weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Soviel braucht doch niemand

260 Beiträge, Schlüsselwörter: Geiz, Hungersnot, Euros Millionen.. Jackpot
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 13:44
Jedenfalls waren sie schön dämlich, sich bekannt zu machen.
Jetzt sind sie ins Ausland geflüchtet, weil sie vor Bettelbriefen nicht mehr aus der Tür kamen.

Andererseits: Wenn ich diese Summe gewonnen hätte ...

Deutschland spendet 5 Millionen? Ramisha spendet 80 Millionen!
Hört sich das nicht toll an? Mit den restlichen 105 Mille kann ich mir
immernoch ein schönes Leben machen.

Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts.
Ich freue mich auch an Bäumen und Blümchen, am Sonnenschein
und meiner Katze, aber davon werden meine Rechnungen nicht beglichen.
Ich meine jetzt, die normalen wie Miete, Strom, Versicherungen, Fon und Fax,
Rundfunkgebühren, Steuern usw. und satt werde ich durch Waldläufe auch nicht.
Ich liebe ja auch die heile Welt, aber ein bisschen muss man schon auf dem
Teppich bleiben.

Und nochwas: Als ich vor ca. einem halben Jahr umzog, habe ich mich räumlich
um die Hälfte verkleinert was zur Folge hatte, dass auch Mobiliar überflüssig war,
das ich als "billigst zu verkaufen" bzw. "zu verschenken" inserierte und obwohl
es auch in meiner 70.000-Einwohner-Stadt oder der Umgebung mit Sicherheit
Bedürftige gibt, hat sich NIEMAND interessiert. Es hätte ja mal wenigstens
jemand kommen können, um sich vom Angebot zu überzeugen und wenn er
wieder gegangen wäre, weil er mein Zeug nicht mochte. Ich hätte die schönsten
Stilmöbel haben können - kein Interesse.

Wenn es vielen doch soooo schlecht geht - das bringt ins Grübeln!


melden
Anzeige
Rika84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 13:47
Nach Afrika fliessen eine Menge Gelder,Frau Merkel hat demletzt erst nicht wenig dortgelassen. Allerdings kommt dieses Geld nicht bei den hungernden an sondern verschwindet irgendwo in der korrupten Welt dieses Landes.Afrika ist eines der Länder denen man Hilfe zur Selbsthilfe geben muss,Geld allein hilft dort niemandem.


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:01
Hm...also Geld spenden würde ich auch nicht. Ich würde mich erkundigen was benötigt wird (also angenommen ich hätte die Millionen gewonnen) und würde dann Schulen, Krankenhäuser (halt für das nötigste), Wasserversorgungen, Viehzeugs und andere Dinge anschaffen für die Ärmsten der Armen.

Es reicht meine Meinung nach nicht jemandem Geld zu geben damit der sich was zu essen kaufen kann, man muss schon an die Zukunft denken.

Ich hab mal ein schönes Sprichwort gehört:

Gib einem Mann einen Fisch und Du ernährst Ihn für einen ganzen Tag, gib ihm eine Angel und Du ernährst Ihn für ein ganzes Leben.


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:05
leserin schrieb:185 Millionen Euro Hält diese glückliche Ehe das aus?
London – Sie haben die unglaubliche Summe von 185 Millionen Euro gewonnen, knackten Europas größten Lotto-Jackpot. Doch nun zeigt sich die dunkle Seite ihres neuen Reichtums: Das Paar Colin (64) und Chris Weir (55) wird mit Bettelbriefen überschüttet.
Armes Ehepaar. Sind doch manche Menschen so dreist, um Geld zu bitten.
Ganz ehrlich? Diese reichen Menschen denken nur an sich. Kaum hat man Geld, sieht man nur noch die Pracht des Konsums und für was man alles sein Geld verschwenden könnte. Hauptsache weg damit!

Ich bin auch nicht für Geldspenden, schließlich weiß jeder, dass das Meiste davon woanders hinfließt. Aber wenn man schon so verdammt viel hat, kann man sich auch die Zeit nehmen, dort hinreisen, Krankenhäuser bauen oder sich sozial engagieren, whatever. Mit soviel Geld hat man genug Möglichkeiten. Das sollte man diesen verwöhnten Nichtsnutzen mal erläutern!


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:09
@BlackPearl
Gib einem Mann einen Fisch und Du ernährst Ihn für einen ganzen Tag, gib ihm eine Angel und Du ernährst Ihn für ein ganzes Leben.

Absolut zutreffend! Hätte ich auch zitiert wenn du nicht schneller gewesen wärst :)

Außerdem sollte man m.M. nach anderen die Freiheit zugestehen, über ihre Gaben / Geschenke / Geld etc. selbst zu bestimmen.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:20
Gegen Lottogewinner hab ich nichts, wohl aber gegen die, die Millionen verdienen und niemals ausgeben können. Die ganzen reichen Bonzen und vollgefressenen Millionäre, Manager, Banker, Sportler usw. Bei denen sollte man ansetzen und nicht bei Leuten, die einfach nur mal Glück hatten und was gewannen.

Wäre ich an der Stelle, ich würde mich für mehr Tierschutzprojekte einsetzen.


melden
aut0mat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:21
Ich würde 0 Euro spenden.Einfach aus dem Grund das ich Zweifel daran habe dass das Geld dort ankommt.Ich meine es wird so viel gespendet und erst vor kurzem habe ich gehört das wieder Millionen Menschen in Afrika vor dem verhungern sind.

Und "soviel braucht doch niemand" ?
So wie ich gelesen habe hatten die beiden vor ihren Familienmitgliedern Häuser zu kaufen.


melden
aut0mat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:23
jaja...
Die bösen Bonzen...^^
tzzzzzzzzzz


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 14:25
Irgendwie kann ich mich nicht dagegen erwehren, aus gewissen Beiträgen eine große Portion Neid heraus zu lesen :(


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 22:58
leserin schrieb:Das Ehepaar schaut übergut ernährt aus.
Sie ist 55 und er 64, da kann man schonmal etwas mehr auf den Rippen haben. Zumal es zumindest bei ihr so aussieht, als wäre es auch aus gesundheitlichen Gründen dazu gekommen, vielleicht Schilddrüse, wenn ich mir den Hals anschaue? Bin zwar kein Mediziner, aber da in meiner Verwandschaft auch Fälle von Schilddrüsenfehlfunktionen sind würde ich bei ihr eher darauf tippen.
Finde es schon ziemlich anmassend diese Behauptung so rauszuposaunen.
Sollten korpulente Menschen etwa Zwangsspenden verordnet werden? Oder eine Fettleibigkeitssteuer auch bei z.B. gesundheitlichen Ursachen?

185 Mio, natürlich bräuchten die das wahrscheinlich nicht alles. Bei der Summe würde ich vermutlich auch 1 oder 2 Milliönchen spenden (vielleicht auch nicht, bin nicht in der Situation, schade eigentlich).
Ich gönne ihnen trotzdem ihr Glück.
Wahrscheinlich mussten sie aufgrund ihrer Statur und einiger unpässlicher Kommentare darüber (siehe Zitat) schon öfter mal etwas in sich hineinfressen, nein, keine Schnitzel, eher Beleidigungen, die man schlucken muss(te).


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:13
also ich bin auch ein mensch der sehr gerne gibt und verschenkt, lieber etwas persönliches, das zeit kostet und echtes interesse zeigt, als etwas teuer gekauftes, obwohl auch das vorkommt, es kommt eben darauf an, was die andere person gerade braucht.

man kann sehr viel tun, auch ohne viel geld zu spenden. ich bin schon seit ich ein kind war zb öfter mal mit keksen oder ähnlichem zu obdachlosen gegangen.
überhaupt haben meine eltern immer gesagt, dass es besser ist essen, kleidung oder ähnliches zu geben als geld.

mein vater ist da mein vorbild. ich war ungefähr drei jahre alt, als ich im park einem obdachlosen begegnete, der wohl meiner meinung nach kalte hände hatte. meine mutter hat mir erzählt, dass ich ohne zu zögern sagte, dass mein vater ihm helfen würde. mein vater schenkte dem mann seine handschuhe. erst als ich erwachsen war erfuhr ich, dass es nagelneue lederhandschuhe waren, die er zu weihnachten bekommen hatte. er trug eben wieder seine alten handschuhe, weil meine eltern damals nicht viel geld hatten.


das ist für mich echtes geben und ich hoffe dass ich da meinem vater ähnlicher werde :)


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:17
im übrigen würde ich bei soviel geld auch sicher etwas spenden, meine familie bedenken und genug anlegen. ich würde wohl eher eine eigene stiftung ins leben rufen.


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:18
Tja ihr Geld ihre Entscheidung ich würde auch keinen cent spenden.


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:24
TundraLdbz schrieb:Tja ihr Geld ihre Entscheidung ich würde auch keinen cent spenden.
gibst ja kein gewinn für dich dabei, ne??


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:27
@zeux
was?


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:29
@leserin

Es gibt einen sehr gut zum Topic passenden Thread:

Diskussion: Hilfe - uneigennützig oder reine Berechnung?

Ich würde dir empfehlen, diesen mal ganz genau und Beitrag für Beitrag durchzulesen.
Ev. findest du dich ja beim einen oderen anderen post wieder (primär in Bezug auf die noble Geste deiner Gesamtspende von 100 € oder DM und vor allem: Dass wir dies nun auch wirklich alle wissen...)?

Ich meine es nicht böse. Könnte aber doch sein, dass gewisse Erkenntnisse wach werden...


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:31
@TundraLdbz

es ist doch schlimm eine millionen von 185 mill zu verschnenken ohne selbst dabei was zu haben, oder?


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:32
In Afrika verhungern Kinder....

und solange dort nicht endlich etwas getan wird um die echten Probleme Afrikas in den Griff zu bekommen wird dies auch so bleiben, egal wieviel oder wenig man hineinsteckt.

Korruption:
Praktisch jeder noch so dahergelaufene Staatsführer in Afrika ist so korrupt das es schlicht keinen Sinn macht zu Spenden, die Staatsführer sagen schön danke und schieben das Geld ein.

Religion und Aberglaube:
Das Mittelalter war zivilsiert im Gegensatz zu manchen Gegenden von Afrika. Da das ganze dann auch noch wunderbar von den großen Religionen unterstützt wird (Christentum und Islam ganz vorneweg) wird sich das noch lange nicht ändern.

Überbevölkerung:
Es sterben tausende von Kindern und es werden weitere zigtausende von Kindern geboren von denen die Eltern ganz genau wissen das sie sie nicht ernähren können.
Mit dem Wissen das 50% der Kinder sterben werden, macht man halt anstatt 4 Kindern 8...


Meiner Meinung nach söllte man Afrika einfach in Ruhe lassen bis sie es selbst hinbekommen den Misthaufen aufzuräumen. Das schafft eine eigenständige afrikanische Identität.
Unsre andauernde Hilfe macht aus Afrika nur das "behinderte Kind das man in Talkshows vorzeigt"

Mir ist übrigens klar das vieles auch vom Europäischen Kolonialismus verschuldet ist, dennoch ist unsre Hilfe schlichtwegs fehl am platze.


melden

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:34
@zeux
Schlimm nicht.Nur sinnlos.


melden
Anzeige
TrueRomance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soviel braucht doch niemand

19.07.2011 um 23:37
@leserin
In meinem Leben habe ich verdammt viel geholfen... egal wie, wo, wem...
Geld, Nahrung, Kleidung, Atem, Liebe...

...und als ich eines Tages selbst wirklich ganz tief unten war: Keiner mehr da. Wirklich Keiner.

Auch wenn ich sicher wieder helfe, wenn jemand Hilfe braucht, so nicht mehr ohne Rücksicht auf eigene Verluste. Es macht nämlich nicht mehr glücklich !


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden