Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entscheidung, die das Leben verändert

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Veränderung, Entscheidung, Entscheidungen

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 22:22
@ Sheherazade

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alle Kraft der Welt um es durch zustehen.

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden
Anzeige

Entscheidung, die das Leben verändert

22.09.2004 um 22:46
@sheherazade

Grüß Dich,
ich möchte dem Gesagten noch meine Ansicht hinzufügen.
Das Risiko, welches Du bei der OP eingehst, scheint mir in keinem Verhältnis zu stehen. Aber das kannst Du, denke ich, besser einschätzen. Allerdings würde ich noch zwei Gedanken mit einbeziehen (bzw. ausprobieren). Zum Einen kannst Du positiver an die ganze Situation herangehen. Denk mal darüber nach, was alles hätte passieren können (Querschnittslähmung, ein völlig entstelltes Gesicht...) Dagegen erscheint Deine gegenwärtige Situation relativ unproblematisch.

Zum Anderen möchte ich Dir noch einen Vorschlag machen. Vergleiche Dich nicht mit dem Bild, welches Du gerne hättest. Versuche Dich mal "objektiv" zu betrachten. So, wie andere Dich sehen. Dass das nicht leicht ist, weiß ich. Versuche einfach, Deine Wahrnehmung etwas zu ändern, zu erweitern.

Ich will Deine Situation und Deine Gefühle nicht herunterspielen. Und ich hoffe, dass es nicht so bei Dir ankommt. Bin halt der Meinung, Du solltest Deine Möglichkeiten ausschöpfen, bevor Du ein solches Risiko eingehst.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche ich Dir alles Gute.

Vandroij

Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.


melden
analog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

03.04.2005 um 13:49
Hallo Sheherazade,

Bei mir sieht das viel schlimmer aus. Mir hat vor zehn Jahren jemand einfach ne Flasche sekt ins Gesicht geworfen. Mein Jochbein steht zu weit nach aussen und ist leicht geneigt. Das linke Auge erscheint jetzt niedriger als das rechte Auge und die Pfuscher vom Katharinenhospital in Stuttgart haben noch zusätzlich ein Stück von der oberen Augenhöhle weggedremelt, so daß die Hat über dem Auge schlaff herunterhängt. Ich weiß nicht, ob du es inzischen machen lassen hast, aber ich würde es sofort tun. Lieber auf einer Seite Blind, als sich sein Leben lang nicht wohlzufühlen. Welche Klinik ist das eigentlich ?

Grüße und alles Gute,


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

03.04.2005 um 19:01
ich würde nie jemandem wie dir einen ratschlag geben.
sowas kannst nur DU alleine entscheiden, denn es ist deine chance, oder auch dein augenlicht was du verlierst.
bei sowas halte ich mich strikt raus.

ich wüsste ja selbst nicht wie ich mich bei sowas entscheiden sollte, es tut mir sehr leid was dir passiert ist und ich bin sehr glücklich das ich und leute die ich kenne von sowas verschont blieben bis jetzt.
ich kann mir vorstellen das es sehr hart ist mit sowas zu leben, ich wünsche dir alles gute und das du dich für deine persönliche richtige maßnahme entscheidest.
entscheide nach dem was dein herz dir sagt

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

03.04.2005 um 19:04
hallo analog,

oh man, bin jetzt voll erstaunt, dass jemand hier bei allmy das gleiche problem hat wie ich, wie ich es hatte. irgendwie sind mir fast die tränen gekommen, weil der thread schon älter ist und ich inzwischen operiert worden bin!!
und ich muß sagen, ich bin überglücklich, es war die beste entscheidung meines lebens. ich bin von spitze chirurgen operiert worden, die haben mein gesicht wieder genauso hinbekommen, wie vor dem unfall! ich wurde in der mund-kiefer-gesichtsklinik in erlangen operiert. die op war etwas kompliziert, sie mußten mir, wie bereits vermutet, ein stück knochen aus dem schädel entnehmen und unters auge einsetzen. aber die op ist ohne komplikationen verlaufen und hat sich absolut gelohnt. sie haben auch darauf geachtet, alles schönheitschirurgisch zu nähen, so dass man fast keine narbe sieht. ich bin total begeistert von dieser klinik und den ärzten dort. sie haben mir mein leben zurückgegeben und das werde ich ihnen nie vergessen, ich bin unendlich dankbar dafür.
ich kann sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst, aber wieso erkundigst du dich nicht mal in erlangen? die können das bei dir bestimmt auch wieder hinkriegen. deine knochen werden zwar nach der langen zeit verwachsen sein, aber ich kann diese klinik absolut empfehlen. wenn du mehr infos brauchst, schreib mir einfach nochmal!
wie gehts dir denn inzwischen so? kommst du klar mit der situation? oder leidest du sehr darunter?

alles liebe,
she


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

03.04.2005 um 19:06
@joybeat,
vielen lieben dank für deine worte! aber wie gesagt, mir gehts wieder gut, ich hab alles längst hinter mir. die körperlichen wunden sind verheilt, jetzt hab ich nur noch mit den seelischen wunden zu kämpfen, muß das trauma erst verarbeiten...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

03.04.2005 um 19:30
Link: www.unfallopfer.de (extern)

Hallo Sheherazade,

dein Schicksal ist bestimmt kein leichtes und die Entscheidung die vor dir liegt ist eine ganz schöne Belastung !

Nun ich wiess dir leider keinen wirklich helfenden Rat, da diese Entscheidung die deinige bleiben sollte. Jedoch denke ich wäre es sinnvoll sich eventuell mit anderen Betroffenen auszutauschen, da Menschen in ähnlichen Situationen einem auch Kraft, Halt und Zuversicht geben können.

Befindest du dich in begleitender psychologischer Betreuung ?

Hab dir zumindest mal eine Forumsadresse rausgesucht. Vielleicht findest du dort auch Informationen zu Selbsthilfegruppen in deiner näheren Umgebung, aber zumindest wirst du dort Menschen finden, die in einer ähnlichen Lage sind oder waren wie du sie momentan durchlebst.

Ich hoffe du verlierst nicht gänzlich den Willen weiterzuleben, will dir auch nur sagen, dass ich dir nur das Beste wünsche und dass du für dich einen Weg findest dich mit dieser Situation zu arangieren. Ich wünsche dir für die Zukunft, egal wie immer sie auch aussehen mag nur das Beste. Ob es dir ein Trost ist, wenn ich dir sage, dass das Äussere eines Menschen nicht das einzig wichtige im Leben ist weiss ich nicht, doch glaube ich auch mit Entstellungen im Gesicht kann man lernen zu leben, solltest du dich gegen die OP entscheiden !

PS : ich bin auch entstellt, allerdings nicht so offendsichtlich wie es bei dir der Fall ist, sondern meine Entstellungen werden von Kleidungsstücken verdeckt, dennoch weiss ich wie sehr es jemanden belasten kann !

Lg Sis


Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

03.04.2005 um 19:39
Mann, das kommt davon, wenn man nicht richtig liest !

Nun Sheherazade, ich freue mich für dich, dass du nun operiert bist und mit dem Ergebnis zufrieden bist. Aber vielleicht sind hier noch mehr Unfallopfer, die diesen Link gut gebrauchen können.

Ich finde es mutig und lebensbejahend, dass du dich für die OP entschieden hast !

Lg Sis

Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis


melden
analog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

07.04.2005 um 13:19
Hallo She,

Es freut mich sehr für Dich, daß Du so ein Glück (im Unglück...) hattest! Ich denke bei mir ist da aber nichts zu machen. Ich hatte erst vor zwei Monaten ein Gespräch mit einem Professor aus dem KH-Stuttgart. So eine korrektur liegt außerhalb der Machbarkeit... vielleicht habe ja mehr Glück in Berlin. An der Adresse in Erlangen bin ich sehr interessiert. Im Netz habe ich nicht viele Infos über die Klinik gefunden. Ich kann Dich auch mal per Email fragen.
Naja, die letzte Frage ist für Dich jedenfalls beantwortet ... man blickt mehrmals am Tag in den Spiegel und fasst es einfach nicht. Jeder Versuch sich vorzustellen, wie man das wieder hinbekommen soll ist überflüssig. Zug- oder Trammfahren heißt bei mir immer "aus dem Fenster blicken". ich drehe mich überall immer zur Seite und sitze mit geneigtem Kopf. Freunde von mir meinen es wäre nicht so schlimm, aber ich sehe das anders.


Ich wünsche Dir alles Gute,

analog


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

07.04.2005 um 18:17
hallo analog,

hab mich gefreut, von dir zu hören!! zunächst einmal kenne ich diese situation, wenn man leuten nicht gerne ins gesicht sieht, aus scham...bei mir war der unfall ja letztes jahr im august, dann folgte die erste op, die leider mißglückt ist.
ich war sowas von am boden zerstört, ich kann dir das gar nicht sagen...ich habe jeden tag nur geweint, weil es einfach schrecklich für mich war, in den spiegel zu schauen. ich habe jeden lebensmut verloren, hatte nachts immer alpträume, bin jeden morgen aufgewacht und hab mir als erstes ins gesicht gelangt...um dann zu spüren, wie es sich verändert hat. es war für mich die absolute hölle, noch dazu, weil ich einige wochen vor dem unfall einen modelvertrag als gesichtsmodel unterschrieben habe.
mein schmerz war so unbeschreiblich groß, ich hätte nur noch schreien können. jedes gespräch mit leuten war mir so unangenehm und ich habe mir nur noch mein altes aussehen zurückgewünscht. ich habe mich richtig geschämt für mein aussehen. und dann habe ich die entscheidung gefasst, mich ein weiteres mal operieren zu lassen. alle ärzte haben mir dringend abgeraten, weil sie meinten, die op wäre zu gefährlich und ich könnte mit hoher wahrscheinlichkeit mein augenlicht verlieren.
aber diese tägliche qual hat mir keine ruhe mehr gelassen und ich habe mir dann nur noch gedacht, ich habe sowieso nix mehr zu verlieren. ich bin todunglücklich und so will ich nicht weiterleben. so bin ich nach erlangen in die m-k-g-chirurgie gefahren und hab mit prof. neukam über meine situation gesprochen. er hat mich sofort verstanden und mir zur operation geraten, weil er meinte, ich bin eine junge frau und hätte noch mein ganzes leben vor mir...er hat mir aus der seele gesprochen. und nach monatelanger qual wurde ich dann am 14. dezember operiert. das war die beste entscheidung meines lebens! alles hat super geklappt, ich hab das schönste weihnachtsgeschenk gekriegt, das man sich wünschen kann, ich hab mein gesicht zurückbekommen.

ich kann dir nur sagen, @analog, gib nicht einfach auf! ich würde es jederzeit wieder tun, ich sehe wieder genauso aus wie früher und bin heute der glücklichste mensch. ich hab zwar immernoch mit einer posttraumatischen belastungsstörung zu kämpfen, aber ich habe wieder selbstbewußtsein und mir machts wieder spaß in den spiegel zu schauen! ich wünschte, ich könnte dir deinen kummer nehmen, ich weiß genau, was du durchmachst! aber ich kann dir die klinik in erlangen nur empfehlen, das sind die besten ärzte deutschlands! die können dir bestimmt helfen. fahr doch mal zu einem gespräch hin und du wirst dann sehen, was sie sagen. aber ich würde nix unversucht lassen!

ich wünsch dir alles alles liebe und schreib mir wieder, würde mich sehr freuen!
viele grüße,
she


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

07.04.2005 um 18:18
@DieSache,

kein problem, danke trotzdem!! wie gehts dir denn?

lg, she


melden
phil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

07.04.2005 um 20:39
Sheherazade,

du hast die operation ja sicherlich selbst zahlen müssen oder? wie teuer war sie denn? Ich weiss nicht genau warum ich frage, wahrscheinlich einfach nur neugier.


melden

Entscheidung, die das Leben verändert

07.04.2005 um 23:17
@phil,

die hab ich natürlich nicht selbst zahlen müssen, wie kommst du denn darauf? das hat alles meine versicherung übernommen, weil es ja eine notwenige op war und keine schönheits-op, ich konnte ja nicht mehr richtig sehen...
wieviel das jetzt genau gekostet hat, weiß ich nimmer, aber es war schon einiges...


melden
phil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidung, die das Leben verändert

07.04.2005 um 23:24
achja, das du nicht richtig sehen kontest, ist mir entfallen.


melden
Anzeige

Entscheidung, die das Leben verändert

24.11.2005 um 14:44
Hallo.
Als Antwort zu dem veränderten Gesicht, kann ich folgendes sagen:
Als erstes würde ich, aus verschiedenen Gründen, von einer erneuten Operation abraten.
Zweitens, es wird von der Schöpfung nicht tolleriert sich selber das Leben zu nehmen, denn, man hat diese von Gott (Schöpfung) bekommen und ist hier im Leben um sich zu bewähren und nicht um die Flinte ins Korn zu werfen.
Drittens rate ich, noch etwas abzuwarten, bis die völlig neuartige Medizin zu uns gekommen ist. Wann das sein wird, kann ich nicht genau sagen.
Aber ich schätze so in ein bis zwei Jahren, oder etwas danach.
Ich werde diesbezüglich versuchen nachzufragen und werde die Antwort die ich erhalte, wieder hier hineinschreiben.
Ich habe dieses Forum erst vor zwei Tagen entdeckt und stelle fest, daß über gewisse Themen kein Wissen vorhanden ist.
Nun ein paar aufmunternde Worte an Sie.
Sie hatten einen Unfall. Wenn es Eigenverschulden war, sollten Sie froh sein, daß Sie noch so glimpflich davon gekommen sind.
Und auch wenn es kein Eigenverschulden war, betrachten Sie es als eine Prüfung, eine Herausfoderung nach dem Motto; jetzt erst recht.
Es hätte Sie viel schlimmer treffen können.
Sie können mir gerne antworten. Ich werde mir eine Notiz auf den Schreibtisch legen und alle paar Tage in das Forum schauen.
Von allen den Mitmenschen die Sie hier im Forum ansprechen, kann Ihnen im Moment niemand wirklich helfen, außer vielleicht mit ein paar tröstenden Worten.
Wie ich schon sagte; warten Sie noch etwas zu und es wird möglich sein Ihnen zu helfen.
Gerade am Donnerstag habe ich wieder so einen Beweis selber gesehen und in der Hand gehabt. Ein technisches Gerät, das eine gerissene Sehne innerhalb kürzester Zeit ohne Operation komplett ausheilte!!!
Es gibt da noch vieles, was den Menschen aus Profitgier vorenthalten wird.
Innerhalb des kommenden Jahres wird es zu einem eingreifenden Wechsel in Deutschland und auf der gesamten Erde kommen und dann erst werden wir in den Genuß völlig neuartiger Heilmethoden und Technik kommen.
Bis dahin nicht die Ohren hängen lassen!
Beweisen Sie sich selber, daß Sie auch etwas vertragen können.
Herzliche Grüße, Theo Schiller

Theo Schiller


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt