Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entscheidung des Lebens

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Gedanken + 1 weitere
Seite 1 von 1
master1019 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 15:20
wen ihr eine Entscheidung treffen müsstet , der entweder euch das Leben retten würde oder einem sehr gutem Freund, was würdet ihr wählen. Oder würdet ihr diese Entscheidung nicht Fällen können. Der Freundt könnte auch ein famielien Mittglied sein.

Die Angst ernährt sich durch unser Unwissen


melden
master1019 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 15:21
PS: Ich könnte diese Entscheidung nicht fällen.

Die Angst ernährt sich durch unser Unwissen


melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 15:35
Ich will schon seit einigen Jahren irgendwem mal das Leben retten! Allerdings ist die Entscheidung echt schwierig, wenn man vorher weiss, dass man selbst draufgeht! Ich würd's versuchen, den Freund zu retten und selbst nicht allzu grossen Schaden zu nehmen! Wie sagte schon Bob Marley in "Comin' in from the cold": "If one door is closed, many more will be open..."

Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)



melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 15:35
hängt ganz von der situation ab...ich denk mal das wär von fall zu fall unterschiedlich, und sowas kommt wahrscheinlich auch sehr sehr selten vor...deshalb mach ich mir erst gedanken darüber wenn es soweit erstmal käme...das bezweifle ich jedoch sehr stark...


I W@NT TO BELIEVE! O ¤ °
Fehler machen ist nichts Schlimmes, dazu sind wir Menschen da...
Hätten wir vom Anbeginn der Tage an rund gedacht, würden Wir heute nicht in einer solch eckigen Welt leben...



melden
master1019 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 15:39
Habe das Thera erstellt weil ich einfach nur mal wissen wollte was íhr denkt

Die Angst ernährt sich durch unser Unwissen


melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 16:11
Meinst du jetzt zum Beispiel Reflexbewegungen die andere Menschen retten? Von der Strasse stossen oder so, oder überlegte Situationen wo du dich z. B. opferst, weil sonst das ganze Haus in die Luft geht...
Solche Entscheidungen sind sehr schwierig, vorallem wenn man sich sicher ist, mit dieser Aktion zu sterben. Den jeder Mensch hat einen Instinkt, so lange wie möglich am Leben zu bleiben. Ich wüsste nicht, ob ich mich da entscheiden könnte. Es ist bestimmt ein tolles Gefühl, jemanden das Leben zu retten, aber gleich dabei drauf zu gehen... ich weiss nicht...

Ich bin wie der Wind, der mich trägt: rau, aber
sanft, flüchtig, doch immer vorhanden. Zusammen
fliegen wir über die Phantasie hinaus.



melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 16:33
Wenn ich länger überlegen würde wahrscheinlich mein Leben retten.
Aber in plötzlichen Situationen denk ich, dass viele aus dem Impuls heraus das Leben des anderen retten würde.

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt!

und der Schnitter geigt sein Lied
für die Toten im Bauch der Erde



melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 19:49
Aloha!


Hmmm... also wenn du mich fragst, welche Art des Handelns ich mir von meiner Einstellung her wünschen würde - ganz klar die erste!
Aber ob ich es tun würde?
I have no idea! Obwohl ich ja der Überzeugung bin, dass alles eins ist uns Energie und ich nicht sterben kann - würde ich es tun?

Wenn es eine akkute Situation ist, in der alles sehr schnell geht, sicher. Das habe ich schon getan. Für meine kleine Schwester. Aber wie ihr seht, lebe ich noch (war auch in diesem Körper ;) )

Aber wenn mir jemand die Wahl ließe: Der andere muss sterben oder ich - hmmm. Ich glaube der Überlebenstrieb ist unwahrscheinlich stark.

Vielleicht kommt es darauf an, wie sehr man den anderenmag/liebt.

Und auf Dein Gewissen. "Kann ich weiter leben, wenn ich eine andere Person geopfert habe?"

Leider muss ich sagen, ich halte da ganz mit Ehecatl.

NAMASTE

Shima


Ich bin was ich erlebe,erlebe was ich denke,denke was ich fühle,fühle was ich glaube,glaube was ich will, will was ich liebe,liebe was ich BIN


melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 20:47
Es kommt darauf an, was es für ein Freund oder für ein Familienmitglied ist. Meinen Vater würde ich sogar freiwillig von der Klippe stürzen, während ich meine Mutter sofort unter Einsatz meines Lebens retten würde.

Aber es kommt auch darauf an, WARUM die Person in sollcher Gefahr ist.


Vermutlich würde ich alles versuchen, nur nicht sterben wollen. Ich habe den Glauben, wenn ich sterbe akzeptiere ich es, nur dennoch versuche ich so lange wie möglich zu leben, um das Leben voll auszuschöpfen. Dementsprechend würd eich alles versuchen das die Person nicht stirbt, aber ich auch nicht ;)

Aber das ist alles recht schwierig vorrauszusagen. Wenn man weiß, man stirb beim Rettungsversuch, dann ist es ein ganz andere Rettung, als wenn man keine Ahnung hat was noch passieren kann.


Leben um des Lebens willen, heißt es so schon.



Adiós.

...meiner Meinung nach.

- Wir lernen nicht für die Gegenwart, sondern für die Zukunft.
- Mord ist keine Lösung, nur eine Alternative.



melden

Entscheidung des Lebens

22.06.2004 um 20:54
@shima
<>(war auch in diesem Körper ;) ) <>

Bist du dir da so sicher? ;)


<>Vielleicht kommt es darauf an, wie sehr man den anderenmag/liebt. <>

Dies ist gerade der entscheidende Faktor. Kaum jemand hilft einem wild fremden.

...meiner Meinung nach.

- Wir lernen nicht für die Gegenwart, sondern für die Zukunft.
- Mord ist keine Lösung, nur eine Alternative.



melden

Entscheidung des Lebens

04.02.2020 um 20:14
Also ich würde definitiv die Entscheidung fällen die mir das Leben rettet. Alles andere widerspricht dem Trieb zur Selbsterhaltung. Zumindest bei Menschen wie mir, ohne Spezialausbildung. Ich kann mir gut vorstellen, dass zum Beispiel Soldaten das etwas anders auffassen, da sie viel konkreter mit ähnlichen Fragen konfrontiert werden.


melden

Entscheidung des Lebens

04.02.2020 um 20:30
Für einen Freund?
Nein niemals, so gute Freunde gibt es i.d.R. gar nicht...
Würde es aber beispielsweise um meine Mutter gehen, würde die Sache schon anders aussehen.


melden

Entscheidung des Lebens

04.02.2020 um 23:52
@CaptainAllmy

Ich sehe das ähnlich.

@ElLoCo94

Mein Kind 👶 würde ich das Leben retten.
Gehe nach der noch statistisch gesehenen Lebenszeit. Ein alter Mensch hat sein Leben gelebt. Bin ich jünger, opfere ich mich nicht.


1x zitiertmelden

Entscheidung des Lebens

05.02.2020 um 00:03
Zitat von mummmumm schrieb:Gehe nach der noch statistisch gesehenen Lebenszeit.
Zitat von mummmumm schrieb:Bin ich jünger, opfere ich mich nicht.
Wirklich?
Sobald derjenige einfach älter wäre würdest du es dann nicht mehr machen?
Unabhängig davon wer derjenige ist?


melden

Entscheidung des Lebens

05.02.2020 um 00:09
@ElLoCo94

Ja. Bin mir dann selbst der Nächste.


melden

Entscheidung des Lebens

05.02.2020 um 06:16
@mumm

Ok, krass. Könnte ich persönlich jetzt nicht, mir fallen genug Personen ein die älter sind als ich, bei denen/für die ich durchaus dazu bereit wäre mich "zu opfern".

Aber nun ja jeder denkt anders, ist ja i. O. vllt liegt es ja am Altersunterschied o. an anderen Umständen.

Auuuuuuußerdem ist das ja alles sowieso stark hypothetisch und die Frage ohnehin nur sehr schwer, bzw gefühlsmäßig/unsicher zu beantworten, da ja kaum einer/die wenigsten überhaupt in so einer Situation waren u. wir dadurch nur vage vorhersagen können wie wir reagieren würden, denn im Endeffekt kann alles anders ablaufen als wir es uns vorstellen, befinden wir uns denn plötzlich in einer solchen Situation.


melden

Entscheidung des Lebens

05.02.2020 um 08:13
@ElLoCo94

Vorstellen einer Situation und Realität klaffen evtl. Auseinander. Tagesform würde auch eine Rolle spielen. Jemand mit Depressiven Gedanken opfert sich eher, als ein frisch verliebter Mensch mit positiven Gedanken.


1x zitiertmelden

Entscheidung des Lebens

05.02.2020 um 13:12
Zitat von mummmumm schrieb:Jemand mit Depressiven Gedanken opfert sich eher, als ein frisch verliebter Mensch mit positiven Gedanken.
Naja alles eine Frage der Betrachtungsweise, der depressive sagt dann "Ne, der Idiot hat es nicht verdient, dass ich für ihn sterbe" u. der frisch verliebte Mensch opfert sich für seine neue Liebe. :D


melden

Entscheidung des Lebens

05.02.2020 um 13:15
@ElLoCo94

Jede(r) so wie er/sie es mag.😊

Ich hoffe ich komme nie in diese Lage, dass zu entscheiden! LG


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Das Leben anderer Menschen
Menschen, 22 Beiträge, am 19.07.2013 von cRAwler23
eigolochysp am 19.07.2013, Seite: 1 2
22
am 19.07.2013 »
Menschen: Warum ist bei Menschen immer „alles in Ordnung“, wenn man fragt?
Menschen, 130 Beiträge, am 24.12.2012 von AQ
somnipathy am 20.12.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
130
am 24.12.2012 »
von AQ
Menschen: Gedanken zur Zivilisation
Menschen, 27 Beiträge, am 08.05.2004 von Lenora
apostata am 05.05.2004, Seite: 1 2
27
am 08.05.2004 »
von Lenora
Menschen: Alkoholismus?!
Menschen, 55 Beiträge, am 12.09.2020 von suscat
Kimono96 am 22.03.2020, Seite: 1 2 3
55
am 12.09.2020 »
von suscat
Menschen: Bindungsängste und Angst in Beziehungen
Menschen, 5 Beiträge, am 26.07.2020 von SophiaPetrillo
Maximus21 am 26.07.2020
5
am 26.07.2020 »