Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Antrieb, Karriere ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 02:27
Warum ist dem einen die Karriere so wichtig?
Was lässt ihn das aushalten, was ein Topjob heute verlangt: die Anspannung und Hektik, den hohen Erwartungsdruck, das Konkurrenzgerangel, das reduzierte Privatleben?

Und warum braucht der andere nichts als seine Freiheit? was bringt ihn dazu, allein und ungebunden in den Tag hinein leben zu wollen, ohne feste Beziehung, ohne materielle Sicherheit- nur für sich selbst verantwortlich?

Warum ist für eine dritte Person die Familie das Heiligste? Was treibt sie dazu, Tag für Tag aufs Neue pflichtbewusst ihre Lieben umsorgen zu wollen, sich keine Pause zu gönnen, immer für die anderen zur Stelle zu sein und die eigenen Bedürfnisse völlig zurückzustellen?

Wissen wir, ob das, was uns antreibt, gut oder schlecht für uns ist. Haben wir uns daran gewöhnt, damit zu leben und unseren Alltag zu bestreiten- ohne zu wissen, ob es uns nutzt oder schadet?.
Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, washalb und wofür ihr das macht, was ihr macht?


Hier geht es mir nicht darum ob ihr z. B. Geld verdient und gut leben möchtet, sondern um die verdeckten Beweggründe. Was "braucht" ihr?

Gruß


7x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 02:56
Das könnte ein interessanter Austausch hier werden @Outsider :) :ok:

Naja, also ich schildere mal, was mich so antreibt. Momentan habe ich leider noch keinen Job, der aber unabdingbar ist. Durch mein Studium sind Schulden entstanden und die wollen zunächst einmal abbezahlt werden. Darüber hinaus möchte man ja ein vernünftiges Leben führen. Soll heißen, dass ich eben nicht jeden Cent zweimal umdrehen muss, sondern mir einfach mal ein neues Okular für mein Teleskop gönnen kann, z.B. - und je nach Okular sind diese nicht gerade günstig! Oder sich einfach mal neue Klamotten kaufen kann oder mal... in den Urlaub fahren! Das mag sich jetzt vielleicht etwas banal anhören, aber mein letzter Urlaub liegt schon etwas zurück und man sehnt sich schon irgendwie danach, mal dem Alltag zu entfliehen.

Nun ein weiterer wichtiger Punkt: ich habe mir vorgenommen mal ein schönes US-Car zu fahren... mit V8 versteht sich - mein nächster Wagen wird ein Pontiac Firebird, 3rd Generation, F-Body... oder was man hier in Deutschland besser als KITT aus der Serie Knight Rider kennt ;) Ein schöner daily driver eben, mit etwas Power unterm Hintern. Mit durchschnittlicher Reisegeschwindigkeit von 170 nach Hause, die ich während eines SAP Lehrgangs immer so hatte, in meinem jetzigen Auto ist zwar schon nett, aber nichts gegen die Power, die man mit einem ordentlichen Fahrzeug hat! Okay, hier scheiden sich die Geister und Gemüter, ich bin US-Car Fan, seit ich mal ne Ausgabe von Chrom und Flammen von meinem Papa im Alter von etwa 10 Jahren geschmökert hab - und wenn man dann später mal die Möglichkeit hat, in nem Fahrzeug mit V8 mit zu fahren, dann, naja, will man nichts anderes mehr :)

Von diesem großem Block Hobby und Mobilität mal abgesehen, hat Man(n) ja schon den Drang eine Familie zu gründen - und der möchte man ja auch was bieten!


Wie man sieht, sind es viele Gründe, die einem am Leben halten - allen voran aber ein ordentliches Leben selbst und in meinem Fall Hobby und Mobilität

LG


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 03:03
Ich bin ehrlich.
Ich hab nix worauf ich mich fixiere bzw. wo ich sagen kann "hey das is das was ich mal erreichen will"

zuviel schlechte erfahrung trotz das ich 23 Jahre bin.
Such ich mir nen antrieb verpufft es durch endtäuschungen...

kann man nix machen ich leb weiter bis es endet

Job hab ich hoffentlich bald einen (bzw. ausbildung)
würd die auch durchziehen aber jeder moment beisst einen in den Arsch.

soll auch andeuten das ich kein rückrad mehr hab.

Naja genug gejammert, ich leb mein leben ;)
irgendwie muss es ja weiter gehn ;)


1x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:00
Im Laufe des Lebens ändern sich die Zielsetzungen oft und gern. Da ist man neugierig auf die Welt, reist herum und pfeift auf Jobs, später reisst man sich am Riemen, weil man Familie hat und sieht zu, dass Kohle reinkommt. Dann irgendwann kann einen die Welt mal wieder ganz gewaltig und man konzentriert sich auch sich selbst. Und dann stirbt man. Ende.


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:04
Ich "brauche" 3 mal die Woche mein Fußballtraining und das Spiel am Wochenende... Man ist mit Kumpels zusammen und kann sich den ganzen Frust von der Seele laufen.

Welchem Antrieb ich folge ist schwer zu sagen... ich würde spontan sagen mein Antrieb ist es ein gutes Leben zu haben in dem ich Spaß habe, mich aber auch noch weiter entwickle.


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:08
Es gibt tausend Gründe, die mich antreiben. Manche verschwinden, werden erreicht, ersetzt...
Hauptsache man hat Ziele und Träume, die man versucht so gut es geht zu erreichen. einfach so vor mich hinleben wäre nichts für mich.


1x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:15
"Life is what happens to you while you're busy making other plans." (John Lennon)


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:16
Ich brauch ganz klar die Bestätigung, nicht von außen unbedingt. Ich will mit mir zufrieden sein.
Und ich funktioniere im Job am Besten wenn ich Druck habe. Außerdem ist es ein gutes Gefühl etwas zur Zufriedenheit aller zu Ende gebracht zu haben.

Interessantes Thema. @Outsider
wie hälst du es?


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:31
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:sondern um die verdeckten Beweggründe. Was "braucht" ihr?
Es geht immer und überall um die Befriedigung der Triebe; um das Erleben von Glücksgefühlen bzw. das Verhindern von Unglück. Jeder Mensch findet im Laufe seines Lebens immer neue Wege/bleibt bei alten Strukturen, welche ihm kurz -oder auch langfristig Glück versprechen.

Dabei spielt die Erziehung in der Kindheit eine elementare Rolle. Die Persönlichkeit wird in dieser Phase sehr stark geprägt und nimmt sicherlich großen Einfluss darauf, auf welcher Ebene ein Mensch vorhat, zu leben (Karriere, Familie etc.).

Im weiteren Verlauf der Entwicklung erfährt man immer wieder neue Dinge. Man lernt neue Menschen kennen, entscheidet sich für einen Beruf, verliert Menschen, muss mit Schicksalsschlägen zurecht kommen, erlebt positives und negatives ... Diese Liste könnte man beliebig erweitern. Festzuhalten bleibt, dass viele Faktoren und Einflüsse bestimmen, wer man wird und wie man leben möchte.

Generell gesprochen ergeben sich die verdeckten Beweggründe aus einer Mischung von Lebenserfahrung/Erziehung und der ewigen Suche nach Glück, sowie der Verhinderung von Unglück .. kurz und/oder langfristig.


2x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:41
@cavalera

Wie ich es halte?
Dachte ich komme darum rum ^^

Nun gut.

Mir ist keines der angeführten Beispiele wirklich wichtig.
Jedenfalls nicht einzeln betrachtet.
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:Wissen wir, ob das, was uns antreibt, gut oder schlecht für uns ist. Haben wir uns daran gewöhnt, damit zu leben und unseren Alltag zu bestreiten- ohne zu wissen, ob es uns nutzt oder schadet?.
Da ist für mich der ausschlaggebende Punkt.


Ich gönne mir oft ein paar Minuten der Selbstbetrachtung. Öffne meine innere Motorhaube, und betrachte mein Motivationstriebwerk genauer. Stelle ich fest es ist alles in einem Topzustand, besteht kein akuter Handlungsbedarf. Doch merke ich, mir fehlt manchmal die Kraft, die Energie oder die Motivation, es häufen sich Misserfolge, Unzufriedenheit und Konflikte, kann das ein Indiz dafür sein, dass ich von etwas gesteuert werde, das für mich schädlich ist.

In diesem Falle versuche ich mein Triebwerk neu einzustellen und bessere Antriebskräfte für mich zu finden. Denn wenn ich aus mir heraus keinen Wendepunkt markiere, riskiere ich, dass eines Tages der innere Motor ins Stottern gerät und seinen Dienst aufgibt. Das ist dann der Moment, in dem ich meist durch irgendein ungutes Ereignis wie eine Serie von Misserfolgen, Scheidung oder Krankheit (als Beispiele) plötzlich die Sinnlosigkeit des eigenen Tuns erkenne.
Auf einmal stellt man fest, all die Jahre von etwas getrieben worden zu sein, das zu einem sinn- entleerten Leben geführt hat.

Einsehen zu müssen, dass man fehlgesteuert war, ist eine ernüchternde und sehr schmerzhafte Erfahrung. Und meist ist damit das Gefühl verbunden, sich selbst um etwas betrogen zu haben. Denn es ist Zeit vergangen, während der ich- im Glauben das richtige zu tun- ins Leere gelaufen bin. Auf einmal verliert alles, wofür man bisher gelebt hat und gearbeitet hat, an Bedeutung.

Deshalb gönne ich mir, auch aus der Erfahrung heraus, ein paar Minuten der Selbstbetrachtung.

Gruß


1x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:48
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Im weiteren Verlauf der Entwicklung erfährt man immer wieder neue Dinge. Man lernt neue Menschen kennen, entscheidet sich für einen Beruf, verliert Menschen, muss mit Schicksalsschlägen zurecht kommen, erlebt positives und negatives ... Diese Liste könnte man beliebig erweitern. Festzuhalten bleibt, dass viele Faktoren und Einflüsse bestimmen, wer man wird und wie man leben möchte.
Zum Teil gebe ich dir meine Zustimmung.
Du bist immer in der Lage dein Tun zu reflektieren.
Auch wenn es die Wurzel in deiner Kindheit hat. Das zwingt dich nicht dieses auch beizubehalten.
Jeder kann sich ändern ausnahmslos.


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

05.05.2011 um 16:58
@Outsider

Du hast von verdeckten Beweggründen gesprochen. Versteckt in unserem Unterbewusstsein und oftmals nicht einfach zu ergründen, kann man sicher versuchen diese Dinge zu lokalisieren und versuchen, etwas daran zu ändern.

Aber vieles in unserem Gehirn läuft einfach ab, ohne das wir bemerken, warum wir es tun. Reflektieren kann sich natürlich jeder, aber trotzdem ist es nicht einfach, sich bestimmte Handlungsmuster zu erklären.

Gerade bei erlebten Schock-Zuständen bedarf es oftmals einer Therapie, da Dinge verdrängt wurden. Manchmal tauchen sie auch spontan wieder auf.

Glaubst du, dass jeder Mensch in der Lage ist, jede Handlung zu reflektieren und zu begreifen, warum er so gehandelt hat?


1x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:25
@Aldaris
Ach Relaxo :) Eigentlich bist ja ein netter, gell
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Du hast von verdeckten Beweggründen gesprochen. Versteckt in unserem Unterbewusstsein und oftmals nicht einfach zu ergründen, kann man sicher versuchen diese Dinge zu lokalisieren und versuchen, etwas daran zu ändern.
Natürlich habe ich von versteckten Beweggründen geschrieben.
Aber man kann diese doch trotzdem ans Licht holen, oder etwa nicht?
Ich glaube jedenfalls fest daran .
Ich muss natürlich gestehen; Ein Patentrezept gibt es sicher nicht. Aber wenn du deinen "Antrieb" im Abstand von ein bis zwei Jahren immer wieder gründlich überprüfst, bekommst du möglicherweise falsche Entwicklungen rechtzeitig mit. Denn Antriebsmotive bleiben nicht dein Leben lang gleich, sie können sich ändern.
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Aber vieles in unserem Gehirn läuft einfach ab, ohne das wir bemerken, warum wir es tun. Reflektieren kann sich natürlich jeder, aber trotzdem ist es nicht einfach, sich bestimmte Handlungsmuster zu erklären.
Freilich herrscht vielfach noch die Lehrmeinung, dass Menschen sich nur schwer von einem Motivationsmuster lösen können, das schon in Kindheit und Jugend verankert wurde.
Diese Auffassung gründet sich auf das Wissen, dass es genetische Veranlagungen und Schlüsselerlebnisse gibt, die unsere Antriebsmuster fürs ganze Leben vorprogramieren.

Es mag sein, dass es nicht jedem Menschen gegeben ist, seine Antriebsmuster (Ich Liebe dieses Wort :D ) vollständig zu verändern. Aber wir dürfen uns auch nicht immer allzu schnell darauf zurückziehen, dass wir keine Wahl haben. Denn niemand wird dazu gezwungen, so zu bleiben wie er ist. Wenn jemand seine Spielräume nicht testet und ausreizen will, so ist das am Ende seine Entscheidung. Doch nichts ist auf Gedeih und Verderb zementiert. Sogar frühkindliche Prägungen können bis zu einem gewissen Grad geklättet und überwunden werden.

Du kannst dich weiterentwickeln. Jedoch nicht, wenn du dich mit einem oberflächlichen Bild von dir abfindst. Du mußt deine Existenz schon durchdringender betrachten und den Mut aufbringen, zu erforschen, was deine Persönlichkeit möglicherweise noch alles beherbergt, außer dem, was du von dir selbst im Alltag gewohnt bist.
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Gerade bei erlebten Schock-Zuständen bedarf es oftmals einer Therapie, da Dinge verdrängt wurden. Manchmal tauchen sie auch spontan wieder auf.
Stimmt ;) Und dann sind sie dir auch Bewusst.
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Glaubst du, dass jeder Mensch in der Lage ist, jede Handlung zu reflektieren und zu begreifen, warum er so gehandelt hat?
Steht oben :)
lg


1x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:34
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:Eigentlich bist ja ein netter, gell
:D

Du auch lieber morpheus, aber warum erwähnst du das?^^
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:Aber man kann diese doch trotzdem ans Licht holen, oder etwa nicht?
Kann man, definitiv. Aber jeden Tag handeln wir aus vielen unterbewussten Dingen heraus. Und vor allem muss man ganz vorsichtig sein, weil man vielleicht von sich selbst auf Andere schließt. Möglicherweise können das andere Personen nicht einfach so ans Licht holen. Es sind nicht alle so reflektierend wie du und ich ..
wenn du dich mit einem oberflächlichen Bild von dir abfinden.
Da bin ich absolut Anti. Ich bin viel zu unterflächlich .. :D


1x zitiertmelden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:48
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Du auch lieber morpheus, aber warum erwähnst du das?^^
Weil ich eigentlich nicht meine Sicht schreiben will, sondern die der anderen lesen möchte, du mich aber zum schreiben aufforderst. ;)


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:50
Zitat von SilberblumeSilberblume schrieb:Es gibt tausend Gründe, die mich antreiben.
Welche Gründe kannst du nennen?


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:52
Zitat von Dark-MessiahDark-Messiah schrieb:Ich hab nix worauf ich mich fixiere bzw. wo ich sagen kann "hey das is das was ich mal erreichen will"
Und trotzdem treibt dich irgendwas an, weiter zu machen. Was ist das?


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:53
Zitat von OutsiderOutsider schrieb:Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, washalb und wofür ihr das macht, was ihr macht?
Lebenswille und Glück.
Damit wäre für mich alles gesagt.


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 00:56
@Merlina
Kurz und prägnant :D
Danke


melden

Folgt ihr einem Antrieb? Was "braucht" ihr?

06.05.2011 um 01:00
So plump die Antwort von Merlina klingen mag, so richtig ist sie doch! Unser ganzes Leben lang jagen wir dem Glücksgefühl nach und sind dabei unser Leben lang die Geißel unserer Hirnchemie.


melden