Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fremdgehen - warum?

787 Beiträge, Schlüsselwörter: Partnerschaft, Ehe, Treue, Fremdgehen
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 20:52
@M11
Gibts solche und solche. Als ich 18 war hatten wir in der Schule unglaublich unterschiedliche Jungs und Mädels auch.


melden
Anzeige

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:04
Venom schrieb:Gibts solche und solche. Als ich 18 war hatten wir in der Schule unglaublich unterschiedliche Jungs und Mädels auch.
natürlich ...keine frage, ok wollte nicht für alle sprechen ...


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:06
@M11
Ja gut, nein ich spreche schon von älteren Männern die schon mehr Erfahrung haben. Wunschvorstellung halt.. denen sage ich immer ich wünsche Ihnen so viele auf einmal dass sie sich satt bumsen. :D


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:09
@Eya

ob die jemals Satt werden?
:D

@Venom

vergesse nicht, viele unter Jungen Leutchen, Prollen nur..boa hab die und die schon rum bekommen * ende vom Lied, heiße Luft* ^^


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:12
@Vogelspinne
Ich denke irgendwann hat man alles mehr oder weniger „satt“ sodass man damit viel gelassener umgehen kann. :D


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:14
@Eya

wie alt muss der Ältere den werden o0 :D

Spass bei Seite, irgendwann,, wird es weniger.


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:26
Eya schrieb:Ja gut, nein ich spreche schon von älteren Männern die schon mehr Erfahrung haben. Wunschvorstellung halt.. denen sage ich immer ich wünsche Ihnen so viele auf einmal dass sie sich satt bumsen.
sicherlich, das ist wunschdenken ...wie du wirst öfter gefragt :D


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 21:29
@M11
Ich wurde bisher nur von einem Ex indirekt gefragt .. aber ansonsten kamen solche Dinge immer bei Gesprächen raus unter Freunden.


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 22:22
Eya schrieb:Ich denke irgendwann hat man alles mehr oder weniger „satt“ sodass man damit viel gelassener umgehen kann. :D
ja das gilt übrigens für alle Lebensbereiche...und auch für das Dauersingle-Sein :D

man wird gelassener, genau.


melden

Fremdgehen - warum?

25.04.2018 um 22:26
Eya schrieb:Ich denke irgendwann hat man alles mehr oder weniger „satt“ sodass man damit viel gelassener umgehen kann. :D
ja oder man ist froh , überhaupt noch was zu bekommen .... um satt zu werden

ab einem gewissen alter :D


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 02:21
"Offene Beziehungen" haben den Vorteil, dass man sich um solche Fragen wie "Fremdgehen" oder "Eifersucht" nicht scheren muss. Da bleibt der Kopf frei für andere Dinge.
@Doors

Ich wollte dir noch was sagen, ich hoffe dass du mir das nicht übelnimmst.

Ich finde deine Hippiegeschichten langweilig. Aber mich freut dass du die richtige Frau gefunden hast und du zufrieden und glücklich bist mit ihr und auch damit, wie ihr zusammenlebt. Nur darum geht es.

Nur haben Menschen die monogam sind nicht unbedingt eine evolutionäre Stufe verpasst, und diese haben wenn sie ihrem Partner vertrauen können auch den Kopf frei für andere Dinge außer sich um Fragen wie Eifersucht und Fremdgehen zu scheren.


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 07:57
Meine Meinung ist, dass es das Verlangen nach Fremdgehen schon immer gab - sei es aus Abenteuerlust, Langeweile, Trieb ...
Einige Komponenten haben sich geändert, d.h. es ist heute viel einfacher:

(1) Kommunikationsmöglichkeiten - früher gab es eben das Haustelefon und nur das. Somit war eine Kontaktaufnahme sehr
schwierig (wenn Familie zu Hause). In der Generation meiner Eltern gab es, wenn es Affären gab, auch oft Affären mit Arbeitskollegen, etc. also Leute, die man ohnehin täglich sah.

(2) Lebensstandard - wir leben heute schon einen anderen Lebensstandard als damals. In den 70ern, als ich ein Kind war, war z.B. ein Zoobesuch etwas, auf das man monatelang freute und das ein ein Highlight war und auch meine Eltern darauf gespart haben. Überspitzt gesagt: Geht man heute in den Zoo, gibt es haufenweise Souvenierläden und Restaurants ... d.h. es ist kein Höhepunkt mehr und das Kind ist erst zufrieden, wenn es Tiere gesehen, ein überteuertes Eis geschlotzt, die Familie gegessen und man sich am Ausgang ein Souvenier gekauft hat. Die Gesellschaft ist übersättigt, man nimmt es nicht als "besonders" war und es gibt daher auch schnell eine Langeweile.

(3) Freizeitgestaltung - auch die ist viel komplexer geworden. In den 70ern kam mein Vater abends von der Arbeit heim, meine Eltern besprachen den Tag. Sonntags ging man wandern. Fertig. Heute gibt es so viele Freizeitangebote und so viele Paare "feiern" getrennt - da gibt es viel mehr Möglichkeiten, auch zeitlich Raum für eine Affäre zu schaffen. Gibt ja auch Paare, die getrennt in Urlaub fahren.

(4) Gesellschaftlicher Wandel - in den 70er Jahren wurde man noch "schuldig" geschieden - eine Scheidung war der finanzielle Supergau, da man der Frau gegenüber ein Leben lang unterhaltspflichtig war und blieb. Zudem kam die gesellschaftliche Ächtung. Bei uns im Dorf gab es einen Fall, als in einer kleinen Firma eine Affäre aufflog (Sekretärin mit Angestelltem, dieser war verheiratet und hatte zwei kleine Kinder). Die Frau wurde gekündigt, mit der Begründung, es sei den Ehefrauen nicht zuzumuten, dass ihre Männer irgendwo arbeiteten, wo es jemanden gäbe, der die Ehe als Gut nicht anerkannte. Bei uns im Dorf gab es auch einen Gasthof, der z.B. Doppelzimmer nur an Ehepaare vermietete, da es darum ging, den Ruf zu bewahren. Hättest du in den 70ern eine Affäre gehabt und wäre es aufgeflogen, hättest du und die Familie gesellschaftlich massiv darunter gelitten.

(5) Rolle der Frau - als Affäre ist man sicher auch heute nicht immer glücklich. Dennoch wage ich mal zu behaupten, dass eine Affäre im kollektiven Gedächtnis heute nicht mehr so an dir klebt wie früher. Da die Ehe früher wirklich in Ausnahmefällen geschieden wurde und man den Partner mit Bedacht wählte und man auch nicht als "Schlampe" abgestempelt sein wollte, wirkte das schon abschreckend.

(6) Sex is everywhere - im Vergleich zu den prüden 70ern ist überall Sex. Es ist ein viel größeres Thema und wird viel stärker thematisiert.


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 09:38
häresie schrieb:Ich finde deine Hippiegeschichten langweilig.
Ich bestehe darauf, dass ich nie "Hippie" war, noch, dass ich deren wirrer Ideologie (wenn es denn je dergleichen gab) jemals angehangen oder mit ihr auch nur sympathisiert hätte.

Das nur mal so zur Klarstellung.
häresie schrieb:Nur haben Menschen die monogam sind nicht unbedingt eine evolutionäre Stufe verpasst, und diese haben wenn sie ihrem Partner vertrauen können
Vertrauen ist die Basis jeder Beziehung zwischen Menschen. Das gilt nicht nur für Liebes- und Sexualbeziehungen, sondern für jede Form sozialer Beziehungen, vom Arbeitsverhältnis bis zum Freundeskreis oder politischer Arbeit.

Dass monogame Menschen irgendwie "evolutionäre Stufen verpasst" hätten, habe ich meines Wissens nach nirgendwo behauptet. Ich würde ja auch nicht sagen wollen, dass Teetrinker evolutionär höher stünden als Kaffeetrinker, oder BMW-Fahrer höher als Ford-Fahrer. Alles eine Frage der persönlichen, höchst individuellen Vorlieben und Lebensgestaltungen.

Wichtig ist nur, dass sich in einer Beziehung alle Beteiligten darüber im klaren sind, was sie wollen und was nicht und sich verbindlich an Abmachungen halten - womit wir wieder beim Vertrauen als Basis - und bei Kommunikation als Mittel, dieses herzustellen, angelangt wären.


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 09:39
Beziehungen machen nur Sinn, wenn Kinder im Spiel sind.
Kinder wiederum machen überhaupt keinen Sinn. Sie sind nervig, kosten Geld und gehören treiben die Vermehrung der Menschheit voran.
Demnach wäre Fremdgehen überhaupt nicht notwendig.


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 09:41
RedBird schrieb:Kinder wiederum machen überhaupt keinen Sinn.
Da schliesse ich mich ganz der Meinung Deiner Eltern an.


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 09:43
RedBird schrieb:Beziehungen machen nur Sinn, wenn Kinder im Spiel sind.
Kinder wiederum machen überhaupt keinen Sinn. Sie sind nervig, kosten Geld und gehören treiben die Vermehrung der Menschheit voran.
Demnach wäre Fremdgehen überhaupt nicht notwendig.
he he tolle Schlussfolgerung... :D
hmm wenn nun alle Fremdgehen würden und sich keiner wirklich mehr um die Kinder kümmert bzw. alles "Problemkinder" werden...inwieweit könnte dies dann der Vermehrung Einhalt gebieten?

Naja ich denke es wäre eher noch schlimmer um die Menschheit bestellt wenn diese Problemkinder dann irgendwann an der Macht sind meinen Krieg spielen zu müssen... aber anderes Thema.
Doors schrieb:Dass monogame Menschen irgendwie "evolutionäre Stufen verpasst" hätten, habe ich meines Wissens nach nirgendwo behauptet. Ich würde ja auch nicht sagen wollen, dass Teetrinker evolutionär höher stünden als Kaffeetrinker, oder BMW-Fahrer höher als Ford-Fahrer. Alles eine Frage der persönlichen, höchst individuellen Vorlieben und Lebensgestaltungen.
schön gesagt.
Doors schrieb:Ich bestehe darauf, dass ich nie "Hippie" war, noch, dass ich deren wirrer Ideologie (wenn es denn je dergleichen gab) jemals angehangen oder mit ihr auch nur sympathisiert hätte.
gut :D


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 09:50
Doors schrieb:Da schliesse ich mich ganz der Meinung Deiner Eltern an.
Tatsächlich? Das ist mutig, denn du kennst besagte Meinung nicht.
Du kommunizierst nur gerade mit einem der Resultate.
knopper schrieb:he he tolle Schlussfolgerung... :D
hmm wenn nun alle Fremdgehen würden und sich keiner wirklich mehr um die Kinder kümmert bzw. alles "Problemkinder" werden...inwieweit könnte dies dann der Vermehrung Einhalt gebieten?
Naja ich denke es wäre eher noch schlimmer um die Menschheit bestellt wenn diese Problemkinder dann irgendwann an der Macht sind meinen Krieg spielen zu müssen... aber anderes Thema.
Du hast glaube ich nicht ganz verstanden, was ich meine.


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 09:55
@RedBird


äh kann sein, dann musst du es noch mal erklären :D


melden

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 10:01
knopper schrieb:@RedBird


äh kann sein, dann musst du es noch mal erklären :D
Ich sehe das Ganze in einem rein praktischen Kontext. Beziehungen sind eigentlich dafür da, dass ein Männchen ein Weibchen findet das dann Kinder bekommt. Man kann das Kind dann eindeutig zuordnen und es ist sicher versorgt. Nun haben wir aber ein großes Problem mit Überbevölkerung. Es gibt zu viele Menschen und eigentlich sind derartige Konstrukte, die eben zur Vermehrung und Sicherheit dienen nicht mehr notwendig.
Es mag auch eine emotionale Komponente geben, die ich häufig nicht ausreichend berücksichtige. Aber rein praktisch gesehen sind Beziehungen Mist. Man sollte lieber schauen, dass niemand schwanger wird und gut ist.


melden
Anzeige

Fremdgehen - warum?

26.04.2018 um 10:05
@RedBird


hm ok, verstehe.
Naja dann wär ich dafür Beziehungen ja,.... aber halt ohne das Frau schwanger wird. Wird bloß sehr schwer umzusetzen sein da der Kinderwunsch dann halt bei vielen aufkommt, wenn erstmal die Beziehung da ist.
Ist auch sehr viel Emotionalität im Spiel, klar.

…und hierzulande eher kontraproduktiv, Stichwort "alternde Gesellschaft".


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt