Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freies Denken

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Denken, Presse, Freies

Freies Denken

02.01.2012 um 15:24
Hi
Ich habe schon des öfteren darüber nachgedacht und frage mich nun einfach was ihr davon denkt:

Würde es nicht Sinn machen alles zu zerstören was das Freie Denken beeinflusst.
Dass wir den Massengedanken, welcher definitiv noch existiert, loswerden.
Meiner Meinung nach ist dieser daran Schuld, das die Menschheit sich zu Grunde richtet.
Die Menschheit würde viel besser davon kommen, wenn sich jeder eine eigene Meinung bilden kann. Weil dann die Wahlen wirklich Sinn hätten. Leider sind die meisten Menschen von ihrem Massengedanken so stark abhängig, dass sie nicht mehr in der Lage zu sein scheinen sich eine eigene Meinung zu bilden. Gerade was Themen wie Politik, Ausländer etc angeht.
Leider ist die Presse, zumindest hierzulande ein Mittel das dem weit entgegen wirkt.


Wir hätten viele Vorurteile nicht mehr, wir hätten kein Problem mit diversen Themen, wenn jeder sich eine eigene Meinung bilden würde.

Grundsätzlich habe ich aber das Gefühl das die Leute nicht selbstständig denken wollen, sondern das sie wollen, das man ihnen die Denkarbeit abnimmt...

Was denkt ihr dazu ?


melden
Anzeige

Freies Denken

02.01.2012 um 15:26
@vafthrudnir
Sie denken trotzdem frei. Es scheint zwar oft so, als würden sich viele nach der Masse richten, aber irgendetwas geht in ihnen vor, dass sie sich dennoch ihre eigene Meinung bilden. Wir leben in einer Gesellschaft, in der die höheren Instanzen über die "niedere Masse" bestimmt. Wir haben uns nach den Steuergeldern zu richten etc. Da kann auch kein Freidenker etwas gegen unternehmen.


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 15:29
@Yoshi
Wieso wirkt es dann anderst ?
Wieso gibt es Menschen, die munter alles nachplappern was die Zeitung schreibt ?
Wieso gibt es Massengedanken ?
Wieso gibt es noch Neonazis ?
Wieso gibt es Vorurteile ?
Weil die Menschen frei denken und sich ihre eigene Meinung bilden ?
Sicherlich nicht.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 15:36
@vafthrudnir
Was sind denn (oder was bezeichnest du als) Massengedanken?

Wenn es doch keine eigenen Gedanken gibt, warum gibt es dann SPD-, FDP- (gibts die echt noch), CDU-, Grünen-, Linke- oder Piraten-Wähler? (um nur mal ein paar zu nennen)

Warum fahren nicht alle die gleiche Automarke? Rauchen nicht alle das gleiche Unkraut? Stehen nicht alle auf den gleichen Verein? (Nie wieder Zoff mit den Hooligans!!!) Trinken nicht alle die gleiche Plörre? usw.usf

Merkst du was?


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 15:40
@vafthrudnir
Ja, du hast es erkannt. Die Meisten richten sich nach der Masse, weil sie dann als etwas gelten und anerkannt werden. Freidenker werden eben häufig als merkwürdig angesehen. Deswegen reden so wenig Leute öffentlich über Spiritualität, weil sie dann lächerlich gemacht werden. Schon traurig, wie unsere Gesellschaft ist.


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 15:41
@vafthrudnir
@Lufton hat es schon gut auf den Punkt gebracht. Jeder Mensch will und braucht soziale Kontakte, will dazugehören. Und jeder fühlt sich eben individuell zu einer Gruppe dazugehörig. Das ist eigentlich immer der Fall. Die Freidenker werden eben oft aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Was meinst du, warum so viele Philosophen und Spiritisten meist für sich alleine leben?


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 15:42
@Yoshi
Nicht jeder Non-Konformist ist auch ein Freidenker. Mancher nennt sich zwar so (oder sieht sich selber so), ist aber eigentlich nichts anderes als ein Querulant...


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 15:44
@Lufton
Ja, da hast du recht. Im Grunde genommen richten wir uns alle nach irgendwelchen Dingen. Klar, jeder hat seine eigene Meinung. Aber im Groben und Ganzen leben wir alle im System.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 15:44
@Yoshi
Yoshi schrieb:Was meinst du, warum so viele Philosophen und Spiritisten meist für sich alleine leben?
Ist das so? Ich gebe zu, ich kenne nur wenige "echte" Philosophen (sprich die wirklich von der Philosophie leben), aber die, die ich kenne sind sehr gesellige Menschen, da es ihr Sinn und Lebenszweck ist, mit anderen ihren Standpunkt zu erörtern.


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 15:46
@Lufton
Naja, Philosophen waren jetzt vielleicht kein gutes Beispiel. Nehmen wir einfach die Spiritisten. Die werden doch häufig lächerlich gemacht, da eben die Norm nur an das glaubt, was sie selbst mit ihren Sinnen wahrnehmen kann.


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 15:51
Die Welt heutzutage ist viel zu komplex, um noch überall frei denken zu können. Darum vertrauen wir der Masse, die in diesen Bereichen Ahnung hat. Man kann halt nicht alles wissen.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 15:52
Yoshi schrieb:Aber im Groben und Ganzen leben wir alle im System.
Um da mal einen bekannten Politiker zu zitieren: "Und das ist auch gut so!"

Seien wir realistisch, nahezu jede Lebensform lebt in seiner Gemeinschaft. Nur die wenigsten Spezies sind ausgeprägte Einzelgänger. Warum sollte das bei den Menschen anders sein?

Diesen Satz
vafthrudnir schrieb:Die Menschheit würde viel besser davon kommen, wenn sich jeder eine eigene Meinung bilden kann.
würde ich sofort unterschreiben. Aber man muss sich doch nur einmal hier im Forum umsehen, um zu sehen, wieviele angebliche Freigeister es gibt, die letztlich doch nur irgendwelchen Rattenfängern hinterher laufen bzw. deren Meinung kolportieren. Und der Witz ist: die behaupten von mir das Gleiche! Wer hat also Recht? Wer legt das fest? Oder wie will man das bestimmen?

Und was passiert, wenn mehrere durch Nachdenken zum gleichen Ergebnis kommen? Bleiben sie alle Einzelgänger? Nein, sie werden sich gruppieren! (Aber ich gebe zu, für den Anfang gefällt mir die Idee die Bundesliga abzuschaffen, damit es keine Trennung mehr durch Fanclubs gibt ;) )


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 16:00
@Masked
Masked schrieb:Darum vertrauen wir der Masse, die in diesen Bereichen Ahnung hat.
Ich glaube zu ahnen, was du meinst, würde diesen Satz aber nicht unterschreiben.

Es gibt ein schönes Spiel. Es nennt sich NASA-Spiel, benannt nach der gleichnamigen Raumfahrtorganisation. Ohne es jetzt im Detail erklären zu wollen, ist das (übliche) Ergebnis, dass die Lösung in Gruppenarbeit immer besser ausfällt als alleine. Gleichwohl gibt es, jedenfalls in den Partien in denen ich mitgespielt habe, immer mindestens einen, der alleine besser war.

Will sagen: die Schwarmintelligenz ist im Normalfall besser als die der einzelnen Mitglieder, gleichwohl nicht immer richtig, da der Schwarm im Normalfall auch besser beeinflusst werden kann, als das einzelne Subjekt.

Insofern ist das wohl genau die hohe Kunst: selber zu entscheiden, wo kann ich mich auf den Schwarm verlassen, wo besser nicht. (Wenn um einen herum alles schwarz-gelb ist, sollte man seinen blau-weißen Schal vielleicht einfach mal stecken lassen ;) )


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 16:01
@Lufton
So schaut's aus. Der Mensch ist auch ein Gesellschaftstier. Jeder Mensch will Nähe zu anderen haben.


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 16:08
In der heutigen Welt ist Bildung zumindest in den Industriestaaten quasi kostenlos zu bekommen. Es sollte also jeder Mensch dort in der Lage sein sich eine fundierte Meinung zu bilden. Zumindest über ein begrenztes Themenspektrum, denn wie "masked" schon schrieb, ist die Welt einfach zu komplex um sich alle persönlichen Meinungen selbst zu erarbeiten. Man ist gezwungen sich in vielen Fragen auf eine andere Meinung zu verlassen.


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 16:47
vafthrudnir schrieb:Würde es nicht Sinn machen alles zu zerstören was das Freie Denken beeinflusst.
Damit meinst du so nehme ich an, Massenmedien wie Fernsehen und Zeitung oder?


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 17:02
@slider
... ist Bildung ... quasi kostenlos zu bekommen
Leider wird aus kostenlos so manches Mal umsonst...
slider schrieb:... denn wie "masked" schon schrieb, ist die Welt einfach zu komplex um sich alle persönlichen Meinungen selbst zu erarbeiten. Man ist gezwungen sich in vielen Fragen auf eine andere Meinung zu verlassen.
Ich weiß nicht, ob man wirklich gezwungen ist, aber ich denke auch, man tut gut daran sich nicht über alles ein eigenes Bild machen zu wollen. Irgendwann sind ja auch die eigenen Kapazitäten erschöpft.

Gleichwohl verstehe ich an der Stelle die Kritik von @vafthrudnir . Sich auf andere zu verlassen birgt immer auch die Gefahr verlassen zu sein (wenn auch manchmal nur von allen guten Geistern) und sich die falsche Meinung zu eigen zu machen. Aber wer bestimmt, welches die Richtige ist?

Aus meiner Sicht ist niemand am freien Denken gehindert. Allerdings wollen sich (zu) viele die Mühe gar nicht machen. Und da müsste man ansetzen!

Seien wir doch mal realistisch: ich glaube niemand käme auf die Idee, das Essen bei McPappe als vollwertige Kost anzusehen. Auch wenn sie gerne drauf schreiben wie gut ihr Essen ist, jeder weiß dass man sich das gerne mal gönnen kann/darf ohne deswegen gleich in die Kiste zu hüpfen, aber eine Dauerernährung ist das nicht. Und? Wieviele Menschen gehen fast täglich, mindestens aber wöchentlich hin? Wir wollen es doch gar nicht immer so genau wissen!

Wie ich immer zu sagen pflege: nachdem ich über die Risiken des Fressen, des Saufens und des Rumhurens gelesen habe, habe ich beschlossen das Lesen aufzugeben... ;)


melden
zwergfail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freies Denken

02.01.2012 um 17:11
@vafthrudnir
Freies denken
Mhh ....

Du hast ja hier ein Thread aufgemacht weil du dir freie Gedanken darüber gemacht hast
also haben wir freie Gedanken;)

Viele lassen sich nur manipulieren
Vllt sind auch viele zu dumm
Oder Sie haben keine Lust sich darüber Gedanken zu machen


melden

Freies Denken

02.01.2012 um 18:58
@vafthrudnir

Was meinst du denn Konkret mit den Dingen, die wir zerstören müssten?

Wenn du damit die Massenmedien meist, dann werden entweder andere Medien die Lücke füllen und zu Massenmedien werden, oder viele Menschen stehen mit weniger Informationen da als vorher.

Ich sehe da jetzt keinen Fortschritt...


melden
Anzeige

Freies Denken

02.01.2012 um 19:06
vafthrudnir schrieb: Leider sind die meisten Menschen von ihrem Massengedanken so stark abhängig, dass sie nicht mehr in der Lage zu sein scheinen sich eine eigene Meinung zu bilden.
Viele Leute wollen sich auch einfach keine eigene Meinung bilden. Das hat mich Recherche zu tun und ist mit Aufwand verbunden. Diese Mühe macht man sich nicht, wenn man nicht von Natur aus interessiert ist und gleichzeitig zufrieden mit seinem Dasein ist.

Politisches Interesse oft erst ein, wenn man sich "gestört" fühlt.
Es gibt tatsächlich Menschen die mit der aktuellen Situation zufrieden sind. Das sind die Menschen die gerne als "verblendet" in irgendeine Schublade gesteckt werden. ;)
Yoshi schrieb:Die Meisten richten sich nach der Masse, weil sie dann als etwas gelten und anerkannt werden.
Vielleicht auch weil die Masse recht haben könnte? Nur weil man ein "Freidenker" ist, weiß man es noch lange nicht besser. Man stellt nur eine Meinungsminderheit da, vielleicht auch zu Recht.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden