Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Surreales Empfinden

110 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Empfinden, Surreal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:04
@Nebelschwade

Okay, blieben noch Unterzuckerung, Übermüdung und Reizüberflutung als mögliche harmlosere Ursachen.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:04
Ich tauche gerne in die Geistigen tiefen der anders denkenden...


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:05
Hmmm kenn ich nur wenn ich übermüdet oder bekifft bin.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:06
@Einfachnurich

Ich habe ihn gelesen. Nur glaube ich bisher, dass er nicht wirklich versteht, was gemeint ist.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:07
@Nebelschwade
Ursachenforschung vielleicht?


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:07
@Doors
@Nebelschwade

nein reizüberflutung kann schon richtig sein.
war mal bei meinem hausarzt, weil ich mal plötzlich ein ganz merkwürdiges gefühl in meinem kopf hatte, als ob mein gehirn von rechts nach links schwingen würde und mir sorgen gemacht hatte.

ist ja nicht grade normal :D
sogar so kann sich z.B. diese reizüberflutung äußern :)


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:07
@Nebelschwade

Ich hatte das Gefühl auch schon mal. War damals allerdings ein aufgrund äusseren Ursachen auftrender sehr tiefer Blutdruck und langsamer Herzschlag, mein Gehirn lief da grad nicht so geschmiert...


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:08
@Einfachnurich

Was für Ursachen? Warum er es nicht versteht? ;)


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:10
@el_cojones

Als der MP3-Player noch Walkman hiess und Cassetten abspielte, gab es das Phänomen, dass viele junge Menschen über "Realitätsverlust" klagten, wenn sie bei ihren Alltagsverrichtungen Musik "direkt im Ohr" hatten und somit optische und akustische Wahrnehmung nicht zueinander passten.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:10
@Thawra

Ich meine das Gefühl fernab von körperlichen Beschwerden.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:11
@Doors

Echt jetzt?? Komisch, das scheint in dieser Generation aber nicht aufzutreten, oder? Anpassung nach Lamarck? ;)


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:13
@Thawra

Vielleicht war das damals, als die Dinger aufkamen, auch nur so eine Massenhysterie, wie sie hier beschrieben werden:

http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/23556/lachen_bis_die_aerzte_kamen.html


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:15
@Doors
Ganz krass kommt klassische Musik beim Autofahren.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:16
@Nebelschwade

Was heisst hier 'fernab von körperlichen Beschwerden' - in diesem Moment hatte ich das auch nicht realisiert, kam bei mir auch nur das einzige Mal vor, es war eine Art Schock-Zustand... woran es lag, hab ich mir erst hinterher zusammengereimt.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:17
@Thawra

Dieses Gefühl machen die Psyche und der Geist miteinander aus. Der Körper reflektiert es nur.


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:18
manchmal nehme ich dinge wahr und manchmal habe ich das Gefühl ich bin in einem Traum.
Hin und wieder kommt es vor das mein Sohn mich dabei ertabt und mich antickt und sagt Hallo bist du noch da.
es ist komisch dies zu beschreiben, aber ich zerfalle in andere.........ich bin halt woanders!
sorry bin raus hier@Nebelschwade


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:20
@Jacy26

Ist auch nicht wirklich das, was ich meine.

Wieso bist du raus?


melden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:21
Das bei @Jacy26 klingt so wie das hier:

Bei einer Absence ist Ihr Bewußtsein für kurze Zeit - Sekundenbruchteile bis ca. 20 Sekunden - verloren oder zumindest deutlich eingeschränkt. Ihre Bewußtseinsstörung reicht jedoch nicht tief, sie beginnt und endet plötzlich.

Oft wird während der Sekunden des Anfalls die Tätigkeit unterbrochen und hinterher übergangslos wieder aufgenommen, als wäre nichts gewesen. Viele Betroffene setzen auch während der Anfälle wie automatisch ihre Beschäftigung fort, nehmen aber keine neue Tätigkeit auf. Die meisten erinnern sich nicht, was während der Zeit passiert ist und zu ihnen gesagt wurde.

Absencen treten häufig mit verschiedenen Anfallsvarianten auf, vor allem mit automatischen Bewegungen wie Nesteln am Körper oder Leck-, Schmatz-, Kau- oder Schluckbewegungen.

Einzelne Absencen werden in der Regel nicht erkannt. Wenn sie überhaupt erkannt werden, treten sie meist häufiger und schon länger auf.




Manchmal gibt es weitere Anzeichen

Eine Hilfe, um Absencen zu erkennen, sind manchmal weitere Anzeichen, die jedoch erst durch genaues Beobachten auffallen, z.B.: roter oder auch blasser Kopf, Zucken einzelner Gesichtsmuskeln (Augenlider, Mundwinkel, etc.), Verdrehen der Augäpfel nach oben, Pupillenerweiterung oder -verengung, der Kopf kann nach hinten gezogen werden aber auch nach vorn sinken.




Wann können Sie mit Absencen rechnen?

Absencen treten oft in den Morgenstunden oder bei Müdigkeit auf und bei emotionaler Belastung aber auch bei Schlafentzug und optischen Reizen wie Flackerlicht, z.B. Autofahrt durch eine Allee bei Sonnenschein. Es können manchmal bis zu 100 Absencen am Tag und mehr auftreten.

Bei einer Entspannung Ihrer momentanen Lebenssituation besteht besonders bei Absencen die Chance, dass die Anfallsbereitschaft relativ schnell zurückgeht.




Warum sollten Sie Absencen behandeln lassen?

Werden Absencen nicht behandelt, können in 50% der Fälle andere Anfallsarten dazukommen, meist Aufwach-Grand-mal. Dadurch wird eine erfolgreiche Therapie erschwert. Dagegen führt die Behandlung von Absencen mit Antiepileptika bei ca. 95% zu Anfallsfreiheit.

Den Absencen liegt häufig eine erbliche Veranlagung zugrunde.




Die Umwelt informieren

Treten Ihre Absencen häufiger auf, haben sie Auswirkungen, die Ihren Alltag beeinflußen können. Sie werden evtl. insgesamt langsamer, zerstreut, müssen sich häufig neu orientieren, stehen verwirrt in der Gegend herum, o.ä..

Dieses wiederum fällt natürlich Ihren Freunden und Bekannten auf. Um nicht für verträumt oder seltsam gehalten zu werden, sollten sie diese aufklären. Meist werden Sie auf Verständnis stoßen und bekommen Unterstützung, um Ihre Absencen besser zu erkennen.




Absence-Serie

Nicht verharmlosen sollten Sie eine Absencen-Serie. In einem solchen Zustand könnten Sie zwar häufig die einfachen und gewohnten Tätigkeiten (Essen, Waschen, Ankleiden, etc.) noch mechanisch verrichten, ansonsten jedoch so umdämmert sein, daß Sie aus eigener Kraft diesen Zustand nur schwer ändern können.

Eine Absencen-Serie ist auch für den Arzt oft nur durchs EEG zu erkennen. Sie ist zwar nicht lebensgefährlich, sollte jedoch (mit Hilfe von Ihrem Arzt oder Angehörigen) medikamentös unterbrochen werden, denn dieser Zustand könnte unbehandelt stunden-, tage-, ja wochenlang anhalten.




Worauf ist zu achten?

Bei Sportarten mit längerer Dauerbelastung (Laufen) sollten Sie Ermüdungserscheinungen (evtl. Anfallsauslöser) beachten. Eigene Notizen und andere schriftliche Unterlagen sind eine gute Unterstützung zur Füllung von Gedächtnislücken. Ein E-Herd schützt besser vor Verbrennungen als Gas. Sie sollten nur unter Aufsicht schwimmen und baden.


Dt. Epilepsievereinigung


1x zitiertmelden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:29
du bist Krank du ticks nicht mehr ganz richtig... erfindest Geschichten und du glaubst das es jemanden gibt der dir diesen ganzen scheiß abkauft! ich tatte es von Anfang an nicht .....du wirst es nie schaffen...!!!


1x zitiertmelden

Surreales Empfinden

23.09.2011 um 22:30
@Jacy26

Das "erfand" nicht ich, sondern die Deutsche Epilepsievereinigung.


melden