Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn Des Lebens

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 08:43
@Alari
Alari schrieb: Der eigentliche "Sinn" des Lebens ist die Erhaltung des Lebens. Auf gut Deutsch: Fortpflanzung
Und das hat dir Gott erzählt ?!


melden
Anzeige

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 08:50
nun sicher ist es richtig, daß das Leben keinen Sinn braucht, denn es hat ja bereits einen, denn den
im Sein. Aber wieviel habe ich Teil an eben diesem Sein und auf welche Weise. Für den einen beginnt
der Sinn an diesem durch die enstehung neuen Lebens welches von einem selbst aus gegangen
und für den anderen beim verzehr eines Leberwurstbrotes.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 08:53
mazaka schrieb:Und das hat dir Gott erzählt ?!
Ich glaube nicht an Gott.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 09:03
nun wenn sich der Mensch in all seiner Anmaßung Unterschiede zu finden nicht vom Tier unterscheidet, warum bemüht er sich dann Texte in eine Tastatur zu tippen. Ein Hund oder eine Katze
würden das nie tun, selbst Affen die von Anatomie aus in der Lage wären tun es nicht.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 09:26
Mir ist der Sinn des Lebens ebenfalls egal. Ich tu einfach das, was ich für richtig halte.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 09:27
ich muss @Alari beipflichten
Alari schrieb:Der eigentliche "Sinn" des Lebens ist die Erhaltung des Lebens. Auf gut Deutsch: Fortpflanzung. :)
die natur ist da menschlicher als der mensch. im rahmen der entfaltung der lebensformen zu immer höheren organisationen entscheidet die innerartliche konkurrenz in der regel nicht über leben und tod des individuums, sondern über die zahl seiner nachkommen. ist es nicht auch unsere rolle als überlebende der evolution, die uns die einsicht so schwer macht, dass die entwicklung, die in einem 3 milliarden jahre währenden prozeß uns selbst hervorgebracht hat, ein vorgang ist, der natürlichen gesetzen folgt?

das leben ist generell ein sehr viel unwarscheinlicherer zustand als der tod. das ist auch der letzte grund für die entwicklung einer unübersehbaren vielzahl kompliziertester mechanismen, die den zweck haben, einen organismus am leben zu erhalten. aber dürfen wir so weit gehen, die möglichkeit einer naturgesetzlichen entstehung dieses organismus deshalb zu bestreiten, weil er ein so unwarscheinliches gebilde darstellt?
Mit_das_Wort schrieb:un wenn sich der Mensch in all seiner Anmaßung Unterschiede zu finden nicht vom Tier unterscheidet, warum bemüht er sich dann Texte in eine Tastatur zu tippen. Ein Hund oder eine Katze
würden das nie tun, selbst Affen die von Anatomie aus in der Lage wären tun es nicht.
anders ausgedrückt; ist es ein argument, wenn gesagt wird, die biologische entstehung einer bestimmten art, eines speziellen organs, einer spezifischen physiologischen funktion könne schon deshalb nicht ausschließlich naturwissenschaftlich erklärt werden, weil dann einfach die zahl der glücklichen zufälle zu groß werden würde, die man zu ihrer entstehung anzunehmen habe?

die argumentation von dir vergißt die ungeheuer große zahl gescheiterter versuche der natur, von denen keine spur geblieben ist. klar, wenn man nur die ununterbrochenen erfolgreiche kette der bis heute durchlaufenden entwicklung betrachtet, fällt es schwer, nicht an einen übernatürlichen faktor zu glauben, der sie zielbewußt bis zu uns gelenkt hat.

der eindruck ändert sich, sobald man bedenkt, dass dieses bild nur das schicksal derer wiedergibt, die glück gehabt haben. alle anderen sind tot.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 09:49
die Erhaltung des Lebens und die Fortplanzung die ich in diesem Fall getrennt von einander erwähnen möchte, sind sicherlich wichtige Echfeiler des Sinnes an dem, aber die Erhaltung des Leben ist nicht
nur die Fortplanzung sondern die nicht zerstörung des vorhandenen Lebens, gerade das unterscheidet
doch den Menschen vom Tier, wenn mann dazu bedenkt das so manche Tier Jungtiere ander Vatertiere töten um die eigenen besser versorgen zu können und in der Fortplanzung muß ich nicht
unbeding ständig neue Kinderzeugen um mich für alle Zeiten fortzpflanzen. Wenn ein Gutes Wort
des Leben in Tasen Jahren noch Gültigkeit hat ist es älter geworden als es meine Kinder je werden
können.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 10:07
Mit_das_Wort schrieb:sondern die nicht zerstörung des vorhandenen Lebens, gerade das unterscheidet
doch den Menschen vom Tier,
Nein. Tut es nicht. Es haben sich auch schon Tierarten gegenseitig ausgerottet.
Mit_das_Wort schrieb:wenn mann dazu bedenkt das so manche Tier Jungtiere ander Vatertiere töten um die eigenen besser versorgen zu können
Das tun sie nicht um die eigenen besser versorgen zu koennen, sondern damit die Mutter wieder in Paarungsbereitschaft kommt und sie die eigenen Gene verteilen koennen!


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 10:28
nun ich denke doch, daß ich gerade erwähnt habe, das Tiere sich genseitig umbringen und sogar
ausrotten sicherlich der Mensch der tötet und Leben zerstört der unterscheidet sich wirklich nicht
vom Tier. Und bisher haben Menschen zu allen Zeiten und aus allen Nationen getötet und ausgerottet
was ihnen im Wege war, aber dennoch hat der Mensch die Möglichkeit das zukünftig zu ändern.
Wer sich aber keine Gedanken machen wollte darüber und nur alles in sich hinein futtern wollte
um dann ungeliebt und ohne selbst zu lieben Kinder in die Welt die er dann auch nicht liebt, dann
hat er keine Beitrag zu Lebenserhaltung sonder zur Selbstzerstörung durch Überbevölkerung geleistet.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 10:31
Gibt doch nen ganzen Haufen an Möglichkeiten sich und seiner Existenz nen Sinn zu geben und seis sowas schlichtes wie ein Ehrenamt für eine Sache mit der man sich identifizieren kann, aber huch ich vergaß, das macht ja Arbeit ;)


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 10:32
Das Leben ist der Sinn des Lebens und nicht die Suche danach. Lebe!


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 12:29
Ich setze mir Ziele und strebe an, sie zu realisieren.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 13:36
@Doors
das ist jetzt schon der zweite Beitrag von allen der einen Sinn macht. Schön das man Ziele hat, denn es macht wirklich keine Freude über doch so ein ernsthaftes Thema zu diskutieren wenn den meisten Teilnemern eigentlich alles egal ist.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 13:53
Unter der Rubrik Relion/Spiritualität wird ein ähnliches Thema behandelt und darum möchte ich
gerne einen Teil meines Textes hier wierholen
Textzitat
Wenn das Leben sinnlos wäre, würde es nicht sein! Das Leben, die Liebe und Gott haben das eine
gemeinsam sie sind allgegenwärtig existent. Man brauch auch nicht nach einem Sinn des Lebens
suchen oder dem selben einen Sinn geben. Das Leben hat seinen Sinn im Sein genauso wie die Liebe, denn Liebe ist! Genauso verhält es sich aber auch mit Gott!
Der Sinn des Lebens ist auch gleichzeitig das Ziel. Es gibt aber nur einen Weg zu diesem Ziel!
Zitatende
Viel wichtiger finde ich es sich selbst Sinnvolle Ziele zu setzen die man dann so gut es geht wenn
nötig auch mit Freunden oder Gleichgesinnten verwirklichen kann.
Mein Ziel ist es zu sein, und wenn ich eines Tage von der Weltbühne abtrete, dann mit der Gewissheit
ich werde dann weiterhin sein. Also plagt mich der Gedanke nicht, daß bei meiner Krankheit jeder Tag
der letzte sein kann, denn ich bin dennoch glücklich und werde geliebt und weiß das es danach weiter geht.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 14:58
42


melden
maroni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 16:04
Warum muss das Leben einen Sinn haben? Ich suche nach keinem Sinn, ich lebe halt einfach. Das geht auch ohne Sinn recht gut.


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 16:24
Wir Leben um zu sterben! ;)


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 16:39
Fortpflanzung als Sinn kann ich nicht akzeptieren. Nicht jeder zeugt Kinder - Sind die Leben dieser Menschen dann sinnlos?
Wie ist das mit Leuten die sich nicht Fortpflanzen können (wegen Krankheiten, Behinderungen usw.) - Auch sinnlose Lebewesen?
Und man kann nicht kontrollieren ob sich seine Kinder ebenfalls fortpflanzen - hätten also alle vorigen Generationen sinnlos gelebt wenn die Linie irgendwann endet?

Ich glaube die meisten Leute suchen den Sinn des Lebens mit der Absicht auch wirklich was zu finden. Wenn nichts logisches kommt saugen sie sich Antworten aus den Fingern wie Glücklich sein, Fortpflanzung, Liebe usw. die aber eigentlich keine Erklärung geben.

Vielleicht ist das Leben aber auch einfach sinnlos.

Ich bin mir fast sicher, dass ein Menschenleben kosmisch betrachtet genau so viel Wert ist wie das einer Ameise. Warum sollte so etwas Sinn ergeben? Tritt drauf und alles ist vorbei...

Ich glaube, dass alle Menschen geisteskrank geboren werden und die ständige Frage nach dem Sinn des Lebens ist das größte Indiz dafür.

EDIT: Um die Anfangsfrage zu beantworten: Ich mach was ich will, da ich wirklich keinen Sinn vom Leben feststellen kann. Nur vom Tod auch nicht und deswegen leb ich noch ein bisschen weiter. Sterben kann man ja immer noch^^


melden

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 16:58
Nach mein Verstädnis ist der Sinn des Leben sich zu Kultivieren.
Das heißt sein Charackter ständig verbessern und seine Geistige Ebene ständig erhöhen.
Also einfach gesagt, sich zum Guten zu wenden, und das schlechte beseitigen.

Ich habe mein Sinn des Leben gefunden.
Davor hatte ich auch lange danach gesucht,
bis ich dann das Buch Zhuan Falun gelesen habe.
Dann habe ich meine Sinn des Leben gefunden.

Ich habe ein Link für euch, falss jemanden der Erfahrungberichten von jemand anderen Erfahren möchte. http://www.minghui.de/artikel/47036.html

Das Buch heißt "Neues Leben, neue Hoffnung"


Einführung

Die erstaunlichen Geschichten in diesem Buch sind Erfahrungen aus
erster Hand von Menschen aus allen Alters- und Sozialschichten, die in
vielen Fällen durch das Praktizieren von Falun Dafa von ernsten,
manchmal sogar lebensbedrohlichen Krankheiten geheilt wurden.

Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, wird von Millionen von
Menschen auf der ganzen Welt praktiziert. Vielleicht haben Sie bereits
in den Nachrichten darüber gelesen oder sind bei einer Parade oder
einer anderen Veranstaltung auf Falun Dafa gestoflen. Häufig sieht
man auch Gruppen von Praktizierenden in Parks, wo sie die sanften
und ruhigen übungsbewegungen ausführen oder mit gekreuzten
Beinen auf dem Boden sitzend meditieren.

Die meisten Menschen, die täglich die übungen praktizieren und
sich nach der Lehre von Falun Dafa richten, berichten von
Verbesserungen ihres Gesundheitszustandes. Oft sind es subtile
Ver‰nderungen, wie erhöhte Stressresistenz, ein besserer Schlaf, das
Empfinden von Leichtigkeit und mehr Energie und eine frühlichere
Grundstimmung. Viele andere berichten jedoch von dramatischen
Verbesserungen ihrer Gesundheit, wie die in diesem Buch ausgesuchten
Erfahrungsberichte zeigen. Selbst lebensbedrohliche Krankheiten
wurden geheilt.


melden
Anzeige

Wie gebt ihr dem Leben einen Sinn? Was tut ihr, was meidet Ihr?

13.02.2012 um 17:09
Der Sinn des Lebens:



melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden