weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschen in der Zukunft

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Zukunft, Endzeit
f4st3x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:35
Ich hab mich gerade mal gefragt, wie lange die Menschheit noch lebt?
Natürlich könnte durchaus jederzeit durch eine Naturkatastrophe die Menschheit
ausgelöscht werden. Oder durch Krieg.

Vielleicht in den nächsten 100 Jahren. Muss ja aber nicht sein, aber es könnte!


Wenn unser Planet 4,5 milliarden Jahre alt ist, die Menschheit zwar schon viele Jahre
existiert, sich aber auch in den letzten 2000 Jahren sehr weit entwickelt hat, wie sieht
es dann in ferner Zukunft aus? Oder wie könnte es aussehen?

Die nächsten 300 jahre, vielleicht 500 oder sogar 1000 Jahre kann man sihc noch vorstellen.
Bis dahin könnten vielleicht mehrere Kriege statt gefunden haben, neue Technologien, Kleidungsstile, Autos, Schulsysteme usw. erfunden werden.


Wie könnte das ganze denn aber in 4000 Jahren aussehen? Und ich persönlich könnte
mir nicht vorstellen, wie die Menschheit in 50.000 Jahren leben würde.


Was meint ihr, wie lange lebt dieses Leben noch auf diesem Planeten?
Wie stellt ihr euch die ferne Zukunft vor?



Ich persönlich denke, dass wir vielleihct noch knapp 3000 - 4000 Jahre machen könnten.
Aber bis dahin entweder ne Naturkatastrophe leider alles zerstört oder die Menschheit
sich durch Krieg auslöscht. Oder Mangel an Bedarf.


melden
Anzeige

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:43
@f4st3x

Warum immer diese Naturkatasrophen?
Die kann man nicht vorausbrechen - wenn es passiert, dann passiert es - wenn es so gewaltig ist, dass es den gesamten Globus betrifft, kann man nichts machen...

Wichtiger ist es doch, dass die Natur es zumindest schafft...

Außerdem wo bleibt die Theorie z.B. Mutation des H5N1 Virus - ausrottung 80% der Menschen - dass würde den Verlauf erhöhen, da Verbrauch, Naturzerstörung abnimmt für eine Zeit

Gesellschaftlich wäre vermutlich lange Zeit ein Chaos


melden
f4st3x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:45
@RobbyRobbe

Also wäre es besser, wenn es einen neuen Anfang geben würde?


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:45
f4st3x schrieb:Mangel an Bedarf.
Das scheint mir das realistischste Argument zu sein, wenn man die Natur fragt.

Ich glaube, sie werden sich gegenseitig ausrotten und den Planeten unbewohnbar machen.

Vielleicht entwickelt sich was anderes darauf, aber kein Mensch mehr.


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:46
@f4st3x
Nicht besser - aber eine Möglichkeit der Zukunft

@Plan_B
Für den Menschen unbewohnbar ;)

Aber es gibt noch isolierte Biospähren


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:46
Mich kümmert es wenig, was in 3000 oder 4000 jahren passiert.
Da lebe ich schon lange nicht mehr.
Ich kümmere mich eher, was in den nächsten 50-100 Jahren passiert.


melden
f4st3x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:46
@Plan_B

Ja, Mangel an Bedarf war mir auch irgendwie das realistischste, wobei naturkatastrophen
ja auch natürlich sind. Nur würde ich davon nicht in den nächsten vielen Jahren ausgehen!


melden
f4st3x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:47
@Dr.AllmyLogo

Gut, wichtiger ist natürlich , was die Gegenwart uns vielleicht bietet.
Oder was in unserem Leben passiert. ;)


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:47
@Dr.AllmyLogo

Brandenburg trocknet aus
Die Meere steigen um 3-9 Meter
Sommer und Winder dehnen sich in extremen aus
Verschiebung der Klimazonen
Stürme treten stärker und häufiger auf

Bitte - hier die Prognose für die nächsten 50-100 Jahre :D


melden
f4st3x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:48
@RobbyRobbe

Das mit dem Sommer und Winter ist mir auch aufgefallen!


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:51
@RobbyRobbe

Wegen solche Sachen stirbt nicht die ganze Menschheit aus.
Das mit dem Klimaerwärmung, gab es schon in frühere Zeiten.


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:51
@f4st3x

Das musst du im Betracht von Jahrhunderten ziehen ;)
Es gibt auch Zyklen welche veränderung der Umlaufbahn, Sonnenaktiviät usw beeinflussen


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:52
In 4000 Jahren leben Menschen ganz sicher auf dem Planeten Erde. Sie sind hier nie weggekommen. Sie werden weniger Kinder zeugen, damit der Platz nicht so knapp wird. Tiere brauchen sie nicht mehr, sondern sie haben einfach einen Metallboden, auf dem sie wandern und ihre Gehirne haben sie ersetzt durch elektronische Schaltkreise, so dass sie die schrecklichen Gehirne losgeworden sind.


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:53
f4st3x schrieb:wobei naturkatastrophen
ja auch natürlich sind.
Das schon. Aber die Natur braucht den Menschen nicht. Der Mensch (miss)braucht die Natur.

Und Naturkatastrophen als solche gibt es nicht. Sie sind es nur für den Menschen.


melden
f4st3x
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:54
@Plan_B

Wow! Stimmt!


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:58
@Plan_B

Wie schon gesagt - ein Weltuntergang betrifft nicht die Natur, die wird chillig weiterleben
Auch wenn ein Nuklearer Winter die Gesamte Erde von der Sonne isoliert - wird es Leben geben
Es gibt in 5.000 Meter tiefe Biospähren, die kommen ohne Sonne aus


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 13:59
Schlüsselwort: Zukunft ^^


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 14:00
allmotley schrieb:Naturkatastrophen als solche gibt es nicht. Sie sind es nur für den Menschen
Jeder Vulkanausbruch ist eine Katastrophe für alle Lebewesen im Umkreis des Vulkans.

Der Einschlag eines Meteoriten vor etwa 64 Mio. Jahren war eine Katastrophe für Meereslebewesen und in Folge die Saurier.

Im Oberkambrium kam es aus unbekannten Gründen zu einem Massensterben von Meereslebewesen. Für diese sicher eine Katastrophe.


melden

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 14:04
@Branntweiner

Aus all diesen Vorkommnissen heraus hat sich die Natur weiterentwickelt.

Vielleicht müssen wir erst mal definieren, was wir unter dem Begriff "Natur" verstehen.

Ich schließe den Menschen da nicht mit ein.

Leben kommt und Leben geht.


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen in der Zukunft

05.07.2012 um 14:05
allmotley schrieb:Vielleicht müssen wir erst mal definieren, was wir unter dem Begriff "Natur" verstehen.

Ich schließe den Menschen da nicht mit ein.
Begründung?


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden