weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kämpfen oder Aufgeben?

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 05:35
ich habe mit meinem freund vor 4 tagen schluss gemacht. obwohl ich ihn über alles liebe und er mich. ich verliess ihn nur weil ich von meiner familie aus keinen christen als freund haben darf (moslemische familie) und seine familie mich hasste weil ich eine ausländerin bin und moslemin (rein als moslemin geboren!). wir waren 2 jahre zusammen. er ist innerhalb von 24 stunden ausgezogen, all seine sachen sind weg, und ich weiß ich habe einen großen fehler gemacht. ich hätte mit meinen eltern brechen sollen, anstatt ihn zu verlassen. jetzt ist meine frage, was meint ihr, soll ich nochmal mit ihm reden? er sagte immer, wenn es einmal aus is, dann gibts kein zurück mehr. aber wir lieben uns doch!!!!

das einzige was uns retten kann, ist das er mit seiner familie redet undich mit meiner. was haltet ihr davon, soll ich nochmal mit ihm reden und ihm das genauso sagen?

danke für alle antworten


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 05:38
Wie heißt das so schön? Folge deinem Herzen


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 05:49
@violine7
Ich würde zumindest versuchen nochmal mit ihm über alles zu reden. Sind ja leider schwierige Umstände mit jeweils euren Eltern. :-(


melden
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 06:10
@violine7

Seid ihr beide bereits volljährig?


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 06:13
ich bin 24 und er 27.


melden
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 06:36
@violine7

Die Frage die man sich stellen muss was einen wichtiger ist der Partner oder die Verwandschaft. Wenn man nun finanziell oder durch sonstige soziale Umstände von seinen Verwandten abhängig ist, ist das natürlich schwierig. Aber wenn ihr beide finanziell unabhängig sein könnt und ihr beide einen Beruf ausübt warum überlegt ihr euch nicht weiterhin zusammenzubleiben auch gegen den Willen eurer Verwandten immerhin hat ihr beide das gleiche Problem.
Die Frage ist auch wie tief die Beziehung ist zwichen euch beiden. Wenn du meinst, das es vielleicht schon nächstem Jahr mit der Liebe zu Ende sein kann wäre das selbstverständlich im Nachhinein eine Fehlentscheidung gewesen, weil dann hat man unter Umständen überhaupt keinen sozialen Zusammenhalt mehr evtl. nur noch Freunde.

Es spielen viele Faktoren eine Rolle und von daher ist es schwierig sowas in einem Forum zu diskutieren, da man hier eigentlich die Situation und die Menschen in der Situation nicht kennt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 06:54
@violine7

schonmal über ne Beratungsstelle für Interkulturelle Paare nachgedacht, dass man beide Familien an einen Tisch bringt und über die Probleme spricht, die man miteinander hat ?

Ich kenne deinen (Ex)Freund nicht, aber wenn ihm und dir an eurer Liebe liegt, da sollte es doch andere Wege geben um das Problem der Familienzusammenführung und Akzeptanz anzugehen...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 06:56
Mit ihm zu reden kann ja nicht schaden, wer weiß vielleicht findet man ja ein Lösung und alles wird wieder gut.

*daumendrück*


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 08:16
Wieso hast du nich vorher mit deinen Eltern geredet?!
Das hättest du dir doch ein bisschen besser überlegen sollen.. und ob es der richtige Weg ist, mit seiner Familie zu brechen, nur des Freundes wegen.. ich weiss nicht...2 Jahre zusammensein halte ich für so eine Aktion zu kurz.

Aber versuch halt nochmal mit ihm zu reden, irgendwie geht es doch immer weiter :)


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 10:36
Kämpfen ist immer besser als wenn es einem hinterher schlecht geht, weil man nichts getan hat.


melden
frecheLena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 10:40
@violine7

Ihr seit volljährig, ihr liebt euch über alles & ihr habt wohl auch in einer Wohnung (2 Jahre?) zusammen gelebt (sonst wäre er ja nicht ausgezogen)... Jaaa, du hast einen Fehler gemacht. Wie schon @collectivist schrieb
folgt eurem Herzen... und nicht den Wünschen euren Eltern ! Ich hatte ein ähnliches Problem, als ich meinen Mann kennengelernt habe. Mein Dad ist Moslem und da war auch die Hölle los, wo ich meinen "christlichen Freund" vorgestellt habe. Die Schwiegereltern waren auch alles andere als begeistert. Aber Liebe "sollte" über Religion gehen. Und Quantität hat nichts mit Qualität zu tun! Egal ob 2 Jahre oder 20 Jahre...

Folge deiner inneren Stimme und deinem Herzen...


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 10:51
@violine7

Es scheint sich ja abseits Deines Freundes ohnehin so zu verhalten, das Du ein anderes Leben wünscht als dies, was Deine Eltern Dir vorgegeben haben.
So geht und ging es vielen von Uns und es ist nur gut und richtig, das Du Dich dagegen auflehnst.

Ein vollkommener Bruch zu Deinen Eltern wäre für Dich sehr dramatisch und sollte nur in Erwägung gezogen werden, wenn es nicht anders geht und sie Dich zwingen wollen, Ihnen zu folgen.

Wie gesagt, das sehe ich abseits Deines Freundes, diese Dinge wollen einfach geklärt werden.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 11:47
Kämpfen. Sonst haderst du später.

Mich erinnert deine Geschichte an Romeo und Julia.


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 11:53
egal beides geht .... du kannst um eure beziehung kaempfen ....du kannst aber genauso neu anfangen und aus der erfahrung lernen ... was du auch tust es ist das richtige


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 12:00
du koenntest auch ein wenig kaempfen ...um dann aufzugeben ... du koenntest auch aufgeben und dann wieder kaempfen ..

das bestimmst du selber ..


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 12:08
Kämpfe!
Dir gegenüber steht ein veralteter Aberglaube und Starre Soziale Normen.

Sowas ist es nicht wert klein bei zu geben.


melden
DerPan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 12:21
@violine7
Also alt genug seit ihr ja um zusammen zu wohnen etc. Ich glaube Du solltest versuchen Deinen Vater mit seinem Vater an einem "neutralen" Ort zusammenzuführen um dann mal "klartext" zu
sprechen. Dein Freund sollte auch dabei sein, sagt denen dass ihr euch schon (seit 2Jahren) liebt
etc.
Eure Eltern werden anfänglich noch Argumente suchen um euch auseinanderzubringen, aber das
kommt gegen die Liebe nicht an.
Bei der Liebe ist die "relligion" zweitrangig


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 13:27
also ich würde die ganze beziehung nicht wegen einem märchenbuch aufgeben.


melden

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 13:31
Versuch es doch.
Wenn du es wenigstens versuchst hast kannst du noch sagen "ich habs wenigstens versucht" ;)

Edit: Liebe ist doch wichtiger als Religion.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen oder Aufgeben?

13.08.2011 um 13:31
@violine7
Du schreibst: ER ist ausgezogen, aber DU hast ihn verlassen!
Wie das?


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eifersucht419 Beiträge
Anzeigen ausblenden