher.

Du wirst dich richtig entscheiden, da bin ich sicher.
Alles Gute.


et kütt, wie et kütt ;)
Der Weg zu sich selbst führt über einen aufgeräumten Keller.


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 14:06
@all,

vielen dank schon mal für eure antworten. mir ist natürlich selber klar, das mir kein mensch diese entscheidung abnehmen kann. es ist schwierig darüber zu schreiben, weil man sowas nur dann richtig nachvollziehen kann, wenn man es selber erlebt hat. für den betroffenen ist es immer am schlimmsten.
also richtig entstellt ist mein gesicht nicht @xytron, es ist nur so, dass meine ganze linke gesichtshälfte gebrochen war (jochbein, orbitaboden, kieferhöhlenknochen usw.). mein orbitaboden (augenhöhlenboden) war so sehr zertrümmert, dass dadurch das ganze binde- und fettgewebe aus dem auge in meine kieferhöhle gelaufen ist und verlorengegangen ist. dadurch sitzt nun mein linkes auge ziemlich tief in der augenhöhle und ist auch etwas nach unten abgerutscht. meine augen sehen sozusagen schief aus. und das ist, finde ich, schlimm genug, weil ich dadurch auch nicht mehr richtig sehe. mein gesicht wurde zwar schon verplattet, aber ich bin mit dem ergebnis einfach total unzufrieden. alle sagen, so sehr würde man das mit dem auge gar nicht sehen usw., aber ich muß mich ja täglich in den spiegel schauen und das tut jedesmal richtig weh. ich will das so nicht akzeptieren, aber diese op macht mir große angst, denn wenn ich danach blind sein sollte, werde ich es für immer bereuen, dass ich mich dazu entschieden habe. wenn ich es nicht operieren lasse, wird mich mein leben lang die frage quälen, was wäre, wenn ich es gemacht hätte. es ist einfach so schwer.


melden
xytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 14:43
nun, in diesem falle würde ich mich dagegen entscheiden. diese operation ist die einzige möglichkeit dein "altes" aussehen wieder herzustellen?
ich würde mir da noch andere meinungen von anderen ärzten einholen. die 50% chance sind nicht gerade viel...vor allem in dem vergleich zu dem getragenen risiko. natürlich ist das für mich nun so einfach daher gesagt, bin ja selbst nicht in der situation...aber ich würde solange nach einem arzt suchen bis ich mit dem vorschlag zufrieden bin.


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 14:43
@sheherazade

ach meine liebe tut mir sehr leid was dir passiert ist und das ist bestimmt unangenehm kann ich mir gut vorstellen. aber durch diese op zu erblinden finde ich viel schlimmer. weil dann kannst du nicht mehr all die schönen sachen nicht mehr sehn wie z.bsp. schöne landschaften geniessen, tv schauen :) und was weiss ich alles noch. also ich würde es mir sehr gut überlegen. vielleicht sollte mann doch auch nur glücklich sein dass nichts schlimmeres passiert ist. ich weiss vielleicht denkst du was gibt es noch schlimmeres als dass, aber ich denke wenn du bei diesem unfall gestorben wärst ( gott sei dank bist du es nicht ) wären bestimmt sehr viele traurig die dich lieben und zu schätzen wissen. ich weiss es ist leicht das so hier zu schreiben wenn mann davon nicht betroffen ist. ich sage nur
" HABE MUT ZU KÄMPFEN, HABE MUT ZU LEBEN".
vielleicht wartest du noch ein bisschen bis diese art von op ausgerreifter ist und nicht mehr so risikoreich.

wir haben dich alle lieb Sheherazade :)

kommt knudeln wir alle mal die Sheherazade ganz ganz fest damit sie spührt sie ist nicht allein :)

Niemand ist verloren, solange mann sich selber findet :O)


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 15:47
@barbudo
danke fürs knuddeln!! ich will ja auch kämpfen, ich weiß nur noch nicht genau, auf welche art und weise...

@xytron
hast recht, 50% sind wirklich nicht gerade viel. aber noch 60 jahre mit dieser visage durch die gegend zu laufen, macht mir fast noch mehr angst. diese op ist leider die einzige möglichkeit, die ich habe. und die klinik, in der sie stattfinden würde, gilt als eine der besten gesichtskliniken in ganz deutschland. mir ist sonst leider auch keine klinik bekannt, in der solche operationen durchgeführt werden. wenn nur diese erblindungsgefahr nicht so hoch wäre. wie hoch sie genau ist, weiß ich leider nicht. der arzt hat nur geagt, dass nach der operation das auge jede stunde kontrolliert werden muß, weil es sein kann, dass hinten im auge ein bluterguss entsteht, der den sehnerv kaputt machen könnte.


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 15:55
@sheherazade

NO RISK - NO FUN
*g*


Muss nicht sein -
kann aber...



melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:02
würdest du bei der op "nur" links erblinden oder beidseitig? einseitig wär zu ertragen, kann man wie die eine sängerin vor ein paar jahren eine modische augenbinde tragen.
aber ich denke, aus der ferne, ohne dich zu kennen, werden wir uns hüten, dir eine empfehlung zu geben, das wäre unverantwortlich.
hast du schon bei kliniken im ausland gefragt? beste deutsche klinik ist zwar gut, aber es gibt fast in jeder disziplin bessere im ausland. in england gibt es gute, die auch gar nciht sooo teuer sind. informiere dich gut über diese klinik, nicht dass du dich einer falschen institution anvertraust und es später bereust. ich würde mindestens in 3 kliniken um eine vergleichende meinung fragen, oft widersprechen sich selbst spezialisten...


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:03
Wie einige schon gesagt haben, no risk - no fun.
Du scheinst ja so auch gar nicht weiter leben zu wollen.

Ich stelle mir blindsein übrigens relativ grausam vor, aber da du im Prinzip ja nichts zu verlieren hast könnte dir das Risiko egal sein.

Fragt sich nur ob das Aussehen so wichtig ist das Risiko einzugehen. Vielleicht könntest du auch lernen so zu leben.

Ich kann dir nicht sagen was du tun solltest, nur was ich tun würde.
Das wäre erstmal probieren so klarzukommen, denn irgendwann wird jeder hässlich, ist nur eine Frage der Zeit. Außerdem wer definiert denn Schönheit?
Wenn wahre Schönheit wirklich von innen kommt, dann strahlt von dem inneren Glanz sicherlich etwas nach Außen ab.

Auf jeden Fall alles Gute!




melden
xytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:11
lass dir von deinem arzt mal adressen geben. es muss ja nicht unbedingt sein, dass die op in deutschland durchgeführt wird. evtl. haben die in übersee andere techniken, wobei das risiko nicht so hoch ist.
frage den behandelnden arzt doch mal wie hoch das risiko zu erblinden ist. würdest du auf beiden augen erblinden oder nur auf der betroffenen seite?
ich glaube du würdest es noch viel weniger ertragen, wenn du erblindest und dir die op gar nix gebracht hat.
voreiliges handeln wäre unangebracht, auch wenn es kein schöner anblick für dich ist. eventuell findest du ja ein paar hilfreiche seiten im internet über kliniken die auf gesichtsops spezialisiert sind.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:14
@namenloser
du redest einfach, bestimmt sind dein größtes problem ein paar pusteln :| wenn man aber in den spiegel blickt und sein gesicht hasst und denkt, dass die leute einen anstarren etc., dann schämt man sich, selbst wenn man nichts dafür kann. ohne selbstbewusstsein, dass nun mal nicht unerheblich von der bewunderung anderer mitmenschen abhängt, ist auch kaum strahlen vorhanden... ich weiss auch nicht, ob sie alleine oder in einer beziehung lebt, aber wenn sie single ist, werden vielleicht viele männer alleine wegen ihres aussehens nicht an ihr interessiert sein. ich weiß, ihr werden sagen, diese männer sind oberflächlich, aber dann macht ihr euch etwas vor...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:15
Liebe Sheherazade,
auch mein Mitgefühl sei dir sicher, es tut mir sehr leid, was du durchmachen musst, ich spüre dein Leid regelrecht durch deine Worte. Ich wünschte, ich könnte mehr für dich tun, als "nur" meine Worte an dich zu richten.

Wie allerdings schon gesagt wurde, kann dir diese Entscheidung letzendlich niemand abnehmen, sondern dir höchstens ein paar Tips geben. Das allerwichtigste ist, dass du nicht auf deine Gedanken hörst, die dir vielleicht unangenehme Dinge zuflüstern, sondern du musst deiner inneren Stimme vertrauen und dich von ihr leiten lassen. Ich weiss, das ist, gerade bei so einer schwerwiegenden Entscheidung alles andere als leicht, aber nur dein Herz kann dir im Endeffekt sagen, was du wirklich willst und was du tun sollst. Lausche in dich hinein, hast du vielleicht schon längst unbewusst eine Entscheidung getroffen?
Ein Risiko von 50% ist nicht gerade wenig, aber andererseits kann ich deinen Wunsch nach einem optimierten Gesicht nur allzu gut nachvollziehen. Nur ist es das wirklich wert oder meinst du, dass du es schaffen könntest, zu lernen, dich so zu akzeptieren wie du jetzt bist? Hast du denn schon mit mehreren Fachärzten gesprochen, dich weitläufig erkundigt? Gerade in solchen Fällen ist es sehr wichtig, sich mehrere von einander unabhängige Meinungen einzuholen, um die Lage besser abschätzen zu können. Kann man die OP denn auch noch eventuell zu einem späteren Zeitpunkt durchführen, oder ist es nur jetzt machbar? Denn wenn du noch Zeit hättest, würde ich dir raten, dich noch mal in aller Ruhe damit auseinanderzusetzen, ganz ohne Zeitdruck, so dass du eine wirklich eindeutige Entscheidung fällen kannst.

Ich wünsche dir alles Gute, fühl dich umarmt :)

Liebe Grüsse,
Sidhe







Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:15
Mir scheint irgendwie hat jeder, der in diesem Forum was zu sagen hat, ein persönliches unheimliches Problem, oder hat was unnormales erlebt.

Ich hab kein Problem, zum Glück (bin froh :)). Hab mir früher aber selbst durch meine unreife selber Steine (Brocken) auf den Weg gelegt. War mit vielem unzufrieden und verzweifelt. Nun kann ich sehen wie dumm das war (dh noch lange nicht, dass ich jetzt reif bin ;)).

In der Entwicklung des Menschen muss es natürlich zu solchen Schicksalsschlägen kommen, wir würden sonst von selbst nicht freiwilig weitergehen, würden nie was riskieren. Akzeptieren wir unseren Stillstand werden wir gezwungen, egal mit welchen Mitteln, umzudenken und weiterzugehen.

Du hast jetzt eine Entscheidung zu fällen bekommen, die dein Leben verändern wird. Entweder du läufst unzufrieden so weiter rum oder du lernst was es heisst blind zu sein auf dieser Welt.

Ich finde der Spruch "du wirst schon die richtige Entscheidung treffen" ist unrichtig. Man kann die falsche Entscheidung treffen, die jedoch nur zu einen etwas längerem Umweg führt.

Und ausserdem: Kein Wunder, dass man keine andere Lösung sieht, wenn man nichts anderes kennt. Wenn einem das genze Leben lang Dreck eingesagt und alles vorgegaukelt wird.


Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 16:19
@sheherazade

hallo meine liebe, hab hier noch was gefunden falls du dich wirklich für eine op entscheiden solltest aber vielleicht eknnst du es auch schon hier der link
http://www.mkg-chirurgie.de/

Niemand ist verloren, solange mann sich selber findet :O)


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 17:30
@all,

falls ich wirklich bei der operation erblinden sollte, dann nur auf dem linken auge.
ich war schon bei zig ärzten, der unfall war ja schon am 4. august. seitdem durchlebe ich die hölle. mein mann und ich waren gemeinsam im urlaub in rumänien, wo uns einer mit hoher geschwindigkeit hinten ins auto reingefahren ist. bei dem aufprall hat es unseren autoradio aus der verankerung herausgerissen und er ist mir ins gesicht geflogen. wäre er nicht rausgeflogen, dann wäre mir überhaupt nix passiert. die schmerzen waren sowas von schrecklich, dass ich fast bewußtlos geworden bin. dann nahm das ganze unheil seinen lauf, ich kam von krankenhaus zu krankenhaus und meine schlimmen verletzungen wurden zunächst nicht erkannt. dann, am 17. august wurde ich hier in deutschland operiert. mir wurde schon bei dieser operation gesagt, dass die erblindungsgefahr ziemlich hoch ist. als ich nach der op die augen aufschlug, ist mir ein riesen stein vom herzen gefallen, ich war überglücklich, dass ich die op so gut überstanden hatte. aber als im laufe der wochen die schwellungen abgenommen haben, ist mein auge seltsamerweise immer tiefer gerutscht. um es ganz genau zu beschreiben, es sieht so aus, als wäre mir ein tennisball auf das linke auge geflogen und hätte es mir eingedrückt. es sieht einfach nur miserabel aus. in den letzten wochen, war ich mindestens bei 5 verschiedenen ärzten, es war die ganze zeit ein schwanken zwischen hoffnung, trauer, enttäuschung und verbitterung. alle ärzte haben mir irgendwie etwas anderes erzählt, der eine hat gesagt, mein auge wird sich wieder regenerieren und in die alte position zurückkehren, der andere hat gesagt, man kann mit schminke so vieles kaschieren (toller trost), der nächste hat gemeint, ich müsse geduld haben und meinem körper zeit geben usw. so geht das die ganze zeit. im grunde hat mir aber jeder von einer weiteren op abgeraten. bis gestern, als ich in diese spezialklinik gefahren bin. auf einen schlag sind all meine träume zerplatzt. der arzt hat mir definitiv gesagt, an meinem aussehen wird sich ohne eine operation nix mehr verbessern. und eine operation ist riskant, ich müsse selber entscheiden, welchen weg ich wähle.
ich frag mich ständig, warum ausgerechnet mir sowas passiert ist?! ich glaube, wenn man seinen körper nicht mehr mag, macht das auf dauer krank. vorallem psychisch krank.
gestern abend noch, hab ich mir eingeredet, ich brauche keine op, ich schaff das auch ohne. aber heute nacht, habe ich mein gesicht im traum gesehen, so wie ich früher ausgesehen habe. als ich danach aufgewacht bin, wußte ich kurzzeitig nicht, was eigentlich realität ist. dann fiel es mir wieder ein - ich hatte einen unfall - und es überkam mich dieser schmerz tief im inneren, so dass ich die ganze nacht nicht mehr schlafen konnte. ich weiß, es gibt schlimmeres und ich hätte auch tot sein können. aber diese momentane situation macht mich dennoch fertig und meine ganze familie dazu. aber keiner will mir einen rat geben, was auch verständlich ist, alle haben angst vor der verantwortung, falls was schief geht.
ich vermisse mein früheres leben, ich vermisse es unbeschwert auf die straße zu gehen, abends ins kino oder in die disco zu gehen, einkaufen zu gehen oder sich mit freunden zu treffen. ich geh nur noch mit sonnenbrille aus dem haus, wenn überhaupt. ich will wieder so leben, wie vor dem unfall. meine ganze zukunft ist im a..., im oktober hätte ich meine abschlussprüfung, ich kann mir das jetzt alles in die haare schmieren, weil ich nicht lernen konnte die letzten wochen. was habe ich denn noch für eine lebensqualtität? am liebsten würde ich auswandern, auf eine einsame insel, wo mich kein mensch anschauen kann.
aber dennoch, vielen vielen dank für all eure antworten!
vielleicht findet sich ja doch noch eine lösung...die hoffnung stirbt zuletzt!


melden
setsuna_mudo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 17:41
Mal am Rande, jede Entscheidung könnte unser Leben verändern.

Meine Meinung :|


Steh auf SOLDAT, kämpfe wie ein Mann und steh stramm!

Call me SAD BOBBY, call me DEAD BOBBY


melden
Anzeige
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 17:49
eben, schoko oder doch lieber vanille? bei dir oder bei mir? sein oder nicht sein? :|


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt