weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

103 Beiträge, Schlüsselwörter: Elektrosmog, Lärmbelästigung, Nachbarsstreit

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 13:07
blue_ schrieb:Clown gefrühstückt?
Nope. Liest es sich so?
Ich meine das ernst. So ließ sich das am einfachsten regeln.


melden
Anzeige
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 13:18
Entweder verstehst du das Thema nicht, oder du veräppelst mich.

Mit meinen Lautsprechern etwas klären? :ask: Hä?

Meinst du Gegenlärm? Das ist doch Unsinn. Unrecht mit Unrecht bekämpfen. Wahrscheinlich ohne Erfolg, weil sich meine Lautsprecher nicht Wand an Wand mit deren Bett befinden.

Die Leute sind nachts wach, wo ich schlafen muss. Dann selber Lärm machen?

Ich könnte sie natürlich morgens früh um 5 Uhr aus dem Bett wummern, und gleich das ganze Haus mit, das ist doch nicht dein Ernst.
Und dann sind die am Ende nicht so friedvoll wie ich, und dann habe ich selbst eine einstweilige Verfügung am Hals.

Kein kluger Rat.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 13:22
@blue_
Das war auch kein Ratschlag.
Ich schrieb nur, wie ich es geregelt habe. In dem Haus hier wohnen viele Jugendliche. Wenn Abends die Party sich dann mal bis in die Nacht erstreckt, höre ich halt entweder meine eigene Musik lauter oder dreh die Anlage dann soweit auf, dass es danach ruhiger wird.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 13:25
@blue_
Ich kann Dir auch nur empfehlen, einen Nachbarschaftsstreit mit allen Mitteln nicht eskalieren zu lassen.
Auch wenn Du die Initiative ergreifen musst und auch wenn du vielleicht die eine oder andere Kröte schlucken musst. Und ganz besonders dann, wenn Du in Deinem Eigentum wohnst und Du nicht so ohne weiteres woanders hinziehen kannst.
Es sei denn natürlich, Deine Nachbarin legt es darauf an - dann hast Du einfach Pech gehabt. Aber in der Regel ist bei solchen Sachen kein böser Wille, sondern höchstens fehlendes Einfühlungsvermögen der Grund des Disputes.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 13:32
@kleinundgrün

So sehe ich es auch. Auf keinen Fall möchte ich einen Nachbarschaftskrieg. Du hast völlig recht, und bestätigst mir, dass ich kein Weichei bin, nur weil ich Streit vermeiden will.

Wäre ich gemein, könnte ich morgens bei ihr das Telefon läuten lassen, aber nee ...


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 13:45
@vincent

Ok, unter Jugendlichen mag das eine mögliche Vorgehensweise sein, aber hier hat es überwiegend Rentner, da bin ich mit meinen 54 ein Jungspund.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 14:14
@blue_
So sehe ich es auch. Auf keinen Fall möchte ich einen Nachbarschaftskrieg. Du hast völlig recht, und bestätigst mir, dass ich kein Weichei bin, nur weil ich Streit vermeiden will.

Warum schreibst du dann ein solch dämliches Briefchen, was die Leute nicht selten in den falschen Hals kriegen, vor allem wenn sie getadelt werden? Dann lieber mehrmals ein persönliche Gespräch suchen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 15:19
@univerzal

Es war kein dämliches Briefchen, sondern ein freundliches, auf einer mit Blumen versehenen hübschen Grußkarte. Das halte ich für einen guten Weg, nachdem der Versuch mit dem persönlichen Gespräch fehlgeschlagen ist, weil sie zwar zuhause war, aber nicht aufgemacht hat.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 15:27
@blue_
Es war kein dämliches Briefchen, sondern ein freundliches, auf einer mit Blumen versehenen hübschen Grußkarte

Du hast völlig recht, und bestätigst mir, dass ich kein Weichei bin, nur weil ich Streit vermeiden will.

Dann machs auch nicht auf Weichei-Art.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 15:41
@blue_
Was genau spricht jetzt gegen die Ohropax Idee?


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 16:23
@univerzal

Ich halte ja sonst viel von dir, aber hier gehen unsere Meinungen auseinander.

Es ist mir keinen Nachbarschaftsstreit wert, und wer Freundlichkeit mit Weicheisein verwechselt, hat ziemlich dämliche Ansichten.

@Fenris

Ich kann dann den Wecker nicht hören, abgesehen von einer persönlichen Überempfindlichkeit gegen Berührungen an meinem Körper, geschweige den IN meinem Körper.
Es würde mich so stören, dass auch das am Schlafen hindern würde.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 16:26
@blue_
Gewöhnungssache.

Schliess deinen Wecker einfach an eine Autobatterie an, und die an deinen Arm.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 16:45
@blue_
Bei aller Liebe, aber das ist nicht freundlich sondern einfach feige, auch wenn du noch so viele Zuckerperlen drüberstreust. Vielleicht saß die Olle bei deinem Klingelversuch einfach aufm Lokus oder hat es schlicht nicht gehört, was ja ein lauter Fernseher suggeriert. Jedenfalls, persönlich halte ich solche Briefchen für ein Mittel von konfliktscheuen Leuten, die auch noch glauben, sie hätten die denkbar beste Lösung erwählt.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 20:30
@univerzal

Es war nicht feige, es war freundlich, und es erfolgte nach vergeblichen Kontaktversuchen. Was hast du denn für Vorstellungen?
univerzal schrieb:Vielleicht saß die Olle bei deinem Klingelversuch einfach aufm Lokus oder hat es schlicht nicht gehört, was ja ein lauter Fernseher suggeriert.
Na dann war es wohl Zufall, dass als ich wieder in meiner Wohnung war, Ruhe war. Der Fernseher war entweder aus oder leise.

Überleg doch mal selbst: Du hast Eigentum gekauft und lebst dort, kannst nicht so einfach kündigen und wegziehen, wenn dir was nicht passt

Um einen Nachbarschaftsunfrieden eskalieren zu lassen muss schon sehr viel passieren, denn das kann man gleichsetzen mit Krieg. Man macht sich gegenseitig dann das Leben schwer. Du weißt selbst, wie weit so etwas gehen kann, nehme ich an. "Nachbar erschossen, Grund: Jahrelanger Nachbarschaftskrieg wegen einem zu hellen Scheinwerfer, wegen Hundekacke, wegen einem Baum oder einer Hecke, wegen eines krähenden Hahnes oder wegen einem Maschendrahtzaun." Und so weiter.

Das riskiere ich auf keinen Fall., solange es andere Möglichkeiten gibt. Denn wenn es eskaliert, kann ich meine Wohnung verkaufen und wegziehen. So einen zermürbenden Scheiß tu ich mir nicht an.
Dazu ist mir meine Lebenszeit zu schade.
univerzal schrieb:Jedenfalls, persönlich halte ich solche Briefchen für ein Mittel von konfliktscheuen Leuten, die auch noch glauben, sie hätten die denkbar beste Lösung erwählt.
Was hättest du denn gemacht? Suchst du Konflikte? Magst du in Unfrieden leben? Das ist doch Kacke.

Konflikte ja, da wo es nicht anders geht, wie z.B. auf der Arbeit, da muss man es mal austragen. Das ist aber etwas anderes als die Wohnung.
Verstehst du den Unterschied, oder willst du hier nur mal auf den Putz hauen und zeigen, was für ein harter Kerl du bist?


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 22:01
@blue_
Was hast du denn für Vorstellungen?

Das wirste gleich mitkriegen:

Du hast Eigentum gekauft und lebst dort, kannst nicht so einfach kündigen und wegziehen, wenn dir was nicht passt

Und du meinst, dass ein Mieter da sonderlich besser gestellt ist? Niemand hat Bock, wegen nachbarschaftlicher Sperenzchen sich den ganzen Rattenschwanz an Aufwand anzutun, der mit einem Umzug verbunden ist. Vor allem wenn der sonstige Rahmen stimmt.

Um einen Nachbarschaftsunfrieden eskalieren zu lassen muss schon sehr viel passieren, denn das kann man gleichsetzen mit Krieg.

Weil du halt auch nicht peilst, dass es mir daran nicht liegt. Zum Verständnis, ein Briefchen -egal wie anbiedernd es formuliert ist- kann immer zur Eskalation führen, besonders wenn sich dahinter ein Tadel verbirgt. Im persönlich Gespräch bleibt dir wenigstens noch die Möglichkeit zu intervenieren, wenn der Gegenüber es falsch auffassen mag. Stattdessen wirst du jetzt auf die Reaktion warten müssen, gleichwohl wie sie ausfällt.

Verstehst du den Unterschied, oder willst du hier nur mal auf den Putz hauen und zeigen, was für ein harter Kerl du bist?

Nein, ein Kerl, der sich nicht weinerlich an ein Forum wenden muss, aufgrund zwischenmenschlicher Lappalien.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 22:15
univerzal schrieb:Und du meinst, dass ein Mieter da sonderlich besser gestellt ist? Niemand hat Bock, wegen nachbarschaftlicher Sperenzchen sich den ganzen Rattenschwanz an Aufwand anzutun, der mit einem Umzug verbunden ist. Vor allem wenn der sonstige Rahmen stimmt.
Bock hat darauf niemand. Aber der Mieter hat es im Zweifelsfall leichter.
univerzal schrieb:Zum Verständnis, ein Briefchen -egal wie anbiedernd es formuliert ist- kann immer zur Eskalation führen, besonders wenn sich dahinter ein Tadel verbirgt.
Es kann auch ein Gespräch zur Eskalation führen, denn dann habe ich vielleicht keine Blumen dabei und bin wegen akuten Schlafmangels dünnhäutig und übellaunig.
univerzal schrieb:Nein, ein Kerl, der sich nicht weinerlich an ein Forum wenden muss, aufgrund zwischenmenschlicher Lappalien.
Warum musst du persönlich werden?

Dämlich, weinerlich etc. was soll denn das?

Lärmbelästigung ist keine Lappalie. Ich wünsche es dir nicht, aber vielleicht wirst du im Alter mal an mich denken.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 22:21
@blue_
Aber der Mieter hat es im Zweifelsfall leichter.

Und dennoch ein Riesenaufwand, auf den niemand Lust hat. Besonders aus dem Grund.

Es kann auch ein Gespräch zur Eskalation führen, denn dann habe ich vielleicht keine Blumen dabei und bin wegen akuten Schlafmangels dünnhäutig und übellaunig

Dann komm später wieder.

Warum musst du persönlich werden?

mimimi, ich vertrag keine Konter

Lärmbelästigung ist keine Lappalie. Ich wünsche es dir nicht, aber vielleicht wirst du im Alter mal an mich denken.

Erinnere nochmal mich in so ca. 30 Jahren daran. :D


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 22:39
@univerzal

Ja, es ist ein Riesenaufwand, auch als Mieter. Deswegen sollte man sich nicht wie die Axt im Wald bewegen, nur um cool oder hart zu sein.
univerzal schrieb:Dann komm später wieder.
Nach wie vielen Nächten mit zu wenig Schlaf meinst du, wäre ein geeigneter Zeitpunkt?
univerzal schrieb:mimimi, ich vertrag keine Konter
Mimimi, ich muss mich hier vor den Usern profilieren.

Ich vertrage Konter, aber Unsachlichkeit und unnötiges persönlich werden sind nicht so mein Ding.


melden

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 22:47
@blue_
Ja, es ist ein Riesenaufwand, auch als Mieter. Deswegen sollte man sich nicht wie die Axt im Wald bewegen, nur um cool oder hart zu sein.

Du liest aber meine Beiträge, oder? Soll ich mich wiederholen?

Nach wie vielen Nächten mit zu wenig Schlaf meinst du, wäre ein geeigneter Zeitpunkt?

Es geht um ein Gespräch, du müsstest weder Bäume ausreißen, noch einen Faustkampf austragen..

Mimimi, ich muss mich hier vor den Usern profilieren.
Ich vertrage Konter, aber Unsachlichkeit und unnötiges persönlich werden sind nicht so mein Ding.


Mein anfänglicher Ratschlag war sachlich genug, der Rest ist Bonus.


melden
Anzeige
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbarstreit - Lärmbelästigung u. "Elektrosmog"

15.05.2014 um 22:58
univerzal schrieb:Du liest aber meine Beiträge
Ich lese deine Beiträge. Ich bin deiner Meinung nach ein Weichei, konfliktscheu und mimimi, nicht mal hier ertrage ich Konter.

Liest du meine Beiträge? Ich habe mich um ein Gespräch bemüht.
univerzal schrieb:Es geht um ein Gespräch, du müsstest weder Bäume ausreißen, noch einen Faustkampf austragen..
Liest du meine Beiträge?
univerzal schrieb:Mein anfänglicher Ratschlag war sachlich genug
Wenn du meinst.

N8


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Den Tod ahnen?19 Beiträge
Anzeigen ausblenden