Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Partner mit Kind

167 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Beziehung, Familie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Partner mit Kind

16.03.2023 um 10:38
Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht, ob das jemand kennt, aber ich dachte, man kann sich ja mal austauschen.

Ich bin verlobt und mein Partner hat eine 10-jährige Tochter. Die kleine lebt bei ihm/uns, die leibliche Mutter ging fort und hat seit die kleine anderthalb ist keinen Kontakt. Sie kennt ihre Mutter nicht.
Die kleine liebt mich und hängt an mir und ich hab sie auch unglaublich gern. Sie weiß auch, dass wir noch ein gemeinsames Baby wollen irgendwann und auch darauf freut sie sich. Eigentlich also alles wirklich toll.

Jetzt ist es aber so, dass ich, wenn ich drüber nachdenke irgendwann schwanger zu sein oder ich schwangere Paare sehe; ich immer wieder ihn mit seiner Ex sehe. Wie er ihren Bauch streichelt, wie er ihr bei der Geburt die Hand gehalten hat. Ich bin eh jemand, der viel grübelt und Dinge oft zerdenkt und eigentlich will ich das auch gar nicht.

Wenn die kleine in der Nähe ist, bin ich nur nebensächlich. Sie sitzt auf Papas Schoß, will auf seinen Arm… Ich bekomme, wenn sie in der Nähe ist weder einen Kuss noch eine Umarmung. Eifersucht klingt böse, ich mag die kleine ja, aber ich gucke zum Teil einfach weg, wenn die beiden da zu Gange sind, weil es mich traurig macht.
Hinzu kommt, sie wird von vorne bis hinten verwöhnt.
Ihr wird regelrecht der Hintern gepudert und in Watte gepackt. Alles schön und gut. Aber ich grübel so viel derzeit.
Ich habe einfach Angst, dass wenn wir irgendwann ein Kind noch zusammen bekommen, dass mein Kind es nicht so gut hat und nur 2. Wahl ist. Dass die Schwangerschaft und Geburt nichts besonderes für ihn ist, weil er das ja alles schon kennt.
Versteht mich nicht falsch, ich will nicht, dass mein Kind später die Nummer 1 ist. Ich mache mir nur Gedanken, ob es genauso behandelt wird.
Das sind alles Gedanken, die mich an manchen Tagen auffressen.
Vielleicht kennt das jemand oder hat Tipps, wie man besser mit sowas umgehen kann.

Das war auch alles etwas viel. Keine leibliche Mutter und dann plötzlich bin ich „Stiefmama“ und die kleine nimmt mich auch oft voll in Anspruch. Ich kann nichtmal die Jacke ausziehen, dann will sie mit mir spielen. Am liebsten 24/7. Das geht halt nicht immer. Man hat den Haushalt noch etc. Aber ich mache wirklich viel mit ihr und kann auch schlecht nein sagen.

Vielleicht lebt ja jemand in einer Patchwork-Familie und kann Tipps geben, wie das ganze, zur Zufriedenheit aller, funktionieren kann.


5x zitiertmelden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 10:58
@TraumFängerIn2

Du solltest dich viel eher freuen, dass du einen so kinderlieben Partner hast, der seine Tochter über alles liebt, sie verwöhnt. Sie ist nun mal sein 1. Kind, sie ist ihr ganzes Leben bei ihm/euch.
Ich denke wenn es dann mal so weit ist, wird sich womöglich eher seine 1. Tochter als „zweitklassig“ fühlen als euer, dann, gemeinsames Kind. Auch du wirst dein Kind mehr lieben als seines, das ist mehr oder weniger der natürliche Ablauf.

Bedenken, Sorgen, oder deine schon aktuell bestehende Eifersucht sollten vor einer Schwangerschaft geklärt bzw. aus der Welt geschaffen werden. Wenn das Baby dann mal da ist, wird sich der Vater trotzdem intensiv mit seiner 1. Tochter beschäftigen, sie mit Liebe überschütten, weil genau er dann derjenige sein wird, der womöglich ein schlechtes Gewissen (blöder Aussruck, mir fällt momentan nix besseres ein) seiner 1. Tochter gegenüber hat. Das wird dich dann, höchstwahrscheinlich, auch nerven.
Kinder reagieren manchmal eifersüchtig auf jüngere Geschwister, in einer Patchwork-Familie vielleicht sogar mehr.


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 11:03
@nanusia

Das ist ja der Punkt. Ich will das ja gar nicht. Ich will ja gar nicht auf seine Ex oder die kleine eifersüchtig sein bzw mir ständig Gedanken darüber machen. Ich weiß ja selbst, dass das nicht gut ist. Ich bin bloß ratlos, wie ich aus diesem Gedankenkarussel rauskommen kann. Das tut mir ja selber auch weh, weil ich die kleine so lieb habe und es mich ja aber auch selber verletzt, wen ich mir vorstelle, wie es mit seiner Ex damals war.


3x zitiertmelden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 11:16
@TraumFängerIn2

Hhhmmm….stellst du dir auch die Frage wenn ihr intim seid?


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 11:21
Erst mal wäre ich super stolz auf deinen Mann, der seine Tochter alleine groß gezogen hat, bzw später mit dir zusammen. Es ist ja relativ unüblich das die Mutter "abhaut".

Die kleine kennt quasi nur dich und ihren Vater, das sie mehr Bezug zu ihm hat, hat nichts mit deinen Bedenken zu tun. Ich war auch mehr Mamakind wie mein Bruder, mein Bruder dafür mehr Papakind, ich saß nie auf dem Schoss vom meinen Papa oder ähnliches.

Wenn bei euch der Kinderwunsch besteht, dann macht es und schau wie sich eure kleine wunderschöne Familie entwickelt. Vielleicht wird es ja ein "Mama" - Kind was dann nur bei dir sitzt und dein Mann/ Freund wird sich die Frage stellen "Warum sitzt die kleine nur bei ihr oder warum schreit sie wenn ich sie auf dem Arm habe.

PS.: Meine Eltern haben sich vor uns Kindern nie geküsst - irgendwie ...


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 11:23
@nanusia

Nein, während dessen nicht.
Und ich hab diese Gedanken auch nicht 24/7.
Aber es kommt immer mal wieder hoch.
Ich weiß auch nicht warum. Ich weiß ja, dass er mich liebt. Und wenn wir Zeit zu zweit haben, dann sagt und zeigt er mir das auch. Also an seinen Gefühlen Zweifel ich keineswegs.
Es macht mich selber wahnsinnig, dass mein Kopf sich da sowas ausmalt.
Vielleicht auch, weil ich ihren Instagram Account gesehen habe. Er war da irgendwann mal drauf. Sie postet ab und zu Babyfotos von der kleinen mit „vermiss dich. Irgendwann sehen wir uns wieder“. Juckt sich aber sonst nicht um die kleine und hat nie versucht Kontakt aufzubauen. Das nervt ihn wohl, dass sie dann sowas postet. Sie folgen sich aber auch nicht. Seit ich sie gesehen habe und ich wusste, dass er auf ihrer Seite war, da fing das Gedankenkino an.


1x zitiertmelden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 11:24
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:Ich bin bloß ratlos, wie ich aus diesem Gedankenkarussel rauskommen kann.
mit professioneller Hilfe womöglich....sicherlich nicht durch einen thread bei Allmy. DU hast diese Probleme, Du solltest sie lösen, bevor ihr heiratet/Du schwanger wirst.

Du machst nicht nur Dich selbst fertig, Du sabotierst ja auch die Beziehung von euch allen mit solchen Gedanken.


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 13:23
@TraumFängerIn2
Das was du erlebst, erleben zb viele Frauen auch mit umgekehrten Vorzeichen. Sie treffen als Alleinerziehende einen Mann der keine Kinder hat und schon geht es los mit der Eifersucht. Wir haben so etwas gerade bei einer Freundin erlebt. Tolle Mutter, wirklich offenes liebenswertes Kind. Toller neuer Partner. Er bekommt die volle Aufmerksamkeit von Kind und Mutter. Wird in vertrauensvoll in die Familien aufgenommen. Sogar von Freunden und Eltern. Aber da gibt es eben dann Situationen zb Kind krank oder Kind mal nicht so gut drauf und bedarf der Mutter etwas mehr als sonst. Und schon wird der neue Partner zum eifersüchtigen Prinzen, der mal eine Stunde weniger Aufmerksamkeit nicht verkraftet. Warum? Kann er nicht teilen, ist er indirekt gewohnt, dass er das Zentrum ist? Und die Mutter ist in der absoluten Zwickmühle. Warum eigentlich? Sie hatte ein Leben mit Kind vor dem neuen Mann, eine Bindung die etwas komplett anderes ist, als zu einem austauschbaren neuen Mann. Der Mann ist als Gast in ihr Leben gekommen mit dem Angebot teilzunehmen aber nicht vollständige Vereinnahmung.
Wenn du das mal auf dich beziehst? Du bist als neuer Teil in eine feste Bindung getreten. Die Ex Partnerin muss dich absolut nicht interessieren. Warum tut sie das? Auf was bist du eifersüchtig? Du hast doch bereits alles, was sie nicht mehr hat, ihren Ex Partner plus als große Zugabe das Kind. Das ist doch eine wunderbare Sache. Was gibt es besseres als das Vertrauen eines Kindes zu erobern? Bist du generell eifersüchtig? Ist das evtl ein Zeichen, dass du dir deines eigenen Wertes nicht bewusst bist? Dein Partner hat doch längst alles getan um dir zu zeigen, welchen Wert du hast mehr kann er Nichtstun, um dir deine Unsicherheiten zu nehmen. Seine Bindung zum Kind ist natürlich gewachsen, da hat Eifersucht null Platz. Versuche mal darüber glücklich zu sein, dass du einen so großartigen Mann getroffen hast, der es zulässt eine Bindung zu seinem geliebten Kind aufzubauen. Das macht nicht jeder. Er muss sehr gr Vertrauen in dich haben, dass er sein Kind in eine gemeinsame Zukunft mit dir hineinlässt.
Die Liebe von zwei Menschen zu bekommen ist doch was wunderbares oder?
Und später werdet ihr zu dritt evtl euer gemeinsames Kind lieb haben.
Das sind doch alles Prozesse. Mit deiner Unsicherheit verhinderst du zuallererst mal dein eigenes Glück.
Dein Partner ist warscheinlich auch nur genau deshalb so großartig für dich, weil er eben eine Vergangenheit hat. Und evtl überdenkst du mal folgendes, einen neuen Partner kann man ( als Single jederzeit beliebig austauschen. Eine Eltern Kind Bindung ( in deinem Fall Vater Kind Bindung) kannst du zwar eifersüchtig beäugen, aber du wirst ihn nicht niemals zwingen können, sich zu entscheiden. Stattdessen hast du aber die tolle Chance, Teil ihrer Bindungen zu werden.
Deine Eifersucht ( und darum geht es warscheinlich) verhindert vielleicht, dass du neue Erfahrungen machst, was liebe und Bindungen betrifft. Schade für dich, aber kein unlösbares Problem. Es liegt bei dir die Dinge neu zu betrachten, nicht beim Partner und schon gar nicht beim Kind oder der Ex Frau.


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 13:34
@calligraphie
Das weiß ich. Und ich würde ihn nie vor die Wahl stellen. Wie gesagt, ich hab die kleine unglaublich gern.


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 13:38
Das solltest du alles mit deinem Partner besprechen, das sollte mehr bringen, als ein Thread in einem Mysteryforum.
Keiner von uns ist dein Partner, dabei ist er der wichtigste Faktor, weil du mit ihm eventuell ein Kind haben wirst.
Setzt euch in Ruhe hin und redet.
Ich hab allerdings die Befürchtung, dass es egal sein wird, was er sagt, weil deine Meinung steht. Das ist kein gutes Fundament für ein Baby.
Arbeite an deiner Eifersucht und an deinen kruden Gedanken, zur Not auch mit Profiunterstützung.

Aber so, wie es jetzt bei euch ist, rate ich euch dringend davon ab, im Moment die Pläne für Nachwuchs ernsthaft zu verfolgen.

Alles Gute!


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 14:20
Keiner hier kennt den Freund, das Kind, den familiären Hintergrund und die, meiner Meinung nach, sehr reflektierte Threaderstellerin.

Das Kind lasse ich mal außen vor;
aber wie kann man diese Beziehungssituation ohne weitere Kenntnisse als quasi Lebensglück verheißendes Paradies darstellen?

Beim Lesen des Eingangsposts hatte ich eher das Gefühl, die Threaderstellerin wäre zu streng mit sich selbst, hätte aber die richtige Intuition.


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 17:16
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:. Ich weiß ja selbst, dass das nicht gut ist. Ich bin bloß ratlos, wie ich aus diesem Gedankenkarussel rauskommen kann
Hast du noch nie versucht, mit deinem Partner darüber zu sprechen? Er wird wahrscheinlich gar nicht merken, dass er dich sozusagen ins Out stellt, wenn die Kleine da ist. Sag ihm doch einfach, dass dich das ein wenig verletzt. Hier eine Diskussion darüber zu führen wird doch am Ende wahrscheinlich nicht viel weiterbringen.


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 19:20
Ich denke, Patchwork ist immer eine große Herausforderung.

Auch ein anderer Partner hat eine Vergangenheit, aber mit Kind ist es sehr offensichtlich und immer präsent.

Da hilft wahrscheinlich nur, sich viel auszutauschen über Erwartungen, Eifersucht, Verletzungen etc.

Auch für die Tochter ist es nicht leicht, auch wenn es im Moment gut läuft.
Das sind alles Prozesse, die mal besser mal schlechter laufen.

Dass er seine Tochter verwöhnt sieht eventuell nur von außen so aus. Eltern haben oft ein schlechtes Gewissen bei einer Trennung.
Klingt für mich aber allemal liebevoller als ein rigoroser Umgang mit ihr.
Vielleicht bist du auch mal froh, wenn er euer Kind so behandelt. Wenn es das eigene ist, sieht das nicht mehr nach Verwöhnen aus :D


melden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 19:38
.-)@TraumFängerIn2
Kann es vielleicht sein dass der Gedanke, er könnte Dein Kind dem früheren Kind unterordnen, eine Art Ableger der ganz leichten Eifersucht ist, wenn Du ihn mit dem Kind erlebst?

Was sind Deine Gedanken gegenüber der Ex - hast Du je den Gedanken gehabt, dass er sie vielleicht mehr geliebt haben könnte?

In jedem Fall denke ich, dass die Lage durchaus emotional anspruchsvoll ist, aber auch, dass es seine Aufgabe ist, Dir jederzeit das Gefühl zu geben dass Du ganz besonders und einzigartig für ihn bist. Kann es sein, dass das nicht immer der Fall ist?

Auf jeden Fall würde ich an Deiner Stelle mit ihm darüber sprechen und auf keinen Fall schwanger werden, bevor Du nicht ein rundum gute Gefühl dabei hast.

Alles Gute in jedem Fall! Und toll dass Du Dich so um die kleine Tochter kümmerst, da hat er echt Glück!


1x zitiertmelden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 20:08
@XAE
Tatsächlich hat er Phasen, wo er etwas launisch ist und er zuckt, weil er es nicht haben kann dann angefasst zu werden. Er hat als Kind von seinem Partner Gewalt erfahren und hat daher hin und wieder noch solche Momente, wo es ihm eiskalt runter läuft, wenn er berührt wird.

Ja, das mit der Ex stimmt auch.
Dadurch dass ich gesehen habe, dass er auf ihrem Insta-Profil war und wie hasserfüllt er über sie redet, schwingt hier die Angst mit, er hätte die Beziehung nicht genügend aufgearbeitet und hängt vielleicht noch manchmal nach. Er sagt das sei nicht der Fall. Aber da muss ich ehrlich gestehen, spielt mein Selbstwert mit rein. Ich ziehe zum Teil automatisch vergleiche was ihre und meine Figur etc betrifft.
Dennoch glaube ich ihm, dass er mich liebt. Also das zeigt er schon auch durchaus. Er ist nicht immer ablehnend mir gegenüber.

Dass ich mich um die kleine kümmere, als wäre sie meine eigene ist für mich selbstverständlich. Sie gehört dazu und kann rein gar nichts für die ganze Situation.


2x zitiertmelden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 22:55
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:wie hasserfüllt er über sie redet, schwingt hier die Angst mit, er hätte die Beziehung nicht genügend aufgearbeitet und hängt vielleicht noch manchmal nach
Ich finde das auch nicht so toll, aber aus dem Grund, dass das dir auch passieren könnte.
Ein erwachsener Umgang mit der Mutter von seinem Kind sieht anders aus.

In ein paar Jahren lästert er vielleicht über dich und du bist die verlassene Ex.


1x zitiertmelden

Partner mit Kind

16.03.2023 um 23:29
Ich kann dich verstehen. Mir ging es genauso. Mei Ex Partner hatte 2 Kinder aus der ersten Ehe. Unser gemeinsames Kind hatte nie die Aufmerksamkeit wie seine beiden anderen. Es war nichts so wie ich es gerne gehabt hätte. Jetzt habe ich einen Partner "ohne Altlasten" und meine Tochter & ich sind die Nummer 1 für ihn.


melden

Partner mit Kind

17.03.2023 um 16:13
Das erinnert mich an eine Frage einer Freundin mit einem Kind, die lautete: liebt man sein zweites Kind genauso wie das erste!?
Das zeigte mir: es ist sogar schwer zu verstehen, wenn man selber bereits ein Kind hat und vielleicht noch schwerer, wenn man noch gar keine Kinder hat, was Elternliebe (in den meiste Fällen) bedeutet - da sind alle Kinder die Nr. 1!!
Ich glaube auch, daß Patchwork eine unglaublich komplizierte und konfliktanfällige Konstellation ist, aber: ich sehe in meinem Umfeld, dass es klappen kann. Mit viel ehrlichem Austausch und viel sich hinten anstellen - auf beiden Seiten!
Denn, so wie ich hier lese, wird eher dem Partner die Verantwortung "zugeschoben" - er steckt ja sicherlich auch in einem emotionalen Dilemma, für das man Verständnis aufbringen kann/soll/muss... Zumal die Frau ihn und das Kind verlassen hat, da wundert es doch nicht so, dass er eher negativ über sie eingestellt ist, oder?
Aber ich habe auch Verständnis für ihr Dilemma und ihre Sorgen - verzwickte Situation...


melden

Partner mit Kind

18.03.2023 um 09:10
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:Ich bin verlobt und mein Partner hat eine 10-jährige Tochter. Die kleine lebt bei ihm/uns, die leibliche Mutter ging fort und hat seit die kleine anderthalb ist keinen Kontakt. Sie kennt ihre Mutter nicht.
Um die Situation besser nachvollziehen zu können habe ich noch diese Fragen:
Wie lange bist Du mit Deinem Partner zusammen?
Machte die Kindesmutter Probleme oder ist alles geregelt (Umgangsrecht, Unterhalt usw.). War er mit der Mutter verheiratet? War es ein Wunschkind?
Wie spricht die Kleine Dich an?
Wie ist sie über die Situation informiert? Also was hat man ihr erzählt?
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:Ich bin eh jemand, der viel grübelt und Dinge oft zerdenkt und eigentlich will ich das auch gar nicht.
Das scheint dann eine Charaktereigenschaft von Dir zu sein. Du merkst selbst, dass das manchmal in eine ungute Richtung geht.
Hast Du schon mal daran gedacht, mit einer Psychologin oder so darüber zu sprechen?
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:Vielleicht lebt ja jemand in einer Patchwork-Familie und kann Tipps geben, wie das ganze, zur Zufriedenheit aller, funktionieren kann.
Bei mir ist das quasi auch der Fall, allerdings waren die Kinder da schon älter.
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:Vielleicht auch, weil ich ihren Instagram Account gesehen habe. Er war da irgendwann mal drauf. Sie postet ab und zu Babyfotos von der kleinen mit „vermiss dich. Irgendwann sehen wir uns wieder“.
Ich würde Dir raten, Dir das nicht mehr anzusehen. Das regt nur unnötig auf.
Die Frau macht sich selbst etwas vor. Sie hat keine Beziehung zu ihrem Kind. Wenn man eine solche nicht in einem gewissen Zeitfenster aufbaut ist das nahezu irreparabel.
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:Er hat als Kind von seinem Partner Gewalt erfahren und hat daher hin und wieder noch solche Momente, wo es ihm eiskalt runter läuft, wenn er berührt wird.
Meinst Du von seinem Vater?
Zitat von TraumFängerIn2TraumFängerIn2 schrieb:hasserfüllt er über sie redet
Wann tut er das denn? Irgendwie scheint diese Frau noch präsent zu sein.
Dass Du Dir auch deswegen Gedanken machst scheint mir nicht abwegig.


1x zitiertmelden

Partner mit Kind

18.03.2023 um 13:28
Zitat von nairobinairobi schrieb:Irgendwie scheint diese Frau noch präsent zu sein.
Ja, aber is doch irgendwie klar. Sie ist die Mutter seines Kindes, kümmert sich anscheinend nen Scheiss um die Kleene, .. dass ihn das wütend macht und Sie in seinem Kopf herumspukt ist mMn völlig normal.


3x zitiertmelden